gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Draußen scheint die Sonne, im Kino geht die Welt unter

| 7 Kommentare

Weltuntergang mitten im Hochsommer?

Neun Monate nach dem ominösen 21.12.2012?

Ja – zumindest im Kino.

Seit letzten Donnerstag läuft hierzulande die US-Fantasy-Filmkomödie „Das ist das Ende“:

Es geht darin um die Apokalypse, von der sechs Hollywood-Stars während einer ausschweifenden Party überrascht werden.

Als die Augsburger Skeptiker am 21. Dezember 2012 ihre „Das Ende ist da“-Party feierten und bei der Powerpoint-Präsentation im Rahmenprogramm plötzlich der Notebook-Bildschirm wild zu flackern anfing, da irrte wohl der eine oder andere Gedanke auch in der Realität zu einem „Was wäre, wenn …“-Szenario ab.

Was wäre, wenn wir fröhlich im Partykeller abhotten – und draußen geht wirklich die Welt unter?

Mit großer Sicherheit hätte sich die Situation etwas anders entwickelt als in „Das ist das Ende“.

Trotzdem ist der Film durchaus ansehnlich- auch wenn ich keine Empfehlung dafür abgeben möchte.

Die Desaster-Komödie …

… ist eine absolute Geschmackssache“,

schreibt moviemaze zu Recht.

Und deshalb feiert Welt-Online „Das ist das Ende“ als „Film des Jahres“, während die Augsburger Allgemeine warnt:

Das ist das Letzte.“

Immerhin:

Die religiösen „Entrückungs“-Phantastereien eines Harold Camping werden in der kruden Nonsens-Comedy ebenso veralbert wie der angeblich nostradamitisch-prophetische „Gangnam Style“ und all die Mega-Blockbuster, in denen es stets um nichts weniger geht als das Ende der Welt.

Bleibt indes trotzdem die Frage, warum Hollywood uns im August 2013 schon wieder mit Endzeit-Filmen beglückt.

Denn neben „Das ist das Ende“ geht „Elysium“ gerade an den Start – und auch „World War Z“ hält sich hartnäckig in den Kinos.

Die einfachste Antwort: Es ist ein gutes Gefühl, noch einmal davongekommen zu sein“,

kommentiert der Kölner Stadt-Anzeiger den apokalyptischen Sommer:

Die Welt ist nur auf der Leinwand kaputtgegangen, draußen scheint die Sonne wie gehabt.“

Ich bin geneigt, dem zuzustimmen.

So gesehen, markiert „Das ist das Ende“ eher einen fröhlichen Abgesang auf den Weltuntergangs-Wahn, als dessen Reset.

Dafür spricht auch, dass der erste Trailer schon vor Monaten erschienen ist – und James Franco und Seth Rogen sich darin über die Maya-Kalender-Hysterie amüsieren:

Tatsächlich mag die „hellsichtig-absurde Schenkelklopfer-Komödie“ (filmstarts.de) etwas Befreiendes haben, nicht zuletzt auch für die Skeptiker, die mit dem absurden „2012“-Rummel ihre liebe Mühe hatten.

Zumindest für knapp zwei Stunden, denn wie gesagt: Schon „Elysium“ lässt wieder nichts Gutes ahnen. Solange die Erde sich dreht, wird es wohl auch Weltuntergangsängste geben.

Der nächste Termin ist der 5. November 2013.

Zum Weiterlesen:

7 Kommentare

  1. 5.11.2013
    Finde dieses Datum zwar auch überall im Netz, aber was soll denn diesmal der konkrete Anlaß dafür sein, dass die Welt auch diesmal nicht untergeht?

    (Der Guy-Fawkes-Day wird es ja wohl nicht gerade sein…)

  2. @Mirko:

    Das weiß ich bislang offen gesagt auch nicht.

  3. Ein Link zu den „Weltuntergangsterminen“
    http://www.petershausen.net/kompass/194-nr-99-juni-2012/2294-neues-zum-weltuntergang.html
    Wann passt es denn Ihnen? – Vielleicht sollte man sich all‘ diese Termine freihalten :-)

    Für die, die es wirklich „biblisch“ genau wissen wollen, gibt es diesen Blog:
    http://sperling2.wordpress.com/2013/07/10/endzeit-teil-1-die-35-jahre-daniels-und-johannes/
    Ich glaube, danach geht die Welt am 2.7.2014 unter…auch nicht mehr so lange und das ist wirklich alles „bibelgenau“ berechnet ;-)

  4. @Ralf:

    Was hat es denn mit dem 5. November auf sich?

  5. @Bernd Harder
    Das weiß ich auch nicht…man findet auch nichts…vielleicht ist das einfach nur ein „Hoax“ – da hat sich vielleicht einfach einer den Spaß gemacht und ein Datum in die Welt gesetzt. :-)

  6. Man findet nicht, warum es am 5.11.13 einen Weltuntergang gibt – nur das Datum wird überall genannt.

    Dieses Datum war aber schon vor dem 21.12.12 bekannt und deshalb halte ich es doch nicht für einen „Hoax“ (wobei ein Weltuntergang-Termin immer einer ist).

    Anfang November 2013 könnte sich ein „Jahrhundertkomet“ der Erde nähern:
    http://www.astronews.com/news/artikel/2012/09/1209-037.shtml

    Dieser Komet wurde aber auch erst am 21.09.12 entdeckt und dürfte nichts mit dem Datum 5.11.13 zu tun haben –

    Aber vielleicht ist er der Bote der Apokalypse…wer weiß…wer weiß :-)

  7. Ach du meine Güte…jetzt habe ich doch den „Weltuntergang“ am 05.11. verpasst…oder bin ich jetzt in der Matrix?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.