Die „Erscheinungen“ von Fatima

Auf den Tag genau 100 Jahre nach der ersten “Marienerscheinung” von Fatima hat Papst Franziskus die beiden “Seherkinder” Francisco und Jacinta Marto heilig gesprochen.

800px-ChildrensofFatima

Für die dritte (und Haupt-) “Seherin” Lucia Santos (l.) ist 2008 ein Seligsprechungsprozess eingeleitet worden, der derzeit im Vatikan anhängig ist.

Was damals in dem Bauerndorf Fatima, etwa 130 Kilometer nördlich von Lissabon, wirklich passiert ist, haben wir vor sieben Jahren in einer Serie analysiert:

  • Die Geheimnisse von Fatima I, GWUP-Blog am 9. Mai 2010
  • Die Geheimnisse von Fatima II: Das Sonnenwunder, GWUP-Blog am 10. Mai 2010
  • Die Geheimnisse von Fatima III: Die Prophezeiungen, GWUP-Blog am 11. Mai 2010
  • Die Geheimnisse von Fatima IV: Der Kommunismus, GWUP-Blog am 12. Mai 2010

Zum Weiterlesen:

  • Oberhirte spricht Hirtenkinder heilig, Spiegel-Online am 13. Mai 2017
  • Warum der Papst zwei portugiesische Kinder heiligspricht, Süddeutsche am 12. Mai 2017
  • Hoaxilla #187 – „Das Sonnenwunder von Fátima” vom 17. Mai 2015
  • The Lady of Fátima & the Miracle of the Sun”, livescience am 2. Mai 2013
  • Auch kirchlich anerkannte „private Offenbarungen“ sind nicht heilsnotwendig, Christliches Forum am 12. Mai 2017
  • Josef Hanauer: Fatima – “Erscheinungen” und “Botschaften”

0 Kommentare zu “Die „Erscheinungen“ von Fatima”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren