Archiv-Seite 2

Grusel & Geist: Halloween-Party der Augsburger Skeptiker

Gepflegter Schauder und intelligente Unterhaltung stehen im Mittelpunkt, wenn die Augsburger Skeptiker Halloween feiern.

Das Kellergewölbe der GWUP-Stammtischkneipe Annapam wandelt sich zur “Scary Crypt”, in der gerätselt, gezaubert, gerockt, getrunken, gelacht, gegruselt wird.

Zwei Stunden Künstlershow und Horrorquiz, Magie und Mystitainment, Urban Legends und Internet Pranks, Erschrecken und Entspannen.

Danach Party bis zur Sperrstunde. Alles für nur 5 € Eintritt.

Wann? Freitag, 31. Oktober 2014, 20.30 Uhr

Wo? “Hempels” im Annapam, Bäckergasse 23, 86150 Augsburg

Zum Weiterlesen:

  • Happy Halloween mit Carrie und dem Krieg der Welten, GWUP-Blog am 30. Oktober 2013
  • Halloween, Zündfunk und die GWUP, GWUP-Blog am 27. Oktober 2009
  • “Halloween”: Hoaxilla-Podcast Nr. 20 vom 31. Oktober 2010
  • Halloween: The Perfect Opportunity to Promote Skepticism, The Skeptical Teacher am 27. Oktober 2011

Springwald Radio zum Thema Parawissenschaften und GWUP

Der aktuelle Podcast von Springwald Radio befasst sich mit dem Thema “Parawissenschaften” und mit “wissenschaftlich-kritischem Denken”:

Was sind Parawissenschaften? Sind Erdstrahlen gefährlich und sollte man für gute Gesundheit Magnetschmuck tragen?

Können so genannte alternative Arzneimittel Krankheiten heilen?

In dieser Folge von Springwald Radio ermöglicht Thomas Smits einen groben Überblick über wissenschaftliche Methoden und die Grundlage des aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisstandes – und wie sich andere Geschäftsfelder nur scheinbar dieser Prinzipien bedienen.”

Auch die GWUP kommt darin vor.

Zu der eineinhalbstündigen Sendung geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • GWUP-Infos: Parawissenschaft – Pseudowissenschaft
  • Parawissenschaften: Ist das noch normal? ZEIT Wissen am 25. Mai 2009
  • Kriminalbiologe über Parawissenschaften, taz am 19. Mai 2009

“mindart” und Mindfuck, Vegetarismus und Dahlke

Am Donnerstag soll ein neues Esoterikmagazin erscheinen, das der Berliner Tagesspiegel heute schon mit einer “gedruckten Gehirnwäsche” vergleicht.

In mindart (“Mindfuck” wäre vermutlich passender) darf natürlich auch der unvermeidliche Dr. Ruediger Dahlke delirieren, und zwar mit einer sechsseitigen Suada gegen Fleisch und Milchprodukte.

Dass ärztliche Standeskollegen Dahlkes wirre Ideen als “hochgefährlichen Irrsinn” bezeichnen, stellt für die mindart-Chefredaktion wohl eher eine Art Gütesiegel dar.

Wie sehr aber Dahlke tatsächlich orientierungslos in “ganzheitliche Einsamkeit” (diaphanoskopie) abdriftet, illustriert eine Episode vom Wochenende, die der Blog Indub.io nachzeichnet.

Der Multi-Esoteriker Dahlke hatte auf seiner Facebook-Seite gepostet, die WHO habe Vegetarismus und die Vorliebe für Rohkost auf die Liste der psychischen Erkrankungen gesetzt.

Natürlich ist Dahlke hier (billigend?) einer lupenreinen Ente aufgesessen, was freilich seine Anhänger nicht davon abhielt, auch weiterhin gegen die WHO, die Pharmalobby, die “Systemmedien” etc.pp. zu wettern.

Der “Chuck Norris der Feinstofflichkeit” selbst hat seinen Text mittlerweile gelöscht und eine Entschuldigung gepostet – eineinhalb Tage später und erst viele Stunden nach der kommentierten und nach wie vor lesenswerten Indub.io-Dokumentation.

Demnächst tritt Dahlke in Freiburg auf.

Die neu gegründete GWUP-Regionalgruppe begrüßt ihn mit einem Einführungstext und einer umfangreichen Linksammlung.

Zum Weiterlesen:

  • Wie gedruckte Gehirnwäsche, Tagesspiegel am 12. Oktober 2014
  • Die verlorenen Likes des Dr. Rüdiger Dahlke: Wie der Veganmissionar seine Reputation der Sache opferte, Indub.io am 13. Oktober 2014
  • Neues vom Dahlke, GWUP-Blog am 14. Mai 2014
  • Rüdiger Dahlke – Der sanfte Erlöser, diaphanoskopie am 7. Mai 2014
  • Das “Goldene Brett” 2013 für Rüdiger Dahlke und die Homöopathen ohne Grenzen, GWUP-Blog am 29. November 2013
  • Morbus Dahlke: Mein Schnupfen und ich, GWUP-Blog am 17. Januar 2011
  • Häppchen für den Hai: “Bella Luna” ist da, GWUP-Blog am 23. November 2010

Buchneuerscheinung: “Vier Frauen und ein Scharlatan”

Interessante Neuerscheinung bei Alibri:

Vier Frauen und ein Scharlatan”

Die Autorin Eva S. Bernauer erzählt in diesem “satirischen Esothriller” von einem fiktiven Guru im Großraum München/Chiemgau – und einer Emanzipation, einer Flucht aus der Esoterikfalle gewissermaßen.

In der Ankündigung heißt es:

Ein bisschen Chakrenmassage, ein bisschen Lichtarbeit, ein bisschen plaudern mit den Wesen der fünften Dimension. Das Leben der vier Freundinnen verläuft in sanften, ganzheitlichen Bahnen.

Dabei vertrauen sie voll und ganz auf die spirituelle Führung ihres „Meisters“.

Und auf die magischen Heilkugeln, die aus dem Amazonas-Urwald kommen, und denen die vier „Schwestern“ zu einem Umsatzhöhenflug verhelfen. Eine Einladung zu einem Treffen mit dem Meister scheint der Höhepunkt ihres spirituellen Aufstiegs zu werden.

Doch dann gerät diese schöne Welt, in der das Universum Wünsche erfüllt nach und nach aus den Fugen. Und selbst die Heilkugeln spielen am Ende eine unheilvolle Rolle.
Beklemmend gut recherchiert, schnörkellos in Szene gesetzt, mit beißendem Humor geschrieben.”

Eine Leseprobe gibt es hier, ein Interview mit der Autorin hier.

Unser Fazit:  Jeder Esobereich bekommt sein Fett weg, von geldgeilen Gurus à la Betz und Dahlke über Homöopathen und Waldörfler bis zu Veganern und Schamanen.

Geschrieben ist es nicht nur für Skeptiker zum Selberlachen, sondern vor allem auch als Geschenk an (weibliche) Wackelkandidaten.

Zum Weiterlesen:

Was “Reichsbürger” im Original so von sich geben

Deprimierend, aber auch informativ und lehrreich:

Der Watchblog “Eisenfraß: ironleafs und andere Volksbetrüger” diskutiert seit zwei Wochen mit einer Holocaust-Leugnerin, Antisemitin und “Reichsbürgerin”.

Gerade ist Teil 7 erschienen.

Es geht um Verschwörungstheorien, die angebliche Nichtexistenz des deutschen Staates, das Grundgesetz und vieles mehr.

Immerhin: Die Popakademie Baden-Württemberg hat die Zusammenarbeit mit “Reichsbürger”-Freund Xavier Naidoo vorerst auf Eis gelegt.

Vielleicht sollte der Herr Naidoo einfach mal lesen, was seine Spezln im Original so von sich geben.

Zum Weiterlesen:

  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 1
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 2
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 3
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 4
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 5
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 6
  • Emailverkehr mit einer Antisemitin Teil 7
  • Xavier Naidoo spricht bei den “Reichsbürgern” in Berlin, GWUP-Blog am 4. Oktober 2014
  • Die “Reichsbürger” und der fehlende Friedensvertrag, GWUP-Blog am 4. Januar 2014
  • Xavier Naidoo im Größenwahn, Kölner Stadtanzeiger am 10. Oktober 2014
  • Jetzt lässt sogar seine eigene Popakademie Xavier Naidoo rechts liegen, Focus-Online am 11. Oktober 2014
  • Xavier Naidoo: Der Prophet des rechten Glaubens, Welt-Online am 12. Oktober 2014

Professor Edzard Ernst in Deutschland: Homöopathie und der Placebo-Effekt

Professor Edzard Ernst, Mitglied im GWUP-Wissenschaftsrat, kommt für drei Vorträge nach Deutschland:

Wirksam ohne Wirkstoff? Homöopathie und der Placebo-Effekt”

In der Ankündigung heißt es:

Kaum ein Bereich der Medizin ist mit so vielen Kontroversen belastet wie die Homöopathie.

Vor rund 200 Jahren formulierte Samuel Hahnemann ihre Grundsätze, die bis heute von Homöopathen dogmatisch befolgt werden. Der Vortrag erklärt, was Homöopathie ist und was die Datenlage hierzu aufzeigt.

Speziell wird zu der Wirksamkeit homöopathischer Mittel und den Risiken der Homöopathie Stellung genommen. Schließlich wird auf das Thema „Placebo“ eingegangen und untersucht, ob eine Behandlung mit reinen Placebos im Interesse des Patienten sein kann.”

Die Termine:

Edzard Ernst bloggt übrigens hier.

Zum Weiterlesen:

  • “Die Homöopathie ist ein Dogma”, Spiegel-Online am 14. Juli 2010
  • Homeopathic uraniun 200X and similarly bizarre stories, Edzard-Ernst-Blog am 9. Oktober 2014
  • Homeopathy for cancer: a new and remarkable study, Edzard-Ernst-Blog am 5. Oktober 2014
  • Edzard gegen Charles, ZEIT Wissen 1/2012
  • Reason Award beim WSC: Ritterschlag für vier verdiente Skeptiker, GWUP-Blog am 18. Mai 2012
  • Video: “Reason Award” für Edzard Ernst und Simon Singh, GWUP-Blog am 27. Juni 2012
  • Akupunktur-Ärzte laden Edzard Ernst aus, GWUP-Blog am 23. November 2012

Hoaxilla-TV jetzt zum Thema „Ghosthunting“

Die sechste Folge von Hoaxilla-TV ist erschienen.

Diesmal geht es um das Thema “Ghosthunting”:

Geisterjäger gibt es nicht nur im Kino, sondern auch in Wirklichkeit. Alexa und Alexander begrüßen heute einen echten Ghosthunter im Studio, der von seinen Erlebnissen und seiner Motivation erzählt.”

Hier der Teaser dazu:


Direktlink zum Video auf Youtube

Die Einzelfolge kann man für 1,90 € kaufen, zwölf Folgen kosten 11,90 €.

Zum Weiterlesen:

  • Sebastian Bartoschek/Alexa Waschkau: Ghosthunting – Auf Spurensuche im Jenseits. Alibri-Verlag, Aschaffenburg 2013
  • Sebastian Bartoschek/Alexa Waschkau: Auf die Geister, fertig, los! MIZ 4/2013
  • “Geisterjagd” bleibt ein weltweites Phänomen, GWUP-Blog am 2. Februar 2014
  • Neues Buch und Lesung: Ghosthunting in Deutschland, GWUP-Blog am 7. Oktober 2013
  • Überall spukt es – sogar im Büro eines Skeptikers, GWUP-Blog am 1. November 2013
  • “Ist da was?” – Geisterjäger in Bayern, Skeptiker 4/2009
  • Some people want their house haunted, Doubtful News am 10. Juli 2014
  • Techno-Mystizismus: Warum der Sherlock-Holmes-Erfinder an Geister und Feen glaubte, GWUP-Blog am 20. August 2014
  • “Ghost” Caught on N.M. Police Video Likely an Insect, discovery.com am 27. September 2014

Vortrag in Nürnberg: „Von Roswell nach Roßdorf“ – Wer sind die Skeptiker?

Die GWUP-Regionalgruppe Mittelfranken lädt zu ihrem nächsten Treffen ein.

Am Freitag (10. Oktober) erzählt GWUP-Pressesprecher und Skeptiker-Chefreporter Bernd Harder,

… wer die “Skeptiker” überhaupt sind und was sie wollen, warum er früher selbst an Ufos glaubte und wie spannend es ist, unerklärliche Phänomene wissenschaftlich zu erklären. Und warum noch niemand die Million Euro abgeholt hat, die die Skeptiker für den Nachweis von echten paranormalen Fähigkeiten ausgelobt haben.”

Der Vortrag “Von Roswell nach Roßdorf  mein Weg zu den Skeptikern” beginnt um 19.30 Uhr im Kutscherhaus, Kinkelstraße 12, 90482 Nürnberg.

Anschließend findet der Monats-Stammtisch statt.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind herzlich willkommen.

Zum Weiterlesen:

Keine Schamanentänze mehr an der LMU München

Respekt – offenbar hat das Dekanat der Medizinischen Fakultät der LMU München tatsächlich gehandelt:

Der “Weltkongress der Ganzheitsmedizin” des INFOMED-Instituts wird 2015 nicht mehr in den Räumlichkeiten der renommierten Universität stattfinden, sondern in der Alten Kongresshalle.

Das geht aus der Ankündigung auf der INFOMED-Homepage hervor.

Im Juli hatte die GWUP den Dekan der Medizinischen Fakultät der LMU München auf die sonderbare Veranstaltung Ende Oktober 2014 aufmerksam gemacht, die laut INFOMED “seit fast 30 Jahren an dieser Fakultät stattfindet”.

Prof. Dr.med. Dr.h.c. Maximilian Reiser zeigte sich irritiert und sagte eine Prüfung der Angelegenheit zu.

Anscheinend hat diese Prüfung das einzig sinnvolle Resultat erbracht: nämlich die Jenseitskontaktler, Gesundbeter, Geisterseher und Plastikschamanen vor die Tür zu setzen.

Sprich: Ihnen künftig die Schein-Legitimierung durch eine Raumvermietung in den akademischen Hallen der Exzellenz-Uni zu entziehen.

Die Technische Universität (TU) München wäre gut beraten, sich bei der LMU Nachhilfe in Sachen Vernunft und Rückgrat zu holen. Dort findet diesen Monat eine “Konferenz für Bewusstsein und menschliche Evolution statt”, ebenfalls ein “pseudowissenschaftlicher Scharlatan-Zirkus”.

Zum Weiterlesen:

  • Heiler und Medizinmänner: Wird die LMU München zur Schamanen-Schwitzhütte? GWUP-Blog am 12. Juli 2014
  • Psiram über „Voodoopuppen häkeln“ an der LMU München, GWUP-Blog am 16. Juli 2014
  • Bekommt die Technische Universität München nun endlich ein Bewusstsein? Ratgeber-News-Blog am 5. Oktober 2014

Impfgegner, zuhören: „Meine Mama bringt mich um“

Ein Song, der allen Impfgegnern in den Ohren klingeln sollte:

Meine Mama bringt mich um”

von Jörg Wipplinger (Text) und Thomas Eder (Musik):


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Meine Mama bringt mich um, diewahrheit.at am 4. Oktober 2014
  • Masern an der Waldorfschule: RKI zeichnet den Fall nach, GWUP-Blog am 22. August 2014
  • Andrew Wakefield ist kein Opfer, sondern Täter der Anti-Impf-Bewegung, GWUP-Blog am 21. Juli 2014
  • Jenny McCarthy’s Body Count und das Anti-Impf-Gefasel nerviger Pseudo-Promis, GWUP-Blog am 6. Juli 2014
  • Diskussion mit Impfgegnern: Religiöser Eifer und die Verteidigung der Vernunft, GWUP-Blog am 24. Juni 2014
  • Fatales Natürlichkeitsdenken der Impfgegner, GWUP-Blog am 11. Mai 2014
  • Kinderarzt zu Impfgegnern: “Get Out of My Office”, GWUP-Blog am 5. Februar 2014
  • Mit Witz und Betroffenheit gegen aggressive Impfgegner, GWUP-Blog am 11. August 2013
  • “Wir impfen nicht”, Psiram am 1. September 2014




NEU: Skeptiker 3/2014

SKEPTIKER 3/2014