GWUP, Lockere Schraube, Aluhut, Psiram: Doro Schreier kriegt wieder gar nichts geregelt

Jederzeit gerne genommen: ein Lachflash am Abend.

Zu verdanken heute der ansonsten vollkommen untalentierten Hobby-Komikerin Doro Schreier, ihres Zeichens “Netzfrauen”-Alleinunterhalterin.

Offenbar kann diese seltsame Dame es nur schwer verknusen, für den Aluhut-Award “Die lockere Schraube” nominiert worden zu sein:

Netz_2

Und sogleich beglückt sie die Welt mit einer ihrer berüchtigten Schrei(er)-Orgien:

Netz_1

Im Original sind die Namen des schrecklichen “Lügen-Ehepaars” übrigens vollständig genannt, mit genauer Adresse und Telefonnummer.

Belegt dieser (unter juristischen Aspekten übrigens höchst relevante) öffentliche Fahndungsaufruf der Schreierin zunächst einmal nur ihren schrägen Hasardeur-Charakter, kommt die eigentliche Knallerpointe kurz danach:

Netz_3

Hüstel …

Über die famosen Recherchekünste der Frau Schreier haben sich die Leser unseres Blogs schon hier leidlich amüsiert.

Mit ihrem neuen Joke übertrifft sie sich aber gewissermaßen selbst:

Netz_4

Thanks, liebste Doro, für diese wunderbare Nachricht!

Endlich kann ich mich vollumfänglich meinen sonstigen Freizeitinteressen widmen – gibt es doch irgendwo in den Tiefen des Cyberspace ein geheimnisvolles Ehepaar, das diesen Blog auch in meiner Abwesenheit auf magische Weise mit Beiträgen noch und nöcher füllt.

Und das Goldene Brett organisiert! Und sich um Psiram kümmert!

Danke, danke, danke, Doro!

Kleiner Schönheitsfehler: Doro scheint nicht nur ein wenig, sondern total verpeilt zu sein. Anscheinend verwechselt sie nicht nur alles und jeden, sondern auch die Betreiber von Die lockere Schraube und Nothing but the Truth mit dem Goldenen Aluhut.

Denn für ihren heutigen lustigen Telefonstreich hat sie (sich zunächst als Polizistin ausgebend) genau die falsche Person angeklingelt – nämlich nicht das besagte schreckliche Ehepaar, sondern die Aluhut-Chefin:

Netz_6

 OMG!

Den gesamten Vorgang (der unter anderem den Straftatbestand der Amtsanmaßung erfüllt) haben Nothing but the Truth und Nerzfrauen dokumentiert.

Kleiner Tipp, Dotti: Wenn Du mal meine Telefonnummer haben willst, frag mich einfach danach, bevor Du noch weiter freidrehst.

Und sag mir ne Uhrzeit, dann schalte ich rechtzeitig den AB ein, da kannst Du dann stundenlang draufplappern.

Update: Nach einer polizeilichen Intervention hat Schreier ihren Hetzaufruf mittlerweile gelöscht. Weitere juristische Schritte gegen Schreier sind angekündigt.

Zum Weiterlesen:

  • Scientology, Netzfrauen, Spirit of Health: Wenn Blödmannsgehilfen aktiv werden, GWUP-Blog am 22. April 2015
  • Netzfrauen versus Tchibo: Echtfell oder echt kein Fell? Mimikama am 14. Dezember 2015
  • Der Netzfrauen-Feldzug gegen Großkonzerne, Mimikama und ihre eigenen Leser, Der Graslutscher am 17. Dezember 2015
  • Die Netzfrauen und ich: das wird nichts mehr, Spiegelfechter am 16. Dezember 2015
  • Das Netzwerk der bezahlten Trolle – wir sind dabei! GWUP-Blog am 23. März 2016

37 Kommentare zu “GWUP, Lockere Schraube, Aluhut, Psiram: Doro Schreier kriegt wieder gar nichts geregelt”


  1. 1 nouse 14. April 2016 um 00:38

    Das Internet war ohne Doro Schreier ein schönerer Ort.

  2. 2 Robert 14. April 2016 um 06:03

    Vielleicht die Anonymisierung noch nachbessern. Oben in einem URI kommt der Name noch vor, und in dem letzten FB-Link auf den Screenshot auch (dort dann auch inklusive kompletter Adresse), weiß nicht ob das hier so schlau dann ist.

  3. 3 Bernd Harder 14. April 2016 um 08:24

    @Robert:

    Was irgendwo auf anderen Screenshots zu sehen ist (zumal auf der eigenen Seite der Betroffenen), ist nicht primär unsere Sache, und nur die Namen der Betreiber sind ja kein Geheimnis, die stehen auch im Impressum.

  4. 4 Carsten 14. April 2016 um 08:52

    Habe ich einen Anzeigefehler im Browser oder fehlen in Ihrem Text ein paar Worte?

    “Den gesamten Vorgang (der unter anderem den Straftatbestand der Amtsanmaßung erfüllt) haben und dokumentiert.”

  5. 5 Bernd Harder 14. April 2016 um 08:54
  6. 6 crazyfrog 14. April 2016 um 10:09

    Man kann Doro noch bis zum 24. April wählen (oder andere):

    http://voting.dielockereschraube.de/

  7. 7 bronsen 14. April 2016 um 10:17

    Ich kann die fehlenden Worte bestätigen die @Carsten bemerkt hat. Ich lese den Beitrag auf blog.gwup.net und nicht auf Facebook.

  8. 8 Bernd Harder 14. April 2016 um 10:22

    @bronsen:

    Das bedauere ich, ich kann gerne unsere Technik darüber informieren – in meiner Ansicht ist der Text nach wie vor vollständig und die beiden Worte führen zu den beiden angegebenen Links.

  9. 9 Thomas Rindt 14. April 2016 um 10:36

    Eigentlich ganz gut, wenn jemand so offensichtlich krank ist – – da kommt wenigstens keiner auf die Idee, da was inhaltliches drin zu suchen…

    Aber ob da ein Aluhut – auch ein goldener – da noch helfen kann?

  10. 10 Fliegenschubser 14. April 2016 um 12:11

    @Carsten & Bernd: Ich habe ein ähnliches Problem. Im Firefox fehlen genau die gleichen Wörter, in einem anderen Browser nicht. Interessanterweise sind es genau jene Links, welche auf Facebook-Seiten verweisen. Ich vermute, dass irgendein Addon, welches Tracker und Social-Plugins blockiert, auch diese Links rausfiltert.

  11. 11 Bernd Harder 14. April 2016 um 12:12

    @Fliegenschubser:

    Ah, besten Dank!

  12. 12 Horst Horstmann 14. April 2016 um 13:30

    Bei mir liegt’s definitiv an Adblock Plus; sämtliche mit einem Facebook-Link unterlegten Textstellen werden wechgefiltert, cleane Permalinks ebenso wie Referrer-/Tracking-Links.

    Ironischerweise werden als normaler Text gepostete Facebook-Links nicht ausgeblendet.^^

  13. 13 Fliegenschubser 14. April 2016 um 14:45

    @Horst:
    Ah, gut zu wissen! Den hab ich auch drauf, dann wirds daran liegen. Danke!

  14. 14 noch'n Flo 14. April 2016 um 15:46

    Unglaublich, was da so alles frei herumläuft.

    Bei solch fremdaggressivem Verhalten und derart ausgeprägten Wahnvorstellungen steht die gute Frau Schreier (welch passender Nachname!) nicht nur bereits am Eingang zum Gerichtssaal, sondern ist auch nur noch wenige Zentimeter von § 331 FamFG entfernt.

  15. 15 Mela 14. April 2016 um 17:17

    *stirnaufschlaggeräusch*

    *beim Aufsehen erneut Frau Schreiers Eskapaden vor Augen haben*

    *stirnaufschlaggeräusch*

    *repeat*

  16. 16 npl 14. April 2016 um 19:14

    Ich mach normalerweise nicht bei Umfragen mit, aber die Frau Schreier hat sich meine Stimme redlich verdient.

    Ich würd` auch gern nochmals extra abstimmen für den Anwalt der Netzfrauen (https://www.facebook.com/nerzfrauen/photos/a.189262424753610.1073741827.189258454754007/254703504876168/?type=3&comment_id=254736938206158)

  17. 17 Bernd Harder 14. April 2016 um 19:23

    @npl:

    << Ich würd` auch gern nochmals extra abstimmen für den Anwalt der Netzfrauen << Sehr wahrscheinlich ist das ohnehin bloß die Frau Schreier selbst, diesem Kommentar dort würde ich mich durchaus anschließen: "Und der Anwalt und die Polizei haben sogar auch den gleichen Schreibstil wie Doro. Und dann sollen wir das ernst nehmen? Seriously?"

  18. 18 theskeptator 14. April 2016 um 21:34

    Der letzten verbliebenen Netzfrau mangelhafte Recherche zu unterstellen ist wirklich eine Un-ver-schämt-heit!
    ;)

    http://www.mimikama.at/allgemein/roboter-bedienung-bei-mcdonalds-eine-hoax-reparatur/

  19. 19 Doktor Hauptschule 15. April 2016 um 02:41

    Ich möchte etwas zum Thema Krankheit kommentieren: Soweit ich weiß, muss derartiges nichts, aber auch gar nichts mit Krankheit zu tun haben. Das könnte auch einfach eine Art von Dummheit sein, die nie fundiert als psychische Krankheit diagnostiziert werden könnte. Im letzten oder vorletzten Skeptiker wurde dieses “VTler-sind-krank”-These thematisiert. Wohl mag Dort eine stark verzerrte Sicht auf die Realität haben, das allein reicht wohl offensichtlich nicht für psychische Krankheit aus, denn das dürfte bei Menschen normal sein. Ausreisser wird es immer geben, und diese sind nicht notwendigerweise gleich krank.

    Doktor Hauptschule

  20. 20 Bernd Harder 15. April 2016 um 08:06

    @Doktor Hauptschule:

    < < Im letzten oder vorletzten Skeptiker wurde dieses “VTler-sind-krank”-These thematisiert << Und verneint: https://shop.gwup.org/skeptiker-einzelhefte/70-skeptiker-42015.html

    https://www.youtube.com/watch?v=XXEfvbl-7Uw

  21. 21 Npl 15. April 2016 um 15:43

    @Bernd Harder:
    Das nächste Mal schreibe ich “Anwalt” *zwinker* [ironie].

    Bzgl. Krankheit: das ist zumindest equivalent zu autismus, adhs und ähnlichen verhaltenstörungen. Das absolute fehlen jeder selbstreflektion macht dies auch praktisch unheilbar

  22. 22 Bernd Harder 15. April 2016 um 15:47

    @Npl:

    << Das nächste Mal schreibe ich “Anwalt” *zwinker* [ironie]. << Verstehe, sorry, hätte ich automatisch so lesen müssen.

  23. 23 klauszwingenberger 15. April 2016 um 17:12

    Ich weiß nicht – habt Ihr auch solche Probleme, bei der oben screengeshotteten (sagt man so?) Schrei(er)Orgie auseinander zu halten, wer da jeweils die “Menschen” und die “Personen” sein sollen?

    Ein Erguss, der es mit dem klassischen Trap aufnimmt: “Was erlaube – Mensche?”

  24. 24 gast 15. April 2016 um 19:34

    Netzfrauen
    5 Std. ·
    Liebe Leserinnen und Leser, zur Zeit werden die ‪#‎Netzfrauen‬ Opfer von Rufmord und persönlichen Angriffen. Die Polizei hat sich von sich aus bereits eingeschaltet.
    Uns wird persönlich geschadet.
    Mittlerweile wurden auf Facebook Seiten nur mit dem Ziel eingerichtet, uns zu schaden z.B.:
    “Lachen über Doro”
    “Nerzfrauen”
    “Netzffrauen (mit 2ff)
    “Hetzfrauen”
    “Netzmänner”
    Außerdem gibt es Gruppen und Webseiten, die sich nur damit beschäftigen, wie sie uns schaden können.
    Wir werden für irgendwelche Preise ausgelobt, die nur darauf abzielen, uns lächerlich zu machen.
    Persönliche Fotos von uns werden gestohlen und verunstaltet, um uns ins Lächerliche zu ziehen.
    Kommentare werden aus dem Zusammenhang gerissen, veröffentlicht und sollen den Eindruck erwecken, dass wir nicht kritikfähig seien.
    Wir werden beschuldigt, rechtsextreme Themen zu veröffentlichen, obwohl wir nachweislich gegen Rechts sind.
    Wir werden als unseriös dargestellt, wir würden keine Quellen angeben, obwohl alle unsere Beiträge nachweislich Quellenangaben enthalten.
    Permanent werden unsere Beiträge von der Seite Zuerst denken – dann klicken als Fake dargestellt. Sie füttern somit bewusst unsere Mobber, wie Sie auch in den Kommentaren weiter unter sehen können.
    Es geht nicht um Kritik, sondern es geht um mehr: um uns und unsere Familien.
    #Netzfrauen

  25. 25 Seb 15. April 2016 um 22:17

    “Dieses Ehepaar wollen die Netzfrauen vernichten”,

    “diese Personen” mit innerhalb eines Satzes wechselnden Identitäten, Intentionen oder Schicksalen – der kreative Umgang von Frau Schreier mit Grammatik und Rechtschreibung alleine reicht ja schon, damit niemand mehr durchsteigt :-D

    Ich wünsche dem Ehepaar jedenfalls weiter viel Erfolg beim Betreiben der “Blocks”. Immobilien sollen ja gerade hoch im Kurs sein.

  26. 26 Bernd Harder 15. April 2016 um 23:21

    @gast:

    Ich kenne diesen Kommentar der Hetzfrauen.

    Das übliche “Opfer”-Spielchen mit “Wir sind Mütter, wir dürfen das!”-Geplärre plus Selbstbeweihräucherung und extremer Realitätsverzerrung, das Doro offenbar zwanghaft dreimal pro Viertelstunde abzieht.

    Sie wähnt sich ja auch von Mimikama “gemobbt” und “verfolgt”, weil die es gewagt haben, sie darauf hinzuweisen, dass sie ungeprüft und völlig unreflektiert einen bekannten Internet-Hoax als “Wahrheit” verbreitet und trotz eindeutiger Widerlegung nicht davon abrückt:

    http://www.mimikama.at/allgemein/roboter-bedienung-bei-mcdonalds-eine-hoax-reparatur/

    Ist auch sehr überzeugend, heute schon den ganzen Tag demonstrativ einen Beitrag nach dem anderen zum Thema “Mobbing” zu posten, um sich selbst als Märtyrer darzustellen – nachdem man mal eben so einen Hetzaufruf gegen ein Ehepaar mit Foto, Adresse und Telefonnummer veröffentlicht hat.

    Und dabei mindestens eine Straftat (Amtsanmaßung) begangen hat, vermutlich noch mehr, um den Leuten privat auf die Pelle zu rücken.

    Und das war nicht das erste Mal, Frau Schreier lässt ja auch gerne mal Verleumdungen beim Arbeitgeber ihrer Opfer vom Stapel:

    http://www.frankshalbwissen.de/2015/04/27/die-netzfrauen-und-der-streisand-effekt/

    Diese Frau hat das Mobbing quasi erfunden, sperrt aber umgekehrt Hunderte Facebook-Kommentatoren, die sie wegen solcher Entgleisungen kritisiert haben.

    Es gibt sogar ein eigene Facebook-Gruppe “Gesperrt bei den Netzfrauen”:

    https://www.facebook.com/groups/445338945663198/?fref=ts

  27. 27 Bernd Harder 15. April 2016 um 23:31

    @klauszwingenberger:

    << habt Ihr auch solche Probleme, bei der oben screengeshotteten (sagt man so?) Schrei(er)Orgie auseinander zu halten, wer da jeweils die “Menschen” und die “Personen” sein sollen? << Das ist in der Tat nicht ganz leicht, ja. Aber sie weiß es ja offenkundig selbst nicht ...

  28. 28 crazyfrog 18. April 2016 um 15:17

    Netzfrauen? Sind das nicht die Tanten, die mal knallhart recherchiert haben, dass Psiram von Heilpraktikern und Esoterikern betrieben wird?

    LACH!

    “Als unmittelbare Reaktion darauf verblüfft uns Netzfrauen mit der staunenswerten Info, für das esoterikkritische Portal Psiram sei der Eso-Verein “Europäischer Berufs- und Fachverband für Biosens e.V.” verantwortlich.”

    https://blog.gwup.net/2015/04/18/impfgegner-wenn-sich-einfalt-gegen-das-gemeinwohl-wendet/

  29. 29 Bernd Harder 20. April 2016 um 13:38

    Neu:

    < < Es handelt sich bei den Netzfrauen nur um Clickbait übelster Sorte. Mittels nicht durch Recherche abgedeckter und einfach nur wild aus dem Netz zusammenkopierter Behauptungen werden Schreckensszenarien an die Wand gemalt. Oft werden fremdsprachige Texte zweifelhaften Inhalts ohne Quellenangaben übersetzt. Differenzierung findet nicht statt, die Welt wird klar in gut und böse unterteilt. Wer an dieser Einteilung zweifelt oder Belege für die teils hanebüchenen Behauptungen aufstellt, wird beschimpft oder gleich geblockt. Die Netzfrauen helfen eben nicht dabei, die Welt besser zu machen. Sie spalten, sie desinformieren und tragen zur Vergiftung des Klimas und Verhärtung von Fronten ein. Die Netzfrauen haben das zweifelhafte Kunststück geschafft, Lügenpresse und Hasskommentatoren in einem zu sein. << http://www.n24.de/n24/kolumnen/blogrebellen-remixing-culture/d/8390124/phaenomen-netzfrauen.html

  30. 30 crazyfrog 25. April 2016 um 11:48
  31. 31 Catweazle 25. April 2016 um 14:52

    @crazyfrog
    War sogar ein Doppelerfolg für Doro da die Netzfrauen auf Platz 2 kamen.

  32. 32 der einsiedler 29. April 2016 um 00:02
  33. 33 Bernd Harder 19. Mai 2016 um 22:30

    Weiterer schöner Artikel von den Blogrebellen:

    < < Die Netzfrauen und das Urheberrecht – Zwei Welten prallen aufeinander << http://www.blogrebellen.de/2016/05/19/die-netzfrauen-und-das-urheberrecht-zwei-welten-prallen-aufeinander/

  34. 34 noch'n Flo 5. September 2016 um 12:21

    Die “Gesellschaft für kritisches Denken” in Wien verleiht am 11.Oktober wieder das “goldene Brett vorm Kopf”. Unter den Nominierungen nach nur wenigen Tagen ganz vorn: Doro und ihre Netzfrauen mit sagenhaften 6 Nominierungen (von insgesamt bis jetzt gerade mal 30).
    (siehe: http://www.goldenesbrett.net/2016/category/nominierungen/)

    Komm schon, Doro, Du schaffst das!

  35. 35 Ni Hoi! 5. September 2016 um 12:41

    @noch’n Flo
    Ich weiss nicht so recht. Weder ist Doro eine Gefahr für die Allgemeinheit, noch dürften die Netzfrauen irgend einen finanziellen Gewinn aus ihrer Wahnsinns-Show schlagen(bis jetzt jedenfalls).

  36. 36 Bernd Harder 5. September 2016 um 16:01

    @Ni Hoi:

    << noch dürften die Netzfrauen irgend einen finanziellen Gewinn aus ihrer Wahnsinns-Show schlagen << Die Social-Media-Seiten scheinen allesamt üppig werbefinanziert zu sein, da bleibt sicher einiges hängen.

  37. 37 gnaddrig 5. September 2016 um 19:35

    @ Ni Hoi: Naja, eine direkte Gefahr (wie die Chlorbleiche-Einlauf-Jünger und andere pseudomedizinische Helden) ist Frau Schreier wohl eher nicht. Aber sie hat offenbar erhebliche Reichweite und dürfte eine Menge Leute mit ihrer Mischung aus Panikmache und Hetze beeinflussen. Manche macht sie verrückt, andere bestärkt sie, und insgesamt trägt sie zur Verdummung der Bevölkerung bei.

    Außerdem ist jedes abgehobene, dummdreist und skrupellos betriebene Pöbel-, Hetz- und Fabulierblog mit verzerrter Weltsicht ist eine Belastung der Gesellschaft. Das ständige Geplärre untergräbt bei der Leserschaft Vernunft, Realitätssinn und Solidarität, fördert Larmoyanz und Gehässigkeit und ist deshalb ein würdiger Kandidat für lockere Aluhüte und goldene Schrauben und ähnliche Antipreise.

Kommentieren