gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Impfen – Risiko mit Methode“ jetzt in der ARTE-Mediathek

| 16 Kommentare

Die sehr empfehlenswerte ARTE-Doku „Impfen – Risiko mit Methode“ vom vergangenen Freitag gibt es jetzt als Video:

Sind Schutzimpfungen wirklich sinnvoll? Was spricht dagegen, was dafür? Die australische Autorin Sonya Pemberton geht diesen Fragen an ausgewählten Beispielen nach und zeigt, wie schwer eine eindeutige Antwort darauf fällt.

Ihre Dokumentation macht anhand „klassischer“ Kinderkrankheiten wie Masern, Keuchhusten und Kinderlähmung das Pro und Kontra frühkindlicher Immunisierung deutlich und blickt zurück in die Geschichte – denn schon die Antike kannte frühe Formen des Impfens.

In der Frage frühkindlicher Immunisierung stehen sich Impfgegner und -befürworter meist unversöhnlich gegenüber. Wenige Themen sind emotional so aufgeladen.

Dabei könnte ein sachlicher Umgang nicht schaden. Und die vielzitierte Impfmüdigkeit verschärft das Dilemma noch. Mediziner gehen davon aus, dass eine Impfrate von 95% notwendig ist, um eine Gesellschaft dauerhaft, beispielsweise vor Masernepidemien, zu schützen.

Fällt diese Rate um nur ein paar Punkte, kann dies dramatische Konsequenzen haben. Und lebenslange Folgen für ein erkranktes Kind.“

In der ARTE-Mediathek ist der Beitrag nicht mehr präsent, aber bei Youtube:

Zum Weiterlesen:

  • Impfgegner, zuhören: „Meine Mama bringt mich um“, GWUP-Blog am 5. Oktober 2014
  • Fatales Natürlichkeitsdenken der Impfgegner, GWUP-Blog am 11. Mai 2014
  • Kinderarzt zu Impfgegnern: “Get Out of My Office”, GWUP-Blog am 5. Februar 2014
  • Mit Witz und Betroffenheit gegen aggressive Impfgegner, GWUP-Blog am 11. August 2014
  • Diskussion mit Impfgegnern: Religiöser Eifer und die Verteidigung der Vernunft, GWUP-Blog am 24. Juni 2014
  • Medical examiner: Girl’s death not caused by HPV vaccination, jsonline.com am 22. Oktober 2014

16 Kommentare

  1. „Sind Schutzimpfungen wirklich sinnvoll? Was spricht dagegen, was dafür? Die australische Autorin Sonya Pemberton geht diesen Fragen an ausgewählten Beispielen nach und zeigt, wie schwer eine eindeutige Antwort darauf fällt.“

    Ich finde, diese „eindeutige Antwort“ ist gar nicht so schwer: Schutzimpfungen sind insgesamt sogar sehr sinnvoll. Jede Impfung ist für sich genommen natürlich ein Risiko. Aber das Risiko der geimpften Erkrankung ist üblicherweise deutlich größer. Eine echte wissenschaftliche Kontroverse gibt es wohl nicht. Oder etwa doch.

  2. Sie zeigen in dem Film übrigens eine an Masern erkrankte Krankenschwester in Großbritannien(?). Diese war natürlich! nicht geimpft. Wir lassen uns das mal auf der Zunge zergehen: Personal. In einem KRANKENHAUS. Ungeimpft. Gegen MASERN. Wer war da wohl inkompetenter: die Mitarbeiterin oder die Krankenhausleitung…

  3. @Robert:
    Nein. Eine wissenschaftliche Kontroverse zum Thema „Impfen“ gibt es nicht.

    Auch wenn das die Impfgegner naturgemäß anders sehen, ein Rudel laut brüllender Panikverbreiter ohne auch nur den Anflug von Kompetenz macht noch keine Kontroverse.

    Es gibt nur wenige klare Kontraindikationen. Das mögen akute schwere Erkrankungen sein, Arzneimittel- oder allergische Reaktionen nach anderen Impfungen (dann muss man schauen, WORAUF da reagiert wurde, um das künftig meiden zu können) oder auch mal ein Immundefekt (wobei da immer individuell abgewogen werden muss).

    Aber pauschal kann man eigentlich sagen: Impfen nach Empfehlungen der STIKO ist sinnvoll. Darüber gibt es keine auch nur halbherzig geführte wissenschaftliche Diskussion.

  4. Da in der arte-mediathek nicht mehr verfügbar, hier der Link bei youtube:

    http://www.youtube.com/watch?v=b26VEPhJQIs

  5. Eine ebenfalls empfehlenswerte Sendung zum Thema zeigt 3sat am Donnerstag, dem 13.11.14 um 20.15 Uhr:

    Impfen – nein danke? http://www.3sat.de/page/?source=/wissenschaftsdoku/sendungen/174452/index.html&cx=12

    Die Wissenschaftsdoku lief schon einmal Anfang des Jahres und ist daher auch in der 3sat Mediathek zu finden:

    http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=41218

  6. Ich werde niemals Impfen emphelung.

    Es ist nur Geschäft für Artze.

    Sie bekommen jedesmal 150EUR!!

  7. Derzeit ist eine französischsprachige Petition in Umlauf, die auf angebliche Risiken der HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs und Genitalwarzen hinweist.

    Initiiert wurde sie von einem Professor namens Henri Joyeux, der seit Jahren mit diversen Äußerungen zu AIDS oder der weiblichen Sexualität negativ auffällt.

    Natürlich wurde auch für diese Petition mit falschen (erfundenen) Zahlen und angeblichen Fakten gearbeitet.

    Leider gibt es viele Leute, die diesem Professor glauben und die Petition unterzeichnet haben.

  8. @Monika:

    < < Henri Joyeux, der seit Jahren mit diversen Äußerungen zu AIDS oder der weiblichen Sexualität negativ auffällt. << Vermutlch schwärmt er deshalb für die "Erscheinungen" der Jungfrau Maria: http://www.medjugorje.de/medjugorje/wichtiges/wissenschaftliche-untersuchungen/dr-henri-joyeux.html

  9. Warum gibt es bis heute keine Doppelblindstudie über die Wirksamkeit von Impfungen?
    (Sollte ich sie übersehen haben, so posten Sie doch bitte den Link)
    Warum übernimnt kein impfender Arzt die Garantie dass es zu keinem Impfschaden kommt?
    Warum muss ich bei jedem noch so kleinen Eingriff einen Zettel unterschreiben, welcher much über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklärt, bei einer Impfung aber nicht?
    Warum rät meine Hausärztin, nachdem sie ihre Krebserkrankung überstanden hat(hinter vorgehaltener Hand, sie möchte ja keinen Ärger mit der KAV, in unserer soooo demokratischen und freien Gesellschaft) von Impfungen ab?
    Warum bekommt man bei keiner Impfung vorher den Beipackzettel zu lesen?
    Warum ist in mehreren Studien nachgewiesen, dass ungeimpfte Kinder gesünder bleiben sind als geimpfte?
    Warum sind Aluminium, Formaldehyd und Quecksilber hochgiftig klassifiziert, aber als Impfstoff ungefährlich?
    Warum benötigt eine Website die angeblich skeptisch ist, finanzielle Unterstützung durch Spenden, wo doch eindeutig erkennbar ist wessen Interessen sie vertritt?
    Fragen über Fragen, die dem zweifelnden Gehirn keine Ruhe lassen und für welche es auf der offiziellen Website der Skeptiker keine Antworten findet.

  10. @Nomen Estomen:

    Zum einen stimmen die meisten Ihrer Behauptungen gar nicht, zum Beispiel:

    https://blog.gwup.net/2017/05/29/ungeimpfte-kinder-sind-gesunder-brisante-studie-ist-nur-impfgegner-nonsens/

    Zum anderen müssen Sie sich entscheiden, ob Sie wirklich Fragen stellen – oder Ihre albernen Unterstellungen loswerden wollen:

    https://blog.gwup.net/2013/04/21/skeptiker-als-pharma-soldner/

    Sie sehen bereits hier, dass alle Ihre Fragen und Anwürfe „auf der offiziellen Webseite der Skeptiker“ schon x-mal beantwortet wurden.

    Den Rest finden Sie zum Beispiel hier:

    https://blog.gwup.net/2018/03/02/es-gibt-keine-studie-die-belegt-dass-impfungen-wirken-und-andere-behauptungen/

    Oder hier:

    https://blog.gwup.net/2017/12/15/fakten-und-praxiserfahrungen-zum-thema-impfungen/

    Oder hier:

    https://blog.gwup.net/2017/10/08/impfungen-und-die-schockierenden-zusatzstoffe-der-fakten-check/

    Und sogar zu Ihrer Nonsens-Frage, warum kein Arzt irgendeine „Garantie“ übernimmt, finden Sie hier etwas – wenn Sie wirklich Interesse an Antworten hätten.

    „Warum bekommt man bei keiner Impfung vorher den Beipackzettel zu lesen?“

    Ich schätze, weil Sie nicht danach fragen – so wie Sie auch hier nur mit Suggestivfragen ankommen.

  11. Psssst, @Nomenestomen, ganz großes Geheimnis:

    Die Beipackzeittel von Impfungen kann man überall nachlesen:

    http://www.apotheken-umschau.de/Medikamente/Beipackzettel/INFLUVAC-20172018-Fertigspritze-mit-Kanuele-12773380.html

  12. @ Nomen Estomen:

    „Warum gibt es bis heute keine Doppelblindstudie über die Wirksamkeit von Impfungen?“

    Weil es unethisch wäre, Placebo-Impfungen zu verabreichen.

    „Warum übernimnt kein impfender Arzt die Garantie dass es zu keinem Impfschaden kommt?“

    Gegenfrage: warum gibt keine Autowerkstatt die Garantie, dass Du mit Deinem Auto nie wieder einen Unfall oder eine Panne haben wirst? Naaah, merkste was?

    „Warum muss ich bei jedem noch so kleinen Eingriff einen Zettel unterschreiben, welcher much über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklärt, bei einer Impfung aber nicht?“

    Weil der Arzt die Aufklärung mündlich macht und das in der Krankenakte dokumentiert. Würde bei Operationen prinzipiell auch ausreichen, hat sich aber anders eingebürgert. Und wenn Du vom Arzt eine Infusion bekommst, musst Du ja auch keinen Zettel unterschreiben, obwohl Du auch da vorher aufgeklärt wirst.

    „Warum rät meine Hausärztin, nachdem sie ihre Krebserkrankung überstanden hat(hinter vorgehaltener Hand, sie möchte ja keinen Ärger mit der KAV, in unserer soooo demokratischen und freien Gesellschaft) von Impfungen ab?“

    Weil auch Ärzte Irrglauben anhängen und irrational handeln können. Warum wohl verordnen so viele Ärzte unwirksame Globuli?

    „Warum bekommt man bei keiner Impfung vorher den Beipackzettel zu lesen?“

    Bekommt in meiner Praxis jeder Patient. Plus ausführliche mündliche Aufklärung.

    „Warum ist in mehreren Studien nachgewiesen, dass ungeimpfte Kinder gesünder bleiben sind als geimpfte?“

    Weil es diese Studien nicht gibt. Da haben Impfgegner einfach Studien, die sie nicht richtig verstanden haben, falsch wiedergegeben.

    „Warum sind Aluminium, Formaldehyd und Quecksilber hochgiftig klassifiziert, aber als Impfstoff ungefährlich?“

    Weil es einen grossen Unterschied zwischen Elementen und Verbindungen gibt. Und weil Dein Körper jeden Tag 10x mehr Formaldehyd selber produziert, als in einer einzigen Impfung drinsteckt. Die Menge macht das Gift.

    „Warum benötigt eine Website die angeblich skeptisch ist, finanzielle Unterstützung durch Spenden, wo doch eindeutig erkennbar ist wessen Interessen sie vertritt?“

    Wessen Interessen sollen das denn bitte sein?

  13. Hey, Nomen Estomen (stimmt hier ja mal tatsächlich), Medjugorje ist vom Vatikan (im Gegensatz zu Lourdes) übrigens noch nicht einmal anerkannt (was immer man sonst davon halten mag).

    Wenn wir gerade bei lustigen Anekdoten sind: Einerseits habe ich eine Angehörige – Ärztin – in der Familie, die nach überstandene Krebserkrankung sich weiter impfen läßt und Impfungen auch empfiehlt. Was immer also Deine Hausärztin von Impfempfehlungen abhält:

    n=1 ist wie immer kein Beweis. Du solltest lieber mal Dir einen anderen Arzt suchen. Außerdem ist Deine Aussage „hinter vorgehaltener Hand, sie möchte ja keinen Ärger mit der KAV, in unserer soooo demokratischen und freien Gesellschaft“ der übliche Verschwörungstheoretikerquatsch:

    1. heißt es KV, nicht „KAV“, als Abkürzung für Kassenärztliche Vereinigung,

    2. gibt es leider genügend impffeindliche Ärzte, welche ihre Meinung öffentlich kundtun. Kein einziger ist von denen bislang dafür von einer KV oder Kammer belangt worden,

    3. selbst wenn dies aber geschehen wäre, Fakten und Demokratie sind erst einmal nicht das gleiche; ein Faktum steht für sich und soll nicht durch einen Beschluß eines Gremiums (auch wenn er demokratisch zustande gekommen sein mag) einfach so beiseite geschoben werden.

    Im Gegenteil, wenn das Verbreiten von Falschinformationen durch impffeindliche Ärzte entsprechend KV-Beschluß (vorausgesetzt, die KV wäre zuständig) bestraft würde, dann wäre dieser Beschluß nicht nur faktenbasiert, sondern auch demokratisch legitimiert (schau Dir halt mal an, wie KVen in Deutschland aufgebaut sind).

    Andererseits hatte ich gestern mal die Gelegenheit, die Hygienevorschriften meines Arbeitsgebers zum Thema Masern, Mumps, Röteln durchzulesen: Hoffen wir, daß in der nächsten Zeit kein solcher Patient bei uns aufschlägt! Der Aufwand ist enorm. Dann doch lieber impfen.

  14. „Warum sind Aluminium, Formaldehyd und Quecksilber hochgiftig klassifiziert, aber als Impfstoff ungefährlich?“

    a1) Aluminium hochgiftig? Wo hast du diese Information her? Kleiner Tipp, YouTube, Facebook oder Zentrum der Gesundheit sind KEINE seriösen Quellen.

    a2) Weil sich kein ELEMENTARES Aluminium in Impfstoffen befindet, sondern AluminiumSALZE.
    Aluminium = Element, Aluminiumsalz = Verbindung.
    Aluminium ≠ Aluminiumsalz (Das ist übrigens simples Schulbuchwissen.)

    b) Quecksilber: siehe a2), meine Erläuterung zu Aluminium gilt ebenso für Quecksilber.

  15. @Nomen Estomen
    „Warum gibt es bis heute keine Doppelblindstudie über die Wirksamkeit von Impfungen?“

    Wie wärs mit der Realität?

    Wo ausreichende Durchimpfung > dort jeweilige Krankheit weg. Egal ob in Mitteleuropa oder links ums Eck der Savanne.

    Wo keine ausreichende Durchimpfung > Krankheit kommt wieder. Egal ob in Afgahnistan, wo impfende Ärzte ermordet werden, oder in wohlstandsverwahrlosten Impfgegner-Communities Mitteleuropas.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.