gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Falsche Erinnerungen, zerstörte Familien und eine Heilpraktikerin für Psychotherapie

| 26 Kommentare

Für den Skeptiker 3/2020 sprachen wir mit dem Vorstand von False Memory Deutschland e.V. über die Problematik von Falscherinnerungen durch eine spezielle Form der Traumatherapie.

Dabei erklärte Heide-Marie Cammans:

Sehr auffällig ist bei der Entstehung von Scheinerinnerungen der Heilpraktiker als Lebensberater. In unserer Statistik rangieren die zweitmeisten unserer Fälle bei dieser Art von Hilfestellung.

Genau damit befasst sich ein Artikel, der heute bei Welt+ erschienen ist. Der Autor Florian Sädler beschreibt ausführlich, wie eine Heilpraktikerin in der Nähe von Koblenz eine Familie entzweit hat:

Es begann mit Schreikrämpfen und gepackten Taschen, mit denen Marie, damals elf Jahre alt, immer wieder von zu Hause wegrennen wollte. Ihre Mutter brachte sie zu einer Heilpraktikerin in den Westerwald, die eine Bekannte empfohlen hatte. Nach wenigen Sitzungen wurde Wahl von seinem Schwiegersohn einbestellt. Der warf ihm vor, er habe seine Enkel missbraucht – im Keller, im Badezimmer, bei Spaziergängen im Wald.

„Ich bin aus allen Wolken gefallen“, sagt Karl-Heinz Wahl [71 Jahre alt, Name von der Redaktion geändert].

Die Missbrauchsvorwürfe sollen ihren Ursprung in der Praxis genommen haben, die Marie besucht hatte. Die Besitzerin, Mandy Protze-Kälberer, ist eine umstrittene Figur in der Gegend. Die Heilpraktikerin betreibt ihre Therapien im Westerwald, sie führt auch eine Akademie für „geistig-energetische Harmonisierung“, in der sich Interessenten für knapp zweieinhalb Tausend Euro zu Heilern ausbilden lassen können.

Sektenbeobachter haben Protze-Kälberer auf dem Radar, denn es gab schon mehrere Fälle in der Gegend, in denen sie Missbrauch diagnostiziert haben soll, der offenbar nie stattgefunden hat. Was wirklich passiert ist, wissen mit letzter Sicherheit nur diejenigen, die dabei waren.

Unabhängige Berater aber sind sich sicher, dass hier Falschbehauptungen verbreitet wurden. Die Aktenlage gibt ihnen recht. Die Fälle, die Welt vorliegen, zeigen, wie schnell das Leben aus den Fugen geraten kann, wenn man Hilfe sucht und die falsche Person findet.

Die Staatsanwaltschaft Koblenz stellte ihre Ermittlungen gegen Karl-Heinz Wahl „mangels hinreichendem Tatverdacht“ ein. Trotzdem ist Wahls Ruf ruiniert, die familiären Beziehungen sind zerstört.

Der Welt-Autor interviewte noch weitere Elternpaare, die schildern, dass besagte Heilpraktikerin den angeblichen Missbrauch unter anderem am „trüben Blick“ des Kindes erkannt habe, ein anderes Mal an der „Angst vor Schlangen“ und bei Marie daran, dass dem elfjährigen Mädchen in Kellerräumen oft schlecht werde.

Als die Fälle der Dame ärztlich, gutachterlich und gerichtlich überprüft wurden, blieb von alldem nicht mehr viel übrig:

Aus der Anwaltskorrespondenz geht hervor, dass sich Wahls Enkelin bei ihrer Vernehmung durch die Behörden an keinerlei Einzelheiten des angeblichen Missbrauchs erinnern konnten. Protze-Kälberer habe die Vorwürfe vielmehr durch Suggestivfragen „regelrecht induziert“.

Tatsächlich präsentiert sich die „Heilpraktikerin und Heilpraktikerin für Psychotherapie“ Mandy Maria Protze-Kälberer im Internet als Musterbeispiel für jenen Therapeutentyp, vor dem Cammans im Skeptiker eindringlich gewarnt hat:

Mandy Protze-Kälberers […] Energie liegt im Geben und Nehmen Modus bei einer effektiven Energie von insgesamt -14,0 Mikroelektronen-Volt. Die Energie von Mandy Maria zeigt eine Harmonie von Yin und Yang. Die Fähigkeit der biophysikalischen Energieübertragung liegt auf höchstem Niveau.

Eine Untersuchung der Kirlian Aura ergab, dass Mandy Maria eine 100% homogene Corona Aura besitzt, mit den Farben indigoblau und violett. Die Aura hat blaue Entfernungszüge was ein Indikator ist, für Fähigkeiten die mit der vierten Dimension – Zeit in Beziehung stehen. Die bioelektrische Photonen Emission liegt bei 3.00 eV. Die Aura hat eine punktförmige Gloriole, was auf ein weites Ausstrahlungsspektrum hinweist.

Und auch ihre „Traumatherapie“ beruht auf Nonsensverfahren wie „Psycho-Kinesiologie“ und Suggestivtechniken wie Katathymes Bilderleben und Hypnose. Von der Lokalpresse wird Protze-Kälberer zudem als „Seherin“ und Jenseitskontaktlerin präsentiert.

Der Welt-Journalist stattete der Wunderheilerin schließlich persönlich einen Besuch ab, der außer Widersprüchen und esoterischen Phrasen nichts erbrachte.

Sein Fazit:

Wenn eine Heilpraktikerin mehr Schaden anrichtet als hilft, wenn sie durch unwissenschaftliche Arbeit Familien zerstört, warum legt ihr dann niemand das Handwerk?

Zuständig für die Aufsicht von Heilpraktikern sind die örtlichen Gesundheitsämter, in diesem Fall das von Neuwied. Dort lässt man mit Bitte um Nachsicht, weil man mit Corona überlastet sei, einen Fragenkatalog unbeantwortet.

Zum Weiterlesen:

  • Die Wunderheilerin, die Familien entzweit, Welt+ am 27. Dezember 2020
  • Neu im Skeptiker: „False Memories“ – Falscherinnerungen durch Traumatherapie, GWUP-Blog am 23. September 2020
  • Zersplitterung nach Therapie, Sekteninfo NRW am 16. April 2020
  • Falsche Erinnerungen: Das Trauma, das es nie gab, spektrum am 5. November 2020
  • Grams‘ Sprechstunde: Heilpraktiker beschränken, um Patienten zu schützen, spektrum am 17. November 2020

26 Kommentare

  1. Von der Internetseite: „entwickelt von Prof. Anton Antonov, weiterentwickelt von Dr. Ignat Ignatov.“

    Verschwurbelt von Vlad Vladnov?

    Zum Praxisangebot gehört auch das „Schröpfen“ der Patienten. In gewisser Weise ein ehrliches Angebot.

  2. Als Psychotherapeut finde ich es grausig, was manche „Heilpraktiker für Psychotherapie“ so anrichten (schlimm genug, dass es diesen Berufsstand gibt).

    Interessant finde ich, dass es oft gerade diese sind, die sich „Traumatherapie“ aufs Praxisschild schreiben, scheinbar also das besonders gerne machen (nur was? und wie?), während die meisten seriösen Psychotherapeuten oft eine gesunde Scheu haben vor schweren posttraumatischen Belastungsstörungen.

    Eine kritische Anmerkung zur Artikel:

    „Hypnose“ pauschal in die Reihe der „quacksalbernden Suggestivverfahren“ zu stellen, ist definitiv falsch. In Form der medizinischen Hypnose ist sie ein absolut seriöses, evidenzbasiertes Verfahren bei spezifischen Krankheitsbildern (z.B. Reizdarmsyndrom, chron. Schmerzen, in Zahnarztpraxen etc.). Infos z.B. unter

    https://www.meg-hypnose.de/publikationen-/-wiss-projekte

    Gruß

  3. @Daniel:

    „Hypnose“ pauschal in die Reihe der „quacksalbernden Suggestivverfahren“ zu stellen, ist definitiv falsch.

    Gewiss, pauschal ist das falsch.

    Im konkreten Fall geht es wohl darum, mittels Hypnose „verdrängte“ Erinnerungen hervorzuholen:

    „Mit Hilfe … der Hypnose begleite ich Sie auf Ihrer Reise zu sich selbst.“

    Aber wenn das missverständlich ist, ändere ich es.

  4. Vor Jahren habe ich mir angesehen, was HP Psych im Gegensatz zu psychologischen und ärztlichen Psychotherapeut*innen anbieten.

    Mir fiel dabei unangenehm auf, wie sich recht viele derer, deren Internetseiten ich mir genau ansah, gezielt an traumatisierte Menschen richteten und auch ihr Verständnis davon, was Traumafolgestörungen sind sowie auch des Begriffs Trauma.

    Was dann tatsächlich angeboten wird, ist recht verschieden, es reicht von EMDR, was keine Esoterik ist, über „Rückführungstherapie“ oder sonstiger Esoterik. Da gibt es gleich auf mehreren Ebenen Risiken, die Leiden verschlimmern oder auch verursachen können.

  5. Wenn ich mir nur wenige Ausschnitte ansehe

    „Kirlian Aura ergab, dass Mandy Maria eine 100% homogene Corona Aura besitzt, mit den Farben indigoblau und violett. Die Aura hat blaue Entfernungszüge was ein Indikator ist, für Fähigkeiten die mit der vierten Dimension – Zeit in Beziehung stehen. Die bioelektrische Photonen Emission liegt bei 3.00 eV. Die Aura hat eine punktförmige Gloriole, was auf ein weites Ausstrahlungsspektrum hinweist.“

    „Energie liegt im Geben und Nehmen Modus bei einer effektiven Energie von insgesamt -14,0 Mikroelektronen-Volt. Die Energie von Mandy Maria zeigt eine Harmonie von Yin und Yang“

    wirds mir sowas von kotzübel …

    Wie soll man auf solchen gigantischen Schwachsinn noch sinnvoll eingehen bzw was sollte man darauf noch antworten können? Außer laut schreiend davonrennen?

    *entsetzt kopfschüttel*

  6. @ awmrkl:

    Ja, was soll man darauf noch antworten können? Vielleicht, dass die blauen Entfernungszüge gar kein Indikator für Fähigkeiten in der vierten Dimension sind, wenn die Chakrenfarbe nicht grün und das aurale Zeitmoment 3 Grad zu niedrig ist?

    Das weiß eigentlich jeder, der sich ein wenig mit der Materie des Immateriellen beschäftigt hat. Aber kein Wort davon bei Mandy Maria. Ob sie da was zu verbergen hat?

    Vielleicht müsste man das mal dem zuständigen Gesundheitsamt Neuwied schreiben und um fachliche Stellungnahme bitten.

  7. Die medizinisch-psychologischen Nicht-Kenntnisse im Heilpraktikerwesen scheinen mir gelegentlich gegenüber einem eklatanten Mangel an grundlegender Ethik bei der Berufsausübung sogar zurückzutreten. Q.e.d. – und nicht zum ersten Mal.

    Zur Traumatherapie zu psychologisierenden HP: Wer keine Ahnung hat, lässt entweder die Finger davon oder aber kennt keine Grenzen.

  8. Man sollte diese Frau des Betrugs überführen indem ein gefestigter Mensch ihre Behandlung und Diagnose testet und den Unsinn und Fehldiagnosen veröffentlicht. Solche selbstherrliche Therapeuten haben nur Erfolg weil Menschen voellig naiv dem Titel und der Selbstdarstellung glauben.

  9. Oberstes Gebot jeglicher Therapie ist „nihil nocere“ (Nichts schaden).
    Duldet die HP als Psychotherapeutin eine Supervision ? Glaube nicht.

  10. Hallo zusammen,

    aus eigener Erfahrung kann ich sagen,dass dies auch mit normalen Therapeuten passiert,denen seine „Machtstellung“ alleine ausreicht dies bei einem Klienten zu bewirken.Dies muss nicht bewusst sein,sondern kann auf beiden Seiten etwas „triggern“.

    Sollte jemand,der traumatisiert,vorsichtig,Hilfesuchend,und dies sind in der Regel die Klienten,sein,hat dies für mich für alle in diesem Bereich tätigen die Vorsicht die eigene Position,eigene Thematiken zu hinterfragen.

    Es geht mir nicht darum zu urteilen,sondern. darauf hinzuweisen das auch bei Fällen,bei denen diese Auswirkungen so massiv sein können,auch im verborgenen Lauern ohne das diejenigen es merken.

    Denn…man kann nicht in die Köpfe der Menschen gucken und nicht sehen was es wirklich mit Ihnen macht.

    Der Text sollte zum Nachdenken anregen,für alle.Das Thema ist,gerade in Bezug zu derzeitigen Situation,dem Ausgeliefertsein,Macht,Einschüchterungen,Angstverbreiten enorm wichtiges Thema.

  11. Sehr emotional gefärbter, schlecht recherchierter und oberflächlicher Artikel der alles in einen „Eso- Topf“ wirft und gründlich darin rumrührt. Das kathathyme Bilderleben, Hypnose und die Kinesiologie haben sicher ihre Berechtigung in der Gesamtheit der therapeutischen Verfahren. Es gibt auch faule Eier in Politik und Lebensmittelindustrie. Also wenn es nur um die Skepsis geht, dann wird es noch viele Artikel über viele Themen geben, die aber einzig dazu gut sind, die angestaute Unzufriedenheit der Leser zu bedienen ohne darüber aufzuklären was eine qualifizierte Therapie ausmacht und was nicht.
    Recht herzlichen Gruß
    I.R. HP Psych.

  12. @Rohrbach:

    Hat aber lange gedauert, bis die Heilpraktiker-Kolleginnen hier endlich aufschlagen – Weihnachtsferien?

    Inhaltlich, sofern man davon reden will, der übliche Whataboutismus, und dass dieser Artikel hier nur der x-te ist, der sich mit dem Thema befasst, nehmen Sie natürlich auch nicht zur Kenntnis.

    ohne darüber aufzuklären was eine qualifizierte Therapie ausmacht und was nicht.

    Zuallererst, ohne in die Details zu gehen: Heilpraktiker sind zu gar keiner qualifizierten Therapie befähigt.

    https://blog.gwup.net/2020/11/17/neu-bei-grams-sprechstunde-heilpraktiker-und-ihre-ausrede-mit-den-schwarzen-schafen/

  13. @ Rohrbach:

    Ja, es gibt auch „faule Eier in Politik und Lebensmittelindustrie“, obwohl das ja eigentlich nicht die fachlich relevante Vergleichsgruppe ist.

    Wie hoch schätzen Sie denn den Anteil der „faulen Eier“ unter den Heilpraktikern? Das Argument ist ja nichts wert, wenn die „faulen Eier“ in der Mehrzahl sind.

  14. @ Rohrbruch
    „…die angestaute Unzufriedenheit der Leser zu bedienen!“

    Welche angestaute Unzufriedenheit?

  15. „faule Eier“ gibt es überall. Unter den Heilpraktikern genauso wenige wie unter den Ärtzten wie folgender seriöser Artikel unterstreicht. jb HP-Psych

    https://www.heilpraktiker-fakten.de/2020/11/23/berufshaftpflicht-versicherer-belegt-keine-gefahr-durch-heilpraktiker/

  16. @Busse:

    So langsam fangen Sie und Ihre KollegInnen an, sich abzusprechen und gegenseitig hierher zu lotsen? Wird nicht lange funktionieren, denn Ihre Argumentation krankt an zwei Punkten:

    – Diese Statistik ist wertlos, weil Patienten sehr schnell dabei sind, Ärzte zu verklagen, aber kaum jemand öffentlich zugibt, auf Heilpraktiker-Mumpitz hereingefallen zu sein. Das ist einem dann doch zu peinlich, von Methoden zu berichten, von denen man genau wissen müsste, dass sie blanker Humbug sind, aber trotzdem freiwillig dafür bezahlt hat.

    Auch die Rechtsprechung sagt ja klar, dass an Heilpraktiker wesentlich weniger Anforderungen zu stellen sind als an Ärzte – übersetzt: Wer da hingeht, ist selber schuld.

    – Die „faulen Eier“ sind gar nicht der Punkt, sondern das strukturelle Problem mit Ihrer Branche:

    https://blog.gwup.net/2020/11/17/neu-bei-grams-sprechstunde-heilpraktiker-und-ihre-ausrede-mit-den-schwarzen-schafen/

  17. @ Silke/Rohrbach/Busse

    Es fällt auf, dass eine Reihe „alternativer“ „Trauma-Therapeuten“ erschreckend wenig Skrupel besitzen, völlig unkritisch mit Daniele Ganser zusammen aufzutreten bzw. bei „Querdenker“-Veranstaltungen die einschlägigen Parolen zu verbreiten.

    Meine Frage wäre, ob es bereits aus Ihren Kreisen heraus eine unmißverständliche Distanzierung davon gibt?

  18. Heilpraktiker sind für mich staatlich legitimierte Laien, die mit ihrem Halbwissen und ihrer fehlenden Qualifikation fast unkontrolliert auf Patienten losgelassen werden.

    Ich darf als Laie nicht mal ne neue Lampe mit entsprechender Leitung in der Wohnung verlegen, sondern da muss ein Fachmann ran, aber bei der menschlichen Psyche, da können ruhig mal Laien rumspielen. Ein Skandal und eine Schande, dass die Politik hier nichts ändert, nur weil noch nicht genügend Menschen nachweislich leiden oder sterben.

    Nur weiter so. Dunning-Kruger-Effekt. Danke für nichts. Schafft doch bitte endlich diese Pseudoqualifikation ab. Heilpraktiker weg, Patientenschutz her.

  19. @ Silke/Rohrbach/Busse

    Kürzlich geschehen, in einer dieser typischen Lichtliebefriedenfreiheitmenschlichkeit-„Querdenker“-Gruppen:

    Auf meinen Hinweis, dass der dort bejubelte Trump eine psychisch schwerstkranke Frau per Giftspritze hat in der Todeskammer töten lassen, kam es so zurück:

    „… Der Tod ist dass mindeste was sie verdient. Normal sollte man sie foltern. Du kannst nur ein grüner sein …“.

    Niemand von den anderen Liebesfriedlichen widersprach auch nur mit einem Wort. Hätten Sie es – als Therapeuten – getan?

  20. @ Friedrich

    Ich bin keine Heilpraktikerin,das habe ich nie erwähnt.
    Ich habe mir immer Unterstützung gesucht,wie alternativ oder konventionell (VT)und hab Gott sein Dank mir meine eigene Meinung mittlerweile machen können.
    Dabei ist mir das Thema wichtig,so dass ich es recherchiert habe und die Diskussionen meiner Meinung beider Seiten betrifft. Es gibt einige HP,deren Arbeit ich auch anzweifle,keine Frage. Pauschal kann man dies aber nicht machen und zumindest im Zuge alternativer Formen sind sie ggü der normalen Therapieformen freier und nicht wie die der Psychologen,Therapeuten,Psychiater eingeschränkter.

  21. @Silke:

    Pauschal kann man dies aber nicht machen

    Doch, das kann man, weil keinerlei ernstzunehmende Ausbildung vorhanden ist.

    und zumindest im Zuge alternativer Formen sind sie ggü der normalen Therapieformen freier und nicht wie die der Psychologen,Therapeuten,Psychiater eingeschränkter.

    Und was nützt das, wenn diese „freien“ Therapieformen Humbug sind?

  22. Hey Bernd,

    ja da stimme ich dir zu,dass die Ausbildung nicht annähernd das betrachtet was es in der Theorie/Umfang alles betrifft.Ich habe dort selber reingeschnuppert um mir eine Meinung zu bilden.

    Und ich empfinde es doch so,dass man es auf gewisse Art und Weise pauschal sagen kann,denn die Arbeit mit Menschen erfordert „nicht nur“ eine Ausbildung,dass nach Schema F laufen kann.Dafür sind die Menschen zu unterschiedlich und oftmals dieses Schema,um die Abrechnungen,Methoden die zum Teil auch von den ausgebildeten heruntergerattert werden teils unpassend.

    Da is jeder für sich auch gefordert,so mache ich es in meiner Arbeit und bin da auch ehrlich,da sich ansonsten nichts ändert.
    Und das ist für mich professionell und schließt eine Supervision,auf beiden Seiten ein.

    Na jemand der klar,ehrlich zu sich ist,kann dies für sich beantworten was Humbug ist und was nicht.Es gibt einige Methoden die ich sehr treffend finde,andere absolut nichts mit anfangen kann.Wie die obrige Darstellung zeigt, inwieweit dies auch stimmt,mag ich nicht zu urteilen.

    Klar ist einfach,dass zu wenig Therapeuten gibt,um die wachsende Notwendigkeit,zunehmend in den Zeiten,bedienen kann.

    Da stellt sich eben die Frage inwieweit Abhängigkeit überhaupt ein Thema ist,denn darin besteht die Gefahr bei solchen Konsequenzen.

  23. @Silke

    Keine Distanzierung… –

    „Wovon Distanzierung?“ –

    Das habe ich weiter oben in zwei Posts ausführlich deutlich gemacht.

  24. @ Peter Friedrich:
    Wie bereits erwähnt arbeite ich nicht therapeutisch und bewege mich nicht in „den Kreisen“ der HPs.

    Daher kann ich,so meines Eindrucks ihrer- kurzen Post in diesen Kommentaren- nicht von denen ihren geforderten,notwendigen Distanzierung der Berufsgruppe zu bestimmten Personen zusprechen,absprechen,wie auch immer.

    Meine Erfahrungen sind insbesondere persönlich und das ist eine andere Sichtweise,die mir in der Diskussion ebenfalls wichtig ist.

  25. Hallo Herr Peter Friedrich,

    wie bereits beschrieben,sind es meine Erfahrungen,da ich nicht den HPs angehöre.

    Daher kann ich,auf die mE Forderung/Fragen der Distanzierung zu bestimmten Personen,etc. wie sie oben eher kurz schrieben,keine Meinung geben.

    Es gibt einige Studien,auch der Uniklinik Heidelberg die wiederum auch reguläre Therapien auf deren Erfolg analysierten.

    Alle über einen Kamm zu scheren,so was wär idiotisch auf beiden Seiten.

  26. @Silke

    Wissen Sie, Silke, alle Menschen mit Anstand, Herz und Vernunft distanzieren sich mit Freuden sofort von allem, was mit „Querdenken“, Jebsenganser, AfD, Trump etc etc zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.