Archiv-Seite 13

Nachtcafé am Freitag: „Im Bann des Übersinnlichen“

Um Aura-Heilung, Erzengel-Hilfe und Geisterbeschwörung geht es am Freitag (22. April) im Nachtcafé:

NK

 

Das Geschäft mit Esoterik boomt und hat Zukunft. Jeder dritte Deutsche glaubt an Engel, jeder Zweite sogar an Wunder. Die einen finden übernatürliche Erfahrungen faszinierend und erleuchtend, andere einfach nur bizarr und lächerlich [...]

Doch die Geister, die ich rief, antworten nicht selten mit einem Echo, das gravierende Folgen haben kann.

Wenn bei lebensbedrohlichen Krankheiten Schwingungen in der Luft mehr Bedeutung beigemessen werden als dem Rat von Fachärzten oder das gesamte Ersparte draufgeht, um über ein Medium den Kontakt zum geliebten verstorbenen Partner herzustellen. Oder wenn durch stundenlanges Verweilen in einer Wahrsager-Hotline die vierstellige Ernüchterung mit der nächsten Telefonabrechnung kommt.

Am Aberglauben scheiden sich die Geister. Es gibt nichts, was es nicht gibt. Aber was ist dran an übersinnlichen Erfahrungen und paranormalen Phänomenen?”

Als Kritiker ist unter anderem der Psychologe Dr. Sebastian Bartoschek dabei.

Die Talkrunde im SWR-Fernsehen beginnt um 22 Uhr (anschließend in der Mediathek).

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon 2016 in Hamburg, hpd am 19. April 2016

„Dann hagelt es Kommentare“: Dr. Natalie Grams bei VICE

Dr. Natalie Grams vom Informationsnetzwerk Homöopathie im Vice-Kanal Motherboard:

Gramm

Heute leitet sie das kritische „Informationsnetzwerk Homöopathie“, das seit Anfang April mit einer eigenen Seite über die medizinischen Probleme der Alternativmedizin aufklären will.

Die Patienten von Grams reagierten verständnisvoll, als sie ihnen mitteilte, dass sie ihnen „nichts mehr anbieten kann, wohinter ich selbst nicht stehe“. Aber so denkt nicht jeder.

“Der fiese Ton erschreckt mich schon noch immer. In jedem dritten Satz wird man in die Nazi-Ecke gestellt und übelst beschimpft. Ich kriege nach jedem Interview einen riesigen Haufen böser Zuschriften mit Klarnamen. Wie voller Hass muss man sein?“, wundert sich die frühere Homöopathin.

Gerade deshalb setzt Grams auf eine behutsame und diplomatische Annäherung, die Menschen ernst nimmt, statt sie pauschal in die Ecke naiver Wissenschaftsleugner zu stellen: Es ist die vielleicht beste Strategie, um die seit Jahrzehnten extrem polarisierte Diskussion voranzubringen.

Die Debatte um Homöopathie scheint vergiftet. Zeit, sie etwas zu verdünnen, fand Natalie Grams. Eigentlich würde man denken, nach ihrer 180-Gradwende von der Homöopathin zur Leiterin eines kritischen Netzwerks zur Aufklärung über Homöopathie müsste sie richtig wütend sein.

Aber das ist sie nicht: „Wenn es um Dinge geht, die mit Glauben zu tun haben, trifft Kritik nicht auf rationales Denken, sondern eben im Gefühl. Daher ist die Reaktion so emotional“, so Grams.

Der Name und die Website des Netzwerks ist bewusst neutral gehalten, um Menschen sanft zum Überdenken ihrer Positionen zu bewegen – oder überhaupt erstmal zum Nachdenken.”

Zum Weiterlesen:

  • „Das war hart für mich, ich war da selbst so tief drin“, motherboard am 15. April 2016
  • Glaube an die Globuli: Was kann Homöopathie leisten und was nicht? Kölnische Rundschau am 19. April 2016
  • Gesund durch Einbildung: Wie wirksam ist Homöopathie? Berliner Zeitung am 19. April 2016
  • Homöopathie verstehen (5): Was wirkt und was nicht wirkt, Christian Buggischs Blog am 19. April 2016
  • Warum nennen wir die Homöopathie Pseudo- und nicht länger Alternativmedizin? Informationsnetzwerk Homöopathie
  • Negative Fälle: Wie Homöopathie zu Schaden führt, GWUP-Blog am 17. April 2016

Dr. Mark Benecke nimmt eine „Überdosis Globuli“

Dr. Mark Benecke bei DRadio Wissen (zirka sechs Minuten):

Ben

Zum Weiterlesen:

Gentechnik – Fluch oder Segen? bei der SkepKon in Hamburg und als Diskussion (Video) in Wien

Bei der SkepKon in Hamburg geht es am 6. Mai auch um Gentechnik:

skepkon-

Einer der Referenten, der Molekularbiologe Martin Moder, hat vor vier Tagen in Wien mit einer Grünen-Politikerin über das Thema diskutiert:


Direktlink zum Video auf Youtube

Gentechnik – Fluch oder Segen?

Befürworter preisen sie als einen Weg zu einer effizienteren Produktion von Nahrungsmitteln und als Waffe gegen den Hunger auf der Welt. Gegner waren vor irreparablen Schäden für unser Ökosystem und vor Saatgutmonopolen: Die Nutzung gentechnisch veränderter Pflanzen in der Landwirtschaft, die sogenannte „grüne“ Gentechnik, spaltet die Gemüter.

Doch wo steckt heutzutage wirklich Gentechnik drin und welches Potential, aber auch Risiken, birgt sie?”

Zum Weiterlesen:

  • Gentechnik: Anti-GVO Aktivismus nach Gutsherrenart, GWUP-Blog am 4. Oktober 2015
  • Gentechnik, Klimawandel und Politik, GWUP-Blog am 8. März 2010
  • Grüne Gentechnik, Skeptiker 1/2010
  • Gentechnik: NGOs verbreiten Angst statt Informationen, GWUP-Blog am 22. Juni 2015
  • „Giftige Gene?“ bei SitP Wien jetzt als Video online, GWUP-Blog am 29. Oktober 2015

Negative Fälle: Wie Homöopathie zu Schaden führt

Wenn man gezielt nach Schadensfällen der Homöopathie Ausschau hält, wird man praktisch von ihnen angesprungen.

Aktuell berichtet zum Beispiel der Publizist Henryk M. Broder in der Zeit über seine Erlebnisse mit einem Homöopathen:

zeit

In Spanien kam ein junger Mann bei einer homöopathisch-alternativmedizinischen Behandlung zu Tode:

Indi

Und auch bei unserem Informationsnetzwerk Homöopathie wächst die Fallsammlung “Wie Homöopathie zu Schaden führt”:

Hommii

Zum Weiterlesen:

  • “Wenn Sie keine Hoffnung mehr haben, glauben Sie jeden Quatsch”, Zeit-Online am 11. April 2016
  • Mogelpackung Homöopathie – Finger weg bei ernsten Erkrankungen! Ratgeber-News-Blog am 12. April 2016
  • Grieving father sues homeopath “who said his son’s cancer could be cured with vitamins”, The Independent am 13. April 2016
  • Homöopathie-Schadensfälle gesucht: Krankheit verschleppt? Ausgeleitet statt ausgeheilt? GWUP-Blog am 13. Februar 2016
  • Jetzt online: „Homöopathie kann lebensgefährlich sein“ von Edzard Ernst in GEO, GWUP-Blog am 17. September 2015
  • Pseudomedizin: Die Schäden sind vielfältig und verheerend, GWUP-Blog am 2. Oktober 2015
  • Former naturopathic doctor calls for an end to naturopathic pediatrics, CBC am 10. April 2016

„SchlauLicht“: Ein neuer Podcast für Kinder geht an den Start

Ein neuer Podcast für Kinder geht an den Start:

schlau

Das “SchlauLicht” erscheint ab Montag (18. April) alle zwei Wochen.

Die Nullnummer (zirka neun Minuten) ist bereits online. Darin erklären die Macher André Sebastiani, Oliver Bechtold und Jörg Sartorius ihr Konzept.

Auf der Homepage heißt es dazu:

In unserer immer komplexer werdenden Welt wird es immer schwieriger sich zurechtzufinden und gute Entscheidungen zu treffen. Die Wissenschaften lieferten eine unfassbare (und stetig wachsende) Fülle an Erkenntnissen.

Im Internet stehen hervorragend aufbereiteten und qualitativ hochwertigen Informationen auf der einen Seite ein nicht minder großes Angebot an Desinformationen von der kruden Verschwörungstheorie bis zur politischen Propaganda auf der anderen Seite gegenüber. Es ist häufig nicht einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen.

Wir wollen den Kindern eine Welt zeigen, die man erkunden, über die man staunen und die man verstehen kann. Dabei halten wir die wissenschaftliche Methode und wissenschaftlich kritisches Denken für mächtige Werkzeuge, um zu objektiven Erkenntnissen zu gelangen, auf deren Grundlage man gute Entscheidungen treffen kann.

Aus unserer Sicht ist wissenschaftlich kritisches Denken unerlässlich, um ein tragfähiges Weltbild aufzubauen.

licht

Dabei soll der Spaß nicht zu kurz kommen. Ihre Kinder sind neugierig und wir sind es auch! In unserem Podcast möchten wir die Kinder mitnehmen auf die Reise an die verschiedensten Orte, zu wichtigen geschichtlichen Figuren, großen Forschern und bahnbrechenden Erfindungen.

Dabei versuchen wir existentiellen Fragen auf den Grund zu gehen: Warum entstand Sprache? Wie entwickelte sich das Leben auf unserem Planeten und gibt es vielleicht sogar Leben außerhalb der Erde?”

Wir sind gespannt!

Zum Weiterlesen:

  • Unterrichtsmaterialien für „Evolution in der Grundschule“ jetzt kostenlos downloaden, GWUP-Blog am 26. Januar 2016

„Dinge, die Homöopathie-Fans sagen“ jetzt neu bei Facebook

Dr. Natalie Grams vom Informationsnetzwerk Homöopathie sagte heute bei DRadio Wissen etwas über die Fehler und Widersprüche der Glaubenslehre:

drw

Dinge, die Homöopathie-Fans sagen dokumentiert eine neue “Satireseite mit Aufklärungscharakter” bei Facebook:

Dinge

Dafür dürfte der Fun Stuff nicht so schnell ausgehen.

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathie: Reine Glaubenslehre, DRadio Wissen am 16. April 2016
  • Homöopathie verstehen (4): Abschied vom Wunschdenken, Christian Buggischs Blog am 12. April 2016
  • Kritische Betrachtungen über die Homöopathie, skepsis am 16. April 2016
  • Zika virus prompts homeopaths to potentiate ineptitude, edzardernst am 16. April 2016
  • Die homöopathischen Versuche des Georg Friedrich Daumer an Kaspar Hauser, Onkel Michael am 15. Dezember 2015
  • Ein Aprilscherz schafft es ins Journal Cell Biochemistry and Biophysics, Gesundheits-Check am 12. April 2016
  • „Tag der Homöopathie“, Tag der Scherze und Gratulationen, GWUP-Blog am 10. April 2016
  • Homöopathika: Die Global-Champions, apotheke adhoc am 14. April 2016

Aluhut-Aufklärung in Berlin: Nicht jeden Mist glauben

Die Flache Erde, Reptiloiden, die Filterblase der sozialen Netzwerke sowie Hass und Hetze im Netz waren Themen bei einer Goldenen Aluthut-Veranstaltung in Berlin:


Direktlink zum Video auf Youtube

Einen Bericht darüber gibt’s beim Humanistischen Pressedienst.

Zum Weiterlesen:

  • Verschwörungstheorien auf dem Prüfstand, hpd am 11. April 2016
  • Ein “Goldener Aluhut” bringt Wissen, MDR Info am 11. April 2016
  • Panama Papers: Konspirologen und Leibwächter des Kapitals, Süddeutsche am 13. April 2016
  • Chemtrails und AfD: Tödliche Wettermanipulation der Nasa, FR am 13. April 2016
  • Conspiracy craze: why 12 million Americans believe alien lizards rule us, The Guardian am 7. April 2016
  • Donald Trump, the Illuminati: Cognitive Psychology Explains Conspiracy Theories, Inverse am 31. März 2016
  • Von Compact bis Youtube: Die Medien der Rechten, FR am 8. April 2016
  • Die Stichwortgeber der Rechten: Scheue Angstmacher, taz am 10. April 2016
  • The Roswell crash: Air Force balloon or extraterrestrial spacecraft? Geek am 11. April 2016
  • Verschwörungsmythen und ihre Echokammern im Internet, GWUP-Blog am 6. Januar 2016

SkepKon-Publikumstag mit Gebärdensprachdolmetschern

Was der junge Mann in diesem Video gebärdet, sind die drei gängigen Gebärden für “Homöopathie” (da gibt es regionale Unterschiede in Deutschland):

Und was er damit sagen will:

Das Programm des SkepKon-Publikumstages am 5. Mai in Hamburg wird erstmals von Gebärdensprach-Dolmetschern begleitet.

Auch gehörlose Gäste sind also herzlich eingeladen. Tickets gibt es am Veranstaltungsort für 5 Euro.

Nichtzulassungsbeschwerde: Geht der „Masern-Prozess“ in die allerletzte Runde?

Der “Masern-Prozess” könnte möglicherweise in die letzte Runde gehen.

Der Mediziner Dr. David Bardens hat eine sogenannte Nichtzulassungsbeschwerde beim Bundesgerichtshof (BGH) eingereicht, berichtet unter anderem die Schwäbische Zeitung.

BGH

Bardens will erreichen, dass er in die Revision gehen darf. Das Oberlandesgericht Stuttgart hatte bei seiner Urteilsverkündung am 16. Februar keine Revision zugelassen. Damit hatte Bardens den Prozess gegen den Virenleugner Stefan Lanka in zweiter Instanz verloren.

Misst der Bundesgerichtshof der Rechtssache eine grundsätzliche Bedeutung bei und gibt der Nichtzulassungsbeschwerde statt, stünde Bardens der Weg zu einer letztinstanzlichen Verhandlung vor dem BGH in Karlsruhe offen.

Zum Weiterlesen:

  • Masern-Streit könnte vor BGH landen, Schwäbische Zeitung am 14. April 2016
  • Streit um Masernviren: vor Bundesgerichtshof, Badische Zeitung am 15. April 2016
  • Masern-Prozess: Sieg in der Sache, Niederlage in der Form, GWUP-Blog am 16. Februar 2016




NEU: Skeptiker 2/2016

SKEPTIKER 2/2016

GWUP im Social Web