Archiv-Seite 29

„Es gibt nichts zu tolerieren“: Betroffener schreibt an „selbstsüchtige“ Impfgegner

Auf der Facebook-Seite von Andrea Walter ist die deutsche Übersetzung (von Kurut Sih) dieses “sehr emotionalen Textes” vom Insufferable Intolerance Blog erschienen:

aw

Es handelt sich um den ungefilterten und bewusst provozierenden Bericht eines jungen Mannes, der als Frühchen schwer krank zur Welt kam und nicht geimpft werden konnte:

Trotz alledem – ich habe durchgehalten, bis ein unverantwortlicher Flachwichser sein Kind nicht geimpft hat, was zur Ausbreitung von Keuchhusten führte. Ein an Keuchhusten erkranktes Kind kam auf die Intensivstation und ich hab mich gleich angesteckt [...]

Denkt euch, Eltern eines Kindes zu sein, zu schwach, aus eigener Kraft zu atmen, nun im Überlebenskampf gegen einen tödlichen Krankheitserreger, den es niemals bekommen hätte, wären andere Eltern auf dem Pfad der Wissenschaft geblieben und hätten andere Eltern ihre Kinder geimpft [...]

Und jetzt stellt euch Impfgegner vor. Wir alle sind schon auf sie gestoßen: selbstsüchtige, wissenschaftlich völlig ungebildete, unqualifizierte Special Snowflakes, die lieber Lügen Glauben schenken.

Gewillt, unter dem Schutzmantel von „Ich trage lediglich die Verantwortung für mein eigenes Kind!“ ihre ganze Gemeinde in Gefahr zu bringen, nicht für eine Sekunde darüber im Klaren, dass ihr Kind genauso Teil der Gemeinde ist, die sie zu schützen nicht willig sind.

Die starrsinnigen und auf ihre Ignoranz stolzen Vielen, die sich mehr um die Aufrechterhaltung ihrer Illusion, dass sie Recht hätten, sorgen, als um die Gesundheit und Sicherheit der Bevölkerung.

Diejenigen, die sogar sich selbst vollkommen verwirren, nur damit sie Impfungen weiter verabscheuen und ihren falschen Glauben weiterhin erhalten können.

Idioten, denen die Wissenschaft gut genug ist, wenn es ihnen grade in den Kram passt [...]

Vaxxer

Also fickt euch, Impfgegner, fickt euch, Bauernfänger, Trickbetrüger, Scharlatane, die ihren Job darin sehen, die Medizin zu verfluchen, um ihren eigenen Scheiß zu verscherbeln.

Das „Fick dich!“ geht auch an jeden Idioten, der sich niemals auch nur das kleinste Bißchen mit kritischem Denken beschäftigt, an die Leute, die alles, was sie hören, für bare Münze nehmen, aber niemals ein Sachbuch auch nur anschauen.

Fickt euch, die ihr mit Quacksalberei und Kurpfuscherei hausiert und all dem pseudowissenschaftlichen Bullshit. Ich toleriere euch und euren Bockmist nicht, weil es absolut nichts zu tolerieren gibt.

Es gibt Wissenschaft – und es gibt Scheiße. Wissenschaft wird sich immer aktualisieren, den Kenntnisstand an neue Ergebnisse anpassen und sich an Erkenntnissen orientieren. Scheiße wird immer Scheiße bleiben.”

Zum vollständigen Text geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Dear parents, you are being lied to, IFLScience am 9. April 2016
  • Clay-eating homeopathy quacks want to ‘unvaccinate’ children with saunas and hard work in the sun, rawstory am 4. April 2016
  • Junge Mutter steckt ihr Baby mit Keuchhusten an – und wird zur Impfbefürworterin, GWUP-Blog am 7. April 2016
  • Was tun gegen Impfgegner? Jetzt sind Emotionen gefragt, GWUP-Blog am 18. Februar 2015
  • Impf-Aufklärung: Persönliche Storys zählen mehr als Fakten, GWUP-Blog am 20. März 2015

SkepKon und mehr: GWUP-Vorstand Dr. Julia Offe beim European Skeptics Podcast

Beim European Skeptics Podcast gibt es diese Woche ein Interview mit GWUP-Vorstandsmitglied Dr. Julia Offe:

 Jo

Es geht unter anderem um die SkepKon vom 5. bis 7. Mai in Hamburg.

Weitere Themen im ESP #19 sind “Adolf Hitler (born 20 April 1889)”, “What’s Hot in Europe?” (z.B. “Graphology expelled from court rooms in Hungary”) und “Logical Fallacies”.

Im ESP #17 war der Schweizer Skeptiker Marko Kovic zu hören.

Zum Weiterlesen:

  • GWUP-Vorstand Dr. Julia Offe mit dem Deutschlandfunk auf der Hamburger Esoterikmesse, GWUP-Blog am 4. April 2016
  • SkepKon 2016, hpd am 19. April 2016

OLG Koblenz beanstandet „irreführende Werbung“ für Homöopathika

Immerhin:

Nach Auffassung des Oberlandesgerichts Koblenz ist die Werbung [für zwei homöopathische Präparate] teils irreführend, weil die behauptete therapeutische Wirkung der Präparate vom zugelassenen Anwendungsgebiet nicht umfasst und auch nicht durch eine wissenschaftliche Abhandlung zweifelsfrei nachgewiesen sind.”

OLG

Ein Wermutstropfen bleibt indes:

“Innerhalb” des “zugelassenen Anwendungsgebiets” bleibt der homöopathische Mumpitz rechtlich unangreifbar, weil geschützt durch den unsäglichen “Binnenkonsens”.

Zum Volltext der Pressemitteilung des OLG Koblenz geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Irreführende Werbung für Arzneimittel bei nicht nachgewiesener Wirkung, juris am 20. April 2016
  • Gericht verbietet Schüßler-Werbung mit Ursula Karven, GWUP-Blog am 7. Mai 2013
  • Von wegen “Potenz”: Kein besserer Sex mit Homöopathie, GWUP-Blog am 17. September 2013
  • Über die Miasmen in der Homöopathie – damals und heute, Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Homöopathie und Politik: Norbert Schmacke im Skeptiker-Interview, GWUP-Blog am 19. März 2016

„Reichsbürger“ radikalisieren sich weiter, Behörden reagieren

Immer mehr Gerichte beschäftigen sich mit den “Reichsbürgern”.

Der neue Präsident des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe erklärt, “deren Respektlosigkeiten hätten in den letzten Jahren deutlich zugenommen”:

Wenn wir wissen, dass Reichsdeutsche involviert sind, sorgen wir inzwischen von vorneherein dafür, dass Wachleute zur Stelle sind.”

RKK

Das Amtsgericht München strebt sogar eine Klage an, um gegen einen Interneteintrag vorgehen zu können, in dem das Gericht neben anderen Behörden als private Firma aufgeführt ist:

Es müsse klargestellt werden, “dass wir den Rechtsstaat nicht vorführen lassen”. Solche Eintragungen führen „Reichsbürger“ als vermeintlichen Beweis ihrer Thesen an.”

RKKK

Einen ausführlichen Artikel zum Thema “Reichsbürger” gibt es bei Zeit-Online.

Auch in den vergangenen Tagen standen “Reichsbürger” wegen verschiedener Vergehen vor Gericht, unter anderem wegen eines versuchten Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Zum Weiterlesen:

  • Erstmalig: Gericht will gegen “Reichsbürger” vorgehen, merkur.de am 14. April 2016
  • “Reichsbürger” will Kalaschnikow kaufen – Freispruch, Justillon am 19. April 2016
  • “Reichsbürger” fährt Polizisten um, Justillon am 12. April 2016
  • Geldstrafe für “Reichsbürger”, Sächsische Zeitung am 15. April 2016
  • Ein Volk, viele Reiche, noch mehr Führer, Zeit-Online am 20. April 2016
  • Badens oberster Richter: Probleme mit “Reichsbürgern”, Badische Zeitung am 19. April 2016
  • Die „Reichsbürger“ zeigen „neue Qualität krimineller Energie“, GWUP-Blog am 2. April 2016
  • Innenansichten eines “Reichsbürger”-Prozesses, GWUP-Blog am 13. März 2016
  • „Handbuch Reichsbürger“: Skurrilität und Absurdität mit rechtsextremistischem Denken, GWUP-Blog am 3. Januar 2016
  • Sturm auf den Reichstag und umgedrehte Nummernschilder – „Reichsbürger“ sind nicht lustig, GWUP-Blog am 5. Dezember 2015
  • Verschwörungstheorien: Wozu finstere Mächte herhalten müssen, Deutschlandradio Kultur am 18. April 2016

Nachtcafé am Freitag: „Im Bann des Übersinnlichen“

Um Aura-Heilung, Erzengel-Hilfe und Geisterbeschwörung geht es am Freitag (22. April) im Nachtcafé:

NK

 

Das Geschäft mit Esoterik boomt und hat Zukunft. Jeder dritte Deutsche glaubt an Engel, jeder Zweite sogar an Wunder. Die einen finden übernatürliche Erfahrungen faszinierend und erleuchtend, andere einfach nur bizarr und lächerlich [...]

Doch die Geister, die ich rief, antworten nicht selten mit einem Echo, das gravierende Folgen haben kann.

Wenn bei lebensbedrohlichen Krankheiten Schwingungen in der Luft mehr Bedeutung beigemessen werden als dem Rat von Fachärzten oder das gesamte Ersparte draufgeht, um über ein Medium den Kontakt zum geliebten verstorbenen Partner herzustellen. Oder wenn durch stundenlanges Verweilen in einer Wahrsager-Hotline die vierstellige Ernüchterung mit der nächsten Telefonabrechnung kommt.

Am Aberglauben scheiden sich die Geister. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Aber was ist dran an übersinnlichen Erfahrungen und paranormalen Phänomenen?”

Als Kritiker ist unter anderem der Psychologe Dr. Sebastian Bartoschek dabei.

Die Talkrunde im SWR-Fernsehen beginnt um 22 Uhr (anschließend in der Mediathek).

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon 2016 in Hamburg, hpd am 19. April 2016

„Dann hagelt es Kommentare“: Dr. Natalie Grams bei VICE

Dr. Natalie Grams vom Informationsnetzwerk Homöopathie im Vice-Kanal Motherboard:

Gramm

Heute leitet sie das kritische „Informationsnetzwerk Homöopathie“, das seit Anfang April mit einer eigenen Seite über die medizinischen Probleme der Alternativmedizin aufklären will.

Die Patienten von Grams reagierten verständnisvoll, als sie ihnen mitteilte, dass sie ihnen „nichts mehr anbieten kann, wohinter ich selbst nicht stehe“. Aber so denkt nicht jeder.

“Der fiese Ton erschreckt mich schon noch immer. In jedem dritten Satz wird man in die Nazi-Ecke gestellt und übelst beschimpft. Ich kriege nach jedem Interview einen riesigen Haufen böser Zuschriften mit Klarnamen. Wie voller Hass muss man sein?“, wundert sich die frühere Homöopathin.

Gerade deshalb setzt Grams auf eine behutsame und diplomatische Annäherung, die Menschen ernst nimmt, statt sie pauschal in die Ecke naiver Wissenschaftsleugner zu stellen: Es ist die vielleicht beste Strategie, um die seit Jahrzehnten extrem polarisierte Diskussion voranzubringen.

Die Debatte um Homöopathie scheint vergiftet. Zeit, sie etwas zu verdünnen, fand Natalie Grams. Eigentlich würde man denken, nach ihrer 180-Gradwende von der Homöopathin zur Leiterin eines kritischen Netzwerks zur Aufklärung über Homöopathie müsste sie richtig wütend sein.

Aber das ist sie nicht: „Wenn es um Dinge geht, die mit Glauben zu tun haben, trifft Kritik nicht auf rationales Denken, sondern eben im Gefühl. Daher ist die Reaktion so emotional“, so Grams.

Der Name und die Website des Netzwerks ist bewusst neutral gehalten, um Menschen sanft zum Überdenken ihrer Positionen zu bewegen – oder überhaupt erstmal zum Nachdenken.”

Zum Weiterlesen:

  • „Das war hart für mich, ich war da selbst so tief drin“, motherboard am 15. April 2016
  • Glaube an die Globuli: Was kann Homöopathie leisten und was nicht? Kölnische Rundschau am 19. April 2016
  • Gesund durch Einbildung: Wie wirksam ist Homöopathie? Berliner Zeitung am 19. April 2016
  • Homöopathie verstehen (5): Was wirkt und was nicht wirkt, Christian Buggischs Blog am 19. April 2016
  • Warum nennen wir die Homöopathie Pseudo- und nicht länger Alternativmedizin? Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Negative Fälle: Wie Homöopathie zu Schaden führt, GWUP-Blog am 17. April 2016

Dr. Mark Benecke nimmt eine „Überdosis Globuli“

Dr. Mark Benecke bei DRadio Wissen (zirka sechs Minuten):

Ben

Zum Weiterlesen:

Gentechnik – Fluch oder Segen? bei der SkepKon in Hamburg und als Diskussion (Video) in Wien

Bei der SkepKon in Hamburg geht es am 6. Mai auch um Gentechnik:

skepkon-

Einer der Referenten, der Molekularbiologe Martin Moder, hat vor vier Tagen in Wien mit einer Grünen-Politikerin über das Thema diskutiert:


Direktlink zum Video auf Youtube

Gentechnik – Fluch oder Segen?

Befürworter preisen sie als einen Weg zu einer effizienteren Produktion von Nahrungsmitteln und als Waffe gegen den Hunger auf der Welt. Gegner waren vor irreparablen Schäden für unser Ökosystem und vor Saatgutmonopolen: Die Nutzung gentechnisch veränderter Pflanzen in der Landwirtschaft, die sogenannte „grüne“ Gentechnik, spaltet die Gemüter.

Doch wo steckt heutzutage wirklich Gentechnik drin und welches Potential, aber auch Risiken, birgt sie?”

Zum Weiterlesen:

  • Gentechnik: Anti-GVO Aktivismus nach Gutsherrenart, GWUP-Blog am 4. Oktober 2015
  • Gentechnik, Klimawandel und Politik, GWUP-Blog am 8. März 2010
  • Grüne Gentechnik, Skeptiker 1/2010
  • Gentechnik: NGOs verbreiten Angst statt Informationen, GWUP-Blog am 22. Juni 2015
  • „Giftige Gene?“ bei SitP Wien jetzt als Video online, GWUP-Blog am 29. Oktober 2015

Negative Fälle: Wie Homöopathie zu Schaden führt

Wenn man gezielt nach Schadensfällen der Homöopathie Ausschau hält, wird man praktisch von ihnen angesprungen.

Aktuell berichtet zum Beispiel der Publizist Henryk M. Broder in der Zeit über seine Erlebnisse mit einem Homöopathen:

zeit

In Spanien kam ein junger Mann bei einer homöopathisch-alternativmedizinischen Behandlung zu Tode:

Indi

Und auch bei unserem Informationsnetzwerk Homöopathie wächst die Fallsammlung “Wie Homöopathie zu Schaden führt”:

Hommii

Zum Weiterlesen:

  • “Wenn Sie keine Hoffnung mehr haben, glauben Sie jeden Quatsch”, Zeit-Online am 11. April 2016
  • Mogelpackung Homöopathie – Finger weg bei ernsten Erkrankungen! Ratgeber-News-Blog am 12. April 2016
  • Grieving father sues homeopath “who said his son’s cancer could be cured with vitamins”, The Independent am 13. April 2016
  • Homöopathie-Schadensfälle gesucht: Krankheit verschleppt? Ausgeleitet statt ausgeheilt? GWUP-Blog am 13. Februar 2016
  • Jetzt online: „Homöopathie kann lebensgefährlich sein“ von Edzard Ernst in GEO, GWUP-Blog am 17. September 2015
  • Pseudomedizin: Die Schäden sind vielfältig und verheerend, GWUP-Blog am 2. Oktober 2015
  • Former naturopathic doctor calls for an end to naturopathic pediatrics, CBC am 10. April 2016

„SchlauLicht“: Ein neuer Podcast für Kinder geht an den Start

Ein neuer Podcast für Kinder geht an den Start:

schlau

Das “SchlauLicht” erscheint ab Montag (18. April) alle zwei Wochen.

Die Nullnummer (zirka neun Minuten) ist bereits online. Darin erklären die Macher André Sebastiani, Oliver Bechtold und Jörg Sartorius ihr Konzept.

Auf der Homepage heißt es dazu:

In unserer immer komplexer werdenden Welt wird es immer schwieriger sich zurechtzufinden und gute Entscheidungen zu treffen. Die Wissenschaften lieferten eine unfassbare (und stetig wachsende) Fülle an Erkenntnissen.

Im Internet stehen hervorragend aufbereiteten und qualitativ hochwertigen Informationen auf der einen Seite ein nicht minder großes Angebot an Desinformationen von der kruden Verschwörungstheorie bis zur politischen Propaganda auf der anderen Seite gegenüber. Es ist häufig nicht einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wir wollen den Kindern eine Welt zeigen, die man erkunden, über die man staunen und die man verstehen kann. Dabei halten wir die wissenschaftliche Methode und wissenschaftlich kritisches Denken für mächtige Werkzeuge, um zu objektiven Erkenntnissen zu gelangen, auf deren Grundlage man gute Entscheidungen treffen kann.

Aus unserer Sicht ist wissenschaftlich kritisches Denken unerlässlich, um ein tragfähiges Weltbild aufzubauen.

licht

Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Ihre Kinder sind neugierig und wir sind es auch! In unserem Podcast möchten wir die Kinder mitnehmen auf die Reise an die verschiedensten Orte, zu wichtigen geschichtlichen Figuren, großen Forschern und bahnbrechenden Erfindungen.

Dabei versuchen wir existentiellen Fragen auf den Grund zu gehen: Warum entstand Sprache? Wie entwickelte sich das Leben auf unserem Planeten und gibt es vielleicht sogar Leben außerhalb der Erde?”

Wir sind gespannt!

Zum Weiterlesen:

  • Unterrichtsmaterialien für „Evolution in der Grundschule“ jetzt kostenlos downloaden, GWUP-Blog am 26. Januar 2016




NEU: Skeptiker 3/2016

SKEPTIKER 3/2016

GWUP im Social Web