gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Ein Sommerloch ohne Panther, Bigfoots und Lottis?

| 33 Kommentare

Wo bleiben nur die Sommerlochtiere?

Nicht einmal unser Panther Gustav von der „Skeptischen Nerd Nite“ bei der GWUP-Konferenz hat sich bislang blicken lassen.

Sogar Bild fällt heuer wenig mehr zum Thema ein als ein paar müde Geschichtchen über einen Königspyton unter der Motorhaube oder einen bissigen Riesenwels.

Ansonsten gibt’s bloß noch vage Spekulationen über eine neuerliche Schnappschildkröte in einem bayerischen Badesee sowie unsichtbare (aber real vorhandene) Wildkatzen.

Außerhalb Deutschlands sieht es nicht viel besser aus.

Ein „Bigfoot“ in New Jersey ist nur ein aufrecht gehender Bär:

Eine Fotografie des berüchtigten „Beast of Bodmin“ in Cornwall zeigt wohl einen Fuchs.

Bleibt nur noch diese „geheimnisvolle exotische Großkatze“ in Norwalk/Connecticut:

Ein Puma? Ein Löwe gar?

Irgendwie erinnert das Ganze eher an jenen „Löwen“, der letztes Jahr auf der B17 bei Augsburg unterwegs war.

Auch bei Facebook wird das Tier schlicht als Hund gehandelt.

Vom „tierischsten Sommerloch aller Zeiten“, wie die Bild-Zeitung schreibt, ist weit und breit überhaupt noch nix zu sehen.

Hoffentlich lässt uns Gustav dieses Jahr nicht im Stich.

Ansonsten bleibt vorerst nur „Planet der Affen: Revolution“ im Kino.

Zum Weiterlesen:

  • „Sommerlochtiere“ zwischen Urangst und Bambi-Syndrom, GWUP-Blog am 22. August 2013
  • Der Panther kommt näher! GWUP-Blog am 18. Juli 2013
  • Was hat Lotti, was Angela Merkel nicht hat? Welt-Online am 16. August 2013
  • Panther Gustav – der deutsche Yeti, GWUP-Blog am 7. November 2009

33 Kommentare

  1. Dieses Jahr gibt es leider sehr viele erste Themen, über die berichtet werden kann.
    Ich bin ja ein großer „Sommerloch“-Fan, aber dieses Jahr, sehe ich ein, daß es wichtigeres gibt.

  2. @Ralf:

    << Ich bin ja ein großer “Sommerloch”-Fan, aber dieses Jahr, sehe ich ein, daß es wichtigeres gibt. << Hat das die Medien je davon abgehalten, über Helene Fischer oder die Bachelorette zu berichten?

  3. @Bernd Harder
    Na ja, Helene Fischer und selbst die Bachelorette sehen besser aus, als eine Schnappschildkröte ;-)

    Hochrot muß ich gestehen, daß ich fast eine ganze Folge der Bachelorette angesehen hab‘, bevor mir das große K*tzen kam… :-)

  4. Ralf, Sie enttäuschen mich;-)
    Wie kann man sich so einen Mist nur anschauen…

  5. Bei Helene find ich witzig, dass sie eine Scheinbeziehung mit Floh Bügeleisen eingegangen ist.

  6. @Pierre Castell:

    Wieso „Schein“?

  7. @ Bernd Harder
    Das kann ich nicht öffentlich erklären.

  8. @Ralf:

    < < und selbst die Bachelorette sieht besser aus, als eine Schnappschildkröte << Geringfügig - und schnappen kann sie ja auch: http://web.de/magazine/tv/shows/19195176-bachelorette.html

  9. @Pierre Castell
    …ja, ich schäme mich ja auch, aber ich finde die Stimme der Bachelorette „anregend“ (wie auch immer man das deuten möchte)…

    …und daß das eine „Scheinbeziehung“ von der Helene und dem Florian ist, denke ich mir auch schon lange ;-)

    Atemlos träume ich von ihr…denn ich leide an Schlaf-Apnoe ;-)

    Apropos „Scheinehe“…wer kann sich vorstellen, daß Sami Khedira wirklich mit der Lena Gercke und Mesut Özil wirklich mit dem Pop-Sternchen Mandy Capristo leiert sind? – Wenn man weiß, daß solche „Sternchen“ auch gerne mal als Spielerfrauen gebucht werden?

    Ich fand es auch so „herzerfrischend“, wie kühl Joachim Löw die Gercke herzte bei dem WM-Sieg ;-)

    Ich will aber keine Gerüchte streuen…niemals nie…

  10. Die Lena kann sich gerne bei mir melden…ich kann zwar nicht Fußballspielen aber dafür kann ich voll gut guttural

  11. @ Ralf

    Jaja, der gute Özil…

    Ralf, ich ahnte es ja schon immer:
    Sie sind ein lebenserfahrener Mensch mit sehr guter Menschenkenntnis.

  12. Hier hab‘ ich ein Sommerlochtier (sieht etwas gruselig aus)
    http://primavera24.de/leserreport/ist-das-denn-bitte-fuer-ein-tier/84016

    @Pierre Castell
    Danke, das ist aber zu viel des Lobes ;-)

  13. @Ralf
    Ob Helene Fischer besser aussieht als ein Sommerlochtier – nun, da kann man gemeinter Teilung sein, die Fotos der Viecher sind ja auch meist recht unscharf, eine Vergleich ist nicht so einfach. Richtig ist allerdings: sie ist leider, leider kein Sommerlochtier, sonst würde sie Ende August wieder verschwinden und man hätte eine gute Zeit Ruhe vor ihr …

    @Pierre Castell
    Schein-Beziehung? Da müssen verdammt große Scheine im Spiel sein!

  14. @Günther
    Na ja, Helene Fischer sieht auch noch mit 30 besser aus als ein Sommerlochtier…sie hat sogar zum dreißigsten ein Angebot vom Playboy erhalten…vielleicht hätte der bis zum vierzigsten warten sollen, da hätten aber die Retuscheure mehr zu tun gehabt :-)
    Mit der Single „Atemlos durch die Nacht“ hat sie es sogar auf Platz drei der Single-Charts geschafft…unglaublich…
    „Atemlos durch die Nacht“ ist die Hymne – nein nicht der WM-Helden – sondern, der an Schlaf-Apnoe leidenden…ich weiß, das war ein schlechter Scherz, aber da ich an Adipositas leide und auch Schlaf-Apnoe habe, darf ich mir so einen Scherz erlauben ;-)
    Vor allem ist das wieder einmal ein so richtig „sinnvoller“ Titel, wer den sich ausgedacht hat…vielleicht Ralf Siegel?

  15. Das wirklich Schlimme an Helene Fischer ist nur, dass ich mir durch ihr „Atemlos“ einen Ohrwurm eingefangen habe. Ich hab am 14. August eine Prüfung und schaffe es kaum noch, irgendeinen Text vorher zu lesen – ständig singt die Stimme in meinem Kopf „Atemlos durch die Nacht, spür was Liebe mit uns macht“ :-D

  16. @Ralf
    Was Adipositas betrifft, können wir uns die Hand geben und diese Interpretation des Songtitels hat mir die Augen geöffnet. Ich bin nämlich Nachtmensch und Asthmatiker … vielleicht sollte ich mich mit Helene Fischers Musik anfreunden. Gegen die auftretende Übelkeit gibt´s doch bestimmt Globuli …

  17. Sorry – aber gibt`s diesen GWUP-Blog hier, um über Helene Fischer und die Spieler-Frauen „unserer“ WM-Heroen zu plaudern ?!
    Zu diesen Info-Zwecken wird man in herumliegenden (Käse-)Blättern wie „Bild der Frau“ oder „Gala“ beim Frisör besser bedient …

    Vielleicht sollten sich mal einige Kommentatoren das aktuelle Interview mit der Administratorin der GWUP-Facebook-Gruppe, die gerade geschlossen wurde, zu Gemüte führen.

    Das ist meine persönliche Meinung.

  18. Hat der Komponist von „Atemlos“ (Song von Helene Fischer) so etwas nötig? Anscheinend ja.

    Wovon ich rede?
    Hören Sie sich mal bitte den Anfang (nach der Fanfare) von dem zeitlosen Superhit der 1970`er Jahre „Ein Festival der Liebe“ von Jürgen Marcus an:

    http://www.youtube.com/watch?v=WHo1_sQ_6c4

  19. @ Beobachter
    Das Thema Sommerloch weiter gefasst, also ohne Monster, verträgt doch schon solche Kommentare, hmm, meinst nicht?

  20. Der Postillon hat vor knapp einem Monat schon darauf hingewiesen, wie gefährlich diese Nicht-Berichterstattung über die Sommerlochtiere ist.

    Zitat:
    “ In den vergangenen Wochen sind deutschlandweit mindestens 53 Menschen bei brutalen Krokodil-Angriffen ums Leben gekommen. Der Grund: Wegen der hervorragenden Nachrichtenlage mit spektakulären Konflikten in aller Welt kommen deutsche Medien in diesem Jahr ihrer eigentlich wichtigsten Aufgabe nicht nach: der Sommerloch-Berichterstattung über Krokodil-Sichtungen in deutschen Baggerseen.“

    Link:
    http://www.der-postillon.com/2014/07/53-menschen-von-sommerloch-krokodilen.html#more

  21. @ Ursula:

    „Das Thema Sommerloch, weiter gefasst“, ob mit oder ohne Monster, verträgt solche Kommentare schon, na klaro – es muss also geradezu riesig sein in manchen Köpfen, das Sommerloch …

  22. Als würden zwei oder drei Kommentare zu Helene Fischer die Ernsthaftigkeit dieses Blogs gefährden!

    Und auf die Idee, dass man „das aktuelle Interview mit der Administratorin der GWUP-Facebook-Gruppe, die gerade geschlossen wurde, sich zu Gemüte führen“ kann UND auch mal etwas weniger Wichtiges kommentiert, darauf sind beobachtende Herren wohl noch nicht draufgekommen…oder?

  23. @ Pierre Castell
    @ trixi

    Ich habe nix gegen Schlager, Ohrwürmer, Helene Fischer (ist mir völlig unbekannt) und die Käseblätter beim Frisör – sie sind mir nur völlig wurscht.
    Außer meinen bevorzugten Ohrwürmer-Songs vielleicht … :-)
    Ich wundere mich nur immer wieder, was die Leute so für schreibenswert halten und über welche Unwesentlichkeiten sie sich „Gedanken“ machen.
    Deren Sorgen möcht` ich haben …
    Außerdem bedaure ich jeden Admin, der das alles lesen muss, bevor er es freischaltet.

    Man braucht sich auch nicht wieder vertragen, wenn man sich nicht gestritten hat …
    Eine unterschiedliche persönliche Sichtweise/Gewichtung der Dinge ist kein Streit.

  24. Es gibt übrigens reale Sommerlochtiere im Jahr 2014.

    Und die stellen wirklich Schaden an: Einen Todesfall und mehrere Schwerverletzte.

    Es handelt sich um Kühe in Tirol.

    Warum die Kühe in anderen österreichischen Bundesländern nicht randalieren, ist nicht bekannt. Oder wurde bisher einfach nicht veröffentlicht, um den Tourismus nicht zu gefährden.

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article130712349/Kuhherde-attackiert-und-toetet-Wanderin-auf-Alm.html

  25. @ Beobachter
    „Helene Fischer (ist mir völlig unbekannt)!“

    Das glaube ich Ihnen nicht. Helene Fischer wirkt auf viele Männer, entweder mit ihrem Aussehen oder mit ihrer Musik (oder beides).

    Beobachter, Sie wären der erste Mann, der noch nie was von Helene Fischer gehört hat!

  26. @ Pierre Castell:

    Sie sind (manchmal) richtig herzerfrischend … :-)

    Ehrlich, ich kenne sie wirklich nicht, ich schwör`s.
    Da muss ich mich wohl nun doch erklären.

    Es hat vermutlich zwei Gründe:
    Was die (Schlager-)Unterhaltungsbranche betrifft, bin ich relativ schlecht informiert – weil ich selten zum Frisör gehe und keinen Fernseher habe.
    Und zur Ehrenrettung aller männlichen Fans von Helene Fischer: Ich bin `ne Frau, wäre also diesbezüglich eh nicht kompetent – selbst wenn ich schon was von ihr gehört hätte … :-)

  27. @ Beobachter:
    “Ich bin `ne Frau, wäre also diesbezüglich eh nicht kompetent!”

    Jetzt glaube ich Ihnen. Weil Sie keinen Fernseher haben…und weil Sie laut Ihrer eigenen Aussage eine Frau sind. Beobachter klingt maskulin, daher bin ich von einem männlichen Kommentator ausgegangen.

    Übrigens: Ich finde Helene nicht unattraktiv, aber ihre Musik mag ich nicht.

    “Sie sind (manchmal) richtig herzerfrischend … :-)

    Ach, das freut mich (egal wie Sie es tatsächlich gemeint haben).

    Beobachter, pardon Beobachterin, irgendwann werden wir trotz meiner Bildungsferne vielleicht doch noch Freunde…;-)

  28. Man, man, man, ..hier geht es um ein unwichtiges Sommerlochthema und wenn da mal etwas OffTopic gepostet wird, finde ich das nicht schlimm…aber ich hatte ja versprochen hier nur noch wesentliche Dinge posten will ;-)
    Schon vor zwei oder drei Jahren wollte ich hier nichts mehr schreiben, aber leider schaffe ich das nicht, was mich auch ärgert…es liegt vielleicht daran, daß ich doch immer wieder ‚reinschaue, welche neue Themen es hier gibt…ich muß zugegen, daß ich hier auch schon das eine oder andere gelernt habe ;-)…auch im „OffTopic“-Bereich…

  29. Auch auf die Gefahr hin, dass es sich tatsächlich um einen 70kg schweren, etwa anderthalb Jahre alten Tiger handelt…es auch tatsächlich kein Sommer ist und mir ein Puma lieber wäre.

    http://www.welt.de/vermischtes/article134321221/Polizei-jagt-ausgerissenen-Tiger-bei-Paris.html

    Disneyland erklärte, es halte keine Tiger. (vielleicht meinten sie auch „[…]keine Tiger… mehr“)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.