gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Neu bei „Hoaxilla“: Area 51

| 3 Kommentare

Was hat es eigentlich mit der neuen Netflix-Doku „Bob Lazar: Area 51 & Flying Saucers“ auf sich?

Hoaxilla gehen dem Thema nach:

Und was gibt’s Neues vom geplanten „Sturm“ auf das Militärgelände in Lincoln County/Nevada?

Die Bewohner des Landkreises rechnen damit, dass das ursprünglich als Joke in die Welt gesetzte Event „im schlimmsten Fall“ bis zu 20 000 Ufo-Enthusiasten anzieht – und sind alles andere als glücklich darüber.

Die Behörden haben trotzdem unter strengen Auflagen zwei Festivals in der Umgebung der Area 51 genehmigt. Außerdem soll für Campingplätze und Verpflegung gesorgt werden, damit das Ganze in halbwegs geregelten Bahnen verläuft:

We’ll give people something to do so they don’t run amok.

Zum Weiterlesen:

  • Hoaxilla #236 – „Bob Lazar, UFOs und Area 51“ vom 31. August 2019
  • „Lasst uns die Aliens sehen“ – Wollen mehr als eine Million Menschen die Area 51 stürmen? GWUP-Blog am 19. Juli 2019
  • Festivals in Nevada towns near Area 51 get final local OK, Washington Post am 3. September 2019
  • Conspiracy theories are a dangerous threat to our democracy, Washington Post am 3. September 2019
  • Zahlen, bitte! Area 51 – die berühmteste Geheimbasis der Welt, heise am 27. August 2019
  • Sturm auf Area 51 abgesagt – Was der Initiator nun plant, Westdeutsche Zeitung am 26. August 2019

3 Kommentare

  1. „We’ll give people something to do so they don’t run amok.“

    Großartig…Spruch des Tages :-)

  2. Bob Lazar: Behauptet an einem „Element 115“ gearbeitet zu haben.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Lazar

    Nerdwissen: Element 115 bzw. Elerium spielt eine wichtige Rolle im SciFi-Strategiespiel „Ufo:Enemy Unknown“ von 1994. Bob Lazar wurde in einem Computerspiel verewigt. :)

    https://xcom.fandom.com/wiki/Elerium

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.