gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Kunstpreis zum Thema „… wirkt nicht über den Placebo-Effekt hinaus“: der DA! Art-Award 2020

| Keine Kommentare

Apropos Placebo-Effekt:

Der DA! Art-Award 2020, der von dem Verein „Düsseldorfer Aufklärungsdienst“ (DA!) verliehen wird, steht unter dem Motto

… wirkt nicht über den Placebo-Effekt hinaus

Noch bis zum 8. Juni können Künstlerinnen und Künstler sich mit „der Kraft und der Wirkung trügerischer Überzeugungen“ auseinandersetzen, und zwar mittels „Malerei, Grafik und Zeichnung sowie Bildhauerei, Installation, Fotografie und Medienkunst“.

Der Satz und damit das Thema des diesjährigen DA! Art-Awards „Homöopathie wirkt nicht über den Placebo Effekt hinaus!“ ist durch Natalie Grams‘ Auseinandersetzung mit der Firma Hevert, einem Hersteller homöopathischer Produkte, quasi über Nacht zum geflügelten Wort geworden.

Grams hat deshalb auch die Schirmherrschaft für den Wettbewerb übernommen. Der „DA! Art-Award“ ist mit insgesamt 7000 € Euro dotiert.

Hier geht’s zur Ausschreibung.

Zum Weiterlesen:

  • DA! Art-Award 2020 ausgeschrieben, hpd am 13. Januar 2020
  • Hevert kann aufatmen – vor der ganz großen Blamage kam jetzt die Notbremsung, GWUP-Blog am 23. Januar 2020
  • Pillen, die ohne Wirkstoff heilen, higgs am 10. Februar 2020
  • Homöopathie: Und wenn es nur Placebo ist – was macht das schon? INH am 27. Januar 2019
  • Video: „Verdünnen, Schütteln, Scheiße labern“ – Böhmermann über Homöopathie, GWUP-Blog am 14. Juni 2019

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.