gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„EntdummDich“ von Tommy Krappweis ist da: „Der Song für alle, die erklärungsmüde sind“

| 9 Kommentare

Der Dunning-Kruger-Blues 2.0. ist da!

„EntdummDich“ ist entstanden, weil Tommy Krappweis sich für das neue Jahr „nämlich vorgenommen [hat], mich nur noch dann zu einer Reaktion geschweige denn Diskussion hinreißen zu lassen, wenn der Funken einer Hoffnung entsteht, dass wenigstens ein Teil davon ankommt.“

Es ist richtig und wichtig, zu diskutieren und sich nicht generell zu verschließen. Aber manchmal kommt man an einen Punkt, ab dem es nur noch Zeit und Nerven kostet. Anstatt sich weiter an Menschen abzuarbeiten, die Meinung mit Fakten und Glauben mit Wissen verwechseln, rate ich zu dem beherzt-befreienden Ausruf #EntdummDich.

Der Titel ist inspiriert „von diversen, ausufernden Online-Diskussionen über Impfen, Rassismus, Fake News und Schwurbeltheorien“:

Ich habe in diesem Song einiges zusammengefasst, was für mich unter obige Kategorien fällt – vielleicht spricht er dem ein oder anderen aus der Seele und es fällt Euch in Zukunft etwas leichter, fruchtlose Diskussionen mit einem Gedanken an diesen kleinen Ohrwurm zu beenden, bevor es allzu sehr nervt.

Man kann „EntdummDich“ auch für ein paar Cent via iTunes oder Amazon Music downloaden. Die Einnahmen aus dem Verkauf spendet Krappweis komplett an das Deutsche Kinderhilfswerk.


Übrigens: Aller Voraussicht nach wird Tommy Krappweis mit seiner Band „Harpo Speaks“ eine Live-Version von „EntdummDich“ bei unserem „Skeptical“ am 30. Mai in Augsburg präsentieren.

Zum Weiterlesen:

  • Skeptiker-Interview: Tommy Krappweis über Wirrwuzzis und den Dunning-Kruger-Blues, GWUP-Blog am 14. Dezember 2016
  • NGF005-Special: Gespräch mit Tommy Krappweis, Nachgefragt am 9. Juli 2017

9 Kommentare

  1. Mist, wir kommen leider am Donnerstag erst im Laufe des Nachmittags in Augsburg an, zum Skeptical wird es da wohl leider nicht mehr reichen. Und ich nehme mal an, die Chance auf ein da Capo während des Wochenendes besteht nicht?

  2. @noch’n Flo:

    Das Skeptical zu verpassen ist immer ein Fehler.

  3. Genialer Song, der könnte glatt ein Ohrwurm werden. Dafür gebe ich gerne 1,29 € aus. :)

    Ist Tommy Krappweis eigentlich GWUP-Mitglied? Er wäre auf jeden Fall ein tolles Aushängeschild.

  4. Hammer geiler Song!!! Super #entdummdich

  5. @Bolle:

    Danke für die Hinweise, aber das diesjährige Programm ist schon total zu.

    „Detox“ hatten wir zumindest schon hier im Blog:

    https://blog.gwup.net/2019/01/04/video-der-letzte-dreck-wird-aus-den-poren-gezogen-die-band-zweiraumsilke-rappt-ueber-detox/

  6. @Bernd
    Das ist mir durchgerutscht. Ich gelobe den Blog in Zukunft aufmerksamger zu lesen
    Ansonsten gern geschehen!

  7. @Bolle:

    Danke, das andere Video nehme ich eventuell für Schüler-Vorträge.

    Darüber hinaus haben wir fürs anstehende Skeptical ja Tommy Krappweis und Harpo Speaks als Begleitband – also darf mit Live-Versionen von „Entdumm Dich“ und „Dunning Kruger Blues“ gerechnet werden …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.