gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

StudentInnen-Wettbewerb von INH und GWUP: Analysieren Sie kritisch eine Homöopathie-Studie

| 3 Kommentare

Die Homöopathen (diesmal in Österreich) haben gerade mal wieder ihre völlige Humor- und Phantasielosigkeit unter Beweis gestellt, indem sie einen „Gegenpreis zum Goldenen Brett“ vergeben haben – mit der unfassbar originellen Begründung, Homöopathie-Kritiker wie Natalie Grams, Florian Aigner und Christian Kreil würden „bewusst vorliegende Evidenz ignorieren“.

Ach wirklich?

Wir hingegen sind absolut sicher, dass bereits Medizinstudierende durchschauen, was es mit den homöopathischen Vorzeigestudien auf sich hat – nämlich nichts.

Das ist uns sogar 1000 Euro wert.

Aufgabe ist die Analyse einer neueren randomisierten, placebokontrollierten klinischen Studie, die von Vertretern der Homöopathie als ein Beleg für die Wirksamkeit angesehen wird. Im konkreten Fall erhielt die Verumgruppe eine homöopathische Therapie bei Schlafstörungen.

Der Analyse soll neben den Kriterien der evidenzbasierten Medizin in Bezug auf Methodik, Durchführung der Studie, Darstellung der Daten, Diskussion und Schlussfolgerungen auch die Wertung der Ergebnisse zugrunde liegen.

Wettbewerbsende ist der 25. Juni. Die Preisverleihung soll im September bei der SkepKon in Berlin stattfinden.

Mit dem Wettbewerb wollen GWUP und INH das Augenmerk auf die Notwendigkeit richten, klinische Studien kritisch lesen zu können, und darauf, dass es dabei oft mehr auf logisches Denken als auf konkrete Fachkenntnisse des Studiengegenstands ankommt.

Und dass die Suche nach Auslassungen, Ungenauigkeiten, möglichen Irreführungen und Fehlern sogar Spaß machen kann.

Die Ausschreibung findet sich hier.

Zum Weiterlesen:

  • Das homöopathiekritische Projekt 2021: Studierendenwettbewerb von INH und GWUP, INH am 7. Februar 2021
  • GWUP und Informationsnetzwerk Homöopathie (INH) schreiben einen Studierendenwettbewerb aus, GWUP-News am 6. Februar 2021
  • Mai-Thi-Video: „Das Problem mit wissenschaftlichen Studien“, GWUP-Blog am 15. Dezember 2018
  • Nachgefragt 018: „Woran erkennt man seriöse Studien?“ vom 5. November 2018
  • Video: „Kann man empirischen Studien trauen oder nicht?“ GWUP-Blog am 1. Januar 2019
  • Video von Skeptics in the Pub Wien: „Was sind Studien und kann ich ihnen trauen?“ GWUP-Blog am 21. Juni 2020
  • Grams‘ Sprechstunde: Eine Studie macht noch keinen Wumms, spektrum am 20. Juni 2019
  • Cochrane: Drei neue Videos über Evidenzbasierte Medizin, GWUP-Blog am 1. Mai 2016
  • Cochrane-Blog „Wissen was wirkt“ mit Videoreihe über Evidenzbasierte Medizin, GWUP-Blog am 4. April 2016
  • Homöopedia: Systematische Reviews zur Homöopathie
  • Fünf Jahre INH – und die Welt ist ein wenig anders, GWUP-Blog am 31. Januar 2021
  • Veterinärmedizin – neue „Domäne“ der Homöopathie? INH am 3. Februar 2021
  • Homöopathie im Deutschen Tierärzteblatt: Aufschrei von Tierärzt:innen – ein offener Brief, volksverpetzer am 4. Februar 2021

3 Kommentare

  1. Geile Idee

  2. Christian Kreil
    ist zu geil!

    Sorry für das blöde Wortspiel, aber ich konnte es mir einfach nicht verkneifen. ;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.