gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Neues mailab-Video: Homöopathie – „Deutschlands schlechtestes Gesetz

| 16 Kommentare

Was ihr noch nicht über Homöopathie wusstet …

… erklärt Mai Thi in ihrem Youtube-Kanal:

Eine deutsche Homöopathie-Firma verteilt Abmahnungen gegen Wissenschaftler, die in der Öffentlichkeit sagen, dass es keine wissenschaftlich haltbaren Wirkungsnachweise für Homöopathie gibt.

Aber warum darf man überhaupt Abmahnungen gegen wissenschaftlich korrekte Aussagen verteilen? Tja – irrsinniger Weise ist „wissenschaftlich unwirksam“ vor dem deutschen Gesetz „rechtlich wirksam“. Der Knackpunkt heißt „Binnenkonsens“ und ist – leider – Teil des deutschen Arzneimittelgesetzes.

Wir zeigen, wie es dazu kam und was sich dringend ändern muss.

Zum Weiterlesen:

  • So fragwürdig ist die Zulassung von homöopathischen Mitteln, quarks am 5. Juli 2019
  • „Schluss damit“ – mit der Homöopathie auf Kassenkosten, GWUP-Blog am 11. Juli 2019
  • Video: Kassen sollen nicht mehr für Globuli zahen, zdf am 11. Juli 2019
  • Ihr Globuli-Gläubigen, zahlt gefälligst selbst! Kieler Nachrichten am 12. Juli 2019
  • Mai Thi Nguyen-Kim: Bei ihr macht’s Klick, Zeit Campus am 5. Juni 2019

16 Kommentare

  1. Ansichtssache
    Das Gesetz, mit dem die Verstümmelung von Kindern straffrei gestellt wird, halte ich für schlechter.

  2. Klasse Video!

    Quacksalberei per Gesetz. Ein erfolgreicher Angriff der Eso-Pharmafia auf die Verbraucher.

  3. Am schönsten ist natürlich der Hinweis, dass Hevert in Deutschland klagt, aber in den USA auf jede Packung draufschreibt, dass es sich um ein unwirksames Mittel handelt.

    Sollte man mal den Herrn Betriebswirt in der Firmenführung fragen …

  4. Mal sehen, wie lange es dauert, bis ihre Absetzung als Quarks & Co-Moderatorin gefordert wird.

  5. Das Rundfunkgebührengesetz halte ich auch noch für schlechter. Da zahl ich jährlich 200€ für nix. Da kommt mir der Quarksalbernix noch richtig preiswert.

  6. @Micha:
    Ja, das fand ich auch sehr erheiternd (oder eben gerade nicht), was Hevert da macht: Mahnt eine Aussage ab, die in den USA auf der Packung steht. Ich hoffe, das wird noch weite weite Kreise ziehen.

  7. @uwe hauptschüler:
    Ich sehe das vollkommen entspannt mit den Rundfunkgebühren. Ich sehe keine privaten Sender, finanziere sie aber mit: Weil: Bei jedem Produkt das ich kaufe, ein Teil des Preises in die Werbung geht, mit der sich die Privaten finanzieren.

  8. @Ich
    Ja, das stimmt…wenn man Private ansieht, bekommt man dann geliefert, was man an der Supermarktkasse bezahlt hat…und ärgert sich darüber :-)

  9. @ich
    „Deutschlands schlechtestes Gesetz“
    war die Schlagzeile zu diesem Artikel. Ich meine aufgezeigt zu haben, dass es mindestens zwei schlechtere Gesetze gibt. Es dient einer Sache nicht, wenn sie mit schlechten oder falschen Argumenten begründet. Darauf aufmerksam zu machen war mein Anliegen.

  10. @uwe hauptschueler: Alles zugegeben. Nur hier, wo eine zündende (und letztlich treffende) Überschrift gefragt war, im Detail mit deren inhaltlicher Präzision zu rechten, geht vielleicht doch etwas weit.

    Zudem würde ich noch eine Reihe anderer „schlechter“ Gesetze aufzählen können. Und das angeführte Gesetz zur Jungenbeschneidung und auch das Verbot der Suizidbeihilfe würde ich nicht mit dem Wort „schlecht“ bedenken. Das wäre ein Euphemismus. Diese Gesetze sind zwei Offenbarungseide der deutschen Parlamentsgeschichte.

  11. Tolles Video.

    Das sollte allen Parlamentariern solange vorgespielt werden, bis sie den unseligen Binnenkonsens endlich abschaffen.

  12. @hans

    Und dann kommt das ABER: „Homöopathie wird von Teilen der Bevölkerung aber aktiv nachgefragt und als Alternative geschätzt.“

  13. @ Hans:

    Das wissen vermutlich alle Kassen, siehe die Aussagen dazu im BVA-Sonderbericht zum Wettbewerb in der GKV aus dem letzten Jahr: https://www.bvmed.de/download/bva-sonderbericht-zum-wettbewerb-in-der-gkv-04-2018.pdf.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.