gwup | die skeptiker

… denken kritisch seit 1987.

Die Influencerin Naomi Seibt, das Heartland Institute und die Szene der Klimawandelleugner

| 20 Kommentare

Ja, dieses Mädel mit seinem Unsinns-Geplapper ist mir bei Youtube auch schon länger aufgefallen:

Gestern Abend hat Frontal 21 berichtet, dass es sich bei der jungen Dame um den „neuen Star“ der Klimawandelleugner-Szene handelt und sie bald für das Heartland Institute arbeiten solle.

Der Sieben-Minuten-Beitrag ist Teil einer gemeinsamen Recherche mit CORRECTIV.

Die große Correctiv-Reportage „Die Heartland-Lobby“ gibt es hier.

Einen gesonderten Artikel über das Heartland-Institute hier.

Zum Weiterlesen:

  • Die Heartland-Lobby, correctiv am 4. Februar 2020
  • Das Heartland-Institute: Wie US-Klimaleugner Politik in Europa machen, correctiv am 4. Februar 2020
  • Die Klimakonferenz – hinter den Kulissen, correctiv am 4. Februar 2020
  • Undercover bei Klimawandel-Leugnern, frontal21 am 4. Februar 2020
  • Klimatrollfutter: 16 Antworten auf 16 Fake-Fragen, hpd am 3. Februar 2020
  • AfD-Film verhöhnt Greta – und gerät beim Klimawandel in Widersprüche, Welt-Online am 30. Januar 2020
  • Nein, Harald Lesch hat 2001 nicht den menschlichen Einfluss auf den Klimawandel bezweifelt, correctiv am 5. Februar 2020
  • Wissenschaftliche Skepsis vs. Wissenschaftsleugnung am Beispiel der Klimaforschung, Skeptiker 4/2019

20 Kommentare

  1. Aufgefallen ist sie mir durch SkepticPunk soweit ich mich erinnern kann. Und ich war froh sie wieder vergessen zu haben *gg Ja…. aber mit dem vergessen scheint das gerade nicht so einfach zu sein. Sie taucht irgend wie immer wieder auf.

  2. Naomi Seibt scheint einen astrein rechten Hintergrund zu haben: https://muensterlandrechtsaussen.blackblogs.org/2019/08/22/243/
    https://www.bento.de/politik/frauen-in-der-rechten-szene-warum-sie-oft-unerkannt-bleiben-a-ab944107-1963-40a2-9906-5754e6d7dbb9

    Von daher dürfte ihre Inszenierung als „Gegen-Greta“ nicht allzu viel Zukunft haben. Ihr Englisch ist allerdings beeindruckend gut, man hört das feine Elternhaus. Sie wird sicher irgendwo erfolgreich Karriere machen, aus Alice Weidel ist ja auch noch was geworden.

  3. Ach was würden die Homöopathie-Gläubigen sich freuen, wenn die GWUP auch so ein Konstrukt wäre, dass durch Pharmakohle finanziert, den Kampf gegen die Homöopathie aufgenommen hat. Ich sehe schon eifrig Homöopathen auf der nächsten Skepkon mit versteckter Kamera im Foyer der Urania rumlaufen. .

  4. Die Mutter philosophiert in einem rechtspopulistischen Blog über „Massenmigration und die Islamisierung Europas“ und ist als Anwältin für Politiker der rechtsextremen Alternative für Deutschland (AfD) tätig. Naomi selbst zeigte sich immer wieder mit bekannten Rechtsextremen und Funktionären der Identitären in der Öffentlichkeit und nahm an deren Aufmärschen teil.

    https://www.krone.at/2063548

  5. @Joseph Kuhn

    „aus Alice Weidel ist ja auch noch was geworden.“

    Konsequent zu Ende gedacht, wird Frau Seibt dann sicher bald Ärger bekommen, weil sie Spenden nicht korrekt gebucht und deklariert hat (Weidel) oder ihre Steuererklärung Unstimmigkeiten aufweist (Gauland). Vielleicht hat sie auch noch ein paar unbeglichene Schulden (Poggenburg).

    Es ist schließlich nicht ungewöhnlich, dass diejenigen, die auf „Law-and-Oder“ pochen, Schwierigkeiten mit eben jenem Recht und Gesetz haben.

  6. @RPGNo1

    Naomi Seibt und Christina von Dreier werden zu einem Jesus verschmelzen und die Welt regieren *tztz Natürlich mit systemimmanenten Steuerhinterziehungen… ist doch klar ;)

  7. @nihil jie

    Das klingt nach einen Plot aus einem Trashfim, der von „The Asylum“ produziert wurde. :D

  8. Hallo & nur kurz zur Kenntnis:

    „An die Medien: HOW DARE YOU“ von Naomi Seibt

    https://www.youtube.com/watch?v=70GO_Z6Of-4

  9. @Ralf Bülow

    Worüber motzt die rechtsradikale Influencerin denn? Ich habe keinen Bock auf Propaganda, und ein kurzer Blick in die Kommentare war genügend brechreizerregend.

  10. Das kindliche Barbie-Püppchen wird, nach den Kommentaren zu schließen, vor allem von Männern gemocht und unterstützt. Wahrscheinlich sitzen die meisten mit dicker Hose und Papiertaschentüchern vor dem PC.

  11. @Mamie Juliette

    Irgend wann mal ist der Welpenschutz auch abgelaufen. Lassen wir noch mal 2 bis 4 Jahre vergehen.

    @RPGNo1

    Trashkino hat aber schon manchmal was ;)

  12. Zuerst einmal: ich habe schon besseres Englisch gehört, wer erinnert sich nicht gerne an MTV und Christina Backen. Aber egal, ich habe mir die Mühe gemacht und ein paar Videos der postpubertären Sirene angehört. Unwissenschaftliches Geschwurbel, das den Umweltschützern genau das vorwirft, was Naomi selbst vorträgt: wir können das Klima noch nicht komplett verstehen, also sei Kritik am Umweltschutz von vornherein sinnlos. Sie aber, Naomi, hat alles verstanden? Mit welcher Legitimation spricht die Laiin über Wissenschaft?

  13. @Mamie Juliette
    Ja, die Diskriminierung pflegen, so kennen wir unsere Feminist*innen…Sexismus mal andersherum!

  14. @Ralf Bülow

    Ich habe mir das Video jetzt angeschaut. Es ist schlimm… entweder lügt diese Frau oder sie ist total naiv. Von wegen, hinter dem sogenannten Institut würde keine Ideologie stecken. Sie würden Wissenschaft machen usw.

    Und dann auch noch das Gejammer eines durch Sozialmedia geschädigten Jugendlichen… so frei nach dem Motto „Ich habe ein paar Worte mit jemanden gewechselt und mal zusammen gelacht und jetzt fallen sie mir in den Rücken.“. Mag sein, dass für so eine Youtube Influenzerin ein ganzer Tag mit einem fremden Menschen gleich eine Jahrzehnte lange Freundschaft bedeutet die dann plötzlich verraten wurde *gg

    Da kann ich nur sagen… „Willkommen in der Realität, du dummes Kind“

  15. Moment mal! Die Mutter als wichtiger Einfluss? Werden da am Ende gar Kinder und Jugendliche indoktriniert und instrumentalisiert? Geschieht da mithin also exakt das, was man dem Umfeld von Greta und den ‚Umweltsau‘-Einflüsterern vom WDR so vehement vorwirft? Tss, tss, tss…

  16. „Dutzende internationale Unternehmen haben Medienberichten zufolge jahrelang den prominenten niederländischen Klimawandel-Skeptiker Frits Böttcher finanziell unterstützt.“

    https://www.deutschlandfunknova.de/nachrichten/shell-papers-geld-fuer-klimawandel-skeptiker

  17. Gestern im Guardian: Naomi Seibt: ‚anti-Greta‘ activist called white nationalist an inspiration

    Eine junge Aktivistin, die von Klimaskeptikern als Antwort der Rechten auf Greta Thunberg gefeiert wird, hat einen weißen Nationalisten, der „weiße Völkermord“-Theorien vertritt, als eine ihrer „Inspirationen“ bezeichnet.

    Die 19-jährige Naomi Seibt aus Münster, die sich als „Klimarealistin“ bezeichnet, stritt nach einem Anschlag auf eine Synagoge im vergangenen Jahr ab, dass sie antisemitische Äußerungen gemacht habe.

  18. @nanea

    Du solltest besser aufpassen sonst kanns teuer werden.
    DEr Guradian hat das nicht behauptet-nur geschrieben das es jemand anders geschrieben hat.
    Grosser Unterschied!

    Molyneux said in a statement to the Guardian: “I have always opposed the idea of racial superiority/inferiority.”

    In 2019, Molyneaux said: “I’ve always been skeptical of the ideas of white nationalism, of identitarianism, and white identity. However, I am an empiricist, and I could not help but notice that I could have peaceful, free, easy, civilized and safe discussions in what is, essentially, an all-white country.”

  19. @Schwarzenberg:

    Wer sollte hier besser aufpassen?

    @nanea hat nicht behauptet, dass der Guardian das „behauptet“ hat, sondern nur geschrieben:

    Gestern im Guardian: …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.