gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Schade – keine Wette auf die Apokalypse

| 25 Kommentare

Was kostet die Welt?

(3.500 Billionen Euro, aber das nur nebenbei.)

Und was lässt sich jemand den Weltuntergang kosten?

Zumindest keine 1000 Euro, habe ich gerade erfahren.

Um diese eher kleinliche Summe wollte ich mit jemandem wetten, der auf seiner Homepage diesen Text veröffentlich hat:

Juni 2011 -Achtung: Es wurde geoffenbart, dass die Warnung noch DIESES JAHR stattfindet! Bitte bereitet euch vor, betet für jene, die in großer Gefahr sind, das Ewige Leben zu verlieren, die Gott nicht achten, die der Welt dienen, die der List Satans verfallen sind! Geht zur Beichte! Betet auch den Barmherzigkeitsrosenkranz!“

Immerhin habe ich eine durchaus freundliche Antwort bekommen (ist ja auch schon was):

Seien Sie mir nicht böse aber wetten in dem Sinne soll man nicht, es geht hier um sehr wichtige Dinge und nicht um irgendein Ereignis.

Bereiten Sie sich lieber vor, zu Ihrem Vorteil. Sie werden sehen: Bis Ende nächsten Jahres hat sich einiges ereignet.“

Nun ja, klar hat sich bis Ende nächsten Jahres Einiges ereignet.

Die Fußball-EM zum Beispiel. Die Weltkonferenz der Skeptiker in Berlin. Und natürlich das 25-jährige Gründungsjubiläum der GWUP.

Und böse bin ich natürlich auch nicht – nicht mal überrascht.

Schließlich kann man Pudding leichter an die Wand nageln, als einem Astrologen/Wahrsager/Zahlenmystiker etwas Konkretes zu entlocken (Beispiele gibt’s zur Genüge im Wahrsagerchecks-Blog von Michael Kunkel).

Die nächste (und bislang letzte) Antwort auf meine neuerliche Nachfrage klang denn auch schon deutlich zurückhaltender:

Da irren Sie sich: Sie [die Warnung oder was weiß ich] wird sich in den nächsten Jahren verwirklichen.“

In den „nächsten Jahren“ also …

Was immer das heißen soll.

Schade eigentlich, denn ich hätte zu gerne mal die beschriebenen Phänomene gesehen:

Wir werden große Zeichen am Himmel sehen, bevor „Die Warnung“ stattfindet. Sterne werden mit solcher Wirkung kollidieren, dass das Schauspiel, das die Menschen am Himmel einer Katastrophe gleich sehen, sie verwirren wird. Während diese Kometen durchziehen, wird sich ein großer roter Himmel ergeben und das Zeichen des Kreuzes JESU wird überall auf der Welt von jedem gesehen werden.“

Gut, den kleinen Unterschied zwischen „Sternen“ und „Kometen“ wollen wir jetzt nicht überbewerten.

Hauptsache, es kollidiert irgendwas irgendwo mit was anderem. Oder so.

Angeblich steht das alles in der „Prophezeiung von Garabandal“. Dort soll Anfang der 1960er-Jahre die Jungfrau Maria vier Mädchen erschienen sein und ein „großes Wunder“ angekündigt haben, welches auf „die Warnung“ folgen soll.

Ob kollidierende Sterne nun Wunder oder Warnung sind, wird nicht recht deutlich, jedenfalls ist das immer wieder aufgeschobene „größte aller Wunder“ von Garabandal eine ähnlich endlose Geschichte wie das „große Zeichen“ von Medjugorje.

Und weil das so ist, muss auch unser aufrechter Zeichendeuter Nonsens bemühen, um Unsinn zu „erklären“:

Das Sonnenwunder, das in Fatima stattgefunden hat, will anzeigen, dass wir nun in die Zeiten eingetreten sind, in denen sich diese Ereignisse verwirklichen werden …“

Nun hat aber dummerweise in Fatima kein Sonnenwunder stattgefunden, sodass ich angesichts dieser immergleichen (und immer falschen) Zirkelschlüsse doch etwas dem besagten Tausender hinterher trauere.

Und eigentlich könnte man über solche mutmaßlich gutmeinenden Zeitgenossen ja schmunzeln, so wie über die beiden schrägen Vögel in „Papa ante Portas“, die vom zerstörerischen „Venusmond Tetra“ phantasieren.

Wirklich?

Bei meinem „2012“-Vortrag in Nürnberg kam aus dem Publikum eine interessante Frage, sinngemäß:

Könnte es sein, dass der Weltuntergang doch stattfindet, weil gemäß einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung eine durchgeknallte US-Präsidentin (z.B. Sarah Palin) auf den roten Knopf drückt, weil es so geschrieben steht?“

Offen gesagt: Ich weiß es nicht.

Ich hoffe nicht.

25 Kommentare

  1. Es ist immer wieder erstaunlich was für einen Dummfug manche Menschen von sich geben….

    Sicher wissen können wir das mit Präsidentin Palin (*schauder*) nicht, aber es ist doch irgendwie schon unwahrscheinlich.
    Die Amtszeit des US-Präsidenten beträgt 4 Jahre, mithin muss Obama also noch bis 2013 durchhalten.
    Da Mrs. Palin auch aktuell nicht unter die Nachfolgeregelung des Amtes (1) fällt muss da noch einiges passieren damit sie den Posten rechtzeitig für 2012 bekommt.

    OK. Für die Durchgeknallten ist auch das natürlich nur ein Beweis dass es so kommen wird…

    (1)
    http://en.wikipedia.org/wiki/United_States_presidential_line_of_succession

  2. Liebe Leute,

    da es mich betrifft, muss ich einige Berichtigungen machen:

    – Ich wette auf solche Sachen nicht, obwohl man jeden Betrag darauf wetten könnte. Doch das ist nicht im Sinne Gottes. Deshalb die Ablehung. An solchen Geld liegt mir nichts.

    – Es wird sich einige AUSSERGEWÖHNLICHES ereignen, nicht weltlich festgesetzte Veranstaltungen oder so.
    – Unter http://www.christliche-erziehung-und-schule.com/hiti/endzeit.htm habe ich einige aufgezeigt, die sich ereignen werden, aber bisher noch nicht ereignet haben. Kopieren sie sich die Seite und wenn etwas von dem eintrifft, dann denken sie zumindest darüber nach.
    Es ist nicht meine Art, SOLCHE Dinge anzukündigen, aber um eures Unglaubens willen teile ich euch dies mit, damit ihr zumindest dann glaubt.

    – Und mit Sicherheit ereignet sich bald die WARNUNG, das ist die SEELENSCHAU jedes Menschen d.h. jeder von uns wird den Zustand SEINES Lebens im Lichte der Ewigen Wahrheit, die Gott ist, sehen.
    So ähnlich wie Gloria Polo und viele Menschen mit Nahtoderfahrungen es sahen. GARABANDAL spielt hier die Schlüsselrolle.

    Und darauf heißt es sich vorzubereiten denn wir werden Christus am Kreuz sehen und seine Barmherzigkeit steht jedem offen. Wir sollten in diesem Augenblick Ihn um Verzeihung bitten. Wenn wir das tun, werden wir Rettung erfahren. Viele werden daraufhin ihr Leben ändern, viele leider auch nicht, da sie dieses Zeichen auf ignorieren werden, also leugnen. Dieses Ereignis werden wir auch am Leib spüren! Viele werden am Schock daran sterben…

    Ihr glaubt jetzt nicht, so glaubt zumindest dann, wenn sich der Himmel rot färben wird, denn dann ist dieser LETZTE AKT der großen Barmherzigkeit Gottes angebrochen. Schaut zu Ihm auf und bittet Ihn um Vergebung. Er WIRD EUCH VERGEBEN. Ignoriert bitte dies nicht, denn ansonsten könnte es die Ewige Verdammung sein die es gibt und dessen Existenz uns ebenfalls gezeigt wird.

    Dann kann niemand mehr die Existenz Gottes und die Existenz der Hölle ignorieren, außer leugnen und das werden leider dann auch einige tun, aber viele werden Rettung erfahren und dafür wird dies gegeben.

    liebe Grüße
    Hermann

  3. Hallo Hermann,

    jetzt mal etwas konkreter, bitte: Die „Warnung“ soll nicht „bald“ oder „irgendwann“ kommen, sondern im Verlauf des Jahres 2011.

    Die „letzte Hälfte der Drangsal“ soll bis Ende 2012 abgeschlossen sein.

    Ich werde mich also, wie bereits besprochen, Ende dieses und Ende nächsten Jahres wieder bei Ihnen melden und eine Erklärung für das Ausbleiben der Ereignisse verlangen, ob mit oder ohne Wette.

    Ich hatte die ganze Zeit schon überlegt, welche Ausreden eventuell geltend gemacht werden könnten, und die aktuellen „Botschaften“ auf Ihrer Seite decken sich exakt mit dem, was ich mir schon gedacht habe.

    Ich schätze also, wenn nichts passiert, wird es mal wieder darauf hinauslaufen, dass

    a) die Gebete der Gläubigen alles abgewendet haben und/oder
    b) Maria als unsere Fürbitterin Gott in den strafenden Arm gefallen ist und alles in letzter Minute verhindert hat.

    Auch auf diese beiden Ausreden biete ich Ihnen eine Wette an, dass ich genau das werde zu hören bekommen.

    Was nun die „Botschaften“ der unbekannten Seherin angeht:

    Von einer göttlichen Offenbarung sollte man doch zumindest erwarten dürfen, dass sie a) widerspruchsfrei und b) in Details nachweislich richtig ist.

    Beides ist nicht der Fall, das einzig Originelle an diesem Mix aus allen möglichen „Botschaften“ und „Offenbarungen“ der vergangenen 100 Jahre ist die Kombination mit aktuellen Verschwörungstheorien.

    Wie ernst aber soll man eine „Seherin“ nehmen, die im Namen Jesu vor den (seit 250 Jahren nicht mehr existierenden) „Illuminaten“ warnt?

    Mir ist auch klar, dass Sie sich gegen Kritik längst selbst immunisiert haben, denn dankenswerterweise hat die „Seherin“ ja auch gesagt, dass „Wissenschaftler und Atheisten“ versuchen werden, das Ganze schlecht zu reden.

    Trotzdem würde mich interessieren, was Sie gegen Ende 2012 tun, wenn Sie erkennen werden, dass die „Wissenschaftler und Atheisten“ mal wieder Recht behalten haben?

  4. @Bern Harder
    Von einer göttlichen Offenbarung sollte man doch zumindest erwarten dürfen, dass sie
    a) widerspruchsfrei und
    b) in Details nachweislich richtig ist.
    ——————–
    Ist das nicht ein wenig zu viel erwarted von einem galaktischen Amateur

    Wieso erschafft Gott >500 Dino-Arten, die Jahrmillionen die Erde bevölkern, lässt vor 65 Millionen Jahren einen Asteroiden auf der Erde einschlagen damit >95% aller Tierarten aussterben um rattengroße Säuger Platz zum Leben zu machen, die sich über Millionen Jahre in die aufrecht gehende Fehlkonstruktion Homo-Sapiens-Sapiens mit Erbsünde entwickelt, während 20 weitere Homo-Arten nutzlos aussterben. Ein Gott, der rumbastelt wie ein all-unfähiger galaktischer Heimwerker, der ist ganz sicher kein all-mächtiger, all-wissender, all-gütiger Gott, der mehrfach seine gottgleiche Schöpfung Mensch ausrottet.

    Der in diesem Zusammenhang vielfach beschworene Antichrist, der ist längst lokalisiert.
    Virginia verabschiedet 2010 n.C. sogar ein Gesetz, welches den Antichristen aus allen Mikrochips verbannt, der nach dem Abgeordneten Del. Mark L. Cole dort sein gefährliches Unwesen treibt.

    Also beim Einschalten des Computers immer auf hörbar-laute Schnarchgeräusche achten, wenn der Typ schläft dann schadet er nicht

  5. Korrektur: In Fatima fand ein Sonnenwunder statt welches von ca. 50,000 Menschen bezeugt wurden, darunter auch ehemalige scharfe Kritiker und dieses jahr gab es ein erneutes Wunder wo am 13.mai um die Sonne herum eine Regenbogen stand und dies ein deutliches Zeichen von Gott ist. Seht die Zeichen der Zeit.

    Ganz nebenbei es ist kein Verlust beichten zu gehen und den Barmherzigkeitsrosenkranz beten? Was hat man zu verlieren, dass ist so oder so eine win win Situatuion.

  6. @Martin:

    Sie beten üblicherweise nur das nach, was Sie in frommen Schriften gelesen haben. Es hat in Fatima weder ein Sonnenwunder gegeben, noch ist selbiges von 50.000 Leuten bezeugt worden:

    https://blog.gwup.net/2010/05/10/die-geheimnisse-von-fatima-ii-das-sonnenwunder/

    Was Ihren Rosenkranz angeht: Als Gegenargument würde mir spontan der Punkt „Zeitverschwendung“ einfallen. Zeit, in der Sie real an echten Menschen Gutes tun könnten.

  7. Zu den angekündigten Ereignissen im Sommer:
    http://www.gottiebtuns.com/endzeit.htm
    Ist dieselbe Seite wie früher, nur mit Hinweisen mit Datum ergänzt.

    Ich würde wirklich jedem empfehlen, zumindest dann, wenn er die Barmherzigkeit Gottes sieht, sie NICHT abzuweisen während der Warnung, die nichts anderes als ein Sonderangebot Gottes ist.

    Die Warnung kann ab jetzt JEDEN TAG kommen!

    Und dieses Sonderangebot heißt:
    Komme zu mir, welches Leben du immer hinter dir hast, lass dich rein waschen und lebe ab jetzt so, wie es vor Gott recht ist, dann bist du Erbe des Reiches Gottes.

    Hermann

  8. Hallo Hermann,

    wie zu befürchten war, sind Ihnen die zahllosen Widersprüche und Unsinnigkeiten in diesen Pseudo-Botschaften also weiterhin egal, sogar der Quatsch mit Gaddafi:

    https://blog.gwup.net/2011/10/21/die-rote-kuh-ist-da-jetzt-kommt-das-ende/

    Nicht unbedingt überraschend, denn die „Seherin“ hat ja – wie praktisch – ihre „Botschaften“ bereits vorsorglich selbstimmunisiert und darauf hingewiesen, dass „Skeptiker und Atheisten“ versuchen werden, das Ganze kleinzureden.

    Schön, Sie haben sich also entschlossen, nicht zu denken, sondern blind zu glauben, auch baren Unfug. Zum Beispiel in sich geschlossene Zirkelschluss-„Prophezeiungen“, bei denen „Gott“ bekannt gibt, dass „hinter den Kulissen“ des Weltgeschehens sich etwas Schreckliches tut, dieses aber nicht sichtbar wird, weil Gott es bereits im Vorfeld verhindert hat, siehe:

    http://diewarnung.net/start_g.htm
    269. Ein schrecklicher Krieg wird vorbereitet,
    Donnerstag, 1. Dezember 2011, 12:00 Uhr

    Irgendwie seltsam eitel, Ihr „Gott“, wenn er sich damit brüstet, anstatt im Stillen zu wirken, wie sonst auch, finden Sie nicht? Oder ist das vielleicht deswegen so, weil die ominöse „Seherin“ überaus eitel ist, gerne im Mittelpunkt steht und dabei offenkundigen Schwachfug von sich gibt?

    Sicher werden Sie jetzt auf Ihre neuesten „Beweise“ verweisen, das prophezeite Hochwasser in Frankreich im Sommer 2011.

    Nun, das ist keine göttliche Vorhersage, sondern Statistik und Beobachtung: Schon 2010 hat es in Frankreich starke Überschwemmungen gegeben, und die Regierung wies darauf, dass weitere Katastrophen „zu erwarten“ seien:

    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,680953,00.html:

    << Doch auch der Eingriff des Menschen in die Natur ist mit schuld an den tödlichen Folgen des Desasters. Nicht nur vernachlässigter Deichbau wird angemahnt, sondern auch politische Verantwortung für eine übertriebene Urbanisierung der Küstengegend: "Im Moment hat die Solidarität den Vorrang", sagt der Ratspräsident der Region Vendée, Philippe de Villiers, "aber man muss sich fragen, ob es vernünftig ist, wenn Häuser in Gegenden gebaut werden, die von Hochwasser bedroht sind." <<

    Interessiert Blind-"Gläubige" nicht, weiß ich. Schade.

  9. @trixi/vampi:

    Nun ja, wenigstens muss man hermann zugute halten, dass er von den zwei typen von apokalyptikern, die es gibt, der angenehmere ist: die einen sind voller hass auf das „alte“ und sehen den weltuntergang als eine art abrechnung, bei der die ungläubigen alles heimgezahlt bekommen. das sind die schlimmsten und aggressivsten.

    hermann gehört zur zweiten kategorie, die anscheinend die apokalypse ernsthaft als „chance“ und neubeginn sehen und das allen anderen menschen auch wünschen und gönnen. deshalb bin ich nicht ganz so streng mit ihm.

  10. In einem Forum hat Hermann geschrieben, daß die „Warnung“ noch vor Ende Dezember 2012 geschieht. Vielleicht ist er jetzt zu einer Wette bereit?

  11. Hier habe ich wieder ein Schmankerl
    Leider ist es nicht möglich direkt auf die Zuschrift auf der Warnungs-Seite zu verlinken, deshalb verlinke ich auf einen Kommentar, den ich in einem Christlichen Forum schrieb. (In dem zitiere ich die Zuschrift)

    In diesem Forum bekam ich auch „verbale Schläge“ – und zwar hier :-)

  12. Wie Bernd Harder schon feststellte, ist neu an der „Privatoffenbarung“ der „Warnung“, daß sie allerlei Verschwörungstheorien „einbaut“; auch werden diese mit der Offenbarung des Johannes vermischt oder aus ihr „herausgelesen“.

    Einen Überblick und Einblick in die „Denke“ der „Auserwählten“ erhalten Sie hier

    So langsam bin ich den „Machern“ der „Warnung“ dankbar, denn sie führen diesen „Mist“ ad absurdum, denn lange sind die „Botschaften“ nicht mehr haltbar…Ende dieses Jahres müsste die „Warnung“ geschehen sein.

  13. @Ralf:

    “ denn lange sind die “Botschaften” nicht mehr haltbar…Ende dieses Jahres müsste die “Warnung” geschehen sein.“

    Da bin ich mir nicht so sicher. Schon Ende 2011 hätte laut „Warnung“ etwas absolut Einschneidendes passieren müssen.

    Und mittlerweile ist von der eigentlichen „Warnung“ kaum noch die Rede, sondern es werden ständig neue Ereignisse prophezeit, die z.T. recht zeitaufwändig sind, also einen langen Vorlauf implizieren („globale Impfprogramme“ und ähnlicher Nonsens), sodass Ende 2012 die üblichen Ausreden kommen werden: Gebete und Opfer haben einen „Aufschub“ bewirkt etc. pp.

  14. @Bernd Harder

    Ja, mittlerweile haben die Botschaften fast nichts mehr mit dem katholischen Glauben zu tun; sie werden auch immer wirrer.

    Ich frage mich nur, ob eine Gruppe dahintersteht, oder ob es wirklich eine Frau ist, die die Botschaften „produziert“; dann bleibt noch die Frage, ob diese Frau krank ist oder ob sie weiß, was sie macht.
    Finanzielle Interessen könnten auch dahinter stehen. Durch den Buchverkauf kann sie zwar nicht so viel verdienen, aber es gibt auch die Möglichkeit auf der Website zu spenden, das darf man nicht unterschätzen, da kann schon einiges zusammenkommen (gerade von „Gläubigen“, die die Apokalypse erwarten).
    Wenn finanzielle Interessen bestehen, dann wird man das natürlich solange wie möglich am „Leben“ erhalten wollen.

    Es wurde aber in den „Botschaften“ gesagt, daß die große Drangsal Ende dieses Jahres beginnt und davor kommt die Warnung, wie es auch schon Hermann in einem Forum schrieb. Ich bin gespannt, was er sagt, wenn der 1. Januar 2013 ist, er müßte sich eigentlich dann von den „Botschaften“ distanzieren und er ist ja einer der großen Unterstützer (Verbreitung auf seiner eigenen Homepage, Werbung in Foren usw.).

  15. Ich möchte hier nur ergänzen, dass selbst sehr konsernative Kirchenleute wie z.b. Weihbischof Laun vor diesen Warnungen warnt und diese ablehnt.

    Zitatanfang: Diese Botschaften entspringen einem kranken Gehirn. Die Warnung ist von der offiziellen katholischen Kirche abgelehnt und ist daher nicht anerkannt. Die Warnung ist eine gefährliche Sekte Zitatende

  16. Zur Wette: „Du sollst deinen Herrn deinen Gott nicht versuchen.“

  17. @Martin:

    Klar, die selbstimmunisierende Standard-Ausrede, wenn’s mal wieder nix wird mit göttlichen Zusagen und Verheißungen …

    Das ist das Schöne an der Bibel und an den diversen Privatoffenbarungen: Für jede Aussage findet sich genau das Gegenteil und umgekehrt.

  18. Ja, die Tochter ist sehr „weltlich“ orientiert, was auch ihr Facebook-Profil verrät.
    Aber ich glaube die Tochter hat sich im Laufe der Zeit von ihrer Mutter distanziert.
    Das ist schon merkwürdig, wenn die Mutter (die mit so vielen „Geistesgaben“ gesegnet ist und durch Gebete Milliarden von Seelen retten kann, nicht einmal ihre eigene Tochter vor der ewigen Verdammnis retten kann :-))

  19. @Trixi

    Ja, zumal, wenn man bedenkt, welche Seelenwandlung mit denen einhergehen sollte, die sich von den „Botschaften“ berühren lassen.

    Gerade die Kinder der „Prophetin“ müssten da die volle „Ladung“ abbekommen haben, dürften nur noch ihren „Heiligenschein“ pflegen und als Multiplikatoren dienen. Nach den Verheißungen der „Botschaften“ müsste Irland bereits zu einem Kleinod katholischen Glaubens geworden sein – mit globaler Ausstrahlung.

  20. Ha ha…jetzt kommt das Ende…die Rote Kuh ist da:
    http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0970.htm

    Frau Carberry läßt nochmal so richtig die Sau, sorry…die „Rote Kuh“ raus…bevor es wirklich knallt…

    die Sonne wird jetzt schon zum „Roten Riesen“, also nicht in etwa ca. 8 Milliarden Jahren… :-)

  21. „kath.net“ schreibt wieder…
    http://www.kath.net/news/43801

    Nu ja, aber sie vergessen immer wieder, daß sie eine sehr lange Zeit die Bücher der Warnung vertrieben haben…

    das Christliche Forum hingegen hat sich schon von Anfang an gegen diese Botschaften gewendet und hat auch 14 Tage früher darüber berichtet, was jetzt in den „News“ steht.
    Außerdem ist „kath.net“ tendenziell pro „Medjugorje“, von dem sich das „Christliche Forum“ auch distanziert…

  22. Ach du mein Güte… :-)
    http://www.dasbuchderwahrheit.de/botschaften/2013/0973.htm

    […]Dann werden die Feinde Gottes leugnen, dass die „Warnung“ überhaupt stattgefunden habe, und sie werden Millionen Menschen weismachen, dass es ein kosmisches Ereignis gewesen sei, wobei das Licht der Sonne aufgrund eines einmaligen Vorganges den gesamten Planeten überholte, verursacht durch die Bewegung der Erde um ihre Achse.[…]

    Was ist das für ein verworrener unausgegorener Mist – ich behaupte einmal, das würde kein „Kritiker“ der Warnung jemals von sich geben… :-)

  23. Immerhin hat, mit viel Geschwurbel, sich Hermann Hitthaler sich von der „Warnung“ distanziert:

    http://www.gottliebtuns.com/diewarnung_divine_mercy_1.htm

  24. @urgent warning:

    Ich weiß, aber das ändert nicht das Geringste an seiner Einstellung.

    Seine ehemalige „Warnungs“-Seite ist heute reiner Verschwörungs-Unsinn („Neue Weltordnung, neue Weltreligion, Antichrist“).

    Und neue „Warnungs“-Seiten gibt es auch schon:

    http://www.diebotschaften.ch/die-warnung/

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.