gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Happy Halloween mit Carrie und dem Krieg der Welten

| 18 Kommentare

Unser Halloween-Video reiht sich nahtlos ein in die Reihe „Mit dem Paranormalen Scherz treiben“, zum Beispiel:

Diesmal spielt die Geschichte in einem Coffee-Shop:

Das Ganze ist ein Werbegag für die „Carrie“-Neuverfilmung, die am 5. Dezember in die deutschen Kinos kommt. Ob auch dieses Reklame-Filmchen dazu komplett inszeniert wurde (einschließlich der Gäste-Reaktionen), ist nicht ganz klar.

Deshalb schieben wir noch diesen Clip hinterher, der zu den populärsten Halloween-Videos 2013 zählt:

Der wohl größte Halloween-Streich aller Zeiten glückte übrigens vor genau 75 Jahren einem gewissen Orson Welles: Er berichtete im Radio „live“ über eine Alien-Invasion vom Mars.

Und gleichwohl es heute Zweifel an der angeblichen Massenpanik gibt, schauen wir ein wenig neidvoll zurück auf den 30. Oktober 1938:

Das Hörspiel endete mit dem Satz:

Wenn es an ihrer Tür läutet und niemand ist da, dann war es kein Marsmensch. Es ist Halloween.“

Zum Weiterlesen:

  • „The War of the Worlds“ im Museum of Hoaxes
  • The Martian Panic Sixty Years Later: What Have We Learned? Skeptical Inquirer Volume 22.6, November/December 1998
  • Miese Marsianer als kleineres Übel, taz am 30. Oktober 2013
  • Die Außerirdischen sind da, Zeit-Online am 30. Oktober 2013
  • Vor 75 Jahren schockte Orson Welles die USA, WAZ am 29. Oktober 2013
  • Vor 75 Jahren tobte „Der Krieg der Welten“, Stern-Online am 30. Oktober 2013
  • Das berühmteste Hörspiel aller Zeiten, Deutschlandradio Kultur am 30. Oktober 2013
  • Halloween, Zündfunk und die GWUP, GWUP-Blog am 27. Oktober 2009
  • „Halloween“: Hoaxilla-Podcast Nr. 20 vom 31. Oktober 2010
  • Stephen King: Die Geschichte von seinem ersten veröffentlichten Buch, motivationsgeschichten-blog am 30. September 2013
  • Müder Maskenmann, taz am 30. Oktober 2013
  • 13 unheimlich gruselige Orte für Halloween, travelbook am 29. Oktober 2013
  • Horror: Tebartz-van-Elst-Masken zu Halloween ausverkauft, Welt-Online am 30. Oktober 2013
  • Happy Halloween: Kinderfest vs. kirchliche Spaßverderber, Astrodicticum simplex am 31. Oktober 2013
  • Gruselige Kindersprüche, Spiegel-Online am 31. Oktober 2013
  • Sightseeing an Halloween. Folgen Sie dem Untoten, Spiegel-Online am 31. Oktober 2013

18 Kommentare

  1. Für alle Halloween-Fans:
    In Köln startet heute Abend die größte Halloween-Party Deutschlands.

    http://www.koeln.de/koeln/was_ist_los/topevents/deutschlands-groesste-halloween-party_591317.html

    Ich selbst werde aber nicht hingehen, mag Halloween nämlich nicht;-)

  2. Happy Halloween (auch an alle „Miesepeter“ ;-))

    Ich bin Halloween-Fan, weil ich Horror-Fan bin…und ich liebe auch den Klassiker „Halloween“ von John Carpenter…so um Halloween herum, sehe ich mir immer (fast) alle Teile an.

    Zwar gehen die Evil-Dead-Uncut-Steels immer noch für 60€ (und mehr) bei Ebay weg, aber ich schlachte heute eines und schaue mir das (grauenvolle) Remake an ;-)

  3. Bin auf dem Weg ins kürbisfeld. Dieses Jahr wird er kommen, der große Kürbis!

  4. So, Steel ist „geschlachtet“…macht wirklich einen schicken Eindruck…nur die Pappe ist keine Pappe, sondern eher Papier…und das ist der einzige Beweis, daß man das „Original-Uncut-Steel“ hat, denn das Media-Markt/Saturn-Cut-Steel ist „baugleich“…und natürlich die Blu-Ray, aber da könnte man die billigere Amaray kaufen und dann die Cut-Blu-Ray mit dieser vertauschen…nun ja, der Anfang ist gemacht…60€ sind weg, jetzt muß nur noch der Film etwas taugen ;-)

  5. Nun ja, Film geschaut, der Film ist wirklich nur mäßig, das einzig Gute sind die Splatter-Effekte und der Schluß ist eigentlich ganz gut…aber dem Original und auch dem Zweiten Teil kann es das Wasser (Verzeihung Blut) nicht reichen.
    Der Film verzichtet auf jedweden Humor und ist doch nicht gruselig, ganz anders der Original-Teil-2, der voll war mit Schwarzem Humor und trotzdem noch stellenweise gruselig war…
    …und dann das Werbe-Banner:

    Der Schockierendste Film, Den Du Jemals Sehen Wirst

    Also, da hab‘ ich schon weitaus schockierendes gesehen ;-) ich behaupte mal der Original-Teil ist allemal schockierender…
    Also, wenn man den Film mit seinem Original vergleicht, ist man natürlich enttäuscht, als eigenständiger Film kann man ihn sich ansehen…
    Das Original verzichtet auf eine „Story“ und hier will man eine „Story“ erzwingen, die aber auch absurd ist und deshalb lieber nicht erzählt werden braucht…

  6. …hätte ich gewußt, daß der Film nur mäßig ist, dann hätte ich meine beiden Steels für je 60€ verkauft und hätte einen Reingewinn von 80€ gehabt…
    …ich hatte mir wirklich etwas mehr von dem Film erwartet…

  7. @Ralf:

    << Nun ja, Film geschaut, der Film ist wirklich nur mäßig, << Ich hatte Dich gewarnt: https://blog.gwup.net/2013/05/03/bayerisches-fernsehen-nur-noch-pr-fur-pseudo-medizin/#comment-17824

  8. @Ralf:

    << hätte ich gewußt, daß der Film nur mäßig ist, dann hätte ich meine beiden Steels für je 60€ verkauft und hätte einen Reingewinn von 80€ gehabt… << Auch dazu hatte ich geraten: https://blog.gwup.net/2013/05/03/bayerisches-fernsehen-nur-noch-pr-fur-pseudo-medizin/#comment-24513

  9. @Bernd Harder
    …ich weiß – aber meine Hoffnung war größer, beim nächsten Mal, werde ich auf Dich hören ;-)

  10. @ Ralf
    Sie wissen doch, dass das, was Bernd Harder schreibt, immer stimmt;-)

    Der Mann ist einfach ein Wissensgenie!

  11. @Pierre Castell:

    Ach, schön wär’s …

  12. @ Bernd Harder

    Na, nicht so bescheiden;-)

  13. Zitat Pierre Castell

    …Der Mann ist einfach ein Wissensgenie!…

    Sorry, aber ein „Wissensgenie“ gibt es nicht, das „Genie“ oder vielmehr, die Intelligenz zeichnet sich dadurch aus, Wissen einzuordnen und zu bewerten und das vermag Bernd Harder natürlich…es gibt ja den schönen Spruch:

    Man muß nichts wissen, man muß nur wissen, wo es steht

    modern sollte man sagen:

    …man muß es nur googeln können.

    Früher konnte ich mich, durch mein relativ hohes Allgemeinwissen hervorheben…heute kann jeder, der ein Smartphone sein eigen nennt, alles googeln…und so „Klugscheißer“, wie ich einer war, werden nicht mehr gebraucht…vielleicht noch bei „Wer wird Millionär“…aber es ist wirklich so…Wissen zählt nicht mehr so viel…denn man kann es googeln…aber Wissen zu schaffen oder Wissen zu bewerten oder einzuordnen, dafür bedarf es noch Intelligenz…

  14. …ich sollte noch hinzufügen, daß sich darunter, bei mir, auch „falsches Wissen“ befand, daß man heute auch googeln kann, deshalb wurde durch das Internet dem „Halbwissen“ der Kampf angesagt und das ist auch gut so…

  15. @Ralf:

    Schlimm ist auch, wenn viele Jugendliche – selbst um die einfachsten Rechenaufgaben zu lösen – diese am PC oder Taschenrechner eintippen. Gewisses Basiswissen scheint in manchen Kreisen wirklich nichts mehr wert zu sein.

    Und seit das “Zentralabitur” ins Leben gerufen wurde, gibt es seit einiger Zeit ganz viele “erfolgreiche” Abiturienten (die das Abitur nach früheren Maßstäben wahrscheinlich nicht so erfolgreich abgeschlossen hätten).

  16. Das Remake von „Evil Dead“ ist auf Liste A indiziert…das war ja wohl zu erwarten, wenn die „Jugendschützer“ „Evil Dead“ oder „Tanz der Teufel“ hören, dann gehen die Alarmglocken :-)
    http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=6493
    mal sehen, ob jetzt das „Steel“ noch an Wert zulegt… he he…

  17. Hier mein „Unpacking-Movie“ von dem „Evil-Dead-Steel“…an Halloween erstellt…und jetzt auf Youtube…LOL
    http://www.youtube.com/watch?v=f8V2wcRwPrg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.