“Buffy” kämpft jetzt für die Keuchhusten-Impfung

Sarah Michelle Gellar ist eine Heldin.

Nicht nur als “Buffy”, wenn sie gegen Vampire und Dämonen kämpft

Auch im richtigen Leben hat der Hollywood-Star “eine Mission”, schreibt das US-Magazin Parade:

to spread the word about the importance of vaccinating the entire family.”

Gellar unterstützt aktiv eine Kampagne für die Keuchhusten-Impfung – und das zu einer Zeit, da Impfbefürworter in den USA “eingeschüchtert” werden,

… etwa durch Klageandrohungen oder tätliche Angriffe”,

lesen wir bei Novo:

Die neue Welle von Anti-Impf-Aktivisten hat viele prominente Fürsprecher, wie etwa Schauspieler Jim Carrey oder die Moderatoren Oprah Winfrey und Bill Maher. Dadurch findet diese Kampagne Verbreitung über die Medien.”

Auch Chuck Norris und das Ex-Playmate Jenny McCarthy zählen zur Promi-Riege der Impfgegner.

Über McCarthy schrieb Psiram vor einigen Jahren:

Diese Jenny tingelt durch Talkshows, treibt sich auf Titelblättern von Illustrierten rum und rät vom Impfen ab. Ihre Qualifikation? Mutter, Esospinnerin und hübsch.”

Zwei dieser Attribute treffen fraglos auch auf Sarah Michelle Gellar zu (Mutter, hübsch). Dazu ist sie mutig und klug:

If you’ve ever heard children that have whooping cough, it is the worst, most awful frightening and horrible-sounding cough”, Gellar, 36, told Celebrity Baby Scoop.

“The best way to prevent this is to vaccinate yourself and your children against it.”

Auch hier bei uns in Deutschland hätten wir eine prominente Impf-Fürsprecherin bitter nötig.

Berlin zum Beispiel erlebt gerade ein Masern-Welle mit …

… so  viele[n] Fälle[n] wie noch nie seit Inkrafttreten des Infektionsschutzgesetzes 2001″,

berichtet die Welt:

National wie international wird die Ausrottung der Masern angestrebt. Das ist nach den Vorgaben der Weltgesundheitsorganisation aber nur mit Durchimpfungsraten über 95 Prozent bei den zwei notwendigen Masernimpfungen zu erreichen. Auch Deutschland schafft diese Quote trotz sinkender Impfmüdigkeit nur bei der ersten Masernimpfung.”

Zum Weiterlesen:

  • Ärzte warnen vor Masern-Welle in Berlin, Welt-Online am 13. Juni 2013
  • Sarah Michelle Gellar Wants to ‘Spread the Word’ About Childhood and Adult Vaccinations, Parade am 12. Juni 2013
  • Wenn Playmates glauben …, Psiram am 26. August 2008
  • Gestatten, Chuck Norris, Impfgegner, Psiram am 5. Dezember 2011
  • Epidemie der Angst: Vom Aufstieg der Impfgegner, Novo am 22. August 2011
  • Von einer anderen Realität im Internet: Impfgegner und Impfskeptiker, online bei impfinformationen.de
  • “Angst ist die ansteckendste Krankheit überhaupt”, Telepolis am 30. April 2012
  • Retreating to the Church of Anti-Vaccination, Skeptical Inquirer am 3. Juni 2013
  • “Impfkritik” bei Psiram
  • Nationale Impfkonferenz 2013, Gesundheits-Check am 17. Mai 2013
  • Why I wish my daughter had been vaccinated, The Guardian am 24. April 2013
  • Sicherheit und Schweinegrippe, youtube-Video vom 15. März 2013

 

8 Kommentare zu ““Buffy” kämpft jetzt für die Keuchhusten-Impfung”


  1. 1 nihil jie 16. Juni 2013 um 18:03

    Bill Maher ? ich musste echt zwei mal lesen…. aber enttäuschen finde ich das schon… ich hätte ihm mehr Grips unterstellt

  2. 2 Entropy 16. Juni 2013 um 18:43

    Schön, dass es wenigstens noch einige Promis gibt, die nicht durch Negativschlagzeilen auffallen.

    Wenn Impfgegner wenigstens nur sich selbst schaden würden, könnte man es ja unter natürlicher Selektion verbuchen.

  3. 3 Hopeless 16. Juni 2013 um 22:59

    Ich habe sofort das googlen angefangen, weil ich es auch einfach nicht glauben wollte. Gerade war ich noch tief enttäuscht über Bill Maher – aber jetzt denke ich mir: Ist auch nur ein Berühmter ohne Fachkompetenz. Schade.

  4. 4 Bernd Harder 16. Juni 2013 um 23:02

    Oh, sogar Michael Shermer hat Bill Maher schon geschrieben:

    http://www.huffingtonpost.com/michael-shermer/an-open-letter-to-bill-ma_b_323834.html

  5. 5 Andreas 17. Juni 2013 um 10:22

    Das Chuck Norris keine Impfung braucht, ist doch wohl klar – selbst Viren haben Angst vor ihm!

  6. 6 nihil jie 17. Juni 2013 um 18:27

    @Bernd Harder

    ein ziemlich gelungener Brief…

    @Andreas

    wohl nicht nur Viren sondern auch die Ärzte die ihm wahrscheinlich deswegen eine Impfung verweigern :D

  7. 7 Werner 17. Juni 2013 um 18:28

    Es ist immer der gleiche Ablauf, der zu solch widersinngem Verhalten führt:
    1. Elend durch herrschende Verhältnisse
    2. Überwindung des Elends durch wissenschaftliche Methoden
    3. Nach dem Erfolg Infragestellen der Wissenschaft, da Ihre Notwendigkeit nicht mehr gesehen wird und das Augenmerk nur noch auf angebliche negative Aspekte der Wissenschaft gelegt wird.
    4. Mainstream schwenkt mit Hilfe der uninformierten Medien auf wissenschaftsfeindlichen Kurs um

    Beispiele
    Landwirtschaft:
    1. Hungersnöte durch Ernteausfälle
    2. Kunstdünger ermöglicht gleichbleibend hohe Produktion -> Hunger wird überwunden
    3. Kunstdünger und Intensivwirtschaft wird nur noch negativ gesehen
    4. Sarah Wiener und Co. bestimmen den Mainstream: böse Chemie, böse Massentierhaltung -> zurück zu 1.

    Medizin / Impfung
    1. Massensterben durch Epidemien / Kinder- und Müttersterblichkeit usw.
    2. Fast vollständige Eindämmung durch wissenschaftliche Methoden
    3. Hervorhebung der Nebenwirkungen von”Schulmedizin” und Impfungen
    4. Pushen von Esoterik und Impfgegnerargumentation durch die Medien, die durch Impfungen aufgebauten Schutzwälle werden durchlöchert -> 1.

    Ähnliche Szenarien z.B. bei der Gentechnik.

    Da fällt mir noch ein schönes Gleichnis für diese Szenarien ein:
    Auf einer sehr gefährlichen, kurvigen Straße baut jemand einen Unfall. Da beschwert er sich beim Bürgermeister, dass da keine Warnschilder stünden. Die Antwort des Bürgermeisters: Wir hatten da auch ein paar Schilder stehen. Dann ist jahrelang nix passiert, da haben wir sie wieder abgebaut.

  8. 8 Ralf 17. Juni 2013 um 21:25

    Daß gerade die “Impfung” angegriffen wird…eines der wirksamsten Waffen im Kampf gegen Krankheiten und auch eine intelligente dazu…und auch “sanft” (im Vergleich zu der Krankheit).
    Warum es “Geimpfte” geben muß:
    http://www.scilogs.de/wblogs/blog/die-sankore-schriften/medizin/2012-12-04/differenzialgleichungen-f-r-impfgegner

    Aber passen Sie bloß auf, daß Sie nicht dabei gechipt werdet…ich hoffe “Buffy” hilft uns gegen diese bösen Dämonen ;-)


NEU: Skeptiker 2/2013

SKEPTIKER 2/2013