gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Der Planet Nibiru – und es gibt ihn doch!

| 2 Kommentare

Bekanntlich ist ein geheimnisvoller Planet namens „Nibiru“ im Anflug auf die Erde und wird im Dezember für verheerende globale Katastrophen sorgen …

Warum das Quatsch ist, hat der Astronom Dr. Florian Freistetter bei Astrodicticum simplex schon einige Male klargestellt.

Nichtsdestotrotz kocht Bild-Online das Thema gerade wieder hoch:

Im China-TV: Untergang von zwei Sonnen gibt Rätsel auf.“

Gut, sind wir so objektiv wie möglich: Bild spekuliert lediglich darüber, ob es sich bei der „zweiten Sonne“ um den sterbenden Riesenstern Beteigeuze handeln könnte (was freilich genauso unsinnig ist).

Die „Nibiru“-Deutungen kommen wie üblich von diversen Weltuntergangs-Freaks und schlagen zum Beispiel im Kommentarbereich von Astrodicticum auf, wo das Phänomen derzeit kritisch diskutiert wird.

Das hier ist das Video dazu:

Sehr wahrscheinlich handelt es sich um eine Spiegelung beziehungsweise um einen Linsenfehler der Kamera.

Übrigens gibt es in der aktuellen (Februar-) Ausgabe von Bild der Wissenschaft eine umfangreiche Strecke über den nicht stattfindenden Weltuntergang 2012:

Keine Ende in Sicht.“

Zum Weiterlesen:

 

2 Kommentare

  1. Weder Spiegelung noch Linsenfehler (gemeint war wohl: lens flare, also interne Reflexionen in einem mehrlinsigen Objektiv) – sondern Reflexion in einer doppelten Fensterscheibe, durch die aufgenommen wurde: Diese Vermutung schon von damals passt m.E. mit Abstand am besten zur relativen Lage, Helligkeit und Form der „Zweitsonne“.

    Gibt’s eigentlich in China eine Skeptiker-Organisation, die solchen Sachen nachgeht? Müsste ja bloss mal jemand mit der Quelle der Bilder sprechen bzw. den Originalschauplatz der Aufnahme aufsuchen. Dann ist meistens auf Anhieb klar, was los war.

    Auch wesentlich zur Aufklärung solcher Himmels-Anonalien: Wurden sie an mehreren Schauplätzen gesehen, oder wenigstens von mehreren Leuten am selben Ort (was bei Effekten atmosphärischer Optik typisch wäre) – oder nur exakt von einer Person…

  2. Im Video wird erklärt, dass die „zwei Sonnen“ von mehreren Personen gesehen und mit dem Handy gefilmt wurden. Der Fernsehkanal befragt dazu einen Wetter-Experten, der sagt: „Nebensonnen (幻日/sundogs) sind normalerweise weiter voneinander entfernt, so etwas ist sehr selten. So nahe zusammen sieht man zwei Sonnen nur selten“.

    Die beiden jungen Männer sagen „Normal sieht man hier die Sonne eher selten, jetzt sieht man gleich zwei“. Das ganze Programm ist reine Unterhaltung, gleich am Anfang wird eingeblendet „Kein Wunder dass es so heiß ist: In Penghu zeigen sich zwei Sonnen.“

    Gibt es bei BILD keinen, der Chinesisch versteht?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.