gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Ufo-Videos der US-Navy jetzt freigegeben: zwei Flugzeuge und ein Ballon?

| 3 Kommentare

Die drei „Ufo-Videos“ der US-Navy, über die wir im Herbst berichteten, sind jetzt offiziell vom Pentagon freigegeben worden.

Das Militär erhofft sich von Verbreitung der unscharfen Aufnahmen Hinweise auf Ursprung und Natur der „ungeklärten Luftphänomene“.

Der Debunker Mick West von Metabunk hat ein kurzes Video dazu veröffentlicht:

Possibly aliens, possibly secret anti-gravity, but probably not.

West kommt zu dem Schluss, dass das FLIR- und das GIMBAL-Video jeweils ein Flugzeug und das GO-FAST-Video einen Ballon zeigt.

Auch der Astronom Phil Plait von Bad Astronomy hat sich mit den Filmen beschäftigt, die zwischen 2004 und 2015 von den Zielerfassungssystemen verschiedener Navy-Kampfjets aufgenommen wurden:

Plait teilt im Wesentlichen Wests Analyse und zieht das Fazit:

Diese Videos sind eindeutig Teile längerer Sequenzen, die wohl noch immer unter Verschluss gehalten werden. Bevor ich die vollständigen Filme nicht gesehen habe, kann ich wenig dazu sagen. Aber in den vorliegenden Ausschnitten sehen wir eines ganz sicher nicht: Aliens.

  • So, those Navy videos showing UFOs? I’m not saying it’s not aliens, but it’s not aliens, syfy am 1. Mai 2020
  • Explained: New Navy UFO Videos, metabunk am 30. April 2020
  • Pentagon’s release of UFO videos a big deal for believers in extraterrestrial life: former U.K. investigator, CBC am 1. Mai 2020
  • US-Navy veröffentlicht drei Ufo-Videos, derStandard am 28. April 2020
  • ufo-information: Offizielle Freigabe der Navy Ufo-Videos
  • Die Ufo-Videos der US-Navy sind echt – und jetzt? GWUP-Blog am 3. Oktober 2019

3 Kommentare

  1. Als ich davon gehört habe, hatte ich mir gedacht, ob man hier nicht eine „Ersatzreligion“ schaffen will, so nach dem Motto:
    Die Außerirdischen werden uns schon retten in der Corona-Krise ;-)

  2. Der Witzigste Kommentar zu den Nasa Bildern kam von Mark Hamill:

    https://twitter.com/HamillHimself/status/1255235443614003203

  3. Nicht ganz leicht nachzuvollziehen, warum die Ufologen das als großen Durchbruch betrachten:

    https://www.zeit.de/wissen/2020-08/pentagon-task-force-ufos-usa

    Laut CNN vermuten Sicherheitsbehörden, dass es sich bei den Objekten um fortgeschrittene Drohnen handeln könnte, die von wem auch immer gesteuert werden, um Informationen über US-Truppen zu sammeln. Hochrangige Verantwortliche im Verteidigungsministerium hätten bereits seit einiger Zeit Sorgen über unbekannte Flugobjekte in der Nähe von US-Militärbasen geäußert, so CNN. Man wisse nicht, was diese Objekte sind, nur dass sie nicht zum US-Militär gehörten, sagte der Republikaner Marc Rubio, der Leiter des Geheimdienstausschusses. Er halte es für besser, wenn die Objekte außerirdisch wären, und dahinter nicht ein „technologischer Sprung von China, Russland oder einem anderen Kontrahenten“ der USA stünde.

    So ist es seit 1945.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.