Zufälle gibt’s überall: Beim Lotto, in Lourdes und im Labor von Parapsychologen

Im aktuellen Spiegel (1/2017):

Ein Kurzinterview mit Dr. Florian Aigner über die Macht des Zufalls.

C1ADBwWWgAA0evl.jpg large

Zum Jahreswechsel ganz nett – es wäre allerdings falsch, das Buch des Quantenphysikers nur auf “Liebe, Glück, Erfolg” zu reduzieren.

In “Der Zufall, das Universum und du” geht es unter anderem um Schrödingers Katze, den Laplaceschen Dämon, Wunderheilungen und die PEAR-Experimente in Princeton.

Zu diesen erfolglosen Versuchsreihen zur Untersuchung von paranormalen Phänomenen schreibt Aigner:

Möglicherweise hat die PEAR-Forschung aber doch einen großen Wert, und zwar wenn man sie umgekehrt betrachtet. Sie hat uns keine wirklichen Indizien für übernatürliche Phänomene gegeben, aber sie zeigt uns, dass man auch mit sehr großer Sorgfalt, mit einer gewaltigen Anzahl an Experimenten und mit sauberer statistischer Untersuchung Unfug produzieren kann.

pear

Die PEAR-Forscher waren kluge, vorsichtige Leute, die wissenschaftlich arbeiteten – das hatten sie den meisten Pseudowissenschaftlern voraus. Und trotzdem verstrickten sie sich in seltsame, nicht reproduzierbare Merkwürdigkeiten, als sie eine Theorie überprüften, die sie so gerne für wahr halten wollten.

Auch ohne böse Absicht, mit besten wissenschaftlichen Intentionen, kann man sich ganz unbewusst selbst beschwindeln.

Vielleicht sollten wir PEAR so ähnlich betrachten wie Placebowirkungen in der Medizin: Es gibt sie nun einmal, das müssen wir akzeptieren. Doch so, wie wir von echten Medikamenten verlangen, besser zu wirken als ein Placebo, sollten wir wohl auch von echten Psychokinese-Experimenten verlangen, bessere Daten zu liefern, als es bei den PEAR-Experimenten der Fall war.”

Zum Weiterlesen:

  • Liebe, Glück und Erfolg – alles wirklich nur purer Zufall? nachrichten.at am 31. Dezember 2016
  • „Der Zufall, das Universum und du“: Erstes Buch von Dr. Florian Aigner erscheint im Januar, GWUP-Blog am 25. Dezember 2016
  • Florian Aigner: Der Zufall, das Universum und du. Brandstätter-Verlag, 248 Seiten, 22,90 €

1 Kommentar zu “Zufälle gibt’s überall: Beim Lotto, in Lourdes und im Labor von Parapsychologen”


  1. 1 crazyfrog 4. Januar 2017 um 17:06

Kommentieren




Archiv