Archiv-Seite 13

Video: „MMS ist MegaMäßigeScheiße“

Und noch eine akuelle Webperle vom “Bücheronkel”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Jim Humble, ein gescheiterter Schwimmbadreiniger, verkauft als falscher Bischof eine hochaggresive Säure namens “miracle mineral supplement”.

Aids, Krebs, Hepatitis und Malaria soll das Quacksalberprodukt heilen. Aber in Wirklichkeit gab es viele Kranke und auch Tote.

Dieser Trutherquatsch ist kein Spaß mehr. Grund genug für mich, davor zu warnen.”

Zum Weiterlesen:

  • MMS: „Gefährliche Quacksalber“ bei defacto im HR-Fernsehen, GWUP-Blog am 8. Juni 2015
  • MMS: Verätzte Gewebefetzen sind keine Autismus-Würmer, GWUP-Blog am 2. Januar 2015
  • “Die negativen Fälle werden nicht veröffentlicht”: MMS bei “Kontraste”, GWUP-Blog am 16. April 2015
  • Kritisches Video zu MMS und Neues von den Behörden, GWUP-Blog am 6. August 2014
  • Miracle Mineral Supplement bei Psiram
  • Warum Facebook-Medizinmänner ihre Kinder mit Chlorbleiche-Einläufen vergiften, Vice am 14. November 2014
  • Chemtrails, BRD-GmbH, Flache Erde: Der „Bücheronkel“ liest aus Perlen der Webliteratur, GWUP-Blog am 14. August 2016

Vortrag der GWUP Saar: „Die Psychologie des Bösen“ mit Lydia Benecke

Die GWUP-Regionalgruppe Saar hat Lydia Benecke zu einem Vortrag eingeladen.

Am Sonntag (9. Oktober) referiert die Kriminalpsychologin in Neunkirchen zum Thema “Die Psychologie des Bösen”:

lybe

Was geht in Tätern vor, die andere Menschen töten, als sei es ein Sport? Die Vergewaltigen, ohne ein Anzeichen von Reue? Die als „nette Nachbarn“ und „liebevolle Familienmenschen“ beschrieben werden?

Was macht einen Psychopathen aus und warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wieviel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Psychologische Profile eines tödlichen Rockstars, eines tiefromantischen Nekrophilen, eines Geschäftsmannes des Todes.

Diesen und anderen Fragen geht Lydia in ihrem Vortrag nach. Eine spannende Reise in die weite Welt des Geistes.”

Die Veranstaltung in der Stummschen Reithalle beginnt um 19 Uhr. Vorverkaufskarten gibt es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Jetzt kostenlos: Hoaxilla-TV mit Lydia Benecke über Psychopathie, GWUP-Blog am 25. Februar 2015

„Komplementäre Onkologie“ als Monatsthema der Deutschen Krebsgesellschaft

Nach dem “onkologischen Sterbedrama” (DocCheck) in NRW widmet sich auch das Onko-Internetportal der Deutschen Krebsgesellschaft dem Thema

DK

Die Experten weisen darauf hin, dass auch komplementäre Methoden Nebenwirkungen besitzen und sich zudem nicht immer mit der evidenzbasierten Therapie vertragen:

In manchen Fällen schwächen sie sich gegenseitig oder es kommt zu ungünstigen Wechselwirkungen [...]

Seriöse Anbieter wissen um mögliche Wechselwirkungen von naturheilkundlichen und schulmedizinischen Therapien. Sie empfehlen dem Patienten, seinen behandelnden Arzt zu Rate zu ziehen.

Manche Anbieter locken mit der Aussage, man könne die Kostenübernahme später durch eine Klage erstreiten, drängen aber zunächst auf die Unterschrift unter einen privaten Behandlungsvertrag, damit die Therapie schnell beginnen kann.”

Zum Weiterlesen:

  • „Alternativmedizin“ und der Krebstod der „Wellness Warrior“, GWUP-Blog am 10. März 2015
  • Homöopathie gegen Krebs? GWUP-Blog am 15. Juni 2015
  • Steve Jobs und die Pseudomedizin, GWUP-Blog am 22. Oktober 2011
  • Krebsforscher: “Finger weg von komplementären Verfahren”, GWUP-Blog am 7. Januar 2015
  • Krebs-Scharlatane: Wenn Patienten den Tumor ärgern, GWUP-Blog am 8. Juli 2014
  • Leben Krebspatienten mit homöopathischer Zusatzbehandlung länger? Beweisaufnahme in Sachen Homöopathie am 24. November 2014
  • Filmstar stirbt nach alternativer Krebstherapie, heute.at am 16. September 2016
  • Chinese actress’ death sparks national debate over traditional medicine, The Telegraph am 16. September 2016
  • Zehn Gründe, warum es keine “Krebsverschwörung” gibt, GWUP-Blog am 8. Juli 2015

Erfahrungsbericht: Der Sinneswandel eines ehemaligen „Klimaleugners“

Interessante “Aussteiger”-Geschichte bei klimafakten:

klima

Das Fazit des Arztes Dr. Eckart John:

Ich will nicht, dass jemand Recht behält. Ich will, dass Richtiges getan wird. Würde ich als Mediziner auf vergleichbar gesicherte und vergleichbar ernste Diagnoseergebnisse blicken – ich fände es unverantwortlich, nicht zu handeln.”

Zum Weiterlesen:

  • Gastbeitrag: “Ich war einmal ein Klimaskeptiker”, klimafakten am 20. September 2016
  • I was once a climate change denier, Salon am 6. November 2014
  • Globale Erwärmung: Der Mythos von der 97-Prozent-Zustimmung der Klimaforscher, GWUP-Blog am 1. Mai 2016
  • Weltuntergang als Tagesjob: Die Ballade von den traurigen Klimaforschern, GWUP-Blog am 23. November 2015
  • Does Climate Change Affect Our Weather? Yes. Yes, It Does, slate am 17. September 2016
  • Wir haben gerade eine existenzielle CO2-Schwelle ein für alle Mal überschritten, Vice am 30. September 2016

Interview mit „Riotburnz“: Ein Jahr in Axel Stolls Neuschwabenland-Forum

Er war nicht der lustige Internet-Opa, sondern klarer Neonazi und Volksverhetzer”,

wurden Hoaxilla vor zwei Wochen in der taz zitiert.

Es ging um Axel Stoll, der am 28. Juli 2014 starb.

Ein Dreivierteljahr davor entstand der Film “Ein Interview mit Dr. Axel Stoll” und am selben Abend dieses Gesprächs mit Alexander Waschkau und Sebastian Bartoschek leitete Stoll das letzte Treffen seines “Templerordens” („Die Gemeinschaft des schwarzen Steins“).

Undercover dabei war der Journalist Riotburnz, der danach ein Jahr lang regelmäßig das “Neuschwabenland-Forum” besuchte.

Seine Tondokumente “Dr. Axel Stoll Leak vom Templertreffen” veröffentlichte Riotburnz im vergangenen Jahr.

riot

Jetzt hat Niederrheiners Blog ein ausführliches Interview mit dem Journalisten und Blogger geführt, nachzuhören im Blog oder bei Youtube:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Interview mit Riotburnz: Undercover in Axel Stolls Templerorden, Niederrheiners Blog am 25. September 2016
  • Interview mit Riotburnz Teil 2: Undercover in Axel Stolls Templerorden, Niederrheiners Blog am 29. September 2016
  • Dr. Axel Stoll Leak vom Templertreffen, Riotburnz am 23. Oktober 2015
  • Verschwörungstheorien auf der Spur: Die Fratze der Wahrheit, taz am 24. September 2016
  • Jetzt als Remix im „Spacesynth“- Sound: Die Thesen des Axel Stoll, GWUP-Blog am 1. September 2016
  • Zeigen, wie solche Leute ticken: Ein Gespräch zu „Axel Stoll – der Film“, GWUP-Blog am 23. Juli 2015
  • Jetzt als DVD: „Ein Interview mit Dr. Axel Stoll“, GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Zu Besuch bei den Ufo-Esoterik-Nazis, vice am 31. Juli 2012
  • “Reichsflugscheiben und deutsche Ufos” bei ufo-information.de
  • Nazis über uns? Der Mythos Neuschwabenland, GWUP-Blog am 19. Mai 2013
  • Besuch beim Neuschwabenland-Forum, Der Goldene Aluhut am 9. September 2016

Dr. Natalie Grams beim European Skeptics Podcast

Beim European Skeptics Podcast (ESP) gibt’s ein ausführliches Gespräch mit Dr. Natalie Grams vom INH:

ESP

Along with a usual run-through of feedback and events across Europe in the coming week, this episode is dedicated to our interview with ex homeopath Dr Natalie Grams, who’s the Co-founder and leader of the Homeopathy Information Network in Germany.”

Zum Weiterlesen:

  • European Skeptics Podcast mit Amardo Sarma, GWUP-Blog am 1. Juni 2016
  • SkepKon und mehr: GWUP-Vorstand Dr. Julia Offe beim European Skeptics Podcast, GWUP-Blog am 23. April 2016
  • Jetzt online: „Die Ketzerin“ – brand eins über Natalie Grams, GWUP-Blog am 13. September 2016European

„Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation” wird in Wien verliehen

In zwei Tagen (Mittwoch, 5. Oktober) geht im Mainzer Unterhaus die offizielle Premiere der neuen Science-Busters-Show “Bierstern, ich dich grüße” über die Bühne. Alle Tourdaten gibt’s hier.

bust

Am 24. November jährt sich der Todestag von Prof. Heinz Oberhummer. Ihm zu Ehren wird an diesem Tag in Wien der erste “Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation” verliehen:

Gemeinsam mit den Science Busters haben die Institutionen, an denen er gelehrt, geforscht und nicht zuletzt musiziert, an denen er für die Wissenschaft in die Luft gesprungen ist, diesen Preis ins Leben gerufen: Universität Graz, Technische Universität Wien, ORF Fernsehen und Radio FM4 und die Stadt Wien.

Der Preis ist dotiert mit 20.000 Euro. Als Trophäe gibt es ein Glas Alpakakot. Moderiert wird die Gala von Martin Puntigam, mit einem kurzen Auftritt der Science Busters.”

Wer den Award erhält, ist derzeit noch geheim.

Aber ihr könnt euch sicher sein, dass ihr euch ärgern werdet, wenn ihr es erfährt und die Preisverleihung verpasst.”

Die Veranstaltung im Stadtsaal Wien beginnt um 20 Uhr. Karten können hier bereits bestellt werden.

Zum Weiterlesen:

  • Der erste “Heinz Oberhummer Award für Wissenschaftskommunikation”, Astrodicticum simplex am 26. September 2016
  • Science Busters im Laborjournal: „Über Wissenschaft darf nicht gelacht werden – oder doch?“ GWUP-Blog am 23. Juli 2016
  • Die „Science Busters“ machen weiter – mit wechselnden Besetzungen, GWUP-Blog am 10. Dezember 2015
  • Freund, Kollege, Skeptiker, Science Buster: Das alles war Professor Heinz Oberhummer, GWUP-Blog am 25. November 2015

Neue Webperlen vom Bücheronkel: Die Erde ist noch flacherer. Muss man wissen

Neues von “Perlen der Webliteratur”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Die Erde ist flach? Das ist eine Lüge! Der Supertruther Paul Dorofeev beweist: Die Erde ist sogar noch flacherer, als bisher angenommen, denn der Peterdom beweist das. Und die “Bürgerinitiatie” Sauberer Himmel weiß: Chemtrails sind das Eckige, was nicht ins Runde passt.

Noch mehr Trutherschwachsinn. Viel Spaß!”

Zum Weiterlesen:

  • Chemtrails, BRD-GmbH, Flache Erde: Der „Bücheronkel“ liest aus Perlen der Webliteratur, GWUP-Blog am 14. August 2016
  • Neues Video von Harald Lesch: “Die Erde ist flach! Wirklich?” GWUP-Blog am 7. September 2016
  • Mutiger „Flat-Earther“ fällt bei Expedition vom Rand der Erde, Hänselblatt am 15. Mai 2016

Geschichte des Misstrauens: Ein Historiker über Impfgegner

Interessantes Interview im brand eins-Magazin (10/2016):

Der Historiker Malte Thießen spricht über die Geschichte des Impfens und erklärt aus einer historischen Perspektive heraus, warum er eine Impfpflicht kritisch sieht.

bra1

Ein Auszug:

brand eins: Wir sind also nicht weitergekommen?

 Thießen: Die Impfpflicht hat im 19. und 20. Jahrhundert die Pocken ohne Zweifel weltweit erfolgreich bekämpft. Und sie gleichzeitig hierzulande aus den Köpfen der Menschen verdrängt. Das Risiko einer Ansteckung wurde abstrakt. Sollen sich doch die anderen impfen lassen, das reicht.

Wenn Impfprogramme wirken, führen sie immer zu Impfmüdigkeit und drohen Opfer ihres eigenen Erfolgs zu werden. Dass man sich selbst oder seine Kinder nie nur aus egoistischen Motiven impfen lässt, sondern auch aus Schutz für alle anderen, ist für die Impfkritiker damals wie heute ein Gedanke, der ihnen zwar einleuchten mag, den sie aber nur unzureichend befolgen.”

 Woran liegt das?

Auch wenn es einem nicht behagen mag: Menschen sind offenbar nur begrenzt solidarisch.

Die Pocken etwa sind seit 1979 ausgerottet, was ohne jeden Zweifel der größte Erfolg der Impfgeschichte ist. Die Impfkritiker heute könnten, würden sie zurückblicken, eigentlich nicht umhinkommen, das anzuerkennen und zu verstehen, dass dies auch für andere Infektionskrankheiten wie etwa die Masern möglich sein müsste.

Impfskeptiker heute sind sogar gegenüber denen von früher in der privilegierten Lage, auf die Fortschritte der Wissenschaften in den vergangenen 200 Jahren zurückblicken zu können. Zudem verfügen die Menschen über einen ungleich größeren Zugang zu viel mehr Wissen als früher.

Sie müssten also eigentlich eher vom Sinn von Impfungen zu überzeugen sein und sich freiwillig impfen lassen.”

bra2

Vielleicht hilft doch nur Zwang?

 Aus der Geschichte lässt sich ersehen, dass die Immunisierungs-Quoten, die mit Androhung von Zwang zustande kamen, wie bei der Pocken-Schutzimpfung, erstaunlich häufig unter den Quoten von freiwilligen Impfungen lagen, wie etwa gegen Diphtherie während der Nazi-Zeit [...]“

Das spricht gegen eine Impfpflicht.

Auf jeden Fall gehört diese Tatsache in eine sachliche Debatte.

Diese geschichtliche Erkenntnis ist zudem für Politiker nützlich. Sie sehen, dass Menschen noch nie durch Zwang überzeugt werden konnten [...]“

Zum Weiterlesen:

  • “Zwang bringt nichts”, brand eins 10/2016
  • Neue Studie: Impfpflicht möglicherweise kontraproduktiv, GWUP-Blog am 26. August 2015
  • Aliana und die Impfpflicht, GWUP-Blog am 12. November 2014
  • Impfpflicht – pro und contra, Gesundheits-Check am 26. Februar 2015
  • Schluss mit schwachsinnigen Argumenten: Warum Impfen endlich Pflicht werden sollte, Focus-Online am 2. September 2016
  • Impfen: „Verantwortungsvolle Elternschaft bedeutet manchmal auch, gegen das eigene Bauchgefühl zu handeln“, GWUP-Blog am 1. Oktober 2016
  • Measles? Whose Measles? Psiram am 1. Oktober 2016

Chemtrails: Die Top Five der Aluhut-Charts bei Youtube

Was, wenn noch mehr Aluhüte zur musikalischen Selbstjustiz greifen und grauenhafte Lieder gegen Chemtrails ins Mikrophon knödeln?

Der Youtuber Visualiser33 präsentiert vier Reboots des “VitaVision”-Chemtrail-Heulers …


Direktlink zum Video auf Youtube

… von denen wir hoffentlich verschont bleiben.

Zum Weiterlesen:

  • VitaVision: „Wir haben jede Menge Hetzkommentare erhalten“ – Band muss für Chemtrail-Song einstecken, ze.tt am 16. August 2016
  • Hobbymusiker haben ein grauenhaftes Lied gegen Chemtrails geschrieben, Noisy am 15. August 2016
  • Skeptisches Vortragsvideo: Die Chemtrail-Verschwörung, GWUP-Blog am 3. Mai 2016
  • Video: Chemtrails – zwischen Meteorologie und rechter Verschwörungstheorie, GWUP-Blog am 2. Mai 2016
  • Die Chemtrail-Entschwörung, GWUP-Blog am 16. September 2015
  • Wie Wissenschaftler Verschwörungstheorien entzaubern, derStandard am 24. September 2016
  • Der Dunning-Kruger-Blues von Tommy Krappweis: „Es ist zum Haare raufen“, GWUP-Blog am 27. September 2016




NEU: Skeptiker 3/2016

SKEPTIKER 3/2016

GWUP im Social Web