gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Studie zeigt: Evolutionstheorie sollte schon in der Grundschule gelehrt werden

| 1 Kommentar

Die Biologiedidaktikerin Anna Beniermann von der Arbeitsgemeinschaft Evolution in Biologie, Kultur und Gesellschaft hat erneut mit dem Deutschlandfunk über die Evolutionstheorie an Schulen und in der Lehrerausbildung gesprochen.

Deutschlandfunk: Dann schauen wir uns doch mal ganz konkret die Schüler an, über die haben Sie ja auch geforscht, eine sehr umfassende Studie, wie ich finde. Wie sieht es da aus?

Beniermann: Ich habe Schülerinnen und Schüler der siebten Klasse untersucht.

Da kann man zum einen sagen, dass die Ablehnung der Evolution etwas höher ist als bei den Studierenden und bei den Lehrerinnen und Lehrern, etwa 10 bis 15 Prozent sind eher ablehnend eingestellt gegenüber der Evolution, wobei wir festgestellt haben, dass das eher weniger mit dem Alter zusammenhängt oder dem Ausbildungsgrad, sondern sehr stark mit der Gläubigkeit gerade bei den jüngeren Schülern.

Das erklären wir so, dass es gerade bei den jüngeren Schülern, die noch fast nichts wissen über Evolution, keinen großen Zusammenhang geben kann mit dem Wissen, wenn da kein Wissen ist natürlich, sondern da eher die Sozialisation eine sehr große Rolle spielt.

Und aus diesem Grund plädieren wir auch dafür, dass der Evolutionsunterricht schon viel früher beginnen sollte, nämlich in der Grundschule.“

Zum Weiterlesen:

  • Evolutionstheorie: Große Wissenslücken, erhöhte Zweifel, Deutschlandfunk am 18. September 2017
  • Deutschlandfunk: „Wie wird die Evolutionstheorie an unseren Schulen und Unis vermittelt?“ GWUP-Blog am 1. Juli 2017
  • “Schlaulicht”-Podcast Evolution, GWUP-Blog am 3. Mai 2016
  • Evolutionsbuch „Big Family“ nur bei „guten Buchhändlern und Versandhandlungen” erhältlich, GWUP-Blog am 22. Dezember 2015
  • Jetzt bestellen: Die Evokids-Box mit Unterrichtsmaterialien zum Thema Evolution, GWUP-Blog am 10. November 2015

Ein Kommentar

  1. Gute Idee.

    Am besten ersetzt man in der Grundschule den Religionsunterricht durch Evolutionsunterricht.

    Die Schüler sollten erst mal Fakten lernen und später, wenn sie reifer sind, mit Religion konfrontiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.