gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Es gibt keine Studie, die belegt, dass Impfungen wirken“ und andere Behauptungen

| 14 Kommentare

Dr. Philipp S. Holstein mag immer noch keine Impfgegner.

Das ist aber nicht der Grund für diesen Post – sondern die Sammlung seiner Antworten auf die am häufigsten in Nachrichten und Kommentaren gestellten Fragen beziehungsweise Behauptungen:

1.) „Wenn Eure Impfungen wirken, warum habt Ihr dann Angst vor Impfverweigerern?
2.) „Es gibt keine Studie, die belegt, dass Impfungen wirken!“
3.) „Was ist eigentlich dieser Herdenschutz“
4.) „´Kinderkrankheiten`sind harmlos!“
5.) „Warum leugnest Du Impfschäden?“
6.) „Geimpfte Kinder sind kranker als Ungeimpfte!“
7.) „Warum verschweigen Sie, dass Impfungen Autismus und Diabetes auslösen?“
8.) „Wer bezahlt Dich, Du widerlicher Pharmajude?“

Schadet nichts, das immer parat zu haben.

Und bei Gelegenheit nehmen wir uns auch mal dieses Pamphlet vor.

Zum Weiterlesen:

  • Vor 20 Jahren – Andrew Wakefield und seine Studie, Streifzüge Rückwärts am 27. Februar 2018
  • Der Arzt und die Impfgegner – eine Tragikomödie in (vorerst) vier Akten, GWUP-Blog am 26. Februar 2016
  • Es geht weiter: „Der Arzt und die Impfgegner“, Teil V, GWUP-Blog am 12. März 2016
  • „Der Arzt und die Impfgegner“ über Homöopathie und MMS, GWUP-Blog am 25. März 2016
  • Susannchens kleine Impfkunde – Heute: Impfen nützt! Susannchen braucht keine Globuli am 6. Oktober 2017

14 Kommentare

  1. Pingback: Masernimpfung: Alles wird gut? – Gesundheits-Check

  2. @ 3) Die Frage ist natürlich falsch gestellt: Nicht was, sondern WER ist dieser Herdenschutz? Aber wer kennt denn nicht Heribert Herdenschutz, den berühmten Countertenor und Minecraftspieler, der zudem gerade am CERN in Quantenmystik – Verzeihung: Quantenphysik promoviert…

    In Ordnung, das war jetzt ein wenig überbordender Blödfug meinerseits. Aber immerhin weniger schlimm, als der Quantisahnequatsch, der in der Tat für den Feld-Wald-und-Wiesen-Arzt ein Problem darstellen kann. Schließlich: Warum sollte man sich neben den ziemlich erschöpfenden Zusammenfassungen der Fachgesellschaften seiner jeweiligen Länder durch diverse Studien durchwühlen, um den Eltern diese Fragen zu beantworten (die sich am Ende sowieso nicht davon überzeugen ließen, impfen zu lassen) – ganz ehrlich: da hätte ich besseres zu tun.

    Auf jeden Fall aber vielen Dank an Herrn Holstein (Jude? Ich denke eher an „meerumschlungen“ und „Schnitzel!!“, meinetwegen auch noch an den Krieg 1864) für die Fleißarbeit. Auch wenn sie nur 3 Minuten und 43 Sekunden gedauert haben sollte.

    Als „Bibel“ noch immer große Klasse und dazu kostenlos: https://www.cdc.gov/vaccines/pubs/pinkbook/index.html.

  3. Pingback: Dr. Martin Hirte im Interview – Ganzheitlich Durchleuchtet

  4. Kinderarzt Thomas Fischbach lässt sich von Impfgegnern nicht länger beeindrucken: „Ich habe keine Lust mehr, mich mit Verschwörungstheoretikern auseinanderzusetzen“. Ärzte sollen in Schulen die Impflücken schließen, sagt er.

    https://www.welt.de/gesundheit/article174289987/So-wollen-Kinderaerzte-die-Impfquote-erhoehen.html

  5. Yepp:

    Ein Heilpraktiker, der so etwas sagt, sollte verstummen und vor Scham erröten. Es ist eine absolut zynische Aussage, eine potenziell tödliche Krankheit wie Masern als einen Entwicklungsschritt zu präsentieren, den ein Kind durchmachen muss.

    https://taz.de/Kinder–und-Jugendarzt-ueber-Masern/!5490194/

  6. Der aktuelle Eintrag bei „Dinge, die Impfgegner sagen“ ist echt hammerhart:
    https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/photos/pb.724220640964903.-2207520000.1523290876./1693731914013766/?type=3

    Dass dieser Mann überhaupt noch praktizieren darf…

  7. Alteeeer, das kann doch nicht wahr sein!!! Diagnose Sockenschuß!

  8. Ja, das ist doch offensichtlich.
    Durch die Einstiche in geimpften Kindern kann die Flüssigkeit abfließen, bei den ungeimpften staut sie sich und verursacht die Entzündung.
    Der Arzt möge bitte seine Approbation abgeben, er hat sie offenbar nicht verdient.

  9. Das spricht natürlich schon wieder gegen Impfungen: Alle diese Kinder, die aus ihren Injektionsstellen tröppeln und überall Flecken machen! Pfuibäh…

    Aber das Problem liegt ja noch (im Sinne eines klassischen Whataboutismusses) woanders: Wie kann man jetzt noch etwas gegen die Heilpraktiker einwenden, wenn Ärzte derartigen Blödsinn fabrizieren und damit auch noch davonkommen?

  10. @ borstel:

    Der Mann arbeitet ja auch schon viele Jahre als Geburtshelfer, ohne dass seine Qualifikation klar erkennbar wäre (ausser, dass er vor 35 Jahren mal Assistenzarzt in der Gyn war). Er ist auch lediglich „praktischer Arzt“, verkauft sich aber gerne als Allgemeinmediziner.

    Dass die LÄK SH da noch nicht aktiv geworden ist…

  11. Interessante Frage, wobei er zumindest die Qualifikation als Praktischer Arzt auf seiner Website angibt (das qualifiziert ihn aber nicht, seine KV-Zulassung mit „Allgemeinmedizin“ anzugeben, korrekt wäre „Hausarzt“). Weiterhin stellt sich die Frage, ob er sich als Nichtfacharzt für Gynäkologie als „Geburtshelfer“ überhaupt titulieren darf. Daß er Schwangere betreuen und Geburten leiten darf, steht außer Frage, jedoh kann ihm aus seiner fehlenden (formalen) Qualifikation rasch ein Strick gedreht werden, wenn etwas schief geht.

    Aber neben der fraglichen Qualifikation fällt mir noch etwas auf: Er ist (ausweislich der heutigen Suche auf arztsuche.kvsh.de) gar nicht mehr als Kassenarzt zugelassen – mithin eine krasse Fehlinformation auf seiner Website.

    Sodele, das gibt jetzt mal zwei E-Mails: Eine an die LÄK SH (Geburtshelfer) und eine an die KV SH (Zulassung). Ich werde berichten, sofern dabei etwas interessantes herauskommen sollte.

  12. Hat jemand Lust auf eine schnelle Runde Impfgegner-Bullshit-Bingo? Keine Sorge, hier bekommt Ihr Eure Karten innert weniger Minuten voll: https://www.facebook.com/ullsteinverlage/photos/p.10156301841129948/10156301841129948/?type=3&hc_location=ufi

  13. Bingo… Übrigens scheint bei dem Dr. Friedrich forml alles korrekt zu sein inkl. seiner Kassenzulassung.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.