gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Pseudos und Autismus

| 14 Kommentare

Eigentlich ganz einfach, die Sache mit dem Autismus:

Impfungen und Milch lösen die Entwicklungsstörung aus, ein simples Natriumchlorit-Produkt namens „Miracle Mineral Supplement“ (MMS) bringt sie wieder zum Verschwinden.

Dass solche Behauptungen (aktuell zum Beispiel von PETA erhoben) blanker Unsinn sind, stört die Proponenten nicht  – wohl aber die Betroffenen.

Eine von ihnen bringt jetzt ihre Empörung in einem Psiram-Gastbeitrag zum Ausdruck:

Ihr wollt ein Rudel sauwütender Autisten vom Arsch haben, die alle legalen Schritte unternehmen werden, um euch das Handwerk zu legen? Und ich wiederhole: wirklich alle legalen Schritte.

Dann nehmt eure “Autismus heilen”-Scheißbücher und werft sie auf den Müll. Verpisst euch aus unseren Foren. Verpisst euch aus unseren Kommentarspalten […]

Wir mögen nicht die größten Kommunikatoren sein, aber wir sind hartnäckig. Und wir haben ein definiertes Ziel: Wir schützen Kinder, die so sind wie wir damals auch waren, vor gewissenlosen Geschäftemachern.

Vor euch.“

Einen recht krassen, aber notwendigen Beitrag über die berüchtigte Anti-Krebssalbe („Schwarze Salbe“) von MMS-Papst Jim Humble sowie MMS-Einläufe gab es gestern Abend bei Kontraste.

Hier geht’s zum Video.

 Zum Weiterlesen:

  • Miracle Mineral Supplement – der Wahnsinn geht weiter, Psiram am 25. Mai 2014
  • „Die Impf-Lüge“ als Video – und wieder die Autismus-Mär, GWUP-Blog am 3. Juni 2014
  • PETA Runs Deceptive Campaign About Autism, IFLScience am 1. Juni 2014
  • Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor „Miracle Mineral Supplement“ (MMS), cleankids.de am 30. Mai 2014
  • Warnung betreffend „Miracle Mineral Supplement“ (MMS), Deutscher Konsumentenbund am 23. Mai 2014
  • Warum wir Milch trinken, Zeit-Wissen am 31. August 2009
  • „Warum foltert ihr Kinder?“ Die MMS-Demo in Hannover, GWUP-Blog am 28. April 2014
  • Pseudomedizin bei Autismus, GWUP-Blog am 18. Mai 2013
  • Hoaxilla #91 – „Bleiche als Medizin?“ vom 10. Juni 2012
  • Jim Humbles tödliche Geschäfte, Psiram am 6. Juni 2014
  • Gefährliches Wundermittel aus dem Internet, HR am 21. Mai 2014
  • PETA – Pseudoscience and emotional thoughtlessness for animals, Doubtful News am 28. Mai 2014
  • PETA bei Psiram
  • How many times do we have to say it? NO LINK between autism and vaccines, Doubtful News am 20. Mai 2014
  • PETA Responds, Neurologica-Blog am 6. Juni 2014

14 Kommentare

  1. Die Kontraste-Sendung hab‘ ich gestern gesehen und war schockiert…

    Da hat man Kindern einen Einlauf mit dieser ätzenden Flüßigkeit gegeben und „schwärmte“ dann noch, daß das Kind auf einmal besser gehorche.

    Und das war O-Ton…unglaublich…jetzt beschäftige ich mich schon einige Zeit mit dem Eso-Mist, aber ich bin immer wieder erstaunt, welche „Blüten“ es treiben kann…

    Genauso bin ich immer wider aufs Neue erstaunt, welchen Blödsinn man „besonders Fromme“ auftischen kann und es wird geglaubt – da, denke ich, unterscheiden sich Esoteriker nicht so sehr von den „besonders Frommen“ (die natürlich die Esoterik ablehnen).

    Beides sind absolutistische Glaubenssysteme, die nicht mehr durch die Vernunft erreichbar sind.

    Immer wieder stelle ich fest: Wir sind (leider noch) keine Vulkanier ;-)

  2. Der Kontraste-Bericht war schon sehr heftig.

    Davon zu lesen ist eine Sache aber zu hören, wie Mütter sich darüber unterhalten solche Einläufe zu verabreichen ist schon erschreckend.

    Für mich ist das eine deutliche Form von Kindesmisshandlung. Hier sollte auf jeden Fall das Jugendamt eingeschaltet werden aber ich befürchte, dass man erst reagieren wird, wenn das erste Kind gestorben ist.

  3. @costamojan
    Ich denke auch, da sollte eine Strafanzeige folgen…hoffentlich.
    Da ich kein Jurist bin, weiß ich nicht inwieweit, dieses Material juristisch verwertbar ist.

  4. http://blog.psiram.com/2014/06/jim-humbles-toedliche-geschaefte/

    Psiram hat einen neuen Blogeintrag über dieses Thema:

  5. @12345:

    Der ist in dem Beitrag doch schon verlinkt („Zum Weiterlesen“).

  6. Diese MMS-Szene weist mittlerweile eindeutig sektenartige Strukturen auf: der grosse Guru befiehlt, schon verletzen die Jünger sich selbst und ihre Kinder.

    Sie zahlen viel Geld für ein kurzes Gespräch mit ihrem Guru, befolgen seine Anweisungen unhinterfragt, blasen ihm noch mehr Kohle in den Allerwertesten, indem sie sein Produkt und sseine Bücher kaufen.

    Und der Guru und sein Stellvertreter werden nicht müde, sie mit Immunisierungsstrategien gegen Kritik von aussen zu versorgen.

  7. @Bernd Harder

    @12345:
    Der ist in dem Beitrag doch schon verlinkt (“Zum Weiterlesen”).

    Sorry, nicht gesehen, kann man aber gar nicht oft genug verlinken :-)

    War den auch schon diese „schwarze Salbe“ „Krebssalbe“ bei Euch Skeptikern Thema?

    [….] In der ARD-Sendung Kontraste vom 5. Juni 2014 wurde von einem Hautkrebspatienten berichtet[….]

    In Deutschland wird die Methode beispielsweise von dem bayerischen Homöopathen Leonhard Wecker[2] oder von der Heilpraktikerin Heike Otten aus Dattenberg in Rheinland-Pfalz[3][4] und von Ralf Kollinger[5] beworben. Propagiert wird das Mittel unter der Bezeichnung Black Salve – Schwarzsalbe außerdem vom Verein Menschen gegen Krebs, ferner von Befürwortern des Scharlataneriepräparats Miracle Mineral Supplement (MMS), so im Jim-Humble-Verlag.[6][….]

    Quelle:
    http://www.psiram.com/ge/index.php/Anti-Krebssalbe

  8. Zur MMS-Szene und
    zu „Gesundheits“-Kongressen als „Panoptikum des Grauens“:

    Hier ein schönes Beispiel dafür, welche Seilschaften es bei den „Pseudos“ gibt; denn:
    laut Treugut (Präsident der DGEIM) mit Verbindung zu Walach und zur Viadrina-Uni „kennen sich ja alle und sprechen miteinander“:

    http://www.spiegel.de/unispiegel/wunderbar/kozyrev-spiegel-masterarbeit-an-der-viadrina-uni-belegt-hellsehen-a-831305.html
    (letzter Abschnitt des Artikels !)
    http://www.psiram.com/ge/index.php/DGEIM

    Das nur vorab.

    Die deutsche Umweltmedizin driftet zunehmend in die Esoterik/Pseudo-/Para-„Medizin“ ab.
    Der Umweltmediziner Dr. med. K.-D. Runow bietet seine Bücher im MMS-Verlag des Jim Humble an:
    http://www.mmsverlag.com/shop/de/273
    und gibt Interviews in Esoterik-Blättern:
    http://www.raum-und-zeit.com/raum-und-zeit/aktuelles-themenheft/krebs-eine-umweltkrankheit.html
    http://www.psiram.com/ge/index.php/Raum_&_Zeit

    Der darin interviewte Dr. Runow betreibt eine Privatarztpraxis:
    http://functionalmedicine.de/
    die Interviewende M. Frielinghaus im Gespräch mit Runow ist Geschäftsführerin eines Vereins zur Hilfe umweltbedingt Erkrankter und bewirbt ihrerseits auf der Vereins-Website die Aktivitäten des Dr. med. D. Klinghardt:
    http://www.umweltbedingt-erkrankte.de/downloads/9_umwelttagung/INKFlyer_Strahlung_Druckfassung.pdf
    und Dr. Klinghardt seinerseits referierte auf dem MMS-Kongress in Hannover und behandelt seine Patienten (lt. Ali Erhan) ganz offen mit MMS:
    http://www.jim-humble-mms.de/news/allgemeine_mms_news/812/

    Der Kreis schließt sich vorerst – was MMS betrifft.

    Der VHUE e. V. hat bei Psiram eine eigene Seite:
    http://www.psiram.com/ge/index.php/VHUE_e.V. –
    ebenso dessen Präsident, der Biologe und Klinikleiter Dr. rer. nat Ionescu:
    http://www.psiram.com/ge/index.php/John_Gruia_Ionescu

    Und Dr. rer. nat. Ionescu referiert bei Massenheilungsveranstaltungen des brasilianischen Geistheilers Joao de Deus:
    http://www.earth-oasis.de/gesundheits-kongress-heilung-auf-3-ebenen/
    Und dort trifft man als Referenten auch MMS-Propagandisten und MMS-Behandler Dr. med. Klinghardt wieder …

    usw. etc. …

    Man könnte das nahezu beliebig lang fortsetzen –
    man trifft auf ein weit verzeigtes Netzwerk von Seilschaften (Personen, Firmen, Vereine) die sich gegenseitig bewerben und sich gegenseitig Patienten, Klientel, Käufer zuschieben.

    Und es geht allen Beteiligten nur um`s GESCHÄFT …

  9. @Beobachter:

    Ihre ausführliche Darstellung: ausgezeichnet!

    Solche Schamanen kommen ja gerne individualistisch daher, die Vernetzungen bleiben im Verborgenen.

    Nach außen wird aber doch eine gewisse Geschlossenheit demonstriert, so dass der Eindruck einer Gegenöffentlichkeit entsteht, die im Besitz exclusiven Wissens ist (das aber gegen Feinde von außen geschützt werden muss).

    Ob da wohl mal drüber geforscht wurde? Die Esoscene ist ja groß genug und Opfer gibt es auch einige.

  10. @ Clemens Maier:

    Die Anhänger/Vertreter der „Therapien“ und Produkte solcher „Schamanen“ bzw. Extrem-„Gurus“ wie z. B. J. Humble oder Joao de Deus kommen meist vermeintlich seriös daher, betreiben Privatarzt- oder Heilpraktikerpraxen (Bsp.: Sabine Linek) oder sind Klinikbesitzer (s. o.).
    Zu S. Linek, Sanazon und MMS:
    http://www.psiram.com/ge/index.php/Sanazon
    Zu S. Linek und Klinikbesitzer Ionescu bei Jürgen Fliege auf dem roten Sofa (Video):
    http://vod.com.ng/en/video/pnX2Q8pEVF4/Krank-durch-PCB-MCS-CFS-FMS-Polyneuropathie-Depressionenmpg

    Im Alltag trifft man eher auf Gegner jeglicher „Schulmedizin“ und Befürworter jeglicher „Alternativmedizin“, Impfgegner, Esoteriker mit Verkaufsinteresse, Verschwörungstheoretiker (auch mit Rechtslastigkeit), Vertreter von: „Nur schädigende Umwelteinflüsse (z. B. Strahlung, konventionell erzeugte Lebensmittel) machen krank“ usw.
    Bsp.:
    http://next-up.org/pdf/RaumEtZeitWahnsinnMobilfunkBetroffeneBerichten2006.pdf

    Hinter allem steht eine ganze Branche über ein Netzwerk von Seilschaften, das möglichst nicht bekannt werden soll und die über erhebliche Mittel verfügt, Kritiker einzuschüchtern und mundtot zu machen.
    Es werden „geheime Dachverbände“ gegründet mit Verschwiegenheitspflicht und Ehrenkodex, man stellt Strafanzeige, droht mit Klagen und hohen Geldstrafen.
    http://forum.csn-deutschland.de/viewtopic.php?f=91&t=14599
    http://www.csn-deutschland.de/blog/2009/03/01/strafanzeige-gegen-umweltkranke-erfolglos/
    – zu Androhungen von Klagen/hohen Geldstrafen/geforderte Maulkorberklärung gegenüber Privatpersonen liegen Unterlagen vor –

    Wer als kritische und betroffene Privatperson nicht über die nötigen finanziellen Mittel verfügt und sich deshalb keine Beratung/Vertretung durch einen guten Fachanwalt leisten kann, kann sich dagegen nicht wehren – und kann auch schon Geschädigte bzw. potentiell Gefährdete nicht schützen.
    Justiz und Gerichte ignorieren den Einfluss und die Macht der Branche und deren Vertreter – und vor allem deren Geschäftsinteressen …

  11. Wichtiger Nachtrag:

    Besonders geschickt agieren Vertreter der Branche dann, wenn sie gleichzeitig und zusätzlich noch tatsächlich kritikwürdige gesellschaftspolitische Themenbereiche ansprechen und mit einbinden:
    z. B. Umweltverschmutzung, Gentechnik und Monsanto, Fukushima und die Folgen, bedenkenloser Einsatz von Pestiziden, TTIP-Abkommen etc.

    Das sichert ihnen Zuhörerschaft und Klientel auch aus der alternativen „grünen“, kritischen, links angehauchten Ecke mit höherem Bildungsniveau – und nicht „nur“ bei Gutgläubigen und Uninformierten/Unwissenden.

    Und „bevor die Politik reagiert“ und etwas zur Änderung von Missständen tut, „muss man selbst etwas tun“:
    wie z. B.
    seinen Körper „entgiften“ (z. B. Chelat-Therapie)
    Nahrungsergänzungsmittel kaufen (z. B. Glutathion)
    sein Leitungswasser „beleben“ (z. B. mit Bormia-Produkten)
    sich vor „schädlicher Strahlung schützen“ (z. B. mit Memon-Transformern)
    Messgeräte kaufen und best. Laboruntersuchungen machen lassen (z. B. Bioresonanz-Geräte, Dunkelfeld-Mikroskopie-Blutuntersuchungen)
    usw. etc.

    Wenn ein Vertreter der Branche „Fukushima und die Folgen“ anprangert, wird man ihm dann auch eher seine Werbung für Memon-Transformer oder ESmog-Schutzplättchen fürs Handy abnehmen – und auch eher seinen Behauptungen zur Gefährlichkeit/Schädlichkeit jeglicher Strahlung Glauben schenken.

    Anm.:
    Wobei wir auch beim Thema:
    Überzeugen durch „glauben machen wollen“ über Emotionen –
    oder überzeugen durch Wissensvermittlung und Tatsachendarstellung übers Denken –
    wären …

  12. @ Beobachter:
    [blockquote]Besonders geschickt agieren Vertreter der Branche dann, wenn sie (…) kritikwürdige gesellschaftspolitische Themenbereiche ansprechen und mit einbinden:
    z. B. Umweltverschmutzung, Gentechnik und Monsanto, Fukushima und die Folgen, bedenkenloser Einsatz von Pestiziden, TTIP-Abkommen etc.[/blockquote]

    Das scheinen die sich bei den einschlägigen Weltuntergangs-Sekten abgeschaut zu haben. Eine der typischen Techniken, jemanden in ein Gespräch zu verwickeln.

    Bei mir beißen solche Leute übrigens damit aufs Granit. :)

    Sie: „Monsanto blablablubb“
    Ich „Gentechnik? Immer her damit!“
    Sie: „Umweltverschmutzung pipapo“
    Ich: „Tja, ist nun mal so. Wo gehobelt wird, fliegen auch Späne.“
    Sie: „Fkukukukuaschima blablubb“
    Ich: „Kein Problem, bitte mehr von solchen Beweisen für gelungene Technik – ja, schließlich starben in Folge der Havarie genau null Menschen!“
    Sie „Abkommen über X böse bla blubb“
    Ich: „Ohne Abkommen wäre Ihnen X lieber? Ich mag es, dass jemand es reguliert!“.

    Die gucken meistens watt ungläubig und ziehen dann ihrer Wege. Zum Abschied flüstern sie meist irgend etwas Böses, was mich aber nicht angeht… Geht mit Gott, aber geht…

  13. @ Dalek Sander:

    Ich verstehe nicht, was Sie mit Ihrem Kommentar sagen oder beschreiben wollen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.