Archiv-Seite 2

Video: Dr. David Bardens über Homöopathie

Dr. David Bardens hat bei der diesjährigen Vortragsreihe “Außer Sinnen” in Nürnberg über “Alternativmedizin” referiert.

In diesem Ausschnitt daraus geht es speziell um die Homöopathie:


Direktlink zum Video auf Youtube

Ein Film von Andreas Weimann.

Zum Weiterlesen:

  • Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form, GWUP-Blog am 16. Februar 2016
  • Homöopathie – Zahlen, Daten, Fakten, Informationsnetzwerk Homöopathie am 12. August 2016
  • Homöopathie heute in der FAZ: Wie war das mit der wissenschaftlichen Redlichkeit? GWUP-Blog am 6. August 2016

Online-Umfrage für Quarks&Co: Wie hältst du’s mit dem Impfen?

Wir hoffen, es dient einer guten Sendung:

qursk

Das Thema Impfen polarisiert. Ist doch klar, Impfen muss sein – sagen die einen. Niemals, Impfen macht krank – sagen die anderen. Und was sagst du? Wir machen eine Umfrage für eine unserer kommenden Sendungen.”

Hier geht’s zur Umfrage.

Zum Weiterlesen:

  • Kopps Anti-Impf-„Argumente“: acht von zehn sind falsch, GWUP-Blog am 7. August 2016
  • Australien geht Impfgegnern an den Geldbeutel – das wirkt, GWUP-Blog am 2. August 2016
  • Das piekst jetzt mal kurz, detektor.fm am 16. August 2016
  • 16 Dinge, die Impfgegner wirklich glauben, aber Dich ratlos zurücklassen, BuzzFeed am 16. August 2016

Fakes erkennen, Fotos überprüfen, Quellen beurteilen: Tipps von Mimikama

Bei heute plus gibt es einen kurzen Filmbericht über die angeblichen Flüchtlings-Nachtflüge zum Airport Köln-Bonn:

kop

Gerade im Internet gedeihen Gerüchte über die Flüchtlingspolitik der Bundesregierung besonders gut. Eines davon: Flüchtlinge werden nachts heimlich nach Deutschland eingeflogen. Was ist da dran?”

Darüber hatte auch mimikama mehrfach berichtet.

Heute erklärt das Portal in einer Artikelreihe, wie man Fakes erkennen, Fotos überprüfen und Quellen beurteilen kann (siehe “Zum Weiterlesen”).

Allerdings gibt es auch unerfreuliche Neuigkeiten von den Gerüchte-Jägern:

kama

Konkret geht es um Angriffe aus dem Umfeld von Anonymous.Kollektiv / Migrantenschreck (dazu hatten auch wir selten dämliche Kommentare bekommen).

Heute haben sich die Inititoren des Vereins zur Aufklärung über Internetmissbrauch zum Weitermachen entschlossen:

kamaa

Gut so.

Zum Weiterlesen:

  • Der Hoax: Das sind seine Anlässe, mimikama am 18. August 2016
  • Fake oder Fakt? Teil 2, mimikama am 18. August 2016
  • Fake oder Fakt? Teil 1, mimikama am 18. August 2016
  • Foto Forensik: So überprüfst Du Bilder, mimikama am 18. August 2016
  • Online-Quellen beurteilen, mimikama am 18. August 2016
  • So kannst auch du dubiose Artikel im Web bewerten, mimikama
  • Spekulation über angebliche geheime Nachtflüge, mimikama am 10. August 2016
  • Die Sache mit den Flüchtlings-Nachtflügen, mimikama am 9. August 2016
  • “Aber wenn es so viele schreiben, dann muss es doch stimmen”, mimikama am 10. August 2016
  • Geschlachtete Schwäne? Mimikama und die „Hoaxmap“ gegen Flüchtlingsgerüchte, GWUP-Blog am 20. Februar 2016
  • Triebtäter an der Tankstelle, Rattenzucht im Restaurant, Bombenleger auf der Wiesn, GWUP-Blog am 5. August 2016
  • Video: Sonderbare Storys – Wie gefährlich sind Fakes? GWUP-Blog am 1. Mai 2016
  • Zwei neue Projekte: Web-Gerüchte checken und Fachartikel lesen lernen, GWUP-Blog am 24. Februar 2016
  • „Schadenfreude und purer Hass“: US-Portale resignieren im Kampf gegen den Bullshit, GWUP-Blog am 23. Dezember 2015
  • Der Zehn-Punkte-Check bei Krautreporter: Lügt die Presse? GWUP-Blog am 4. Dezember 2015

„Die Schulmedizin hat ihn aufgegeben“: Alternativmedizin als letzter Strohhalm?

Vielleicht ganz passend zur aktuellen “Heilpraktiker”-Diskussion:

Die Schulmedizin hat ihn aufgegeben und danach wurde er wieder gesund: Was ist von diesem Satz zu halten? Welche Aussagen macht er? Wie sind diese Aussagen zu werten?”


Direktlink zum Video auf Youtube

Kein medizinisches Fachvideo, aber ein Debattenbeitrag.

Zum Weiterlesen:

Nach Todesfällen: Politiker fordern schärfere Gesetze für Heilpraktiker

Tut sich endlich was?

Nach den Todesfällen in einer “alternativen Krebsklinik” in Brüggen-Bracht (Nordrhein-Westfalen) fordern Politiker schärfere Gesetze für Heilpraktiker.

hpe

Als „unfassbar“ bezeichnet der Vorsitzende des Bundestags-Gesundheitsausschusses, Edgar Franke (SPD), die Vorfälle.

„Es ist die Frage, ob Heilpraktiker die fachliche Eignung für onkologische Therapien haben“, erklärt er auf Nachfrage. „Wir müssen gewährleisten, dass Scharlatane keine Menschen therapieren dürfen.“

Der Fall könne als Anlass genommen werden, den Rahmen für die Befugnisse von Heilpraktikern neu zu regeln. Das sei Aufgabe des Bundesgesetzgebers, sagt er. „Das Heilpraktikergesetz muss überarbeitet und geschärft werden.“

Ähnlich äußerten sich der stellvertretende Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Rudolf Henke (CDU), die gesundheitspolitische Sprecherin der Linken-Fraktion, Kathrin Vogler, und der Vorstand der Deutschen Stiftung Patientenschutz gegenüber DAZ-Online.

hpp

Die gesundheitspolitische Sprecherin der FDP im NRW-Landtag, Susanne Schneider, hat eine kleine Anfrage an die Landesregierung und Gesundheitsministerin Barbara Steffens (Grüne) gestellt, berichten die Ruhrbarone:

Die naturheilkundliche Qualifizierung erfolgt ohne jede staatliche Aufsicht.

Zu den vermittelten Therapieformen zählen Geistheilung, Homöopathie, Reinkarnationstherapie, Magnetfeldtherapie, Pyramidenenergiebestrahlung und Nosodentherapie.

Für die meisten Therapien gibt es keine vorgeschriebenen Standards und sie sind wissenschaftlich weder fundiert noch anerkannt. Potentielle Patienten können daher kaum zwischen einem seriösen Anbieter und einem Scharlatan unterscheiden. Daher mehrt sich auch die Anzahl der Heilpraktiker, die eine einheitliche Ausbildung für ihren Berufsstand fordern.

So überschätzen einzelne Heilpraktiker ihre eigenen Kompetenzen oder stellen Esoterik über wissenschaftliche Erkenntnisse.”

Und plötzlich ist Anousch Muellers “Unheilpraktiker”-Buch brandaktuell.

Zum Weiterlesen:

  • Politiker fordern schärfere Gesetze für Heilpraktiker, DAZ.Online am 17. August 2016
  • Fast jeder Trottel kann Heilpraktiker werden, Ruhrbarone am 17. August 2016
  • „Irgendwas mit Heilpraktikerin“: Pseudo-Promi drängt in die Pseudomedizin, GWUP-Blog am 16. August 2016
  • Interview mit Anousch Mueller: Sollten wir uns den Besuch beim Heilpraktiker künftig sparen? GWUP-Blog am 1. Juli 2016
  • Skeptiker-Interview mit Anousch Mueller, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • Von der Gutgläubigkeit hin zu Faktendenken: Anousch Müller über ihr Buch „Unheilpraktiker“, GWUP-Blog am 15. Mai 2016
  • Die Hyaluron-Party ist vorbei: Drei tote Patienten einer alternativen Krebsklinik in NRW, GWUP-Blog am 5. August 2016
  • Tote Krebspatienten: Durfte der Heilpraktiker das ungetestete Arzneimittel verabreichen? DAZ.Online am 17. August 2016

Neuer Fund in Palenque: Doch kein Raumfahrer auf Grabplatte zu sehen?

Die Grabplatte von Palenque ziert auch den Däniken-Bestseller “Erinnerungen an die Zukunft”.

däni

Aber was zeigt sie?

Einen Raumfahrer – wie Präastronautik-Fans behaupten?

Oder den Maya-Herrscher Pakal sowie Elemente der Maya-Kultur, wie die wissenschaftliche Lesart besagt?

Bei Grabungen in der Maya-Stadt Palenque (Mexiko) haben Archäologen jetzt eine Entdeckung gemacht, welche die konventionelle Erklärung unterstützt:

ein Kanalsystem, durch das früher wohl Wasser geflossen ist [...] Das Kanalsystem, das laut den Archäologen von einer Quelle unter der Pyramide gespeist wurde, hatte demnach eine symbolische Funktion: Es diente dem Toten als Weg in die Unterwelt.

Es ging also für Pakal per Kanal nach unten – und nicht mit der Rakete zu fernen Galaxien in den Himmel.”

Schon 1993 hatte der Autor Helmut Höfling (“Ufos, Urwelt, Ungeheuer”) geschrieben:

Wenn auf den Felsbildern und Steinfriesen vorgeschichtlicher Epochen Kreise vorkommen, dann sind das für Däniken Kugel-Raumschiffe.

Wenn Götter dargestellt werden mit ihren Symbolen, wie etwa bei dem keltischen Gott Kernunnos das Geweih des Hirsches, dann sind das Antennen. Wenn die Gottheit mit Strahlen um den Kopf wiedergegeben ist, dann sind das Raumfahrer. Wenn über dem Körper der Gottheit ein Symbol für Wasser eingraviert ist, dann ist das nicht göttlich, sondern technisch zu interpretieren.

Wenn um die Göttergestalt die Beter stehen, dann sind das Marsmenschen. Wenn eine Maske gemalt ist, dann ist das ein kosmischer Besucher mit antennenähnlichen Auswüchsen. Und sein Helm hat Schlitze für Augen, Nase und Mund.“

Zum Weiterlesen:

  •  Entdeckung in Palenque: Archäologen spotten über Maya-Raumschiffe, Spiegel-Online am 17. August 2016
  • Däniken widerlegt? Tunnel unter dem „Raumfahrer von Palenque“ entdeckt, grenzwissenschaft-aktuell am 26. Juli 2016
  • Die Grabplatte von Palenque: Frakturen in Raum, Zeit und Theorie, Mysteria3000/benben
  • Erich von Däniken packt aus: “Ägyptische Verbindungen” und die geheimen Kammern der Pyramiden, Astrodicticum simplex am 5. Januar 2016
  • Das „Nichtwissen“ des Erich von Däniken füllt ganze Bücher, GWUP-Blog am 15. April 2015
  • Prähistorische Astronauten: Kamen die Götter aus dem All? The Skeptic’s Dictionary
  • Ernst von Khuon: Waren die Götter Astronauten? Wissenschaftler diskutieren die Thesen Erich von Dänikens. Econ, München 1982

Nach AfD-Analyse: Harald Lesch und die Psychologie hinter Hass

Auch hier im Blog haben wir eine kleine Ahnung davon bekommen, welche Reaktionen es auf das Harald-Lesch-Video

Das AfD-Programm wissenschaftlich geprüft”

gegeben haben mag.

Jetzt hat Lesch selbst dazu Stellung genommen. In der Süddeutschen Zeitung berichtet der Astrophysiker von “sehr hässlichen Hassmails” – und weist zugleich auf ein neues Video hin:


Direktlink zum Video auf Youtube

In aller Seelenruhe liest Lesch die Angriffe und Beleidigungen vor.

Lesch fragt sich: Wie kommt es, dass sich Leute so angehen? “Der Normalfall ist, dass man von sich selbst auf andere schließt”, sagt er. Nur wenn es um den Feind gehe, dann sei das auf einmal anders. Man selber beurteile sich als gut, unterstelle aber dem Anderen immer das Übelste.

Das gilt für Linke und Rechte, für Palästinenser und Israelis und auch für Republikaner und Demokraten in den USA. Natürlich hat unser Professor dafür Studien, Diagramme – und sogar einen Fachbegriff: Motive Attribution Asymmetry, also eine Asymmetrie in der Zuschreibung von Motiven.”

Zum Weiterlesen:

  • Klimawandel und Energiewende: Harald Lesch prüft das Parteiprogramm der AfD, GWUP-Blog am 1. Juli 2016
  • “Sehr hässliche Hassmails”, Süddeutsche am 16. August 2016
  • ZDF-Professor antwortet Hassmail-Verfassern, Vice am 16. August 2016

Evolution bei Quarks & Co und Piltdown-Fälscher entlarvt

Gestern bei Quarks & Co:

evo

Hier geht es zu Video und PDF.

Neuigkeiten gibt’s vom “Piltdown-Mensch”, dem angeblichen Bindeglied zwischen Affe und Mensch, der 1953 als Fälschung entlarvt wurde.

pilt

Doch erst jetzt weisen Indizen den Weg zum Fälscher: Es handelte sich wohl um den Entdecker der Schädelfragmente selbst, Charles Dawson, der Kiefer und Zähne eines Orang-Utan-Schädels mit menschlichen Knochen kombinierte.

Zum Weiterlesen:

  • Fälscher des “Piltdown-Menschen” entlarvt, scinexx am 10. August 2016
  • „SchlauLicht“-Podcast: Evolution, GWUP-Blog am 3. Mai 2016
  • Evolutionsbuch „Big Family“ nur bei „guten Buchhändlern und Versandhandlungen” erhältlich, GWUP-Blog am 22. Dezember 2015
  • Neue Video-Serie „Evolution und Gesellschaft“ vom Arbeitskreis Evolutionsbiologie, GWUP-Blog am 18. Juni 2016
  • Der “Piltdown-Mensch” und die lange Suche nach dem Fälscher, scinexx am 13. Februar 2000
  • Gefälschter Ur-Mensch: Blamiert bis auf die Knochen, Spiegel-Online am 21. November 2013
  • Wer fälschte den “Piltdown-Menschen”? Bild der Wissenschaft am 10. August 2016
  • Der Knochenfälscher, Süddeutsche am 10. August 2016
  • Harte Evidenz, Laborjournal am 28. Juli 2016

50 Mal Science Busters im öffentlich-rechtlichen Fernsehen

In den vergangenen Tagen waren die Science Busters fünfmal in 3SAT zu sehen:

SB

Drei Folgen sind derzeit noch online, die Jubiläumssendung “50 Mal Science Busters im öffentlich-rechtlichen Fernsehen” gibt’s auch bei Youtube:


Direktlink zum Video auf Youtube

Noch bis zum 23. August läuft die Wahl zu den “Wissensbüchern des Jahres”. Hier sind die Science Busters mit “Das Universum ist eine Scheißgegend” nominiert.

Zum Weiterlesen:

  • Science Busters im Laborjournal: „Über Wissenschaft darf nicht gelacht werden – oder doch?“, GWUP-Blog am 23. Juli 2016
  • Die “Wissensbücher” des Jahres stehen zur Wahl, GWUP-Blog am 19. Juli 2016

SkepKon-Video: Beauty- Produkte – Wer schön sein will, muss zahlen

Ein weiteres SkepKon-Video von Andreas Weimann ist online:


Direktlink zum Video auf Youtube

Claudia Courts spricht über “Teure Beautyprodukte und ihre Versprechen aus pharmazeutischer Sicht”:

Wer sich mit Werbung in Fernsehen und Printmedien auseinandersetzt, kommt um die Preisung teurer Beautyprodukte für Mann und Frau nicht herum.

Die Reklame setzt dabei auf einen vorgeblich „wissenschaftlichen“ Anstrich, es wird mit allerlei kompliziert klingenden Begriffen hantiert. Dem Verbraucher werden hier wahre Wunder versprochen; von „belegter Wirksamkeit“ ist die Rede.

Doch wie sehen die Studien aus, die von einschlägigen Kosmetikkonzernen als Evidenz angeführt werden? Was steckt hinter den kryptischen Namen neuer „Wirkstoffe“ wie Pro-Cellium-Keratin, Filloxane, Elasti-Flex & Co? Und welche Wirkung entfalten Q10 und Hyaluronsäure am Körper wirklich?

Auch in Apotheken werden derlei Produkte verkauft. Gibt es wirksame Rezepturen? Welche Bestandteile sind pharmazeutisch sinnvoll – oder reicht es, wenn man/frau jeden Morgen Vaseline appliziert?

Der Vortrag soll aufklären über falsche Versprechen der Kosmetikindustrie und wissenschaftlich sinnvolle Alternativen in den Bereichen Pflege und Kosmetik. Die pseudowissenschaftlichen Behauptungen, die in Werbung und Produktbeschreibungen aufgestellt werden, halten einer Überprüfung nicht stand und bewegen, die mangelnde wissenschaftliche Kenntnis und Naivität der Kunden ausnutzend, selbige dazu, aberwitzige Preise für wenig wirksame Produkte zu bezahlen.”

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon 2016: Spielverderber in Aktion, diesseits am 10. Juni 2016
  • SkepKon 2016: Prophezeiungen, Pädagogik-Mythen und Genderwissenschaften auf dem Prüfstand, diesseits am 17. Juni 2016
  • Call for Papers: SkepKon 2017, GWUP-News am 29. Juni 2016
  • Very fishy: Bachblüten-Kosmetik und DNA-Forschung, GWUP-Blog am 11. Oktober 2009
  • Kate Moss, die Skeptiker und falsche Umfragen, GWUP-Blog am 13. Januar 2010
  • Promi-Kultur à la Gwyneth Paltrow: Hort der Pseudowissenschaft, GWUP-Blog am 1. April 2015
  • Die leeren Versprechen der Kosmetikbranche, codecheck am 2. Dezember 2015
  • Kosmetiklügen: “Leere Versprechungen, totaler Quatsch”, FAZ am 14. April 2008
  • Die größten Kosmetik-Lügen, hr-fernsehen am 25. Mai 2016
  • Die großen Kosmetiklügen, Süddeutsche am 3. Februar 2014
  • Was das Leben einer Kosmetikerin zur Hölle macht, Vice am 16. August 2016




NEU: Skeptiker 2/2016

SKEPTIKER 2/2016

GWUP im Social Web