gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

„Zündfunk“: Hoaxilla über den Flacherdler bei Domian

| 12 Kommentare

Flatty und Reptiloiden-Fan produziert sich bei „Domian“ und wird daraufhin ins SAT.1-Frühstücksfernsehen eingeladen – das gehörte sicherlich zu den Highlights der vergangenen Woche.

hoas

Zwischenzeitlich hat der Zündfunk (Bayern 2) mit Alexa Waschkau von Hoaxilla über die Sendung gesprochen:

Reptilien und Riesen-Lügen: Ein Anrufer bei der Talkshow Domian hat gleich mehrere Verschwörungen parat. Wir haben das Domian-Gespräch mit Alexa von Hoaxilla, dem Podcast über Verschwörungstheorien, nachgehört. Was treibt Verschwörungstheoretiker?“

Hier geht’s zum Podcast (zirka 5 Minuten).

Die BR-Kollegen von Puls gratulieren parallel dazu zur 200. Hoaxilla-Folge.

Zum Weiterlesen:

  • Die Erde ist eine Scheibe und Reptiloide werden uns vernichten, Zündfunk am 4. November 2016
  • Live bei Domian: Die Erde ist flach und Reptiloiden wollen uns vernichten, GWUP-Blog am 1. November 2016
  • Sturköpfiger Schwurbler geht viral? Geil, genau der richtige Gast für das SAT 1 Frühstücksfernsehen, blogrebellen am 3. November 2016
  • 200 Mal „Hoaxilla“ auf die Ohren: Rund um den Mond, GWUP-Blog am 2. November 2016
  • Hinter den Kulissen von Hoaxilla, puls am 5. November 2016

12 Kommentare

  1. Ich geb der Fr. Waschkau ja recht, dass die Reaktion am Anfang für eine Diskussion nicht zielführend sein mag. Aber kann man dem Domian das „Spinnst Du?“ wirklich verübeln? Ich denke nicht.

  2. Ich hoffe mal, das ist keine Nebenwirkung der Scheibenwelt-Romane. Aber vielleicht gibts ja Globuli dagegen.

  3. Leider ist aktuell wieder ein vielversprechender Versuch, sich endlich mal eine eigene Meinung zu bilden und (von) oben nachzusehen, am Widerstand der Globalisten, die den Raketenstart auf öffentlichem Terrain abgelehnt haben, gescheitert.

    Jedenfalls bemerkenswert, welche Energie jemand investiert, um seinen Standpunkt zu vertreten: mit einer eigenen Rakete unter Einsatz des eigenen Lebens den ultimativen (Gegen-)Beweis beschaffen – Chapeau!

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/gewagtes-experiment-vertagt-us-tueftler-verschiebt-raketenflug-100.html

  4. Holla, Herr Chefdruide, bitte sagen Sie mir, daß das, was Sie da geschrieben haben, nicht ganz ernst gemeint war. Falls es doch kein Scherz war, dann wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie noch weitere Ihrer Ansichten zum besten geben könnten – die Community hier hätte nämlich gerne einiges zum herzhaften Lachen!

  5. @ Bernd Harder: Danke :-))

    @ borstel: der Bursche hat es immerhin schon mal 400 Meter weit geschafft und -SIE wollten was zum Lachen- er hat sogar Sponsoren ….

    http://www.bild.de/news/ausland/raumflugkoerper/mann-will-sich-mit-selbstgebauter-rakte-in-die-luft-schiessen-53940170.bild.html

  6. Ich musste bei dem guten Mann ja spontan an die Chelonauten aus „The Colours of Magic“ denken. Seine Mission dürfte auch in etwa so erfolgversprechend (aber auch ebenso gefährlich) sein.

  7. Oh, Mann – das war ja jetzt mal wieder echte Montagmorgenlegasthenie von mir… ich brauche ’nen Kaffée!

  8. @ Chefdruide: Okay, der war gut!

    Aber wissen Sie, was der größte Witz ist? Nehmen wir einmal an, der Bursche schafft es, sich in die Luft zu schießen und ohne Schaden wieder auf die Erde zurückzugelangen. Nehmen wir auch an, daß er seine Beobachtungen richtig einordnet und nun ein begeisterter Anhänger der Rundwelt ist. Was ändert das für seine Anhänger?

    Genau, nix!

    Die werden nämlich behaupten, daß er seine „wahren“ Erkenntnisse (Erde flach wie ’ne Pizza) nicht verbreiten darf, weil er deswegen von denReptiolidenderOstküstedenFreimaurerndenMarsmenschendenBilderbergernderTrilateralenKommissiondenJesuitenderUS-RegierungdemCouncilonForeignRelationsdenJudendemVatikan (Habe ich jemanden vergessen? Unzutreffendes bitte streichen!) entweder a) bedroht oder b) mit Schweigegeld entlohnt wurde und somit Teil des Systems und von IHNEN ist.

    Oder viel wahrscheinlicher, die ganze Raketenaktion IST EINE FALSE-FLAG-OPERATION und in Wirklichkeit von IHNEN bi ins Detail geplant.

    Soweit, so paranoid…

  9. @ borstel: Aber der würde auch sowieso keine Kugelerde sehen, sondern eine Pizza-Erde – eine große flache Scheibe, deren Ränder ans Weltall stoßen (oder im Dunst verschwinden, je nachdem).

    Ob am Rand das Wasser der Ozeane abfließt, kann er nicht sehen, weil er ja von oben draufschaut. Ich bin sicher, der käme bestärkt in seiner Meinung zurück.

  10. @ gnaddrig: Stimmt, denn wenn er keine 2 km hochsteigen will laut Bildzeitung, dann könnte er auch einfach auf einen hohen Berg steigen – und die Welt würde immer noch genau so flach aussehen, wie sein Weltbild.

  11. @ borstel:

    „Habe ich jemanden vergessen?“

    Ja, KFC.

    Und was bitteschön sind freimaurernde Marsmenschen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.