Erfolg für “All Trials”: Pharmastudien müssen künftig veröffentlicht werden

Big Pharma, rück die Studien raus!”

Unter dieser Überschrift berichteten wir vor vier Wochen über eine Veranstaltung von “Skeptics in the Pub” in Köln.

Es ging um die internationale Kampagne “All Trials”, die mit dem Ziel gestartet wurde, die Gesetze und Praktiken betreffend Tests und Zulassung von Medikamenten weltweit zu verbessern.

Heute vermeldet die “All Trials”-Homepage einen großen Fortschritt:

Exciting news from Brussels — law that would mean researchers running a clinical trial in Europe have to register the trial before it begins and to publish summary results within a year of its end is a step closer.”

Heißt: Alle Tests müssen künftig vor Beginn registriert werden. Und die Ergebnisse klinischer Arzneimittelstudien müssen auch dann veröffentlicht werden, wenn sie negativ sind und für das jeweilige Pharmaunternehmen einen Misserfolg bedeuten.

So soll verhindert werden, dass Studien geschönt und Medikamente auf der Basis von unzureichenden Daten zugelassen werden.

Mehr dazu gibt’s auch bei Spiegel-Online.

Zum Weiterlesen:

  • Agreement reached in Europe on Clinical Trials Regulation, All Trials am 20. Dezember 2013
  • EU verlangt Veröffentlichung aller Pharmatest-Ergebnisse, Spiegel-Online am 20. Dezember 2013
  • Big Pharma, rück die Studien raus! GWUP-Blog am 16. November 2013
  • EU zwingt Pharmaindustrie zu mehr Transparenz, Zeit-Online am 21. Dezember 2013

8 Kommentare zu “Erfolg für “All Trials”: Pharmastudien müssen künftig veröffentlicht werden”


  1. 1 Michael Jachan 21. Dezember 2013 um 09:06

    SEHR GUT!

    Das ist ja beinahe ein _Paradigmenwechsel_ in den Naturwissenschaften :)

    Ich hoffe, dass alle Esoteriker, Verschwörungstheoretiker, Heilpraktiker, Homöopathen und sonstige spirituelle Wissenschaftsfeinde nun zufrieden sind, und mit uns Denkenden gemeinsam in die höheren Sphären des Bewusstseins aufsteigen können.

  2. 2 Rainer Zueni-Smous 21. Dezember 2013 um 10:07

    Auch wenn das Anliegen Gut und Wichtig ist, für Euphorie seh ich noch keinen Anlass.

    “…is a step closer” würde ich jetzt als “Wir sind einen Schritt weiter” übersetzen. Da kann noch viel passieren, bis das durch ist.

    Und ob das dann von den einzelnen Nationen auch konsequent umgesetzt wird ist noch mal eine ganz andere Nummer.

  3. 3 rolak 21. Dezember 2013 um 13:31

    einen Schritt weiter

    Ja, Rainer, oder im Sinne von ‘durch eine weitere Institution marschiert’, um die alte Formulierung abzuwandeln.

  4. 4 Bernd Harder 21. Dezember 2013 um 13:43

    @Rainer:

    << für Euphorie seh ich noch keinen Anlass. << Immerhin spricht All Trials von "Exciting news" und nicht von "boring news" o.ä. ...

  5. 5 Ralf 21. Dezember 2013 um 18:07

    Hier (in diesem Blog) stelle ich mich immer auf die Seite der “Pharma”, da die Anklagen der Esos, Naturis und Homöos so absurd sind.
    Natürlich spreche ich die Pharma-Industrie auch nicht heilig – sie ist keine “Mutter Teresa” und will auch Gewinne erzielen, wie jedes andere Unternehmen auch.
    Kontrolle oder Kritik an der Pharma-Industrie ist natürlich angebracht, wenn sie angebracht ist…und nicht zur Legitimation von irgendwelchen Humbug oder Hokuspokus…

    Oh je, jetzt wurde mir eine Packung “Aspirin” von meiner Provision gekürzt…
    https://blog.gwup.net/2013/04/21/skeptiker-als-pharma-soldner/
    ;-(

  6. 6 Christian 23. Dezember 2013 um 02:53
  7. 7 Ralf 23. Dezember 2013 um 21:17

    @Christian
    “Mutter Teresa” ist aber eine allgemeingültige bzw allgemeinverständliche Analogie.
    Der Heilige “per se” ist immer mit Vorsicht zu sehen…meiner Meinung nach waren viele Heilige einfach nur ausgeprägte Narzissten.
    Vor allem “kotzen” mich die “Sühneleider” an, die angeblich für die Errettung von Seelen so viel erleiden müssen.
    Das ist auch schon mal nach christlicher Lehre falsch, da das Kreuzesopfer Christi das vollendete Opfer zur Errettung der Seelen ist.
    Narzissmus gepaart mit einer histrionischen Persönlichkeitsstörung kann man hier bewundern:
    http://de.gloria.tv/?media=21517

Kommentieren




Archiv