Archiv-Seite 15

Verschwörungstheorien und warum so viele Menschen dafür anfällig sind: Vortragsvideo

Vortrag von GWUP-Mitglied Dr. Sebastian Bartoschek:

Zum Weiterlesen:

  • „Verschwörungstheorien“, NSA und CIA: Skeptiker-Interview mit Professor Michael Butter, GWUP-Blog am 16. März 2016
  • Der Mann, der sich “König von Deutschland” nennen lässt, Stern-Online am 8. April 2016
  • The ethics of conspiracy theories, abc.net am 16. März 2016
  • Bilderberg-Konferenz tagt laut Zeitungsbericht in Dresden, Spiegel-Online am 8. April 2016
  • Zwischen Hohlwelt und Reptilienhirn, lokalkompass am 19. März 2016

Arzneimittelkommission: An den Homöopathie-Apologeten geht der Fortschritt vorbei

Dr. Natalie Grams vom Informationsnetzwerk Homöopathie heute in der taz:

taz

Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft bespricht auf ihrer Homepage das Buch “Der Glaube an die Globuli” von Prof. Norbert Schmacke:

Der besondere Reiz in der Lektüre dieses Buches liegt vor allem darin zu erfahren: „Why smart people believe in stupid things?“

Denn es ist für einen wissenschaftlich ausgebildeten Arzt beunruhigend zu erkennen, dass es überwältigende Belege dafür gibt, mit welchem Humbug nicht nur in Deutschland unter dem Label „sanfte Medizin“ Geld verdient wird.

Und es ist bedrückend zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass die Apologeten dieser Mythen vom Fortschritt durch das Zeitalter der Aufklärung eines Immanuel Kant bisher nichts verspürt haben. Obwohl es ohne dieses Zeitalter überhaupt keinen Fortschritt in allen Wissenschaften gäbe.”

Zum Weiterlesen:

  • Ex-Homöopathin über Globuli: „Es war mein Lebenstraum“, taz am 8. April 2016
  • Homöopathie-Kritik: „Ein Zeitenwandel ist zu spüren“, GWUP-Blog am 7. April 2016
  • Kritische Internet-Portale: netzwerk-homoeopathie.eu und homöopedia.eu sind online, GWUP-Blog am 5. April 2016
  • „Susannchen“ goes viral und andere Gründe, Kindern keine Globuli zu geben, GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Homöopathische Aprilscherze oder meinen die das ernst? GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Einfach mal abwarten, Süddeutsche am 31. März 2016
  • Are mothers being taught by homeopaths to become anti-vaxers? edzardernst am 29. März 2016
  • Buchbesprechung: „Der Glaube an die Globuli“, Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft am 1. April 2016
  • Homöopathie und Politik: Norbert Schmacke im Skeptiker-Interview, GWUP-Blog am 19. März 2016

Tribute to Heinz Oberhummer: Science Busters wieder im TV

Ab nächsten Dienstag (12. April) sind die Science Busters wieder wöchentlich bei ORF eins (“DIE.NACHT”) zu sehen.

Die Auftaktfolge “The Time Traveller – Tribute to Heinz Oberhummer” beginnt um 23 Uhr.

Auch die Folge am 17. Mai ist dem verstorbenen Gründungsmitglied gewidmet:

Das Universum ist so cool – Die große Geburtstagssendung anlässlich 75 Jahre Heinz Oberhummer”

Einen Trailer zur neuen Staffel gibt es bei Youtube:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Science Busters wieder im Fernsehen, orf am 18. März 2016
  • „Science Busters“: Gruber steigt aus, orf am 12. Februar 2016
  • Die „Science Busters“ machen weiter – mit wechselnden Besetzungen, GWUP-Blog am 10. Dezember 2015
  • Freund, Kollege, Skeptiker, Science Buster: Das alles war Professor Heinz Oberhummer, GWUP-Blog am 25. November 2015
  • Sonnenbier, Do-it-yourself-Atmosphären, Erdsuppe und Damaszener-Klingen: Neue Science-Busters-Shows im Fernsehen und auf der Bühne, Astrodicticum simplex am 7. April 2016

Keine Voodoo-Medizin auf Kosten der Allgemeinheit!

In der Schweiz haben Druck und Lobbyarbeit von Homöopathen und Co. vorerst über wissenschaftliche Tatsachen und ökonomische Vernunft obsiegt:

Das Eidgenössische Departement des Inneren hat am 29. März 2016 bekannt gegeben, dass diagnostische und therapeutische Leistungen der Anthroposophie, der traditionellen chinesischen Medizin, der Homöopathie sowie der Phytotherapie ab dem 1. Mai 2017 definitiv durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung vergütet werden sollen – trotz fehlenden Wirksamkeitsnachweises für diese Fachrichtungen.”

 zauber

Warum Zauberei Luxus bleiben sollte, erklärt GWUP-Vorstand Dr. Florian Aigner in seiner Futurezone-Kolumne:

Esoterik mag lustig und harmlos wirken, wenn sie ein frei gewähltes Zusatzprogramm ist. Sollte unser Gesundheitssystem eines Tages kippen und unfinanzierbar werden, stünde sie als wirkungslose Beschwichtigungsmethode, als erlogene letzte Hoffnung, als billiges Opium für das finanzschwache Volk zur Verfügung.

Das wäre eine Katastrophe.”

Zum Weiterlesen:

  • Komplementärmedizin wird kassenpflichtig: Evidenzbasierte Medizin leidet, Skeptiker Schweiz am 30. März 2016
  • Zauberei soll Luxus bleiben, futurezone am 5. April 2016
  • Homöopathie und Politik: Norbert Schmacke im Skeptiker-Interview, GWUP-Blog am 19. März 2016
  • Arme sterben früher, was tun? Gesundheits-Check am 2. April 2016

„Sportastrologe“ demissioniert

Was sagt man dazu?

Der vielleicht erfolgloseste “Sportastrologe” aller Zeiten verkündet seine vorläufige Demission:

sssss

Genau zwei Monate, nachdem wir über Jannis Okun und seinen denkwürdigen Faschingsauftritt in den Nürnberger Nachrichten berichtet haben, räumt dieser seine andauernden Fehlprognosen selbst ein:

Die Regelmäßigkeit, mit der dersportastrologe daneben liegt, ist absolut inakzeptabel und unentschuldbar [...] Mehr daneben liegen kann man wirklich nicht!”

Noch kann Okun sich freilich nicht dazu durchringen, den Unsinn der Astrologie als solche einzugestehen:

Um es klarzustellen: Nicht jede Fehlprognose ist automatisch ein “Beweis” für das Nichtfunktionieren der Astrologie.”

Doch, genau das ist es. Aber vielleicht kommt diese Erkenntnis ja noch hinterher – etwa angesichts des unglaublichen Unsinns, den seine Kollegen verbreiten.

Der Wahrsagerchecks-Blog nimmt sich heute noch einmal die astrologischen Leichenfledderer von Bad Aibling vor:

Wie immer machen sich die astrologischen Leichenfledderer mit ihrem Gemurmel nicht nur lächerlich, sie müssen auch damit leben, dass manche dieses von den Sternschwurblern zelebrierte Suhlen in menschlichen Tragödien (zur eigenen Erhöhung) von nicht wenigen Menschen als ziemlich widerlich angesehen wird.”

Zum Weiterlesen:

  • Stirb und Werde, auf und nieder, Astro-Blödsinn immer wieder – in den Nürnberger Nachrichten, GWUP-Blog am 6. Februar 2016
  • Der Sportastrologe macht Pause – und erstaunt mit Selbsterkenntnis, Wahrsagerchecks-Blog am 7. April 2016
  • Das Zugunglück von Bad Aibling und die astrologischen Leichenfledderer – eine Ergänzung, Wahrsagerchecks-Blog am 7. April 2016
  • Astrologische Leichenfledderei: diesmal Bad Aibling, GWUP-Blog am 25. März 2016

Homöopathie-Kritik: „Ein Zeitenwandel ist zu spüren“

 Immer mehr Leute [hinterfragen] die Homöopathie sehr kritisch. Und kommen davon wieder ab. Ein Zeitenwandel ist zu spüren”,

hat der kinderdoc in seiner Praxis festgestellt:

kidss

Argumente gegen die Homöopathie gibt’s beim Informationsnetzwerk Homöopathie – jetzt auch mit Facebook-Auftritt:

INH

Zum Weiterlesen:

  • Gibt’s da nicht auch was von der Homöopathie? Netzwerk geht online, kinderdoc am 6. April 2016
  • Kritische Internet-Portale: netzwerk-homoeopathie.eu und homöopedia.eu sind online, GWUP-Blog am 5. April 2016
  • Informationsnetzwerk Homöopathie (INH): Internet-Portale sind jetzt online, Ratgeber-News-Blog am 6. April 2016
  • Homöopathie: Ohne Wirkung, aber nicht harmlos, unsere-zeitung am 5. April 2016
  • Why some physicians embrace quackery, Respectful Insolence am 30. März 2016

Junge Mutter steckt ihr Baby mit Keuchhusten an – und wird zur Impfbefürworterin

Es geht anscheinend wirklich nur über persönliche Erfahrungen:

Die Kanadierin Tara Hills wurde zur Impfbefürworterin, nachdem ihre sieben nicht ausreichend beziehungsweise ungeimpften Kinder gleichzeitig Keuchhusten bekamen und noch eine fünf Monate alte Nichte ansteckten.

Jetzt appelliert die Australierin Cormit Avital eindringlich an junge Mütter, nicht auf Impfungen zu verzichten:

If I could turn back time I would protect myself.”


Direktlink zum Video auf Youtube

Ihre Geschichte verbreitet sich gerade in den sozialen Netzwerken:

Die junge Mutter hatte eine Impfung gegen Keuchhusten verweigert und ihr neugeborenes Baby Eva damit angesteckt.

“Für mich war es nur etwas Husten, das war unangenehm, aber nicht weiter tragisch. Doch für Eva ist es der Horror. Seit drei Wochen sind wir jetzt im Krankenhaus. Die ganze Zeit hustet sie und ringt um Atem, sie läuft blau an, dann wieder rot, manchmal sogar schwarz und ich kann nichts tun, außer ihr immer wieder die Atemmaske auf ihr kleines Gesicht zu drücken.”

“Es ist so hart, dieses kleine Wesen zu sehen, dass du so sehr liebst, wie es sich so sehr quält. Ich wünschte so sehr ich hätte die Impfung nicht abgelehnt”, berichtet Cormit Avital in dem Video, das die australische Gesundheitsorganisation Gold Coast Health auf YouTube veröffentlicht hat.

Es soll andere Eltern davor warnen, vermeintliche Kinderkrankheiten als harmlos zu betrachten.”

Zum Weiterlesen:

  • “Macht nicht meinen Fehler und vergesst die Impfung nicht”, Brigitte Mom am 7. April 2016
  • Diese Mutter bereut, dass sie sich nicht gegen Keuchhusten impfen ließ, Stern-Online am 7. April 2016
  • Diese Mutter hat ihr Baby mit Keuchusten angesteckt, wunderweib am 5. April 2016
  • Impfgegner und Argumente in der „Welt am Sonntag“, GWUP-Blog am 20. März 2016
  • Ex-Impfgegnerin: „Dann wurde mir klar, wie dumm ich war“, GWUP-Blog am 12. März 2016
  • Mit Keuchhusten-Videos werben betroffene Mütter für Impfungen, GWUP-Blog am 17. November 2015
  • Was tun gegen Impfgegner? Jetzt sind Emotionen gefragt, GWUP-Blog am 18. Februar 2015
  • Impf-Aufklärung: Persönliche Storys zählen mehr als Fakten, GWUP-Blog am 20. März 2015
  • Neue Studie zur Impfaufklärung: Proaktiv auf die Gefahren der Unterlassung hinweisen, GWUP-Blog am 4. August 2015
  • Impfgegner: Wenn sich Einfalt gegen das Gemeinwohl wendet, GWUP-Blog am 18. April 2015
  • Impfgegner lassen Wissenschaftler auf Facebook sperren, Mimikama am 5. April 2016
  • Wie Impfgegner Wissenschaftler auf Facebook sperren lassen, derStandard am 4. April 2016
  • Are mothers being taught by homeopaths to become anti-vaxers? edzardernst am 29. März 2016

Kritische Internet-Portale: netzwerk-homoeopathie.eu und homöopedia.eu sind online

Um 11.30 Uhr wurde in Frankfurt der rote Knopf gedrückt (den der Deutsche Konsumentenbund eigens angefertigt hatte) – und die beiden neuen Internet-Präsenzen des Informationsnetzwerks Homöopathie (INH) waren online:

Netzwerk

Die Netzwerkseite richtet sich an die breite Öffentlichkeit:

Netzwerk_s

Daneben gibt es mit der Homöopedia ein Fachlexikon, das zentrale Begriffe der Homöopathie erklärt und aus kritischer Sicht bewertet:

Netzwerk_a

Beide Portale werden kontinuierlich erweitert.

In einem aktuellen Beitrag schreibt die Online-Ausgabe der Deutschen Apotheker Zeitung:

Wir hoffen, dass wir Patienten erreichen, die bisher oft nicht wussten, was Homöopathie eigentlich ist“ [erklärt die die Netzwerk-Koordinatorin Dr. Natalie Grams]. Zwar schwörten laut einer Umfrage 80 Prozent der Befragten auf Globuli, doch nur 17 Prozent wüssten, wie Homöopathie funktionieren soll.”

Zum Weiterlesen:

  • Neue Portale informieren kritisch über Homöopathie, DAZ.online am 5. April 2016
  • Homöopathie heilt nicht, Bayern 2 am 5. April 2016
  • Homöopathie: Zwischen ganzheitlicher Medizin und Quacksalberei, Huffington Post am 5. April 2016
  • Homöopathie verstehen (3): Wasser, das sich erinnert, Christian Buggischs Blog am 5. April 2016
  • Einfach mal abwarten, Süddeutsche am 31. März 2016

„Zweifel an der Homöopathie – Die Kritiker gehen online” im Bayerischen Rundfunk

Am Vorabend der Pressekonferenz des Informationsnetzwerks Homöopathie in Frankfurt gibt es bereits den ersten Bericht bei IQ – Wissenschaft und Forschung im BR:

Zweifel an der Homöopathie – Die Kritiker gehen online”

IODer Podcast (4:22) findet sich hier.

Zum Weiterlesen:

  • Die Internet-Portale des neuen „Informationsnetzwerks Homöopathie“ gehen online, GWUP-Blog am 29. März 2016
  • „Susannchen“ goes viral und andere Gründe, Kindern keine Globuli zu geben, GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Homöopathische Aprilscherze oder meinen die das ernst? GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Offizielle Pressemitteilung zur Veröffentlichung unserer zwei neuen Webseiten zur Homöopathie-Aufklärung, Homöopathie neu gedacht am 29. März 2016

GWUP-Vorstand Dr. Julia Offe mit dem Deutschlandfunk auf der Hamburger Esoterikmesse

Heute im Deutschlandfunk:

GWUP-Vorstandsmitglied Dr. Julia Offe und Ursula Caberta auf der Esoterikmesse “Lebensfreude” in Hamburg:

bnb

Ursula Caberta und Julia Offe, die skeptische Wissenschaftlerin, ziehen weiter durch die zwei Messehallen. Julia Offe kann sich ab und zu ein Grinsen nicht verkneifen: “Fohat-Engel-Energie” – mit der “harmonisierenden Wirkung auf Körperzellen, Chakren und Aurakörper”.

Weniger komisch findet sie einen Bücherstand, ganz am Ende der Halle. “Manche Sachen sind dann halt richtig ekelhaft. Diese braune Esoterik. Wenn es in die “Jüdische Weltverschwörung” reingeht. Wenn Leute Therapien anpreisen, bei denen man weiß: wenn Leute dem gefolgt sind und daran gestorben sind. Dann wird’s eklig!”

Auf dem Büchertisch wird sie gleich fündig: Auf dem Cover von “Die Rothschilds – Eine Familie beherrscht die Welt” umklammern die blutbespritzten Hände einer dunklen Gestalt einen Dolch, richten ihn auf die Weltkugel. Daneben liegt der schmale Band von Ryke Geerd Hamer.

Er hat die “Germanische Heilkunde” entwickelt. “AIDS – die Krankheit, die es gar nicht gibt” heißt sein Buch und Julia Offe ist angriffslustig. Zu spüren bekommt es der junge Mann hinter dem Bücherstand: “Hier steht: “AIDS – die Krankheit, die es gar nicht gibt”!

Und damit verhindert er eine Aufklärung zu AIDS. Und er erreicht vielleicht leider auch ein paar Leute, die sich deshalb nicht behandeln lassen! Mit den wirksamen Medikamenten, die wir inzwischen haben!”

Zum Podcast (4:35) geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Engel-Energie und planetarische Frequenzen, Deutschlandfunk am 4. April 2016
  • „Erschreckend“: Drei Skeptiker auf der Esoterik-Messe, GWUP-Blog am 1. Dezember 2014
  • Zwei Skeptiker auf der Esoterikmesse, GWUP-Blog am 2. Mai 2010
  • Video von Skeptics in the Pub: Rechte Esoterik im Internet-TV, GWUP-Blog am 23. Februar 2016




NEU: Skeptiker 2/2016

SKEPTIKER 2/2016

GWUP im Social Web