Video: „Fakt”-Recherche in der homöopathischen Krebsklinik Santa Croce

Gerade eben bei “Fakt”:

Im Internet wirbt die Schweizer Clinica Santa Croce, heute Clinica Dr. Spinedi, damit, dass auch homöopathische Krebsheilung möglich wäre. Bei einer verdeckten Recherche von FAKT-Reportern in dieser Klinik erklärte ein Arzt der Klinik, die Entscheidung für eine solche Behandlung müsse der Patient treffen.

Die Homöopathie könne ergänzend eingesetzt werden, und nur wenige Patienten entschieden sich tatsächlich für eine rein homöopathische Behandlung.

Der Palliativmediziner Dr. Benedikt Matenaer aus Bocholt sieht Therapien allein auf homöopathischer Basis kritisch.

“Wenn man jetzt sagt, man gibt noch irgendwelche Dinge dazu, von denen wir wissen, dass sie nicht wirksam sind und sie sind wenigstens nicht schädlich, das ist ja noch etwas anderes. Aber wenn dann noch aktiv Substanzen, die hilfreich sind, beendet werden, da finde ich keine Worte mehr.”

Bezeichnend auch der Interview-Abbruch des illustren homöopathischen Krebsbehandlers Jens Wurster.

Hier geht’s zum Video (zirka neun Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Pseudomedizin: Die Schäden sind vielfältig und verheerend, GWUP-Blog am 2. Oktober 2015
  • Homöopathie bei Krebs – es ist alles noch viel schlimmer, GWUP-Blog am 23. Juni 2014
  • Nein, Homöopathie heilt keine “ernsten Krankheiten”, GWUP-Blog am 12. Juni 2013
  • Behandlung von Krebspatienten mit Homöopathie, Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 15. Juni 2013
  • Homöopathie, Krebs und Psychoonkologie, GWUP-Blog am 21. Februar 2014
  • Die Banerji-Protokolle: Homöopathie gegen Krebs? GWUP-Blog am 2. Juli 2013
  • Ist die Wirksamkeit der Homöopathie endlich wissenschaftlich bestätigt? Oder: Heilt Homöopathie Krebs? skeptiker.ch am 24. April 2013
  • Globuli werden als “falsche Heilsversprechen” oder gar “Voodoo” umschrieben, und trotzdem behandelt eine Tessiner Klinik damit Krebs, NZZ am 19. Mai 2017
  • LMHI – Es geht um den Wurster, dieausrufer am 20. Mai 2017
  • LMHI – Sanft bei Krebs, dieausrufer am 2. April 2017
  • Noch einmal: Jens Wurster, die homöopathische Krebsbehandlung und instrumentalisierte Patiententestimonials, Gesundheits-Check am 5. Dezember 2015
  • Jens Wurster, die Homöopathie und die unerträgliche Leichtigkeit der Lüge, Gesundheits-Check am 30. Oktober 2015
  • Wie Homöopathie plötzlich Krebskranken hilft, Spiegel-Online am 19. Juli 2012

2 Kommentare zu “Video: „Fakt”-Recherche in der homöopathischen Krebsklinik Santa Croce”


  1. 1 Skeptikus 26. Juli 2017 um 21:46

    Sehr gelungener Beitrag. Die Kritik an der Homöopathie überzeugt immer mehr Menschen, sehr schön. Fakten setzen sich durch. Langsam, aber unaufhaltsam.

  2. 2 Hermann 28. Juli 2017 um 18:08

    Bin Deutscher, lebe allerdings in den Niederlanden seit 1959, also entschuldige meine Deutschfehler.

    Meine vorige verschiedene Frau hatte Krebs, wurde bestrahlt. Wir hatten bekanntschaft mit jemanden der einige Kurse Reiki absolviert hat. Da hat sie die rötungen am Körper meine Frau gesehen und meinte sofort und ohne zu zögern: Calendula Salbe und alles wird bestens.

    Ich hatte so mein bedenken und riet meine Frau erst mal ihren Onkologen zu befragen. Der Onkologe im Antoni van Leeuwenhoek ziekenhuis in Amsterdam meinte: wir wissen nicht ob in dieser Salbe ganz kleine Eisenteilchen (durch den Walsen)vorhanden sind. Wenn ja, werde alles um vieles schlimmer. Aus alleine dieser Überwegungen, finger weg von die Salbe.

    Nachher haben wir das mit der Dame kommuniziert, und viel mehr wie ein Achselzucken war nicht drin.

    Wie allerdings studierte Mediziner auf so einen Holzweg belanden kann, ist mir einsichtig, aber verstehen tue ich es nicht.

    Ich bin schon ab 40 Jahre {jetzt 60 Jahre Alt} (schon früher Krank, aber es war dann noch nicht diaknosisiert) schwer Herzkrank und als Patient hatte ich schon öfter die Gelegenheit mit Studenten die beinahe Kardiolog sind gespräche zu führen. Und alle sagten, Abitur ist Kinderspiel aber dieser Ausbildung ist sehr, sehr schwer. Und das ist völlig in Ordnung so.

    Auch in den Niederlanden wird immer mehr eingesetzt auf ‘Natürliche Behandlungen’ ohne nebenwirkung. Noch nicht so viel wie in den Deutschsprachigen Raum, aber immer mehr.

    So etwas hätte mein Leben gekostet, wenn ich auf so ein Behandelmethode eingegangen wäre.

    Mann macht hier eine gute Arbeit – ich Danke Ihn Allen!

Kommentieren