Archiv-Seite 13

Da hat die Schamanin sich aber verräuchert: „Faktencheck Esoterik” bei RTL

Anscheinend muss man morgens um 9.15 Uhr den Fernseher einschalten, um bei RTL mal eine halbwegs vernünftige Sendung zum Thema Esoterik zu sehen.

Heute gingen “Die Faktenchecker” verschiedenen Behauptungen der Schwurbelszene auf den Grund. Und kamen dabei – legt man die übliche Masche von Privatsendern als Maßstab an – tatsächlich zu erstaunlichen Erkenntnissen.

rtl

Gut, den “Echt oder Fake?”-Teil haben wir schon besser beim “Publikumstag” der SkepKon 2014 in München gesehen.

Aber schon der erste Test hat es in sich: Eine “Schamanin” aka “Raumharmonisiererin” kaspert sich (im wahrsten Sinne des Wortes) durchs Schlafzimmer der insomnienten Moderatorin Laura Wilbert und folgert schließlich:

Das Bett ist das Problem!”

Nein, wer hätte das gedacht?

Noch besser die Wirkung der albernen Rituale (Kostenpunkt: 500 Euro), mit denen Frau Spirifax dem “enttäuschten” Bett “die Hand geben” will und es zu “trösten” sucht: Statt Schlaf zu finden, ruht Laura hernach schlechter als zuvor – weil die ganze Wohnung total verräuchert ist.

Und so geht es weiter, flankiert von den nüchternen Einschätzungen des Szene-Kenners Wolf Schneider.

Der Nixblicker “Braco”? Irgendwie “sektenähnlich” und wenig inspirierend.

Gärtnern nach dem Mond? Im Experiment wächst die von Moderator Jonas Himmel an einem “mondungünstigen Tag” ausgesäte Kresse deutlich höher und kräftiger als die lunargerechte Vergleichspflanze.

Wirklich beeindruckend ist allerdings die vollkommen rationale Ausrede der Mondexpertin, die um die Fragwürdigkeit ihrer esoterischen Expertisen offenkundig erheblich besser weiß, als man meinen sollte.

Nur beim Wäsche waschen nach dem Mond (fleckiges T-Shirt) ergibt sich ein minimaler Vorteil für den “mondgünstigen” Zeitpunkt – so gering freilich, dass nicht einmal die Mondkalender-Deuterin selbst ihn als Treffer anerkennen mag.

Indifferent bleibt ein Besuch der Faktenchecker bei einer Freiburger Ärztin und “Energiemedizinerin”. Die gefilmte Migräne-Patientin spürt eine deutliche Besserung – allerdings ist der starke Placebo-Einfluss bei diesem Krankheitsbild bestens bekannt.

Alles in allem hat sich das relativ frühe Aufstehen gelohnt.

Hier geht’s zum Video (zirka 45 Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • Interview mit Wolf Schneider: “Nebulöses Dahergerede”, Skeptiker 4/2008
  • “Plastikschamane” bei Psiram
  • Mondmythen bei Psiram
  • Mondmythen und Muster, GWUP-Blog am 15. Juli 2014
  • Mondzeiten. Studie von Dr. Helmut Groschwitz
  • Der Mond ist unschuldig, GWUP-Blog am 21. August 2010
  • Vom richtigen Zeitpunkt: Esoterischer Unsinn über den Mond, Astrodicticum simplex am 23. Mai 2008
  • „Braco“: Wenn Prinz Valium den Wunderheiler gibt, GWUP-Blog am 1. Februar 2015
  • Guru im Test. Heute: Braco und der doofgeile Blick, Die Gurufalle am 23. Mai 2015
  • Braco bei Psiram
  • Energetische Medizin bei Psiram
  • Migräne: So können sogar Placebos wirken, Ärztezeitung am 2. April 2015
  • Migränetherapie: Die Kraft des Placebos, Spiegel-Online am 8. Januar 2014
  • Wer gar nichts kann, wird „Energetiker“. Die Energetiker finden das nicht lustig. Wir schon, GWUP-Blog am 3. Oktober 2015

Nadja Hermann (Erzähl mir nix) im Gespräch mit Natalie Grams

Comic-Bloggerin Nadja Hermann (Erzähl mir nix) interviewt Natalie Grams:

gramsi

Als ich mir Natalies Seite ansah, entdeckte ich einige Gemeinsamkeiten in unserer Geschichte. Auch sie war jahrelang fest von einer bestimmten Denkrichtung überzeugt, bis sie sich eingestehen musste, dass ihr Wissen einer genauen Überprüfung nicht stand hielt.

Als Homöopathin mit eigener Praxis und guten Erfahrungen mit ihrer Behandlung, entschloss sie sich, ein Buch über die Vorteile der Homöopathie zu schreiben

Natalies Weg ähnelt damit in gewisser Weise meinem eigenen, wenn auch in unterschiedlichen Themenbereichen. Daher hatte ich die Idee, dass ein Austausch über unsere Erfahrungen spannend sein könnte und fragte sie, ob sie nicht Lust hätte auf eine Art gegenseitiges Interview in Gesprächsform.”

gramsi_2

Auch einen passenden neuen Strip dazu gibt es.

Zum Weiterlesen:

  • Im Gespräch mit Natalie Grams, Fettlogik überwinden am 4. Februar 2017
  • Skeptiker-Interview mit der Comic-Bloggerin Dr. Nadja Hermann: „Erzähl mir nix!“ GWUP-Blog am 17. September 2016
  • Glaubenskampf um Globuli, merkur.de am 2. Februar 2017
  • „Die Globulisierungsgegnerin“: Süddeutsche Zeitung porträtiert Dr. Natalie Grams, GWUP-Blog am 16. Januar 2017
  • Die Ketzerin, brand eins 9/2016
  • Lebensentscheidungen: Ich würd’s wieder tun, DRadio Wissen am 25. November 2016
  • “Dann hagelt es Kommentare“: Dr. Natalie Grams bei VICE, GWUP-Blog am 19. April 2016

Gesundheit unter Trump

Zwei erhellende Artikel zum Thema “Gesundheit unter Trump” bei den Salonkolumnisten:

trumps

Und:

Der neue US-Präsident will die Zulassung von Arzneimitteln dramatisch vereinfachen und die Aufsichtsbehörde FDA entmachten. Seine Pläne könnten Quacksalbern Tür und Tor öffnen – zum Nachteil von Ärzten, Patienten und der Pharmaindustrie.”

Zum Weiterlesen:

  • Gesundheit unter Trump (1) – Alt-Medicine und Impfen, salonkolumnisten am 31. Januar 2017
  • Gesundheit unter Trump (2) – Yelp für Medikamente? salonkolumnisten am 2. Februar 2017
  • Auch in Deutschland ist ein “March for Science” geplant, GWUP-Blog am 1. Februar 2017
  • Donald Trumps „Fakt you!“ zu Klimaexperten und Impfärzten, GWUP-Blog am 24. Januar 2017
  • Von Trump lernen (3), Gesundheits-Check am 16. Januar 2017
  • Donald Trump and Peter Thiel vs. the FDA: Be afraid. Be very afraid, Science-Based Medicine am 16. Januar 2017
  • Trump Meets with RFK Jr. To Discuss “Vaccine Safety”, Science-Based Medicine am 11. Januar 2017
  • “Listen to Evidence”: March for Science Plans Washington Rally on Earth Day, New York Times am 1. Februar 2017
  • I love it when an antivax “study” meant to show how “dirty” vaccines are backfires so spectacularly, Respectful Insolence am 2. Februar 2017
  • Contrary to impressions (and Donald Trump’s antivaccine views) most Americans support vaccine mandates, Respectful Insolence am 3. Februar 2017

Harald Lesch über „Die Macht von Fake News“

Auch Harald Lesch spricht über “Fake News”:


Direktlink zum Video auf Youtube

Derweil ruft Mimikama zur Differenzierung auf:

Fake-News sind bewusst falsche oder verzerrte Darstellungen, mit einem definierten Ziel. Häufig sind sie aus rein kommerziellem Impuls betrieben. Daher ist eben nicht jede Falschmeldung oder fehlerhafte Berichterstattung gleich eine Fake-News. Ein Fehler sollte ein Fehler bleiben, eine gegensätzliche Meinung auch eine gegensätzliche Meinung sein und keine Fake-News.”

Zum Weiterlesen:

  • „skeptisCH“-Podcast 45 zum Thema Fake-News, GWUP-Blog am 25. Januar 2017
  • Aufklärung in kontrafaktischen Zeiten: „Weitermachen. Einfach stur weitermachen“, rät Harald Lesch, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • “Fake News” bei Hoaxilla, GWUP-Blog am 29. Januar 2017
  • Fake-News? Bitte differenzieren, ZDDK am 2. Feruar 2017
  • Die Wahrheit über Fake News, SPON am 12. Januar 2017

Video: Autismus, Wakefield und die Impfgegner-Argumente

Schönes (englischsprachiges) Video über Wakefield und die Pseudo-Argumente der Impfgegner:


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Studie: Kein Autismus durch Impfungen, aber in Italien lässt sich damit gut Geld verdienen, GWUP-Blog am 22. April 2015
  • Impfen und Autismus: Sogar ein Zwölfjähriger versteht mühelos den Zusammenhang, GWUP-Blog am 1. Juni 2016
  • Impfen & Autismus: Feuer für den Hexenkessel, DocCheck News am 8. Juni 2016
  • Wakefield: Scharlatan, Filmemacher, Hellseher! Keine Ahnung von Garnix am 1. Februar 2017
  • Neuer Impfratgeber für Laien: Wann. Wogegen. Warum, GWUP-Blog am 1. Februar 2017
  • Eine EU-Abgeordnete gefällt sich darin, berüchtigten Impfgegnern eine politische Bühne zu geben, GWUP-Blog am 29. Januar 2017

„Der Zufall, das Universum und du“: Fragen Sie Dr. Aigner

Das neue Buch über den Zufall von Dr. Florian Aigner ist auch hier bei uns diskutiert worden.

Heute lädt Aigner dazu ein, “Fragen zum Buch oder seiner Entstehungsgeschichte” an ihn selbst zu richten – in seinem Science-Blog na klar!

aigna

Noch interessanter als die Frage, ob der Zufall in den Grundgesetzen der Natur fest verankert sein kann, ist die Frage, was der Zufall für uns bedeutet. Ist die Evolution zufällig? Ist es Zufall, dass unser Planet intelligente Wesen hervorgebracht hat?

Wie kommt es, dass wir Menschen so oft Zusammenhänge vermuten, wo in Wirklichkeit bloß der Zufall regiert? In welchen Situationen gehen wir mit dem Zufall falsch um und worauf sollten wir achten, um solche Fehler zu vermeiden?

Und schließlich: Ist Erfolg im Leben Glückssache? Sollten wir Leuten vertrauen, die uns einreden wollen, sie hätten verstanden, wie man sich verhalten muss, um reich, berühmt und erfolgreich zu werden?”

Zum Weiterlesen:

  • Zufälle gibt’s überall: Beim Lotto, in Lourdes und im Labor von Parapsychologen, GWUP-Blog am 1. Januar 2017
  • „Der Zufall, das Universum und du“: Erstes Buch von Dr. Florian Aigner erscheint im Januar, GWUP-Blog am 25. Dezember 2016
  • Florian Aigner: Der Zufall, das Universum und du. Brandstätter-Verlag, 248 Seiten, 22,90 €
  • Wie viel Einfluss haben wir auf unser Schicksal? Süddeutsche am 24. Januar 2017
  • Würfelt Gott? Dr. Florian Aigner in der Süddeutschen Zeitung, GWUP-Blog am 24. Januar 2017
  • Rezension „Der Zufall, das Universum und du“ von Florian Aigner, Wissen bloggt am 4. Januar 2017
  • “Der Zufall, das Universum und du”: Madonna heilt nur zufällig, Zeit-Online am 9. Januar 2017
  • Der Zufall, das Universum und du, na klar am 3. Februar 2017

Video: So werden die Fake News bei „Klagemauer TV“ produziert

Über die kunstvollen “Recherche”-Methoden von Klagemauer TV und Jugend TV haben wir hier schon berichtet.

Und wer mal richtig lachen will, sollte sich diese drollige Klagemauer-Moderatorin geben, die frei assoziiert, wer angeblich hinter Psiram steckt.

TVk

Das kann man durchaus schon als “Fake News” bezeichnen – und die Methode, nach der unter anderem dieser Beitrag entstanden ist, fasst ein ehemaliger Mitarbeiter so zusammen:

Einer gibt das Thema vor, es wird eine Quelle rausgesucht, wenn überhaupt. Und einer schreibt es zusammen. Und dann wird der Beitrag abgedreht. [...] Also die Quellen sind hauptsächlich Blogs oder Seiten aus dem rechtspopulistischen, verschwörungstheoretischen Raum.”

zapp

Das ZAPP-Magazin hat sich mit dem Klagemauer-/Jugend-TV-Aussteiger unterhalten. Zum Video (zirka sechs Minuten) geht es hier.

Zum Weiterlesen:

  • Aufgedeckt: So funktioniert der Zitationszirkel von Jugend-TV, GWUP-Blog am 23. September 2014
  • Video: „Kontrovers“ über Ivo Sasek und Klagemauer-TV, GWUP-Blog am 1. Dezember 2016
  • GWUP-Infos: Kritiker der GWUP
  • Hochglanz-Verschwörung: Wer finanziert so einen Quatsch wie Klagemauer TV? Blogrebellen am 12, September 2014
  • “Jugend TV” und seine kuriosen Stellungnahmen: Wir haben da mal nachgeforscht, GWUP-Blog am 22. September 2014

Videos: Zehn Youtube-Lectures mit dem SkepDoc über Medizin und „Alternativmedizin“

Schöne Reihe bei Youtube mit “SkepDoc” Harriet Hall.


Direktlink zum Video auf Youtube

In den zehn Video Lectures geht es um die Themen:

Zum Weiterlesen:

  • WSC-Video: Harriet Hall über “Fairy Tale Science”, GWUP-Blog am 4. September 2012
  • Turmeric/Curcumin: The “Natural Remedy of the Century” or a Waste of Money? CSI am 24. Januar 2017
  • “SkepDoc’s Corner” bei csicop.org

Neuer Impfratgeber für Laien: „Wann. Wogegen. Warum.“

medonline hat mit der Leiterin des Instituts für Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin der MedUni Wien, Univ.-Prof. Dr. Ursula Wiedermann-Schmidt, über Impfgegner gesprochen.

In dem Interview verweist die Expertin auch auf einen neuen – allerdings 24 Euro teuren – Impfratgeber für Laien.

cover

Des Weiteren erklärt Wiedermann-Schmidt:

Es fällt auf, dass der Anteil der Menschen, die dem Impfen uneingeschränkt positiv gegenüberstehen, weniger als 50 Prozent ausmacht. Ebenso viele Personen schätzen sich als impfkritisch oder -skeptisch ein. Etwa vier bis sechs Prozent bezeichnen sich als völlige Impfgegner.

Es scheint, als sei das Grundverständnis für Impfungen nicht genügend verankert. Sonst gäbe es nicht derart viele SkeptikerInnen, die nicht verstehen, warum man weiterimpfen muss, auch wenn die Erkrankungszahlen zurückgehen. Befragungen zeigten, dass für viele Menschen nicht klar ist, dass Masern eine gefährliche Erkrankung sind bzw. weshalb und wie oft geimpft werden soll.

Das zeigt deutlich, dass die Informationen, die wir zu vermitteln versuchen, nicht in der Bevölkerung ankommen.”

Wie kann man den „Argumenten“ impfskeptischer Patientinnen und Patienten entgegentreten? Gibt es Hilfestellungen?

Am hilfreichsten ist in der Praxis, das Gespräch weg von den Emotionen, hin zu den wissenschaftlichen Belegen zu bringen [...] Als Ärztin/Arzt muss man immer damit rechnen, dass z. B. eine besorgte Mutter fragt, ob durch zu viele Impfungen die Gefahr einer Überlastung des Immunsystems bei den Kindern besteht.

Man muss also immer auf die Furcht, die Ängste und die Fragen vorbereitet sein, was natürlich Zeit kostet, die aber im ärztlichen Gespräch mit einkalkuliert werden muss.”

Zum Weiterlesen:

Auch in Deutschland ist ein „March for Science“ geplant

Die Protestbewegung “Science March” gegen die Wissenschaftsfeindlichkeit des Trump-Kabinetts formiert sich auch in Deutschland.

Die “private Initiative aus wissenschaftsinteressierten Menschen” vernetzt sich derzeit auf der Facebook-Seite “Science March Germany”.

sm

Von der Leugnung des Klimawandels bis hin zu absurden Verschwörungstheorien (z.B. „Chemtrails“) – immer wieder kann man beobachten, dass wissenschaftlich erwiesene Tatsachen geleugnet, relativiert oder als lediglich „alternative Tatsachen“ diffamiert werden, um daraus politisches Kapital zu schlagen.

In diesem Frühjahr 2017 werden daher wieder weltweit Menschen auf die Straße gehen, um für den Wert von Wissenschaft und Forschung zu demonstrieren.

Diese Demonstration ist überparteilich und nicht von Institutionen getragen. Es ist ein „March for science, not a march for scientists“. Alle Menschen sind eingeladen – nicht nur Wissenschaftler!

Unser Wunsch ist es, uns mit einem deutschen Science March an dieser weltweiten Demonstration zu beteiligen.”

Ein Termin für die Aktion steht noch nicht fest.

Auch die Initiative “Kooperation International” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung berichtet über die “Entwicklungen in der US-Wissenschaftslandschaft unter Präsident Trump” und den geplanten “March for Science”.

Zweifel an der Initiative äußert indes die New York Times:

A Scientists’ March on Washington Is a Bad Idea”

Wir werden weiter berichten.

Zum Weiterlesen:

  • Akademiker gegen Trump: Alarm im Wissenschaftsmekka, FAZ am 30. Januar 2017
  • Donald Trumps „Fakt you!“ zu Klimaexperten und Impfärzten, GWUP-Blog am 24. Januar 2017
  • Das Ende der “Einsamkeit in Freiheit”? Wissenschaft kommuniziert am 1. Februar 2017
  • Scientists fight back against Trump, DW am 27. Januar 2017
  • A new battle over politics and science could be brewing. And scientists are ready for it, Washington Post am 31. Januar 2017




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web