Masern in den USA ausgerottet, andernorts lachen Impfgegner Tränen über tote Kinder

Mal eine gute Nachricht:

szm

Dies sei das Ergebnis umfassender Impfaktionen gegen Masern, Röteln und Mumps, die in Nord- und Südamerika sowie der Karibik seit 22 Jahren durchgeführt worden seien, hieß es. Der letzte endemische Fall sei 2002 gemeldet worden, danach habe es nur noch importierte Fälle gegeben.

Dies war auch beim letzten größeren Ausbruch im Dezember 2014 in Kalifornien (USA) in der Fall, als sich im Disneyland an einem importierten Erkrankung über 140 Menschen ansteckten. In den USA sind Masernimpfungen für Kinder vorgeschrieben und müssen in Schule und Kindergarten vorgewiesen werden. Allerdings können Eltern die Impfung aus religiösen Gründen verweigern.”

Bis dahin ist es andernorts noch ein weiter Weg, etwa in Rumänien:

Impgg

Und wie reagieren Impfgegner in Deutschland auf solche Meldungen?

Geg

Sie posten Smileys mit Lachtränen.

Zum Weiterlesen:

  • Masern in Amerika für ausgerottet erklärt, Süddeutsche am 27. September 2016
  • Impfgegner: Babys sterben an Masern, Müttermagazin am 27. September 2016
  • Impfgegnerin ändert ihre Meinung, nachdem ihre drei Kinder erkrankten, heute am 26. September 2016
  • Was hat giftiges Quecksilber in Impfstoffen zu suchen? Der chemische Reporter am 26. September 2016

48 Kommentare zu “Masern in den USA ausgerottet, andernorts lachen Impfgegner Tränen über tote Kinder”


  1. 1 Xarry_H 27. September 2016 um 18:59

    Dieser Beitrag ist seltsam.

  2. 2 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:01

    @Xarry_H:

    Dieser Kommentar auch.

  3. 3 Xarry_H 27. September 2016 um 19:15

    Das Absenden des Formulars funktioniert anscheinend nicht immer gleich.

    Sieht man sich die Meldung auf heute.at an, so fallen einem auf dem Babyfoto die copy-und-paste-Flecken auf, wohl zur Zwecke der Dramatisation, das aber nur am Rande.
    So, das wiederum wird von irgendjemandem ge-repostet, versehen mit den Smileys. Was aber genau mit den Smileys gemeint ist, geht aus dem Posting an sich nicht hervor. Findet der das lustig, daß da 3 im Noch-nicht-impfbaren Alter an Masern gestorben sind, weil sie sich an älteren Kindern angesteckt haben? Egal, warum. Ich halte die Beiträge von diesem “Genius” nicht für zitierbar und schon gar nicht für wiederverwendbar, weil sie satrk nach Troll- oder FalsFlag-Operationen riechen. Und daraus dann noch ableiten, daß “Impfgegner” -Mehrzahl- genau dies unterschreiben würden, für .. ja für was eigentlich? Das Geltenlassen von Anekdoten als Beweis? Es ist ja nicht mal der Originalpost verlinkt, sondern nur ein Screenshot davon.

  4. 4 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:26

    @Xarry_H:

    << Egal, warum. Ich halte die Beiträge von diesem “Genius” nicht für zitierbar und schon gar nicht für wiederverwendbar, weil sie satrk nach Troll- oder FalsFlag-Operationen riechen. << Da kennen Sie Impfgegner aber schlecht. Ich habe die Original-Diskussion in dem betreffenden Forum gelesen, da war nichts mit "Troll" oder "False Flag". Mir ist auch nicht ganz klar, was Sie mit False Flag meinen? Gehen Sie davon aus, dass wir oder andere Skeptiker solche Kommentare mit Absicht in Impfgegner-Foren platzieren, um uns dann darüber lustig machen zu können? Das ist nicht Ihr Ernst, oder? << Egal, warum. << Genau, das ist der Punkt. Natürlich hat die Dame im Nachhinein versucht, ihren Post zu relativieren und Stellen durchzustreichen/unkenntlich zu machen. So what? Es ist vollkommen egal, worüber genau die Dame gelacht hat, ob über die toten Kinder, ob über die angebliche "Lügenpresse", die den Impfgegnern "die Schuld zuschieben will", ob über die Existenz eines Masern-Virus - spielt überhaupt keine Rolle. Zu einem solchen Fall postet man keine tränenlachenen Smilys, völlig egal, wie auch immer das gemeint war. Das ist einfach nur widerlich, und die entsprechende Person ist es ebenfalls. Das können Sie jetzt gerne als "Rechthaberei" oder "Distinktionsgewinn" kritisieren - dazu stehe ich.

  5. 5 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:33

    @Xarry_H:

    < < Es ist ja nicht mal der Originalpost verlinkt, sondern nur ein Screenshot davon. << Darauf kann man nicht verlinken, weil es sich um eine geschlossene Gruppe handelt. Wenn Sie einen kleinen - vergleichsweise harmlosen - Eindruck bekommen wollen, können Sie sich z.B. die öffentliche Diskussion zu dem Fall beim Müttermagazin zu Gemüte führen: https://www.facebook.com/muettermagazin/posts/1255560281142539

  6. 6 Xarry_H 27. September 2016 um 19:40

    Immer mit der Ruhe. Erst einmal würde ich gern den Original-Link mal haben.

    Ich meine mit der “False-Flag”-Operation genau das, was Sie beschreiben. Es kann wiederum Ihr Ernst nicht sein, daß Sie derartige Operationen _nicht_ für möglich halten. Es gibt nicht nur Skeptiker, die an sich nicht mehr als das sind, nämlich skeptisch, sondern auch welche, die sich darüber zu einer Gruppenzugehörigkeit definieren – und das nimmt genau dann wieder die Züge an, die man auch bei zB Impfgegnern oder Katholiken findet. Das paßt zwar überhaupt nicht zu dem Anspruch, aber den hat ja auch nicht jeder unbedingt.

    Bis eben wußte ich noch nicht mal, daß es sich um eine “Dame” handelt. Daß das Ganze reichlich daneben ist, streite ich ja auch gar nicht ab. Aber das dann als Aufhänger oder als “Beweis” der Herzlosigkeit der Impfgegner zu benutzen, das ist dann genau der gleiche Stil, den “irrational” denkende Menschen verwenden, und ich denke, schon deshalb, weil bei oberflächlicher Betrachtung eine Unterscheidung gar nicht zu treffen wäre, sollte man genau das o.a. nicht tun.

  7. 7 Xarry_H 27. September 2016 um 19:44

    Danke, aber der muettermagazin-Link nützt mir nichts, weil er am angesprochenen Thema vorbeigeht. Nun, wenn das eine geschlossene Gruppe ist, kann man nichts machen…

  8. 8 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:50

    @Xarry_H:

    << Aber das dann als Aufhänger oder als “Beweis” der Herzlosigkeit der Impfgegner zu benutzen << Ob Impfgegner "herzlos" sind, interessiert mich relativ wenig. Es geht darum, dass es in anderen Ländern möglich ist, die Masern auszurotten, hierzulande aber anscheinend nicht, weil es eine Reihe von Vollpfosten gibt, die das planvoll verhindern und noch stolz darauf sind. Und das kann man natürlich auch an solchen "Einzelfällen" belegen, denn es sind halt viele "Einzelfälle" von Ungeimpften, die z.B. die Masern-Infektionskette nach wie vor aufrechterhalten.

  9. 9 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:52

    @Xarry_H:

    << Der muettermagazin-Link nützt mir nichts, weil er am angesprochenen Thema vorbeigeht. << Dort wird *genau dasselbe* Thema diskutiert, nämlich der Tod der Babys in Rumänien, nur öffentlich. An den Äußerungen dort können Sie ungefähr ermessen, wie diese Leute reden, wenn sie unter sich sind (oder das glauben).

  10. 10 Xarry_H 27. September 2016 um 19:53

    Tut mir leid, aber Sie verstehen das Thema nicht.

  11. 11 Bernd Harder 27. September 2016 um 19:54

    @Xarry_H:

    Wie Sie meinen.

    Sie haben gefragt, worum es in dem Posting geht. Ich habe versucht, Ihnen Inhalt und Intention zu erklären.

  12. 12 Xarry_H 27. September 2016 um 20:08

    Sehen Sie: Das ist genau die Reaktion, die ich meine. Ich habe nämlich genau _das_ nicht gefragt, denn lesen kann ich selbst.
    Im weiteren erklären Sie aber nur die Intention, die offensichtlich ist – meinen Sie, ich bin zu doof, das erfassen zun können? Dann sagen Sie das lieber gleich.

    Zum dritten: Falls jemand sagt “Sie verstehen das Thema nicht”, dann reagiert man nicht mit einenm leicht pikierten “Wie Sie meinen”, sondern fragt nach, was denn das Thema sein soll, das an einem vorbeigegangen sein soll, oder -wie hier ja jederzeit nachlesbar- versucht, zu erfassen, was denn das Thema gewesen sein könnte.

    Um es mal auf den Punkt zu bringen:

    << "Zu einem solchen Fall postet man keine tränenlachenen Smilys, völlig egal, wie auch immer das gemeint war." << Eben, und was wurde hier im Beitrag gepostet?

  13. 13 Bernd Harder 27. September 2016 um 20:18

    @Xarry_H:

    << Zum dritten: Falls jemand sagt “Sie verstehen das Thema nicht”, dann reagiert man nicht mit einenm leicht pikierten “Wie Sie meinen”, sondern fragt nach, was denn das Thema sein soll << Sehen Sie: Das ist genau die Reaktion, die ich meine. Wenn *Sie* der Auffassung sind, dass ich das Thema nicht verstanden habe, dann liegt es wohl an *Ihnen*, es mir zu erklären, und mir nicht ein lapidares "Sie verstehen das Thema nicht" hinzuwerfen und dann anscheinend auf meine Nachfrage zu warten. << meinen Sie, ich bin zu doof, das erfassen zun können? << Darüber gebe ich kein Urteil ab. Ihr Eingangspost war "Dieser Beitrag ist seltsam". Was soll ich oder irgendjemand damit anfangen? Keine Ahnung, was genau Sie seltsam finden. << Im weiteren erklären Sie aber nur die Intention, die offensichtlich ist << Ach so, und Sie denken, es gibt noch eine andere, nicht-offensichtliche? << oder -wie hier ja jederzeit nachlesbar- versucht, zu erfassen, was denn das Thema gewesen sein könnte. << Also sorry, aber ich versuche nicht, *Ihre* Rätsel zu raten. Schreiben Sie doch einfach verständlich, was genau Sache ist.

  14. 14 Bernd Harder 27. September 2016 um 20:26

    @Xarry_H:

    << Eben, und was wurde hier im Beitrag gepostet? << Ach so, jetzt sind diejenigen die "Bösen", die darüber berichten und diesen menschenverachtenden Quark aus einer geschlossenen Gruppe öffentlich bekannt machen? Wenn es ernsthaft darum geht, lasse ich Ihnen gerne Ihre Meinung dazu, aber eine weitere Diskussion darüber ist fruchtlos.

  15. 15 noch'n Flo 27. September 2016 um 21:11

    @ Xarry_H:

    Da Du hier anscheinend ganz besonders KLARE Statments vermisst, lass mich Dir meine (ganz persönliche) Meinung zum Thema Impfgegner mitteilen (für die ich – nebenbei gesagt – auch schon aus diversen Foren und Blogs rausgeflogen bin):

    Impfgegner sind Mörder!

  16. 16 Groucho 27. September 2016 um 21:54

    Auch nur am Rande, @Xarry_H:

    Zitat: “Sieht man sich die Meldung auf heute.at an, so fallen einem auf dem Babyfoto die copy-und-paste-Flecken auf, wohl zur Zwecke der Dramatisation, das aber nur am Rande.”

    Das sind typische Kompressionsartefakte, wie es z.B. bei *.jpg entstsehen. Aber wenn man etwas sehen will, sieht man das, was man sehen will. Und das wirklich Schlimme an Masern sind mit Sicherheit nicht die roten Pusteln.

  17. 17 Xarry_H 27. September 2016 um 22:13

    Es geht nicht um die “Bösen” – sondern um die reißerische Darstellung. Aber ich geb’s auf. Falls das nicht verständlich ist, lassen wir’s.

    @Groucho: Wenn man etwas sehen will, sieht man das, was man sehen will. Vielleicht, vielleicht nicht.
    Zum abgleich das Original-Foto bzw. die Serie auf fotolia:
    https://de.fotolia.com/id/117990688
    Und was sachste jetzt?

  18. 18 Bernd Harder 27. September 2016 um 22:17

    @Xarry_H:

    << sondern um die reißerische Darstellung. << Ein von mir unkommentierter Screenshot mit einem Original- (echten) Impfgegner-Kommentar bzw. Emoticon ist für Sie eine "reißerische Darstellung"? Ja, ich denke, das lassen wir wirklich besser.

  19. 19 Xarry_H 27. September 2016 um 22:26

    Die Headline ist garantiert kein Screenshot.

  20. 20 Bernd Harder 27. September 2016 um 22:31

    @Xarry_H:

    OMG.

    Ich nehme an, Sie haben auch einen Leserbrief an die Morgenpost geschrieben, dass bestimmt nicht alle *Berliner* am Sonntag gewählt haben, sondern dass man da – in der Überschrift – genauestens differenzieren muss, wer mit “Berliner” eigentlich genau gemeint ist etc.pp.usw.

    http://www.morgenpost.de/politik/article208260127/Berliner-waehlen-neues-Abgeordnetenhaus.html

  21. 21 Groucho 27. September 2016 um 22:32

    @Xarry_H:

    [ZIT]Und was sachste jetzt?[/quote]

    Das Gleiche wie vorher. Kompressionsartefakte. Aber darüber muss man nicht streiten, ein reiner Strohmann.

    Also, wenn das Bild etwas schärfer wäre, Du etwas weniger Pusteln sehen würdest, dann wäre der Artikel völlig ok oder?

    Nein, lassen wir das.

  22. 22 Xarry_H 27. September 2016 um 22:53

    Da hat wohl der Dunning-Kruger-Effekt voll zugeschlagen…

    @Groucho:Guck mal genau hin! Das ist eine Serie von Fotos, das ist immer dasselbe Baby, mal mit Pusteln, mal ohne, aufgenommen in der gleichen Session. Und da willst allen Ernstes behaupten, das wären Kompressionsartefakte?
    Und lenk jetzt nicht ab, es geht jetzt nicht mehr um den Artikel.

  23. 23 Bernd Harder 27. September 2016 um 22:54

    @Xarry_H:

    << Da hat wohl der Dunning-Kruger-Effekt voll zugeschlagen… << Bei Ihnen, weil Sie etwas von Journalismus zu verstehen glauben?

  24. 24 Xarry_H 27. September 2016 um 22:59

    Nein. Sondern dort, wo man meint was zu verstehen, aber nur mit vorgefertigten Meinungen kommt und alles so hindreht, wie man’s gerade braucht.
    Das ist Ihr Blog, da können Sie machen, was Sie wollen.

  25. 25 Pierre Castell 27. September 2016 um 23:00

    @ Xarry_H

    Sie bringen mich zum Gähnen – prima, so kann ich mir die Schlaftablette sparen!

  26. 26 Bernd Harder 27. September 2016 um 23:02

    @Xarry_H:

    << Sondern dort, wo man meint was zu verstehen, aber nur mit vorgefertigten Meinungen kommt und alles so hindreht, wie man’s gerade braucht. << Stimmt, passt genau auf manche Kommentatoren ...

  27. 27 Xarry_H 27. September 2016 um 23:10

    @Pierre Castell: Sie benutzen Schlaftabletten, um gähnen zu können?

    @Bernd Harder: Womit wir wieder am Anfang wären.
    Sie behaupten also, ich würde irgendwas verdrehen, so wie es mir gerade paßt? Ich habe lediglich bemängelt, daß hier ein -komplett dummes- Posting aus einer noch nicht mal genau nachvollziehbaren Quelle von genau einem User als Aufhänger dazu benutzt wird, zu behaupten, daß Impfgegner sich darüber freuen, daß Babys sterben. Und das ist verdreht?

  28. 28 Bernd Harder 27. September 2016 um 23:33

    @Xarry_H:

    << Sie benutzen Schlaftabletten, um gähnen zu können? << Hier verdrehen Sie zum Beispiel exakt die Aussage so, wie es Ihnen passt. Ihre Antworten an Groucho: genauso. << daß hier ein -komplett dummes- Posting aus einer noch nicht mal genau nachvollziehbaren Quelle << Dass Sie die Quelle und die vollständige Diskussion mangels Mitgliedschaft in der besagten Gruppe nicht nachvollziehen können, heißt nicht, dass es sie nicht gibt oder der Post eine "False Flag"-Aktion ist. Dieser Einstieg von Ihnen war schon mal sehr gewagt, weil völlig spekulativ und ohne jede Kenntnis der Hintergründe, gelinde gesagt. Daraufhin habe ich Ihnen angeboten, in einer offenen Gruppe mal einen aktuellen Kommentarverlauf mit Impfgegnern zum selben Thema zu lesen, damit Sie einen Eindruck bekommen, was diese Leute so alles von sich geben - was Sie offenbar nicht für möglich halten. Das haben Sie abgelehnt, mit dem kryptischen Verweis, das habe nichts mit dem Thema zu tun. Seltsam, denn ich habe nach wie vor den Eindruck, dass das exakt das Thema ist. Aber solange Sie es ablehnen, mir Ihr Thema verständlich zu erklären, kann ich das nur vermuten. << daß Impfgegner sich darüber freuen, daß Babys sterben. << Was soll ich darüber mit Ihnen diskutieren, wenn Sie ernst gemeinte Hinweise auf zwangsläufig generalisierende Überschriften ("Berliner", "Deutsche", "Katholiken", "Impfgegner" etc.) mit nicht nachvollziehbaren Verweisen auf den Dunning-Kruger-Effekt abtun? Natürlich sind damit nicht *alle* Impfgegner auf der ganzen Welt gemeint. Wenn Sie schon so genau sein wollen, dann seien Sie es bitte konsequent. In dem Text steht: "Und wie reagieren Impfgegner in Deutschland auf solche Meldungen?" Das heißt nicht *die* Impfgegner allesamt, sondern einzelne. Muss ich das ernsthaft mit einem erwachsenen Menschen diskutieren, der ausdrücklich schreibt: << meinen Sie, ich bin zu doof, das erfassen zun können? << Darüber hinaus ändert das nicht das Geringste daran, dass solche Leute mehr als nur partiell den Tod von kleinen Kindern instrumentalisieren, um ihr wirres Gedankengut zu rechtfertigen. Hätten Sie z.B. die empfohlene offene Diskussion gelesen, wüssten Sie, dass das eine Tatsache ist. Von geschlossenen Gruppen will ich jetzt gar nicht wieder anfangen. Außerdem habe ich Ihre Frage schon längst beantwortet: Es ist völlig egal, worüber diese Dame und ihre Impfgegner-Gruppe sich freut oder wie genau die Smileys gemeint waren. In einem solchen Zusammenhang ist das völlig daneben. Diese Auffassung haben Sie zunächst geteilt, dann aber haben Sie angefangen, die Sache - nennen wir es genau so - zu verdrehen, indem Sie mir zum Vorwurf gemacht haben, dass ich solche Sachen posten würde - als wenn der Überbringer auf einmal schuld an der schlechten Nachricht wäre. Ich habe Ihnen auch gesagt, dass ich nicht *Ihre* Rätsel rate. Ebensowenig rate ich, wie viele Impfgegner konkret hinter diesem Post stehen und wie er überhaupt gemeint war. Das ist nicht mein Problem. Wenn jemand zu einem Bericht über tote Kinder fünf Tränenlach-Smileys postet, gibt es da nichts mehr zu diskutieren. Und aus all diesen Punkten gewinne ich zwangsläufig den Eindruck, dass Sie entweder nicht willens oder in der Lage sind, Ihren Punkt konsistent und widerspruchsfrei darzulegen, sondern sich die Sache so zurechtbiegen, wie Sie es brauchen, wofür auch immer. Dazu passt auch, dass Sie irgendwelche Flecke auf Symbolfotos zu dem Artikel diskutieren wollen, dabei aber anderen ernsthaft vorwerfen, "abzulenken". Dann kritisieren Sie, dass ich "nur die Intention erkläre, die offensichtlich ist." Wenn Sie die Intention des Beitrags genau verstanden haben, aus welchem Grund suchen Sie dann nach einer "verborgenen" Intention bzw. wie kommen Sie darauf, dass es eine solche gäbe? Auch das kann man "Verdrehen" nennen. Wäre es anders, würden Sie Ihre Meinung zu dem Beitrag sagen ("reißerisch" und was weiß ich) - und gut ist, anstatt mit kurios-mysteriösen Andeutungen und Geraune ("Dieser Beitrag ist seltsam", "False Flag", "Versuchen Sie zu erfassen, was denn das Thema gewesen sein könnte") etc.pp. das Ganze maximal zu verunklaren. Wenn Sie nicht schon länger hier konstruktiv kommentieren würden, hätte ich wegen Troll-Verdachts schon auf den ersten "Kommentar" gar nicht geantwortet. Ihre bisherigen Kommentare, z.B. zum Mann mit den Röntgenaugen, fand ich deutlich sinnvoller und durchdachter.

  29. 29 Xarry_H 28. September 2016 um 01:06

    PC schrieb “Sie bringen mich zum Gähnen – prima, so kann ich mir die Schlaftablette sparen!”
    und mein Spruch war: “Sie benutzen Schlaftabletten, um gähnen zu können?”
    PC hat in seiner Bemerkung logische Schritte übersprungen bzw. eine Art Kontextwechsel vorgenommen, gemäß von Konnotationen, die ungefähr so aussehen:
    gähnen->müde->schlafen bzw.
    nicht gähnen/nicht müde->Schlaftablette->schlafen
    Das ist ja offensichtlich, aber mein Spruch beruhte eben darauf, genau diese Konnotationen nicht auszuführen. Das Ergebnis ist dann nicht verdreht, sondern die eigentliche Essenz seiner Aussage, eben ohne zusätzliche Konnotationen zu benutzen.
    Ich kann aber genausogut weitere Konnotationen heranziehen, zB könnte ich ihn fragen, warum PC überhaupt Schlaftabletten benutzt. Es gibt doch sicherlich noch viel Langweiligeres im Internet als meine Texte.

    Groucho dagegen behauptet, das Baby-Bild wäre nicht manipuliert und daß die Flecken Kompressionsartefakte sind. Die G-Aussage ist mit einiger Sicherheit falsch: Es ist offensichtlich, daß der Fotograf sich irgendwo 6 oder 7 verschiedene Pusteln kopiert und die per Stempel nach Gutdünken verteilt hat. Kompressionsartefakte bilden nicht überall die komplett gleichen Strukturen. Daneben existieren ja noch weitere Fotos aus der Serie mit demselben Baby, aber ohne Flecken!
    Aber in seinem letzten Posting wird meine Bild-Aussage als “Strohmann” identifiziert und anschließend wird mir eine hypothetische Aussage in den Mund gelegt, die zumindets teilweise dem widerspricht, was ich vorher sagte: Das Bild ist aussagefrei, da Stockfoto, und dient nur zur Illustration des ursprünglichen Artikels, die früher angeführte Dramatisation ist im Grunde falsch, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich die Bildersuche noch gar nicht bemüht. G möchte also die Bild-Aussage eben nicht losgelöst vom anderen Kontext sehen und versucht, den hintenherum wieder reinzubringen.
    Er müßte ja seinen eigenen Satz “wenn man etwas sehen will, sieht man das, was man sehen will.” auf sich selbst anwenden, zumindest testweise.
    ich habe eine Aussage A getroffen, G hat die Aussage B getroffen, und ich liefere Indizien, die für meine Aussage sprechen, G dagegen nur allgemeine im Voraus getroffene Annahmen, die nicht mal mit Indizien unterfüttert werden.
    Und dann stellen Sie fest, daß meine Aussage “verdreht” sei? Dann sagen Sie bitte genau, wo die Verdrehung in diesem speziellen Fall stattfindet.

    “Dass Sie die Quelle und die vollständige Diskussion mangels Mitgliedschaft in der besagten Gruppe nicht nachvollziehen können, heißt nicht, dass es sie nicht gibt oder der Post eine “False Flag”-Aktion ist.”
    Richtig, es heißt aber auch nicht, daß beide oder zumindest eine der beiden Möglichkeiten nicht doch einer bestimmten Wahrscheinlichkeit anheim fallen. Trollerei ist ja erst einmal kein unbekanntes Phänomen, und falls jemand so was postet, ist es doch eine ziemlich offensichtliche Provokation -oder aber Dummheit, Sie schrieben ja selbst, daß die Dame alles wieder relativieren wollte. Das bedeutet also, daß sie in dieser Gruppe Gegenwind bekommen hat, was ja daraufhin deutet, daß es entweder eine Nicht-nur-Impfgegner-Gruppe ist oder selbst Impfgegner den Beitrag für geschmacklos halten.
    Spekulativ oder nicht, hinterher kann man immer sagen, “du kennst die Hintergründe nicht,also kannst du gar nichts dazu sagen” – kommt Ihnen diese Aussage nicht irgendwie bekannt vor?
    Der Hinweis auf die offene Gruppe nützte mir insofern nichts, weil ich genau die Reaktionen auf das o.g. Posting lesen wollte, nicht aber Aussagen, die sich allgemein mit den kruden Anti-Impf-Hypothesen beschäftigen.
    Das Thema ist eben genau das: Wie reagieren denn Impfgegner auf das o.g. Posting? Finden die das wirklich gut, wenn Babys in Rumänien sterben? Falls es so ist, gibt’s an der Meldung ja nichts auszusetzen. Falls es nicht so ist, fällt für mich das unter ungefähr unter “unzulässige Verallgemeinerung” – es wird eine Einzelmeinung als Konsens dargestellt. Alles weitere erfährt man ja erst aus diesen Kommentaren. Mit dem Hinweis “Berliner”, “Deutsche” etc: Ja, das ist richtig. Wenn ich lese “Berliner wählen SPD” oder “Deutsche essen wieder mehr Pommes”, dann ist das ja auch eine quantitative Aussage, aber sowas wie “Deutsche sind Steuerhinterzieher”, nur weil es den Hoeneß erwischt hat, würden Sie doch auch komisch finden, oder?

    Der Hinweis auf den DK-Effekt war eigentlich so gemeint, daß man niemals selbst davor gefeit ist, seine Kompetenz zu überschätzen, selbst falls man kompetent ist und um diesen Effekt weiß.

    Um es mal klarzustellen: Ich bin kein Impfgegner. Ganz im Gegenteil.

  30. 30 Christian Becker 28. September 2016 um 07:46

    Ich versuche mal Xarrys Standpunkt nachzuvollziehen (der ja offenbar eher skeptisch ist):
    Irgendwer gelangt an einen Screenshot aus einer geschlossenen Impfgegnergruppe (d.h. Echtheit hier nicht ohne Weiteres nachvollziehbar), in der jemand auf einen impfkritikerkritischen Beitrag verlinkt und dabei (unangebrachterweise) Tränenlachsmileys verwendet, und postet ihn (z.B. hier).
    Aufgrund einer etwas speziellen Interpretation von “Impfgegner in Deutschland” als “Alle Impfgegner” und einer vermeintlichen Manipulation des Photos hin zu mehr Masernflecken nimmt Xarry daran Anstoß:
    a) Von Skeptikerseite wird dramatisiert
    b) Die ansonsten verpönte anecdotal evidence wird hier selbst benutzt (ein Post in einer Impfgegnergruppe sagt nichts über alle Impfgegner)
    -> das Ganze wirkt unproffessionell und wird dem Anspruch der Skeptiker nicht gerecht.

    Für mich sieht es aber so aus, als wären beide Seiten eigentlich der gleichen Meinung, nur nicht darüber, wie diese Meinung ausgedrückt wird.

    Gratulation übrigens an Amerika und die Karibik! :D <- Freusmiley
    Dort sind ja auch andere Krankheiten aufgrund der Impfpflicht schon ausgerottet worden.

  31. 31 Bernd Harder 28. September 2016 um 08:42

    @Christian Becker/Xarry_H:

    << Für mich sieht es aber so aus, als wären beide Seiten eigentlich der gleichen Meinung, nur nicht darüber, wie diese Meinung ausgedrückt wird << Das mag sein, danke für die Zusammenfassung und Xarry für die Erläuterung.

  32. 32 Pierre Castell 28. September 2016 um 10:56

    @ Xarry_H

    Auf mich wirken Sie wie ein unangehmer Egozentriker – einer, der stets das letzte Wort und immer Recht haben will.

    Ihr Ego geht sogar so weit, dass Sie sich nicht mal die Mühe machen, einen Namen auszuschreiben. Damit könnte man seinem Gegenüber ja Respekt und Höflichkeit entgegenbringen.

    Nein, das hat der große bedeutende Xarry_H nicht nötig…

  33. 33 Hermione 28. September 2016 um 11:24

    Genau das, was man so von Impfgegnern auf Facebook mitbekommt, wen man mal in diese Hochburgen des Schwachsinns vordringt. Gruselig. Schlimm. Und menschenverachtend.

    Wie kann man nur so selbstherrlich sein, und über tote Kinder lachen, nur weil irgendein selbsternannter Experte im Internet verkündet, dass (potentiell tödliche) Krankheiten wichtig für die Entwicklung des Kindes sind?

    Ach, Menschheit.

  34. 34 Xarry_H 28. September 2016 um 11:52

    @Pierre Castell: “Auf einen groben Klotz gehört ein grober Keil” sagte mein Deutschlehrer bei solchen Gelegenheiten.
    Sie erwarten “Respekt”, derweil Ihr einziger Beitrag ein groß angelegtes “Gähn!” war?

  35. 35 Hartwig 28. September 2016 um 12:00

    Wozu die ganze Aufregung? Das Foto ist eindeutig manipuliert. Des weiteren ist Position von Xarry_H eindeutig, verständlich und nachvollziehbar. Dass abweichende Meinungen die üblichen Apologeten (Castell et al.) auf den Plan ruft, mit ihren ebenso üblichen Behauptungen & Diffamierungen (siehe oben), ist da schon ärgerlicher.

  36. 36 Bernd Harder 28. September 2016 um 12:19

    @Hartwig:

    << Das Foto ist eindeutig manipuliert << Das Foto ist ein Symbolfoto und hat daher weder für die Diskussion noch für das inkriminierte Impfgegner-Posting irgendeine explizite Bedeutung. << Dass abweichende Meinungen << Abweichende Meinungen sind überhaupt kein Ding, darauf habe ich mehrfach hingewiesen. Ich würde die Meinung nur erst mal gerne genau verstehen. << Des weiteren ist Position von Xarry_H eindeutig, verständlich und nachvollziehbar. << Wäre das von Anfang an so gewesen, hätte ich nicht mehrere Stunden an eine Diskussion drangegeben, währenddessen ich drei neue Artikel hätte schreiben können. Mir ist die Position von Xarry erst heute morgen klar geworden, was ich als "Meinung" auch völlig akzeptiere.

  37. 37 Xarry_H 28. September 2016 um 12:25

    @Hartwig: Das mit dem Foto ist korrekt: Es hat keinerlei Bedeutung für die Diskussion.

    @Bernd Harder: Danke. Keine Ahnung, warum das alles so schwerfällig geriet, aber Christian Becker hat’s ja noch mal weitgehend korrekt zusammengefaßt.

  38. 38 Bernd Harder 28. September 2016 um 12:27

    @Xarry_H:

    Ich danke für die konstruktive Auseinandersetzung, die für mich lehrreich war, und freue mich auf künftige Kommentare von Ihnen.

  39. 39 Pierre Castell 28. September 2016 um 13:05

    @ Xarry_H
    Meinem letzten Kommentar ist von meiner Seite nichts mehr hinzuzufügen.

  40. 40 noch'n Flo 28. September 2016 um 15:25

    Und? Was hat die ganze Metadiskussion jetzt gebracht? *kopfschüttel*

  41. 41 RPGNo1 28. September 2016 um 15:35

    @noch’n Flo
    Dass zwei Menschen, die offensichtlich aneinander vorbeigeredet haben, nach Klärung der Sachlage doch wieder auf einen gemeinsamen Nenner kommen und sich weiterhin respektvoll.
    Bringt zwar nix zum eigentlichen Thema, trägt meiner Meinung nach aber doch zu einem besseren Umgangston im Netz bei. :)

  42. 42 Sinapis 28. September 2016 um 17:25

    Dass zwei Menschen, die offensichtlich aneinander vorbeigeredet haben, nach Klärung der Sachlage doch wieder auf einen gemeinsamen Nenner kommen und sich weiterhin respektvoll.
    Bringt zwar nix zum eigentlichen Thema, trägt meiner Meinung nach aber doch zu einem besseren Umgangston im Netz bei. :)

    Und das im Internet…
    in einer Kommentarspalte…

    … vielleicht grast doch friedlich und vergessen irgendwo ein Einhorn.

  43. 43 Bernd Harder 28. September 2016 um 19:12
  44. 44 crazyfrog 28. September 2016 um 21:15

    The next “Impfgegner-Kommentare” (zur zeit über 1800):

    https://www.facebook.com/IFeakingLoveScience/posts/1495268667160806

  45. 45 jolietjake 29. September 2016 um 03:33

    @Harder:
    “Mir ist die Position von Xarry erst heute morgen klar geworden, was ich als “Meinung” auch völlig akzeptiere.”
    Das ist aber alleine dein Verdienst. “Xarry” hat ja lieber Textwände produziert anstatt seinen Standpunkt klar auszudrücken.

  46. 46 Xarry_H 29. September 2016 um 13:38

    @jolietjake: “waas, Diskussion zur Zufriedenheit gelöst? Schnell noch mal nachtreten…”

  47. 47 Wolfgang 30. September 2016 um 08:32

    Der Impfgegner, AIDS-Leugner etc Hans Tolzin hat mal gepostet “Wer die Masern bekämpft, bekämpft die Menschen”

    Eine kurze eindeutige menschenverachtende Aussage. Für tote Kinder fühlt er sich offenbar nicht mitverantwortlich.

  48. 48 RPGNo1 30. September 2016 um 15:58

    @Sinapsis
    Och menno, raub mir doch nicht meinen Optimismus. ;)

Kommentieren