Archiv-Seite 14

„Glaubenskampf um Globuli“ in der Zeitung und FDA warnt erneut vor Homöopathika

Heute bei merkurtz (Münchner Merkur und tz):

tz

Der Artikel ist offenbar eine Reaktion auf das Gespräch derselben Zeitung mit dem Homöopathie-Kritiker Dr. Christian Lübbers, das “viele Leser erzürnt” habe.

Allerdings erklärt auch in dem neuen Beitrag Prof. Dieter Melchart vom Klinikum rechts der Isar:

Solide Studien konnten keine nennenswerte Wirkung homöopathischer Arzneien im Vergleich zu Placebos belegen.”

Der unvermeidliche Homöopathie-Verteidiger Dr. Ulf Riker darf dafür das längst widerlegte Standard-Sprüchlein “Wir brauchen mehr Forschung” aufsagen.

Online verfügbar von der merkurtz-Seite ist nur das Interview mit Dr. Natalie Grams:

tz_1

Übrigens weist die FDA darauf hin, dass Homöopathika durchaus auch “direkt” schaden können, nämlich bei falscher Zubereitung. Aktuell geht es um zu große Mengen des Inhaltsstoffs Belladonna.

Der Hersteller weigert sich indes, das Produkt für Kinder vom Markt zu nehmen. Überaus empathisch, wie gewohnt.

Zum Weiterlesen:

  • FDA confirms toxicity of homeopathic baby products; Maker refuses to recall, arstechnica am 30. Januar 2017
  • Homöopathie: Glaubensmedizin und Verschwörungstheorie, GWUP-Blog am 27. Januar 2017
  • „Die Globulisierungsgegnerin“: Süddeutsche Zeitung porträtiert Dr. Natalie Grams, GWUP-Blog am 16. Januar 2017
  • Homöopathie: Brauchen wir “mehr Forschung”? GWUP-Blog am 8. August 2010

Verkalkter Schwachsinn im „Zeit-Magazin“

Ein Gerät, welches ein “fiependes Geräusch” macht und mit “schwingenden elektrischen Signalen” die Kalk-Ionen so verändert, dass sie …

… sich nicht mehr absetzen und der Kalk sich sogar ablöst, der das Rohr verkrustet.”

zeitei

Ein Autor, der erklärtermaßen Chemie und Physik nicht auseinanderhalten kann, aber:

Hauptsache, es funktioniert!”

Und das Ganze kostet auch nur schlappe 840 Euro.

Was wie eine der typisch skurrilen “amazon”-Rezensionen (etwa zum legendären Schweizer Messer) klingt, ist heute im Zeit-Magazin erschienen und anscheinend wirklich ernst gemeint.

In derselben Zeit, die sich tief besorgt über den “Untergang der Fakten” und “Fake News” echauffiert.

Zum Glück gibt’s einen Kommentarbereich.

Zum Weiterlesen:

„We Have All the Best Climates“: Das Journal of Alternative Facts ist da

Das neu gegründete Journal of Alternative Facts

jof

… hat seinen ersten Artikel veröffentlicht, zum Thema Klimawandel:

jof_2

Ist das die Zukunft?

Zum Weiterlesen:

  • Der neue Dies und Das – Das Journal of Alternative Facts veröffentlicht den ersten Klimawandelartikel, Primaklima am 30. Januar 2017
  • Aufklärung in kontrafaktischen Zeiten: „Weitermachen. Einfach stur weitermachen“, rät Harald Lesch, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • Donald Trumps „Fakt you!“ zu Klimaexperten und Impfärzten, GWUP-Blog am 24. Januar 2017
  • Alternative facts: “Trump sent a powerful message that facts can be altered to suit his own agenda”, thejournal.ie am 29. Januar 2017
  • Promote Reason, Prevent Climate Catastrophes: Let’s Get ’Er Done, Skeptical Inquirer Volume 40.5, September/October 2016
  • Trump administration tells EPA to cut climate page from website: sources, reuters am 25. Januar 2017
  • Weltuntergang als Tagesjob: Die Ballade von den traurigen Klimaforschern, GWUP-Blog am 23. November 2015

Tausende von erfüllten Prophezeiungen in der Bibel?

Eine aktuelle Ergänzung zum Kapitel “Vorhersagen in der Bibel” in Klaus Schmehs “Planeten und Propheten” gibt’s heute bei Man glaubt es nicht.

gitt

Werner Gitt gibt in seinem Artikel 14 Beispiele für „eingetroffene Prophezeiungen“, die er für besonders überzeugend hält. Keine einzige hält einer näheren Betrachtung stand. Die Wahrscheinlichkeit, dass zu dieser „Leistung“ das Eingreifen eines Gottes notwendig ist, dürfte bei null liegen.

Gitts prophetisch-mathematischer Gottesbeweis für die Korrektheit des Christentum ist gescheitert.”

Zum Weiterlesen:

„Fake News“ bei Hoaxilla

Auch Hoaxilla beschäftigen sich in ihrer aktuellen Ausgabe mit “Fake News”.

fakee

Hier geht’s zum Podcast.

Zum Weiterlesen:

  • Hoaxilla #202 – „Fake-News“ vom 29. Januar 2017
  • Opinion: Fake news, alternative facts leave no room for complacency, Montreal Gazette am 24. Januar 2017
  • Promote Reason, Prevent Climate Catastrophes: Let’s Get ’Er Done, Skeptical Inquirer Volume 40.5, September/October 2016
  • TV-Tipp: “Die Faktenchecker” über Esoterik, GWUP-News am 29. Januar 2017
  • Aufklärung in kontrafaktischen Zeiten: „Weitermachen. Einfach stur weitermachen“, rät Harald Lesch, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • Fake-News in der postfaktischen Welt, Gedankenwerkstatt am 8. Januar 2017
  • „skeptisCH“-Podcast 45 zum Thema Fake-News, GWUP-Blog am 25. Januar 2017
  • ARD.de-Spezial: Fake News
  • Wenn Fake News Alltag sind: „Hoaxilla“ kämpft gegen Lügen, shz am 27. Januar 2017
  • Medien, Fehler und die “Lügenpresse”, Hier wohnen Drachen am 29. Januar 2017
  • Parteilichkeit: Wissen, was falsch ist, Geograffitico am 25. Januar 2017

Eine EU-Abgeordnete gefällt sich darin, berüchtigten Impfgegnern eine politische Bühne zu geben

Der “kontrafaktische” Irrsinn schickt sich an, im Europäischen Parlament vorstellig zu werden.

Die französische Grünen-Abgeordnete Michèle Rivasi hat in der vergangenen Woche die Einladung (unter anderem an zahlreiche Bundestagsabgeordnete) zu einem …

… special event on the topic Vaccine Safety in Question”

versendet.

Affiche pol-scien-medias UK

Am 9. Februar will die Dame im Europaparlament in Straßburg das Anti-Impf-Machwerk “Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe” zeigen und dazu den mit Berufsverbot belegten Crackpot und Datenfälscher Andrew Wakefield sowie mit Luc Montagnier eine weitere Galionsfigur der Pseudowissenschaften sprechen lassen.

 Der Blog Keine Ahnung von Garnix hat bereits auf Rivasis Umtriebe aufmerksam gemacht und empfiehlt,

… dass jeder seine/ihre Europaabgeordneten darauf hinweist, dass das EU-Parlament hier dabei ist, einem Menschen ein Forum für seine unhaltbaren, gemeingefährlichen Thesen zu geben, der wegen massivsten Fehlverhaltens, Bestechlichkeit und manipulativer Darstellung von Forschungsergebnissen aus der ärztlichen Gemeinschaft in seinem Heimatland Großbritannien ausgeschlossen worden ist.

Und dessen Thesen einhellig von der weltweiten Wissenschaftsgemeinde zurückgewiesen werden und Unterstützung allenfalls bei Liebhabern alternativer Fakten genießt.”

fake

Ein Formulierungsvorschlag sowie Kontaktdaten finden sich hier.

Zum Weiterlesen:

  • Wakefield-Alarm! Keine Ahnung von Garnix am 26. Januar 2017
  • Wakefield-Alarm: Mitmachen! Keine Ahnung von Garnix am 27. Januar 2017
  • Dangerous propaganda: The Cinema Snob verreißt „Vaxxed“ von Andrew Wakefield, GWUP-Blog am 14. Juni 2016
  • The Woo Boat, part 2: Andrew Wakefield versus the skeptics, Respectful Insolence am 26. Februar 2016
  • In which antivaccine activist J. B. Handley thinks attacking Andrew Wakefield’s movie “backfired”, Respectful Insolence am 8. April 2016
  • The fall of Andrew Wakefield, Science-Based Medicine am 22. Februar 2010
  • Film Review: ‘Vaxxed: From Cover-Up to Catastrophe’, Variety am 3. April 2016
  • Impfgegner: Mit solchen Leuten will man nicht mehr diskutieren, GWUP-Blog am 8. Juni 2016
  • Autismus: Evans Großmutter widerspricht Jenny McCarthy, GWUP-Blog am 14. Januar 2014
  • 16 Jahre Wakefields Fake-Studie und andere Impf-News, GWUP-Blog am 11. Juni 2015
  • Studie: Kein Autismus durch Impfungen, aber in Italien lässt sich damit gut Geld verdienen, GWUP-Blog am 22. April 2015
  • Andrew Wakefield ist kein Opfer, sondern Täter der Anti-Impf-Bewegung, GWUP-Blog am 21. Juli 2014
  • Poor, poor pitiful Andy (Wakefield): Dissed again, this time by the Oregon Senate Committee on Health Care, Respectful Insolence am 26. Februar 2015
  • Der tiefe Fall des Andrew Wakefield, impfblog.de am 18. Februar 2010

Aufklärung in kontrafaktischen Zeiten: „Weitermachen. Einfach stur weitermachen“, rät Lesch

Im BR-Magazin quer spricht Harald Lesch über die “postfaktischen” Zeiten, die er allerdings lieber “kontrafaktisch” nennen mag.


Direktlink zum Video auf Youtube

Sein Rezept dagegen:

Weitermachen. Einfach stur weitermachen. Es gibt überhaupt keine andere Möglichkeit.”

Zum Weiterlesen:

  • Psychologists ask: What makes some smart people so skeptical of science? Los Angeles Times am 21. Januar 2017
  • Fake News Begets Fake News: Pizzagate, CSI am 25. Januar 2017
  • Fake-News in der postfaktischen Welt, Gedankenwerkstatt am 8. Januar 2017
  • Lasst uns “komplementäre Fakten” dazu sagen, NZZ am 25. Januar 2017
  • Fakten zu den Akten? Apa Science am 26. Januar 2017
  • Was machen Lügen mit uns? Bento am 25. Januar 2017
  • Keine Macht der Lüge, Zeit-Online am 28. Januar 2017
  • Leben wir wirklich im postfaktischen Zeitalter? GWUP-Blog am 12. November 2016
  • Pech für die Fakten, wenn sie nicht zur persönlichen Überzeugung passen, GWUP-Blog am 18. November 2016
  • Faktenflucht als Zeitkrankheit, GWUP-Blog am 6. März 2015
  • „Wissenschaft und Blödsinn“: Post-Truth-Politics oder Ist das Zeitalter der Fakten vorbei? GWUP-Blog am 6. September 2016
  • Die „Postfaktokalypse“ bei Tommy Krappweis und beim neunten Forum WissKomm, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016

Gerichtsurteil: Das Video von der „PENG!“-Eierattacke auf Astro-TV ist wieder online

Das Video von der Spaß-Attacke des Peng! Kollektiv auf Astro TV im Februar 2015 ist wieder online.


Direktlink zum Video auf Youtube

Wie die Seite Netzpolitik heute berichtet, hat das Landgericht Berlin …

… die Klage der Adviqo AG mit der Begründung abgewiesen, dass der Inhalt des Youtube-Videos eine medienpolitische Meinungsäußerung in Form einer kritischen Auseinandersetzung mit dem Geschäftsmodell von AstroTV ist – und das Video daher ein selbständiges Werk.

Die Ausschnitte aus der Sendung „Leichter Leben“ durften daher gemäß § 24 Urheberrechtsgesetz ohne Einwilligung von Adviqo im Rahmen des Youtube-Videos genutzt werden.”

Das Urteil sei noch nicht rechtskräftig. Die Adviqo AG könne noch Berufung zum Kammergericht einlegen.

Zum Weiterlesen:

  • AstroTV kassiert Schlappe vor Gericht gegen Aktionskünstler vom Peng Kollektiv, netzpolitik am 27. Januar 2017
  • Ein Ei drüber: „Peng! Collektive“ sprengt Live-Sendung von AstroTV, GWUP-Blog am 13. Februar 2015
  • PENG! Der „Knalleffekt“ gegen Astro-TV ist ein voller Erfolg, GWUP-Blog am 16.März 2015
  • Esoterik-Kritik mit Schwierigkeiten: Der “Astro TV Hack” des PENG-Kollektivs, Astrodicticum simplex am 16. Februar 2015
  • Wir haben mit dem falschen Clown gesprochen, der Astro-TV sabotiert hat, Vice am 13. Februar 2015
  • Kein Stern für AstroTV, GWUP-Blog am 22. November 2013
  • Astro-TV: Auf dem Straßenstrich der Astrologie, GWUP-Blog am 23. Dezember 2009
  • Frischer Gegenwind für Astro-TV, GWUP-Blog am 22. März 2015
  • PENG sieht Klage von Astro-TV entgegen: Spenden für Rechtshilfefonds erbeten, GWUP-Blog am 13. April 2015

Homöopathie: Glaubensmedizin und Verschwörungstheorie

Heute in der Jungen Welt:

jw

Existiert der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit einer therapeutischen Maßnahme, die über den Placebo-Effekt hinausgeht, sollte man konsequent von Medizin sprechen. Da die Paramedizin keine der Qualitätskriterien erfüllt, statt dessen vom Glauben der Patienten lebt – etwa an die heilsame Wirkung von Globuli (Homöopathie) oder Mistelprodukten (anthroposophische Medizin) –, sollte man von Glaubensmedizin sprechen.

Das wäre insoweit konsequent, da hinter den Therapiemaßnahmen geschlossene Welt- und Menschenbilder stecken, die einer stärkeren Thematisierung und kritischen Hinterfragung bedürften. Die real vorhandenen aktuellen Probleme im Gesundheitswesen dürfen unter keinen Umständen als Argument für eine glaubensmedizinische Ausrichtung therapeutischer Maßnahmen herangezogen werden.

Die Aufgabe wissenschaftlicher Standards in der Medizin käme einem Rückschritt in die Zeit vor der Aufklärung gleich, wo Quacksalberei weit verbreitet war.”

In dem Dossier “Fakten zu den Akten?” der österreichischen Nachrichtenagentur APA-Science wird Dr. Natalie Grams zum Thema Homöopathie zitiert:

Die Homöopathie ist sozusagen die erste Verschwörungstheorie mit gesellschaftlicher und politischer Adelung der vollen Akzeptanz.”

Zum Weiterlesen:

Wer Chemtrails für Quatsch hält, soll in der Hölle brennen

Bisserl naiv, die Augsburger Allgemeine – zu glauben, sie könnte dieses Foto von einem schönen blauen Himmel mit besonders pittoresken Kondensstreifen posten, ohne sogleich den Zorn der Aluhüte auf sich zu ziehen.

aa

Zwei Tage später sah sich die Redaktion zu einem Artikel gezwungen, in dem erklärt wird, “wie solche Kringel am Himmel entstehen”:

Klaus Hager, ehemaliger Chefmeteorologe der Luftwaffe am Lechfeld, kann die Zeichen über unseren Köpfen gut deuten. Ihm sagen sie etwas über Temperaturschichtungen und Feuchtigkeit:

„Im Abgasstrahl der Triebwerke ist sehr viel heißer Wasserdampf. Wenn die kalte Luft in der Höhe bereits sehr feucht ist, aber noch zu trocken, um Wolken zu bilden, dann gefriert der Wasserdampf schlagartig zu Eiskristallen, die weithin sichtbar in der Luft schweben.“ So entstehen Kondensstreifen, welche die Flugbahnen nachzeichnen.”

Nichtsdestotrotz: Chemtrail-Gläubige kommentieren auf einschlägigen Seiten solche Fotos weiterhin mit “Die Schafe sehen es immer noch nicht” oder “Und täglich grüßt die NWO”.

Schlimm.

Aktuell muss sich der niedersächsische Grünen-Abgeordnete Volker Bajus mit diesen Pfosten rumschlagen.

bajus

Bajus kritisiert den umweltpolitischen Sprecher der CDU-Fraktion Martin Bäumer, der wiederholt Anfragen an die Landesregierung zum Thema “Chemtrails” gestellt hatte.

Seitdem wird Bajus’ Facebook-Seite von verwirrten Szene-Größen wie der “Chemtrailqueen” und “Goldener Aluhut”-Gewinnerin Maria den Breejen heimgesucht.

bajus_1

Gute Frage.

Zum Weiterlesen:

  • So entstehen die Kringel am Himmel, Augsburger Allgemeine am 25. Januar 2017
  • Warum haben Kondensstreifen manchmal Beulen oder komische Formen? Chemtrail-Fragen 13/53
  • Warum gibt es Schleifen, Gittermuster, Überschneidungen und andere seltsame Flugbewegungen? Chemtrail-Fragen 9/53
  • “Beschissene Sänger mit Verfolgungswahn”: Oliver Kalkofe über den “Chemtrail-Song”, GWUP-Blog am 9. Januar 2017
  • „Überall nur Freimaurer“: Chemtrail-Aktivist vom Sauberen Himmel demissioniert, GWUP-Blog am 14. Dezember 2016
  • Nie gesehene Fotos von Chemtrails-Flugzeugen? Ehm … doch, ZDDK am 18. Dezember 2016
  • Osnabrücker Politiker beschimpft: Du wirst in der Hölle verbrennen, NOZ am 26. Januar 2017
  • Na sowas: Chemtrails gibt es nicht, sagt die Landesregierung von Niedersachsen, GWUP-Blog am 2. November 2015
  • Atemluft, Regenwasser: Alles ist durch Chemtrails verseucht, sagen die Behörden – nicht, GWUP-Blog am 23. November 2016




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web