Archiv-Seite 29

Homöopathie bei Heinz Becker und im Laborjournal

Im Blog von Onkel Michael geht es um den “Meier Kurt” und die Frage, was “das Chinesenzeug” TCM eigentlich ist.

Der “Meier Kurt” ist wohl an die fast gleichnamige Figur aus “Heinz Becker” angelehnt. Übrigens ging es auch dort mal kurz um die Themen “Waldorfschule” und “Homöopathie”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Homöopathie wirkt eben nicht nur bei Tieren, sondern auch in Kunst und Kultur”,

twitterte dieser Tage Werner Bartens im Zusammenhang mit diesem Cartoon:

CyBEexAW8AAqxZC.jpg large

Ein gutes Editorial zur Forderung der amerikanischen Handelskommission FTC, dass Homöopathen künftig die Wirksamkeit ihrer Werbeversprechen – und damit ihrer Zuckerkugeln – nachweisen müssen, gibt’s im Laborjournal.

Zum Weiterlesen:

  • Der Meier Kurt und die Traditionelle Chinesische Medizin, Onkel Michaels kleine Welt am 20. November 2016
  • Hokuspokus in den Lokus, Laborjournal am 24. November 2016
  • Alternativmedizin: Gefährliche Versprechen, General-Anzeiger am 25. November 2016
  • Traditionelle Europäische Medizin, kurier.at am 26. November 2016
  • Geht der Medizin-Nobelpreis 2015 an die Traditionelle Chinesische Medizin? GWUP-Blog am 20. Oktober 2015
  • Globuli in den USA: „Dieses Produkt verfügt über keinerlei Wirksamkeitsnachweis“, GWUP-Blog am 17. November 2016
  • Homöopathie darf in den USA ab sofort nur noch mit Warnung frei verkauft werden, Vice am 24. November 2016

„Ich würd’s wieder tun“: Natalie Grams im Deutschlandfunk

Interview mit Dr. Natalie Grams bei DRadio Wissen:

grams_2

Natalie Grams sagt von sich selbst, sie war Homöopathin aus voller Überzeugung. Für sie war es Beruf, Berufung und Hobby.

Trotzdem hat sie sich von der Homöopathie abgewandt. Auslöser war der Wunsch der studierten Ärztin, es allen Kritikern endlich einmal zu zeigen. Aber die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema hat ihr Weltbild ins Wanken gebracht und letztlich zerstört. Ihr gingen die Argumente aus, was einen Lebenswandel zur Folge hatte.

Dieser Situation hat sie sich gestellt, hat es ausgehalten und sagt: Ich würd’s wieder tun.”

Zum Weiterlesen:

Masern-Spätfolgen: Sechsjährige Aliana ist tot

Die sechsjährige Aliana, deren Fall unter anderem David Bardens bei seinem SkepKon-Vortrag zeigte, ist tot.

Das Mädchen starb an der Masern-Spätfolgeerkrankung SSPE.

aliana

Die näheren Umstände kann man bei der Facebook-Gruppe “SSPE – Aliana kämpft um ihr Leben” erfahren.

Und was machen die Impfgegner? Faseln was von “Propaganda”, zum Beispiel auf der Facebook-Seite vom Stern.

Zum Weiterlesen:

  • Mädchen stirbt an Masern-Spätfolgen, Spiegel-Online am 25. November 2016
  • Mit sechs Jahren hat Aliana den Kampf verloren, NWZ-Online am 26. November 2016
  • Der sinnlose Tod der kleinen Kinder, Psiram am 16. November 2014
  • Masern-Spätfolge SSPE: „Aliana kämpft um ihr Leben“, GWUP-Blog am 5. Dezember 2015
  • Aliana und die Impfpflicht, GWUP-Blog am 12. November 2014
  • Impfgegner, die sich in Kinderreime flüchten, und Kinder mit SSPE, GWUP-Blog am 9. Januar 2015
  • Die Denke einer Waldorfmutter: Sind sie (die Masern) zu stark, bist du (mein Kind) zu schwach, GWUP-Blog am 20. September 2015
  • Aliana hat SSPE, Impfblog am 22. August 2014
  • Skepkon-Video: 100 000 Euro für den Beweis der Existenz des Masernvirus – im Ernst?!? GWUP-Blog am 23. Mai 2015
  • “Was? Impfen? Nein, um Gottes willen. Überdramatisiere ruhig!“ GWUP-Blog am 22. November 2016

Oberhummer-Award-Gala mit Preisverleihung an James Randi am 10.Januar im Fernsehen

Die Verleihung des ersten Heinz-Oberhummer-Awards in Wien war eine tolle Sache und ein großer Erfolg.

Die ganze Veranstaltung ist vom ORF aufgezeichnet worden und wird am 10. Januar 2017 in DIE.NACHT (ORF 1) als “Science Busters Spezial” gesendet.

Kurze Filmberichte sind bei “Seitenblicke”

Randi_1

und bei heute mittag zu sehen.

Randi_2

Wir haben uns am Rande der Gala ausführlich mit Randi unterhalten. Das Interview gibt’s im Skeptiker 1/2017, der Mitte März erscheint.

Zum Weiterlesen:

  • James Randi: Der “Urvater der Skeptiker” im profil, GWUP-Blog am 22. November 2016
  • Erster “Heinz Oberhummer Award” geht an James Randi, GWUP-Blog am 4. November 2016
  • Wissenschaft kommunizieren, aber richtig, derStandard am 23. November 2016

Das „Sonnenwunder“ über den Divine Mercy Hills

Das Video ist zwar drei Jahre alt, aber wegen seiner zeitlosen Anschaulichkeit immer eine Betrachtung wert – das “Sonnenwunder” über der katholischen Pilgerstätte “Divine Mercy Shrine” auf den Philippinen:


Direktlink zum Video auf Youtube

Die Analyse im Man Glaubt Es Nicht-Blog lässt sich nahezu eins zu eins auf ähnliche Spektakel, etwa in Fatima oder in Medjugorje oder im fränkischen Heroldsbach, übertragen:

Die „tanzende Sonne“, die offenbar im Anschluss an die Messe erscheint, ist auch eher mittelaufregend:

Man sieht einen typisch tropischen Sonnenuntergang hinter einer Hügelkette, wiederum sehr schön (oder auch, je nach Standpunkt, sehr kitschig). Der „Tanzeffekt“ im Video ist allerdings offensichtlich der hilflos hin und her fahrenden Blende der Kamera geschuldet (siehe Video, ab ca. 5:30).

mgn

Das ist wohl kaum anders zu erwarten, immerhin hält der Filmemacher direkt auf die Sonne. Die Zuschauer im Vordergrund wirken auch bei weitem nicht so verzückt wie behauptet: Einige beten offenbar, die meisten schauen den Sonnenuntergang an, ein paar laufen hin und her oder hantieren mit ihren Handys oder Regenschirmen.

Es wird höflich applaudiert, aber es wird nicht klar, ob dieser Applaus dem Sonnenuntergang gilt oder einer Rednerin, deren Lautsprecherstimme im Video zu hören ist.”

Offenkundig spielen sich auch die “eindrucksvollen” Licht- und Farbwechsel nicht in der Realität ab, sondern sind reine Kameraeffekte, die dadurch entstehen, dass der Filmemacher zwischen der sehr hellen Sonne und dem eher dunklen Vordergrund hin und her wackelt und die Automatikblende mit den Kontrasten völlig überfordert ist.

In einer privaten Mitteilung ergänzt der Betreiber von Man Glaubt Es Nicht:

Der Filmemacher richtet die Kamera gerade dann auf die Zuschauer, wenn sie der leise zu hörenden Rednerin applaudieren. Mit etwas Phantasie und durch den Blendeneffekt werden aber Ursache und Wirkung ausgewechselt: Es scheint so, als ob die Zuschauer just in dem Moment zu applaudieren beginnen, da der Himmel zu explodieren scheint.”

Zum Weiterlesen:

  • Wunderbeweis auf Video: Die tanzende Sonne von Divine Mercy Hills, Man Glaubt Es Nicht am 21. November 2016
  • Die Geheimnisse von Fatima II: Das Sonnenwunder, GWUP-Blog am 10. Mai 2010
  • Hoaxilla #187 – „Das Sonnenwunder von Fátima” vom 17. Mai 2015
  • Kardinal Schönborn, Medjugorje und die Sonnenwunder, GWUP-Blog am 9. Dezember 2009
  • Die “Marienerscheinungen” von Heroldsbach und das Sonnenwunder, Christliches Forum am 11. Juni 2016
  • Das Mädchen, das Kristalle weint, bleibt auch zwanzig Jahre später ein Schwindel, GWUP-Blog am 22. November 2016

Atemluft, Regenwasser: Alles ist durch Chemtrails verseucht, sagen die Behörden – nicht

Der nächste Heuler der Chemtrail-Fans:

chem

 Dankenswerterweise nimmt sich der Blog Franks gesammeltes Halbwissen der angeblichen “Sensation” noch einmal an:

Der Text ist ein schönes Beispiel dafür, welche absurde Pseudo-Logik die Szene benutzt, um sich vermeintliche Wahrheiten einreden zu können.”

“Noch einmal” deswegen, weil diese Art der “Beweisführung” schon einige Male debunked wurde, etwa hier oder hier.

Auch die “spektakuläre” (= kompletter Nonsens) Abschlussarbeit von “vier jungen Lernenden aus Basel” gehört in diese Kategorie:


Direktlink zum Video auf Youtube

Das ganze Ausmaß dieses eigentlichen Bildungsskandals analysiert SwissWetter in diesem Artikel.

Zum Weiterlesen:

  • Schlimm! Bayerisches Landesamt für Umwelt bestätigt Chemtrails, Franks gesammeltes Halbwissen am 22. November 2016
  • Chemtrails Kill … Dude! Skeptical Briefs Volume 26.3, Fall 2016
  • Fragen und Antworten zu Chemtrails: Warum gibt es hohe Messwerte?
  • Spektakuläre neue Chemtrail-Beweise? Nope, GWUP-Blog am 5. Februar 2016
  • WDR: Chemtrail-”Beweise” unter der Lupe, GWUP-Blog am 10. Juni 2015
  • Skeptisches Vortragsvideo: Die Chemtrail-Verschwörung, GWUP-Blog am 3. Mai 2016
  • Video: Chemtrails – zwischen Meteorologie und rechter Verschwörungstheorie, GWUP-Blog am 2. Mai 2016
  • Die Chemtrail-Entschwörung, GWUP-Blog am 16. September 2015
  • Sieben Fakten über Chemtrails, Astrodicticum simplex am 19. Juli 2014
  • Beweisführungen in der Chemtrail-Szene, Astrodicticum simplex am 13. August 2012
  • Weltverschwörung am Himmel, SPON am 18. Juli 2013

Starke Unterbauchschmerzen, Krebsverdacht, Schüßler-Salze: eine tödliche Idee

Im Notarzt-Blog E1NS-E1NS-Null – unterwegs mit Blaulicht:

Mitten in der nacht werde ich durch das piepen aus dem tiefschlaf gerissen. „bauchschmerzen. nachforderung. “ – komische meldung. bauchschmerzen sind ein eher seltener grund für einen notarzt-einsatz. und dann noch eine nachforderung durch die rtw-besatzung, welche bereits bei der patientin ist. ich bin gespannt [...]

grenzen

meine kurze anamnese ergibt, dass sie schon länger unterbauchschmerzen habe. ihre heilpraktikerin habe ihr immer „schüssler-salze“ verordnet. und nein, einen arzt habe sie deshalb nicht aufgesucht. ärzte würden sowieso nur chemie verschreiben.”

Die Frau wird eilends in die Klinik gebracht.

Dort stirbt sie “noch während der Untersuchung auf dem Tisch des Computertomografen”.

Zum Weiterlesen:

„Was? Impfen? Nein, um Gottes willen. Überdramatisiere ruhig!“

Anlässlich der aktuellen Masern-Ausbrüche hat Vice sich mal einige Impfgegner-Foren angesehen.

Es wird dort immer absurder:

vice

Wenn Karl Lagerfeld denkt, dass man bereits die Kontrolle über sein Leben verloren hat, wenn man in der Öffentlichkeit Jogginghosen trägt, sollte er sich wirklich mal mit Impfgegnern auf Facebook befassen.”

Zum Weiterlesen:

  • Masern-Erkrankungen explodieren in Deutschland und Impfgegner sind sich keiner Schuld bewusst, Vice am 22. November 2016
  • Impfen: „Verantwortungsvolle Elternschaft bedeutet manchmal auch, gegen das eigene Bauchgefühl zu handeln“, GWUP-Blog am 1. Oktober 2016
  • Was tun gegen Impfgegner? Jetzt sind Emotionen gefragt, GWUP-Blog am 18. Februar 2015
  • Besuch bei den Impfgegnern, schockfaktor am 24. Juni 2015
  • „Was bringt ein Impfzwang?“ Interview mit dem Historiker Professor Malte Thießen, GWUP-Blog am 15. Oktober 2016

„Das Mädchen, das Kristalle weint“, bleibt auch zwanzig Jahre später ein Schwindel

Laut ZDDK sorgt dieses zwanzig Jahre alte Video aktuell wieder für Furore:


Direktlink zum Video auf Youtube

Ein 12-jähriges Mädchen “weint” Kristalle – ein göttliches Zeichen?

Wohl eher ein simpler Trick, fand CSI-Investigator Joe Nickell schon damals heraus.

Den Fall der jungen Hasnah schildert er unter anderem in seinem Buch “Real-Life X-Files”. Die ganze Story gehört ins “Museum of Hoaxes”.

Außerdem gibt’s heute bei Zeit-Online einen Artikel zur “Hoax-Map”, über die wir hier berichtet haben.

Zum Weiterlesen:

  • Weint dieses Mädchen wirklich Kristalle? ZDDK am 22. November 2016
  • Kristalltränen ein Schwindel, Berliner Kurier am 10. Oktober 1996
  • Im Netz der Lügen, Zeit-Online am 22. November 2016

James Randi: Der „Urvater der Skeptiker“ im profil

Zur Verleihung des Heinz-Oberhummer-Awards an James Randi gibt es ein ausführliches Porträt in profil:

Aber er könne doch gar nicht ausschließen, dass Übersinnliches sehr wohl existiere, wird Randi oft vorgehalten. Richtig, sagt er dann. Allerdings seien im Regelfall alle rationalen Argumente selbst für die seltsamsten Phänomene stets überzeugender und zudem einfacher als jeder paranormale Ansatz.

Er könne auch nicht ausschließen, dass es den Weihnachtsmann gibt, so Randi, doch generell seien Sichtungen von dicken bärtigen Männern mit roter Zipfelmütze auf andere Weise leichter erklärbar.”

ra

Beobachten wir aber derzeit nicht sogar eine wachsende Begeisterung für das Irrationale, wie der Glaube an Chemtrails oder eine flache Erde zeigt? Ist alles hartnäckige Aufklären, jeder Appell an die Vernunft letztlich vergeblich? Wollen die Menschen Mythen anhängen, haben sie ein Problem mit der kalten Realität?

„Oh ja“, sagt Randi. Dennoch weiß er genau, was ihn motiviert, jeden Tag weiterzumachen. Nach seinen Shows kommen häufig Leute zu ihm. Manche haben Tränen in den Augen, umarmen ihn und beteuern, dass sich soeben ihre Sicht auf die Welt fundamental geändert habe.

Diese Reaktionen genügen ihm völlig. Und sie rühren ihn nicht nur, sondern spornen ihn weiter an.

Am Donnerstag dieser Woche nimmt James Randi in Wien den ersten Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation entgegen.”

Zum Weiterlesen:

  • James Randi: Magier und Urvater der Skeptiker, profil am 22. November 2016
  • Behind the Magic: An Interview with James Randi, Skeptical Inquirer Volume 39.2, March/April 2015
  • James Randi wird 85, GWUP-Blog am 6. August 2013
  • Videobotschaft von James Randi zum Heinz-Oberhummer-Award, GWUP-Blog am 18. November 2016




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web