gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Gruselig: „Wer soll die Kranken heilen, wenn die Heilpraktiker verboten werden?“

| 16 Comments

Im Online-Magazin XING Klartext erklärt Dr. Christian Weymayr noch einmal, warum wir eine Reform des Heilpraktikerwesens brauchen.

Wie üblich machen einen manche Reaktionen sprachlos:

Tja, wer?

Ein Interview mit Dr. Christian Weymayr gibt’s auch im aktuellen Skeptiker (3/2017). Einzelseiten aus dem Heft kann man hier online kaufen.

Zum Weiterlesen:

  • Der Beruf des Heilpraktikers darf so nicht mehr existieren, Xing am 2. Oktober 2017
  • Heilpraktiker wollen lieber „Indianer“ sein, anstatt wissenschaftlich zu arbeiten, GWUP-Blog am 19. September 2017
  • „Ekelhafte Lobbyistenaktivität“: Münsteraner Kreis zu den Heilpraktiker-Vorwürfen, GWUP-Blog am 22. August 2017
  • Liebe Heilpraktiker, „überzeugt uns, dass Ihr gebraucht werdet. Oder lasst es“, GWUP-Blog am 4. September 2017

16 Comments

  1. “Wer soll die Kranken heilen, wenn die Heilpraktiker verboten werden???”

    Wie wäre es mit Ärzten? ;)

  2. Naja, es ist halt wie immer, es gibt eine These, die wird komplett falsch verstanden und dann mit irgendwelchen Scheinargumenten runter gemacht.

  3. GENAU!! Weymayr steht auf der Monsanto-Gehaltsliste!!! WUSST ICH’S DOCH!!!!

  4. @ crazyfrog:

    Und in den Kommentaren unter dem Artikel wieder nur jede Menge Whataboutisms, nicht das kleinste Bisschen Substanz. Ich habe zwar versucht, da etwas herauszukitzeln, aber völlig vergeblich.

  5. Das ist wirklich unfassbar. Meine Theorie mit den Chemtrails scheint tatsächlich zu stimmen. Das Zeug das die seit Jahrzehnten versprühen schlägt jetzt voll durch.

  6. Fällt so jemand nicht auch unter das Heilpraktikergesetz?
    http://www.bild.de/news/inland/wunder/die-wundersame-geschichte-des-gesund-beters-von-garmisch-53634054.bild.html

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Herr nie eine Prüfung beim Gesundheitsamt abgelegt hat. Aber er bietet eindeutig eine Gesundheitsdienstleistung an. Klingt für mich illegal.

  7. @noch’n Flo:

    Nein, “Geistheiler” und “Gesundbeter” fallen nicht unter das HP-Gesetz.

    Leider finden auch solche Spinner noch Verbände und Anwälte, die sich ernsthaft für deren Interessen einsetzen:

    https://www.dgh-ev.de/presse/rechtliche-situation-von-heilern.html

  8. @ Bernd Harder:

    Ich unterschätze doch immer wieder die Dummdreistigkeit mancher Zeitgenossen. *facepalm*

  9. @ RPGNo1:

    “Die wichtigsten, durch seriöse Studien anerkannten Verfahren sind Akupunktur, Biofeedback, Osteopathie und Magnetfeld-Therapie.”

    Die Studien würde ich gerne mal sehen.

  10. Zu Bernd Harder: “Geistheiler”

    Ich finde in diesem Land keine wissenschaftlich erklärbare Definition des Begriffes “Geist”.Zumeist gibt es alte metaphysische Sichtweisen die das ganze verklären und mystifizieren.Sogesehen haben diese ca.15000 Geistheiler in diesem Land ein leichtes Spiel,da sie auf alte Wertmuster aufbauen(Glaube kann man nicht widerlegen).

    Für mich sind “Geistheiler” -wenn man den Begriff schon wählen will- ganz einfach Menschen, die dem Klienten Mut und Hoffnung suggerieren/motivieren.(“Geistheiler” können in dem Sinne auch die Eltern,Freunde oder Fremde sein,die uns in Notsituationen wieder psychisch aufbauen).

    Diese kommerziellen Geistheiler und Scharlatane nutzen also Leidens-und Notsituationen von Menschen,was wenig mit GEIST sondern viel mit Geld zu tun hat.Aber wahrscheinlich ist das der ZEITGEIST…

Leave a Reply

Required fields are marked *.