SkepKon-Video: Beauty- Produkte – Wer schön sein will, muss zahlen

Ein weiteres SkepKon-Video von Andreas Weimann ist online:

[youtube TUAT-Gh1n1g]

Claudia Courts spricht über “Teure Beautyprodukte und ihre Versprechen aus pharmazeutischer Sicht”:

Wer sich mit Werbung in Fernsehen und Printmedien auseinandersetzt, kommt um die Preisung teurer Beautyprodukte für Mann und Frau nicht herum.

Die Reklame setzt dabei auf einen vorgeblich „wissenschaftlichen“ Anstrich, es wird mit allerlei kompliziert klingenden Begriffen hantiert. Dem Verbraucher werden hier wahre Wunder versprochen; von „belegter Wirksamkeit“ ist die Rede.

Doch wie sehen die Studien aus, die von einschlägigen Kosmetikkonzernen als Evidenz angeführt werden? Was steckt hinter den kryptischen Namen neuer „Wirkstoffe“ wie Pro-Cellium-Keratin, Filloxane, Elasti-Flex & Co? Und welche Wirkung entfalten Q10 und Hyaluronsäure am Körper wirklich?

Auch in Apotheken werden derlei Produkte verkauft. Gibt es wirksame Rezepturen? Welche Bestandteile sind pharmazeutisch sinnvoll – oder reicht es, wenn man/frau jeden Morgen Vaseline appliziert?

Der Vortrag soll aufklären über falsche Versprechen der Kosmetikindustrie und wissenschaftlich sinnvolle Alternativen in den Bereichen Pflege und Kosmetik. Die pseudowissenschaftlichen Behauptungen, die in Werbung und Produktbeschreibungen aufgestellt werden, halten einer Überprüfung nicht stand und bewegen, die mangelnde wissenschaftliche Kenntnis und Naivität der Kunden ausnutzend, selbige dazu, aberwitzige Preise für wenig wirksame Produkte zu bezahlen.”

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon 2016: Spielverderber in Aktion, diesseits am 10. Juni 2016
  • SkepKon 2016: Prophezeiungen, Pädagogik-Mythen und Genderwissenschaften auf dem Prüfstand, diesseits am 17. Juni 2016
  • Call for Papers: SkepKon 2017, GWUP-News am 29. Juni 2016
  • Very fishy: Bachblüten-Kosmetik und DNA-Forschung, GWUP-Blog am 11. Oktober 2009
  • Kate Moss, die Skeptiker und falsche Umfragen, GWUP-Blog am 13. Januar 2010
  • Promi-Kultur à la Gwyneth Paltrow: Hort der Pseudowissenschaft, GWUP-Blog am 1. April 2015
  • Die leeren Versprechen der Kosmetikbranche, codecheck am 2. Dezember 2015
  • Kosmetiklügen: “Leere Versprechungen, totaler Quatsch”, FAZ am 14. April 2008
  • Die größten Kosmetik-Lügen, hr-fernsehen am 25. Mai 2016
  • Die großen Kosmetiklügen, Süddeutsche am 3. Februar 2014
  • Was das Leben einer Kosmetikerin zur Hölle macht, Vice am 16. August 2016

1 Kommentar zu “SkepKon-Video: Beauty- Produkte – Wer schön sein will, muss zahlen”


  1. 1 skeptikus 17. August 2016 um 19:20

    Diese Kundentäuschung mit überteuerten Cremes und Beautyprodukten ist unglaublich. Was die Menschen dort an Geld verjubeln…..

Kommentieren