Archiv-Seite 13

„Worst of Quantenquark“: EinsteinSlam mit Dr. Holm Hümmler in Dresden

Dr. Holm Hümmler tritt beim EinsteinSlam am 21. März in Dresden auf.

Die Veranstaltung findet im Audimax der TU Dresden (ab 20 Uhr) im Rahmen der Festkörpertagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft statt.

0001.b5b7538ec6ebeef2ef0400f7d4dded63422

Hümmler erklärt dazu:

Unter dem Titel „Allerlei Quantenquark“ werde ich dort so eine Art „Worst of“ vorstellen.”

Bereits morgen (15. März) spricht Hümmler bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Bremen zum Thema

Esoterischer Quantenquark – Zerrbilder der Physik durch verunglückte Wissenschaftskommunikation”

Und im Mai erscheint sein Buch “Relativer Quantenquark”.

Zum Weiterlesen:

  • Holm Hümmler: Relativer Quantenquark – Kann die moderne Physik die Esoterik belegen? Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 2017, 234 Seiten, 19,99 €
  • Quantenquark bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Relativer Quantenquark am 13. März 2017

Anschaulich: Philipp Walulis erklärt „Fake News“

“Fake News” anschaulich von Walulis erklärt:


Direktlink zum Video auf Youtube

Es geht darin auch um die “Chemtrail-Verschwörung” und den “Reichsbürger” Mario Heinz Romanowski.

Zum Weiterlesen:

  • Faktencheck: Nein, Angela Merkel verschweigt keinen geheimen Flüchtlingsplan, Spiegel-Online am 14. März 2017
  • “Wir müssen das stoppen”, Spiegel-Online am 13. März 2017
  • Wie kann man Fake News erkennen? Carl Sagans Baloney Detection Kit, Mente et Malleo am 24. Januar 2017
  • Video: Der Bestätigungsfehler – „Warum wir auf Fake News reinfallen“, GWUP-Blog am 11. März 2017
  • “Fake News erkennen” bei ZDDK
  • Video: Walulis sieht fern – Reptiloiden unter uns, GWUP-Blog am 25. Januar 2017
  • Gratis-Verarsche für Erstanrufer, GWUP-Blog am 3. Oktober 2012
  • Fake-News: Es ist kompliziert, Zeit-Online am 15. März 2017

„Kampf den Kügelchen“ ist Engagement für eine aufgeklärte Gesellschaft

Zum FAS-Artikel “Glaubenskrieg um die Globuli” vom 5. März sind in der gestrigen Ausgabe einige Leserbriefe abgedruckt worden.

fas_1

Darunter ist auch eine Zuschrift der CDU-Bundestagsabgeordneten und ehemaligen Familienministerin Kristina Schröder:

C6wBIRbW0AAW5Hh

Und im neuen Blog Die Erde ist keine Scheibe fragt sich Udo Endruscheit, ob mit ihm etwas nicht stimmt:

Ich habe noch nie, wirklich noch nie eine Schlüssigkeit in den Gedankengängen der Homöopathie entdecken können. Wirklich nicht. Obwohl sie doch „so beliebt“ ist und „die Leute sie wollen“. Stimmt irgendwas nicht mit mir?

Man kann nicht einmal sagen, ich wäre ein Homöopathiegegner. Nein, man kann kein Gegner einer Schimäre, eines Phantoms sein. Ich bin ja auch nicht Gegner von Spiderman. Ich bin Gegner der öffentlichen Promotion von Unsinn.”

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie und Logik: ein Rosenkrieg, Keine Ahnung von Garnix am 9. März 2017
  • Glaubenskrieg um die Globuli, faz.net am 11. März 2017
  • Homöopathische Krisen-PR: Die Verbandschefin als „Seherin“, GWUP-Blog am 11. März 2017
  • Homöopathie: Stimmt mit mir was nicht? Die Erde ist keine Scheibe am 13. März 2017
  • Auch Politiker interessieren sich für das Netzwerk Homöopathie, GWUP-Blog am 17. Februar 2016

Homöopathie, Superfood und Co.: Die große Esosifizierung

Gestern hatten wir bei “Zum Weiterlesen” bereits auf diesen Artikel im Nachrichtenportal des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlags hingewiesen:

shz

Nachdem heute im Wahrsagerchecks-Blog ein “absoluter Lesebefehl” ergangen ist, schließen wir uns dem gerne noch einmal an:

Der Artikel nimmt die Twitter-Katastrophe der Techniker-Krankenkasse zum Anlass für einen wunderbaren Rundumschlag gegen die Esoterisierung der Gesellschaft – mit klaren Worten.”

Zum Beispiel:

Ja und? Da können wir doch einfach weich und tolerant sein, sagen Sie sich jetzt. Darüber sollten Sie aber nochmal einen Moment lang nachdenken.

Machen Sie sich dabei vielleicht eins klar: Leute, die an Superfood, an „Energiemuster, die in Wasser eingeprägt werden“ (das denken Homöopathen), an Entgiftung durch Tees und an veganes Duschgel (gibt es wirklich) glauben, die haben etwas mit Ihnen gemeinsam:

das Wahlrecht.”

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie, Superfood und Co.: Die große Esosifizierung, shz am 11. März 2017

Homöopathie: Achtfach verdünnte Fliegen-Zuckersuppe heute bei Spiegel-Online

Auch Spiegel-Online schreibt heute über die aktuelle Homöopathie-Debatte – und greift dabei auf ein Experiment aus dem Kinderbuch “Das knallt dem Frosch die Locken weg” von Dr. Mark Benecke zurück:

Das merkwürdigste Experiment in dem Buch aber erscheint völlig sinnlos: Darin wird eine tote Fliege zuerst im Ofen geröstet, dann zerrieben und gemeinsam mit Zucker in einen Topf Wasser eingerührt.

Ein Teelöffel Fliegenpulverwasser wird dann in einen Topf voll sauberem Wasser gemischt. Und dann das Gleiche noch mal. Und noch mal. Und so weiter.

tkk

Am Ende sollen die Nachwuchswissenschaftler einen Löffel von der achtfach massiv verdünnten Fliegen-Zucker-Suppe kosten. Was vermutlich nie jemand wirklich macht. Dabei wäre es gefahr- und geschmacklos:

“Weder werden euch die Fliegenkrümel schocken, noch schmeckt ihr Zucker”, schreibt Benecke. “Es ist nämlich nix Wahrnehmbares mehr drin.”

Auch der Homöopathie-Artikel aus der FAS vom vergangenen Sonntag ist jetzt online:

Ob [Homöopathika] wirken, diese Frage ist in Deutschland nicht Teil der Zulassungs- und Registrierungsverfahren von homöopathischen Mitteln – hier gelten andere Regeln als etwa für Antibiotika oder Krebsmedikamente, die umfangreiche klinische Studien durchlaufen müssen. Womit wir wieder bei der Techniker Krankenkasse wären, die nach dem Entrüstungssturm auf Twitter mit einer etwas ausführlicheren Stellungnahme nachlegte.

fas

Kundenbefragungen hätten ergeben, dass Versicherte sich komplementärmedizinische Angebote wünschten, hieß es darin. Was gleich die nächsten empörten Reaktionen nach sich zog: Warum dann nicht auch Sehhilfen erstattet würden?”

Gute Frage.

rein

 Zum Weiterlesen:

Homöopathische Krisen-PR: Die Verbandschefin als „Seherin“

Der Twitter-Tweet der Techniker Krankenkasse (TK) zieht weiter Kreise:

Die Ruhrbarone erklären, warum sich die “Trottel Kasse” mit ihrer nachgeschobenen Erklärung immer weiter disqualifiziert:

Es kommt bei Behandlungen nicht darauf an, was Versicherte sich wünschen, sondern was ihnen hilft. Nach einem Beinbruch würde sich wohl jeder wünschen, die Sache in fünf Minuten mit Handauflegen in den Griff zu bekommen. Wirkt leider nicht.

Noch verheerender ist, dass die TK der Argumentation der Eso-Szene folgt und von Schulmedizin spricht. Die gibt es sowenig wie Schulphysik und Schulmathematik.”

Das Informationsnetzwerk Homöopathie hat einen offenen Brief an die TK geschrieben:

Auch wenn die Gesetzeslage es zulässt, wirkungslose Homöopathika aus Mitteln der Beitragszahler zu erstatten, dann ist es immer noch eine Frage, ob der Beitragszahler selbst damit einverstanden ist. Vielleicht könnte die TK sich hier einen Markt bei rational denkenden Menschen erschließen, die nicht wollen, dass ihre Beiträge für Pseudomedizin „verschleudert“ werden.”

inhs

Außerdem gibt’s in der Rubrik “Widersprüche” einen neuen Beitrag mit Überlegungen zum Thema

Zahnersatz, Sehhilfen und “Skeptikertarife” statt Homöopathie?”

Ob den Krankenkassen verboten werden sollte, homöopathische Behandlungen zu finanzieren, darüber sprechen radioeins und detektor.fm mit INH-Gründer Dr. Norbert Aust.

homll

Das Portal Finanzen 100 spricht in diesem Zusammenhang schlicht von einem “Skandal”.

Der neue Blog Die Erde ist keine Scheibe haut dem DZVhÄ den unsinnigen Vergleich

Bei Psychopharmaka weiß auch keiner, wie sie genau funktionieren. Aber sie wirken.“

um die Ohren.

Und eine Mini-Umfrage zeitigt dasselbe Ergebnis, das die Siemens BKK vor einem halben Jahr bekam:

tk_4

Immerhin konnten die Homöopathen bei der Clickbait-Schleuder Focus-Online einen gefälligen Jubel-Artikel platzieren – der wie üblich vor Unwahrheiten strotzt:

Sie [die Kritiker aka GWUP] werden nicht müde zu betonen, dass sich die Methode jeder wissenschaftlichen Nachprüfbarkeit entzieht.”

Äh – nein. Wieder nix begriffen, Frau Bajic.

Die Homöopathie ist hinreichend wissenschaftlich überprüft – und widerlegt. Das ist der Punkt. Erfahrungsfundamentalismus à la “Aber wir sehen, dass die Homöopathie wirkt” ändert daran nicht das Geringste.

Beziehungsreich nennt der Science-Blog Gesundheits-Check Deutschlands Ober-Schüttlerin denn auch nur noch “eine Seherin”:

Zum Weiterlesen:

  • Warum wirkt Homöopathie nicht? Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Erstattung: Homöopathie-Fans bei der Techniker Krankenkasse geraten ins Schwimmen, GWUP-Blog am 7. März 2017
  • „Studien-Daten“ und die Realitätsverweigerung der Homöopathen vom DZVhÄ, GWUP-Blog am 18. Oktober 2015
  • Offizielle Erklärung des INH zur Veröffentlichung der WissHom: „Der aktuelle Stand der Forschung zur Homöopathie”
  • Erfahrungsfundamentalismus in der Homöopathie, GWUP-Blog am 29. November 2012

Impfgegner verliert vor Gericht: „Es ist allgemein bekannt, dass es diese Viren gibt.”

Beim Puls 4 Pro und Contra Sommer Special zum Thema “Pharmaverschwörung” im August 2016 kommentierte Dr. Krista Federspiel von den Wiener Skeptikern auch Aussagen des Impfgegners Johann Loibner, die dieser im Vorspann zu der Talkrunde tätigte.

puls

Loibner behauptete, die Vogel- und Schweinegrippe, Ebola und das Zika-Virus würden nicht existieren, was Federspiel als Lüge zurückwies.

Zu Recht – urteilte jetzt das Wiener Landesgericht für Strafsachen.

Loiber hatte einen Prozess wegen übler Nachrede angestrengt und diesen gestern verloren:

Es ist allgemein bekannt, dass es diese Viren und Erkrankungen gibt. Das Gegenteil zu behaupten, ist falsch und größtenteils unwahr. Dazu braucht man kein Sachverständigengutachten”

erklärte Richter Thomas Spreitzer und sprach die Medizinjournalistin frei.

loi

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Zum Weiterlesen:

  • Impfgegner blitzt mit Klage gegen Medizinjournalistin ab, diepresse am 10. März 2017
  • Prozess um üble Nachrede: Unwahrheiten des Impfgegners, derStandard am 10. März 2017
  • Video: „Wahrheit oder Verschwörung? – Medizin macht uns krank” bei Puls 4, GWUP-Blog am 22. August 2016
  • Was tun Impfgegner bei Masernausbrüchen? Sie lesen keine Zeitung mehr, GWUP-Blog am 26. Februar 2017

Verschwörungstheorie oder mehr? Harald Lesch über „Freie Energie“

Im aktuellen Skeptiker (4/2016) und im Quantenquark-Blog geht es um das Thema “Freie Energie” – jetzt auch bei Terra X Lesch und Co:


Direktlink zum Video auf Youtube

In bestimmten Kreisen wird sie gerne als perfekte Lösung aller Ressourcenprobleme gepriesen: die unerschöpfliche “Freie Energie”. Nur eine Verschwörungstheorie oder tatsächlich realistisch?”

Zum Weiterlesen:

  • Betrügereien mit “Freier Energie”, GWUP-Blog am 9. Juni 2016
  • So ein Schmarrn: Freie Energie, derstandard am 12. November 2014
  • “Freie Energie” bei Psiram
  • “Freie-Energie-Geschäftsmodelle” bei Psiram
  • Ein Perpetuum Mobile ist auch 2015 immer noch unmöglich, GWUP-Blog am 12. April 2015
  • Skepkon-Video: „Freie Energie“ mit Dr. Norbert Aust, GWUP-Blog am 7. August 2016
  • Die Energie von Professur Turturs Vakuum, Relativer Quantenquark am 7. März 2017
  • Dr. Norbert Aust: Kraft aus dem Nichts? Skeptiker 4/2016

Video: Der Bestätigungsfehler – „Warum wir auf Fake News reinfallen“

Wie schon in ihrem “Fast Forward Science”-Siegervideo widmet sich die “Bullshit-Slam”-Gewinnerin und “Goldenes Brett”-Laudatorin Mai-Thi Nguyen-Kim auch bei schönschlau dem Confirmation Bias (Bestätigungsfehler):


Direktlink zum Video auf Youtube

Bedenkenswerter Satz darin für alle jene ulkigen Skeptiker-”Kritiker”, die sich durch uns in ihrer “Meinungsfreiheit” bedroht fühlen:

Die Wissenschaft scheißt auf deine Meinung. Du kannst auf deiner Meinung beharren, wie du willst – solange du keine Daten produzierst, die andere Forscher reproduzieren können, egal ob sie deiner Meinung sind oder ob sie dich mögen …,”

sind “Meinungen” in der kritisch-wissenschaftlichen Debatte irrelevant. Und:

Das Prinzip Wissenschaft ist möglicherweise das Einzige, was uns vor der Dummheit retten kann. Meine Meinung.”

Zum Weiterlesen:

  • Wissenschaft & Blödsinn: Die Selbstbestätigungs-Falle, futurezone am 7. März 2017
  • Video: „Trust me I‘m a Scientist“ gewinnt den Wettbewerb „Fast Forward Science“, GWUP-Blog am 7. November 2016
  • „Die Pseudoargumente der Klimawandelleugner“ gewinnen den Kölner Bullshit-Slam, GWUP-Blog am 1. März 2015
  • „skeptisCH“-Podcast 45 zum Thema Fake-News, GWUP-Blog am 25. Januar 2017
  • “Fake News” bei Hoaxilla, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • Harald Lesch über die Macht von Fake News, GWUP-Blog am 3. Februar 2017
  • Psiram, Ruhrbarone und GWUP enttarnt Teil 2 – Markus Fiedlers neueste Enthüllungen, Niederrheiners Blog am 10. März 2017

Video mit Prof. Kanning: Mythos Graphologie – Was ist dran an der Handschriftendeutung?

Der Wirtschaftspsychologe Professor Uwe Peter Kanning (gerade vom Magazin UNICUM zum Professor des Jahres 2016 in der Kategorie „Naturwissenschaften/Medizin” gewählt worden) betreibt jetzt auch den YouTube-Kanal “15 Minuten Wirtschaftspsychologie”.

In der ersten Folge geht es um den “Mythos Graphologie”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Schädeldeuter und Graphologen, GWUP-Blog am 21. März 2010
  • GWUP-Infos: Graphologie
  • “Graphologie” bei Psiram
  • Skepkon-Video mit Uwe Peter Kanning: Coaching zwischen Profession und Konfession, GWUP-Blog am 21. Juni 2015




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web