Archiv-Seite 14

SkepKon-Rückblick: Ayurveda mit Blei ist nicht gesund

Dass Traditionelle Chinesische Medizin mitunter auf die Leber schlägt oder Nierenschäden verursacht, geht immer mal wieder durch die Medien.

Ayurveda dagegen wird in der Regel unkritisch hochgejubelt – so erst vor wenigen Tagen in der Rhein-Main-Presse.

Zu Unrecht, wie die Biologin Jasmin Barman-Aksözen bei der SkepKon 2014 in München erklärte.

Die Fachbereichsleiterin Chemie am Institut für Labormedizin des Triemlispitals in Zürich führte aus, dass jedes fünfte Ayurveda-Produkt Schwermetalle enthalte. Auch “rein pflanzliche” Zubereitungen seien davon betroffen.

Barmann verwies unter anderem auf eine Studie von Saper et al. (2008), für die 193 Ayurveda-Produkte aus Indien und aus den USA untersucht wurden. Fast 22 Prozent der US-Produkte und 19,5 Prozent der Mittel aus Indien enthielten Schwermetalle in gesundheitsbedenklichen Mengen.

Alle Produkte waren über das Internet weltweit verfügbar.

Auch Case Studies machen auf das Problem aufmerksam, zum Beispiel Keen et al. (ein 39-jähriger Diabetespatient, der in Großbritannien lebt, wird bei einem Indien-Aufenthalt mit traditionellen volksmedizinischen Methoden behandelt und bekommt nach seiner Rückkehr starke Bauchschmerzen) oder Roche et al. (eine 51-jährige Neuseeländerin weist klassische Symptome einer Bleivergiftung auf, nachdem sie in Indien wegen einer Denguefieber-Infektion ayurvedische Präparate eingenommen hatte).

Aber wie gelangt das Blei in traditionelle Medizinprodukte?

Barmann:

Anders als häufig angenommen, handelt es sich bei Schwermetallen in der Ayurveda nicht um Verunreinigungen in eigentlich rein pflanzlichen Rezepturen. Sie sind darin enthalten, weil sie enthalten sein sollen, das heißt: Schwermetalle werden absichtlich zugesetzt, da ihnen eine bestimmte positive Wirkung zugeschrieben wird.

Besonders in Produkten des sogenannten Rasa-shastra Ayurveda finden sich häufig Schwermetalle, da bei dieser Richtung pflanzliche Komponenten mit Metallen, Mineralien, Korallen, Juwelen etc. gemischt werden.”

Als “falsches Signal” bezeichnete die Diplom-Biologin daher einen aktuellen Vorstoß des Eidgenössischen Departements des Innern, der daraus abzielt, dass die Leistungen der anthroposophischen Medizin, der Traditionellen chinesischen Medizin, der Homöopathie und der Phytotherapie grundsätzlich von der obligatorischen Krankenpflegeversicherung übernommen werden sollen:

Die Gleichbehandlung von ausführlich geprüften Arzneimitteln mit nicht auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit hin getesteten Therapien suggeriert dem Verbraucher, dass hier eine qualitative Gleichheit besteht.”

Dem Argument, der mündige Bürger könne selbst entscheiden, welche Art von Behandlung er wählen möchte, stehe in der Realität die mangelhafte Kenntnis der Hintergründe von Komplementärtherapien entgegen.

Konträr zu ihrem öffentlichen Image als harmlose Kräutermedizin stellten auch medizinische Ayurveda-Produkte nicht selten eine Gesundheitsgefährdung dar.

Insbesondere Apotheken, medizinisch tätiges Personal, Ausbildungsstätten und Krankenkassen sieht Barmann in der Pflicht, “Position zu beziehen”.

Tatsächlich haben aber bislang nur die Schweizer Skeptiker einen entsprechenden Appell an die Politik initiiert

Zum Weiterlesen:

  • “Schweizer Appell”: Wissenschaft vor Politik bei Komplementärmedizin – Interview mit Jasmin Barmann, GWUP-Blog am 15. Juni 2014
  • Schweiz: „Komplementärmedizin soll anderen Fachrichtungen gleichgestellt werden”, Ratgeber-News-Blog am 6. Mai 2014
  • Appell: Wissenschaft vor Politik bei Komplementärmedizin, Skeptiker Schweiz
  • Ayurveda: Das “Wissen um ein langes Leben”, Süddeutsche am 20. Mai 2010
  • Skeptikerkonferenz in München, hpd-online am 6. Juni 2014
  • Spiegel, ALS und Ayurveda, Psiram am 27. Juni 2014

Die Tierorakel der WM 2014

Beim SkepKon-Publikumstag letzte Woche sprachen wir mit GWUP-Experte Michael Kunkel über die “Tierorakel” der bevorstehenden Fußball-WM.

Und prompt macht Elefantendame Nelly aus einem niedersächsischen Serengeti-Park weltweit Schlagzeilen:

Meet the coolest animal psychic ever”,

titelte der TV-Kanal abc13 (Houston/Texas) gestern zu diesem Video:


Direktlink zum Video auf Youtube

Aber auch der Mathematiker Kunkel ölt schon mal die Tastatur – mit einem ersten Beitrag zu den vierbeinigen WM-Orakeln 2014.

Und natürlich bringen sich auch die Wahrsager unserer eigenen Spezies sowie diverse Statistiker in Stellung.

Es lohnt sich, während der WM ab und zu im Wahrsagerchecks-Blog vorbeizuschauen.

Übrigens:

Unser SkepKon-Kinder-/Gummibärchen-Orakel hat für die deutsche Mannschaft eine 1:4-Auftaktniederlage gegen Portugal vorhergesagt.

Zum Weiterlesen:

  • Erstes Orakeltier gesichtet, Wahrsagerchecks-Blog am 16. Mai 2014
  • Paul die Orakelkrake – mathematisch betrachtet, Frischer Wind am 9. Juli 2010
  • Krake Regina neues Orakel für Deutschland, Die Bunte am 6. Juni 2014
  • Tierorakel in Deutschland, Weser-Kurier am 4. Juni 2014
  • Wer wird Fußball-Weltmeister? Teil 1: Statistische Prognosen, Wahrsagerchecks-Blog am 8. Juni 2014
  • Wird Deutschland 2014 Fußball-Weltmeister? Wahrsagerchecks-Blog am 4. Dezember 2013
  • Wer wird Fußball-Weltmeister 2014? – Teil 2: Astrologen, Wahrsager und Hellseher raunen um die Wette, Wahrsagerchecks-Blog am 9. Juni 2014
  • Wer wird Fußball-Weltmeister 2014? – Teil 3: Orakeltiere im Training – und mit ersten Prognosen, Wahrsagerchecks-Blog am 9. Juni 2014

Naturalistische Horoskope

Das Team vom Naturalistischen Horoskop gibt dem Impfgegner und Virenleugner Stefan Lanka die Chance, selbst ein Preisgeld zu gewinnen:
Wir loben EINMALIG homöopathische und symbolisch wertvolle 0,01 € (In Worten: Null Euro & Ein Euro Cent) für denjenigen aus, der als erstes die NICHT-Existenz des Masernvirus beweist!
Wir versichern: Die ausgelobte 1 Euro Cent – Münze ist nachweisbar echt (Stahl mit Kupfer-Ummantelung, 94,35 % Fe, 5,65 % Cu, Dichte: 6,6 g/cm³) und damit ferromagnetisch.”
Hinter dem “Naturalistischen Horoskop” steckt eine satirische Aktion der Evolutionären Humanisten Trier.
Neben dem “Masernpreis” findet sich auf der Webseite wöchentlich ein Horoskop, das …
… ohne Hokuspokus auskommt.”
Der Humanistische Pressedienst schreibt dazu:
Ganz bewusst gehen die Evolutionären Humanisten das Thema mit Humor und Unverbissenheit an.
Denn schon Friedrich Nietzsche wusste: “Nicht durch Zorn, sondern durch Lachen tötet man.” Insofern möchte man einen Beitrag dahingehend leisten, dass falsche Ideen sterben, bevor noch mehr Menschen mit falschen Ideen betrogen werden.”
Zum Weiterlesen:
  • Naturalistisches Horoskop gestartet, hpd-online am 6. Juni 2014
  • Masern-Prozess: Lanka scheitert mit einem Befangenheitsantrag, GWUP-Blog am 26. Mai 2014
  • “Mein Horoskop stimmt immer!” Ja und? GWUP-Blog am 4. Mai 2013

Skeptiker und Esoteriker: Versuch’s mal mit mehr Freundlichkeit?

Einmal mehr spricht mir der Video-Blogger Jörg Wipplinger aus der Seele:

Mir wurde oft geraten meine Videos nicht so oberlehrerhaft zu machen, lockerer, mehr die Leute abholen – einfach etwas pädagogischer vorgehen.

Und ich habe diesen Kritikern dann meistens Recht gegeben, ich dachte ja selbst, die Botschaften würden wahrscheinlich wirklich besser ankommen, wenn ich didaktischer, diplomatischer und weniger polemisch wäre.

Mir haben sie so nur einfach mehr Spaß gemacht. Aber grundsätzlich habe ich den Kritikern diesbezüglich durchaus Recht gegeben.

Und wir haben uns alle geirrt …”

Und hier das Ganze als Video:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Warum niemand seine Meinung ändert, diewahrheit.at am 6. Juni 2014
  • Starrköpfe überzeugen, GWUP-Blog am 3. Dezember 2013
  • Skeptiker sind nervig, überheblich und unsympathisch, GWUP-Blog am 21. August 2013
  • I don’t want to be right – Why Do People Persist in Believing Things That Just Aren’t True, The New Yorker am 14. Mai 2014

Air-Show sorgt für Ufo-Alarm

Rasche Auflösung eines spektakulären Ufo-Falls in Northampton – und eine eindrucksvolle Bestätigung unserer Blog-Postings

Diese Zufalls-Aufnahme eines 11-jährigen Mädchens


Direktlink zum Video auf Youtube

entpuppte sich schließlich als Air-Show.

Ein relativ neues Phänomen, das im “Ufo-Stimuli-Katalog” von ufo-information.de noch fehlt.

Zum Weiterlesen:

  • Schoolgirl films bizarre dancing ball of light in the sky, metro.co.uk am 4. Juni 2014
  • VIDEO: strange object like a ‘ball of fire’ spotted in the skies above Northampton confirmed as airshow at Sywell, Northampton Chronicle am 2. Juni 2014
  • Funkensprühendes Ufo über Northampton Teil einer Flugparade, ufo-information am 7. Juni 2014

Der mörderische russische Yeti vom Djatlow-Pass

Der Film “Devil’s Pass” machte im vergangenen Jahr aus dem rätselhaften Unglück am Djatlow-Pass eine Creature-Horror-Episode.

Dem wollte anscheinend der Disvovery Channel nicht nachstehen und fabrizierte aus dem bis heute ungeklärten Mysterium eine krude Monster-Story:

Russian Yeti – The Killer Lives”

flimmerte am vergangenen Sonntag in die amerikanischen Wohnstuben:


Direktlink zum Video auf Youtube

Der “Abenteurer” und “Explorer” Mike Libecki will mit der zweistündigen Doku beweisen, dass ein Yeti für den Tod der neun Studenten im Jahre 1959 verantwortlich war.

Libecki geht Aspekten nach, die in der Tat überaus bizarr erscheinen”,

heißt es auch auf der Webseite von N24:

Wieso etwa waren die Zelte von innen aufgeschlitzt? Weshalb sollen sich alle Studenten gleichzeitig ihrer Kleidung entledigt haben? Warum trugen einige Fetzen, die zuvor von den bereits toten Gruppenmitgliedern abgeschnitten wurden?”

Fragen über Fragen – die indes zum Beispiel von Hoaxilla bereits erörtert wurden, und zwar mit plausiblen Erklärungsansätzen, die …

… ohne Ufos, Aliens und merkwürdige Lebewesen auskommen.”

Auch der Researcher Benjamin Radford vom US-Skeptikerverband CSI hat sich die Pseudo-Doku vom Disvovery Channel genau angesehen und Libeckis Kernaussagen widerlegt.

Aber immerhin bringt uns der mörderische “Russian Yeti” direkt zu dem lesenswerten Artikel “How to Quack-Proof Yourself Against Pseudoscience” beim Lifehacker-Blog.

Darin heißt es etwa:

Ein Dauerthema in der Bullshitistic ist der “brillante Ketzer”.

Gläubige sind oft der Überzeugung, die Wissenschaft werde von verkannten Außenseitern vorangebracht, deren fabelhafte Theorien zunächst abgelehnt, später jedoch als der neueste Stand der Erkenntnis anerkannt werden. Nichts könnte falscher sein.

Umwälzende Innovationen entstehen nicht auf der Grundlage eigenbrötlerischer Träumereien. Sie sind vielmehr die Folge massiver gemeinsamer Forschungsanstrengungen und des gegenseitigen Datenaustausches [...]

In der Wissenschaft gilt der Grundsatz “Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnliche Beweise”. Die Behauptungen von Bullshitern sind typischerweise außergewöhnlich; die Belege, die sie dafür präsentieren, sind es üblicherweise nicht.”

Zum Weiterlesen:

  • Dyatlov Pass and Mass Murdering Yeti?Doubtful News am 1. Juni 2014
  • Hoaxilla #130 – “Unglück am Djatlow Pass” vom 7. Juli 2013
  • The Dyatlov Pass Incident, Fortean Times February 2009
  • Verschwörungstheorie oder Creature-Horror? Das Rätsel vom Teufelspass, GWUP-Blog am 20. August 2013
  • How to Quack-Proof Yourself Against Pseudoscience, lifehacker am 5. Juni 2014
  • Alternative health and the conceit of the brilliant heretic, The Skeptical OB am 19. August 2009
  • The Profound Awfulness of Discovery’s Russian Yeti: The Killer Lives, Skepticblog am 1. Juni 2014

“Liebe Eltern, Sie werden angelogen”: Impf-Mythen bei Stern-Online unter der Lupe

Vor drei Tagen haben wir bei den Lesetipps zu unserem Blog-Post “Die Impf-Lüge als Video” auf den Artikel “Dear parents, you are being lied to” im Portal IFLScience hingewiesen.

Stern-Online hat zwischenzeitlich den Text ins Deutsche übersetzt und veröffentlicht:

Liebe Eltern, Sie werden angelogen”

Ein Auszug:

Liebe Eltern,

Sie werden angelogen. Die Menschen, die behaupten im besten Interesse Ihrer Kinder zu handeln, setzen in Wahrheit deren Gesundheit und sogar Leben aufs Spiel.

Sie sagen, die Masern seien keine tödliche Krankheit. Doch das sind sie.

Sie sagen, die Windpocken seien kein großes Problem. Aber sie können eines werden.

Sie sagen, die Grippe sei nicht gefährlich. Doch das ist sie.

Sie sagen, Keuchhusten sei für Kinder nicht schlimm. Aber das ist er.

Sie sagen, Impfungen könnten Krankheiten nicht wirksam vorbeugen. Dabei retten sie jährlich drei Millionen Kindern das Leben, und zwei Millionen sterben jedes Jahr an Krankheiten, die durch eine Impfung hätten verhindert werden können.”

 Zum Weiterlesen:

  • Impfmythen: Liebe Eltern, Sie werden angelogen, Stern-Online am 4. Juni 2104
  • “Die Impf-Lüge” als Video – und wieder die Autismus-Mär, GWUP-Blog am 3. Juni 2014

Ein Stanford-Genetiker über den Atacama-Alien und den “Starchild-Schädel”

Vor einem Jahr hat uns hier die “Alien-Mumie” von Atacama beschäftigt.

Der Stanford-Professor Garry Nolan, einer der renommiertesten Gen-Forscher der Welt, sprach damals von einem “interessanten medizinischen Rätsel eines unglücklichen Menschen mit einer Serie von Geburtsfehlern”.

In einem Gespräch mit dem Portal The Ufo Trial hat Nolan nun ein Paper zu dem missgebildeten Fötus aus einem Geisterdorf in der chilenischen Atacama-Wüste angekündigt.

Für Alien-Fans dürfte der wissenschaftliche Artikel indes eine Enttäuschung werden:

The specimen has interesting mutations, but all mainstream genetics.”

Neben der Atacama-Mumie untersuchte Nolan auch den “Starchild-Schädel”, der von Para-Enthusiasten als “Indiz für das Eingreifen außerirdischer Intelligenz in die Entwicklungsgeschichte des Menschen” angesehen wird.

Der Genetiker räumt ein, dass der abnorm geformte Schädel ungewöhnlich sei und keinem bekannten genetischen Syndrom zugeordnet werden könne.

Das indes lege noch keine nicht-menschliche Herkunft nahe.

Der “Starchild-Schädel” sei …

… “unusual, but still human”.

Zum Weiterlesen:

  • Dr. Garry Nolan Talks Ata, Starchild Skull and Science, The Ufo Trail am 1. Juni 2014
  • Das Rätsel um die Alien-Mumie von Atacama scheint gelöst, GWUP-Blog am 12. Mai 2013
  • Wie ein toter Alien Ufo-Freaks endlich Gehör in Washington verschaffen soll, GWUP-Blog am 28. April 2013
  • Stanford-Genetiker Garry Nolan zum Stand der Untersuchungen der Atacama-Mumie, grewi-aktuell am 12. Juni 2013
  • UFO Talk Episode #009 – Rundgang auf ufo-information.de vom 6. Juni 2014

Pseudos und Autismus

Eigentlich ganz einfach, die Sache mit dem Autismus:

Impfungen und Milch lösen die Entwicklungsstörung aus, ein simples Natriumchlorit-Produkt namens „Miracle Mineral Supplement“ (MMS) bringt sie wieder zum Verschwinden.

Dass solche Behauptungen (aktuell zum Beispiel von PETA erhoben) blanker Unsinn sind, stört die Proponenten nicht  – wohl aber die Betroffenen.

Eine von ihnen bringt jetzt ihre Empörung in einem Psiram-Gastbeitrag zum Ausdruck:

Ihr wollt ein Rudel sauwütender Autisten vom Arsch haben, die alle legalen Schritte unternehmen werden, um euch das Handwerk zu legen? Und ich wiederhole: wirklich alle legalen Schritte.

Dann nehmt eure “Autismus heilen”-Scheißbücher und werft sie auf den Müll. Verpisst euch aus unseren Foren. Verpisst euch aus unseren Kommentarspalten […]

Wir mögen nicht die größten Kommunikatoren sein, aber wir sind hartnäckig. Und wir haben ein definiertes Ziel: Wir schützen Kinder, die so sind wie wir damals auch waren, vor gewissenlosen Geschäftemachern.

Vor euch.”

Einen recht krassen, aber notwendigen Beitrag über die berüchtigte Anti-Krebssalbe (“Schwarze Salbe”) von MMS-Papst Jim Humble sowie MMS-Einläufe gab es gestern Abend bei Kontraste.

Hier geht’s zum Video.

 Zum Weiterlesen:

  • Miracle Mineral Supplement – der Wahnsinn geht weiter, Psiram am 25. Mai 2014
  • „Die Impf-Lüge“ als Video – und wieder die Autismus-Mär, GWUP-Blog am 3. Juni 2014
  • PETA Runs Deceptive Campaign About Autism, IFLScience am 1. Juni 2014
  • Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte warnt vor „Miracle Mineral Supplement“ (MMS), cleankids.de am 30. Mai 2014
  • Warnung betreffend „Miracle Mineral Supplement“ (MMS), Deutscher Konsumentenbund am 23. Mai 2014
  • Warum wir Milch trinken, Zeit-Wissen am 31. August 2009
  • “Warum foltert ihr Kinder?” Die MMS-Demo in Hannover, GWUP-Blog am 28. April 2014
  • Pseudomedizin bei Autismus, GWUP-Blog am 18. Mai 2013
  • Hoaxilla #91 – „Bleiche als Medizin?“ vom 10. Juni 2012
  • Jim Humbles tödliche Geschäfte, Psiram am 6. Juni 2014
  • Gefährliches Wundermittel aus dem Internet, HR am 21. Mai 2014
  • PETA – Pseudoscience and emotional thoughtlessness for animals, Doubtful News am 28. Mai 2014
  • PETA bei Psiram
  • How many times do we have to say it? NO LINK between autism and vaccines, Doubtful News am 20. Mai 2014
  • PETA Responds, Neurologica-Blog am 6. Juni 2014

Impfen oder Pockenparty?

Interessantes Video aus dem Dresdner Science Cafe: “Impfen oder Pockenparty?”:

Krankheiten wie Kinderlähmung oder Tollwut gelten dank konsequenter Impfung als ausgerottet. Dennoch gibt es immer wieder Menschen, die sich Impfempfehlungen widersetzen.

Wie wichtig ist ein umfassendes Impfprogramm? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Komplikationen nach Impfungen auftreten? Wie verhält es sich mit dem Einwand, dass viel zu früh geimpft werde und das Ausleben von Kinderkrankheiten besser als eine Impfung sei? Welche Auswirkungen kann es auf eine Gesellschaft haben, wenn Einzelne sich nicht impfen lassen?

Wäre eine Impfpflicht sinnvoll? Oder ist Impfen doch nur Geldmacherei der Pharmaindustrie?

Mit dabei sind Dr. Jan Oude-Aost (GWUP), Wiebke Sydow (Sächsisches Staatsministerium für Soziales, Mitglied der Sächsischen Impfkommission) und Prof. Axel Roers (Institut für Immunologie der TU Dresden):


Direktlink zum Video auf Youtube

Und hier geht’s zur Facebook-Seite des Dresdner Science Cafes.

Zum Weiterlesen:

  • “Die Impf-Lüge” als Video – und wieder die Autismus-Mär, GWUP-Blog am 3. Juni 2014
  • Impfen: Pseudokontroverse im Deutschlandfunk, diaphanoskopie am 22. Juli 2013
  • Offener Brief an “Eltern, Kind und Kegel”, diaphanoskopie am 5. August 2013
  • Impfterror im Dresdner Familienmagazin, diaphanoskopie am 26. Juli 2013
  • Masern und Party: Schlechte Mischung, diaphanoskopie am 27. November 2011




NEU: Skeptiker 2/2014

SKEPTIKER 2/2014