Archiv-Seite 13

Ein „frustrierter Mediziner“? Der Kinderdok rezensiert das „Unheilpraktiker“-Buch

Der Kinderdok rezensiert das “Unheilpraktiker”-Buch von Anousch Mueller – in seinem Blog und bei DocCheck:

docchek

Zur DocCheck-Diskussion hat der Kinderdok vor zwei Stunden auf seiner Facebook-Seite angemerkt:

Da tummeln sich natürlich auch viele Heilpraktiker, aber auch Kollegen. Umso mehr ernüchternd die Kommentare. Leider unter der Gürtellinie. Ich sei ein frustrierter Mediziner. Naja.”

Zum Weiterlesen:

  • Zauberei, Kids and me 2.0. am 19. Juni 2016
  • Entzauberte Medizin: Auf der Suche nach Mystik, DocCheck am 19. Juni 2016
  • Skeptiker-Interview mit Anousch Mueller, GWUP-Blog am 14. Juni 2016

„Camp Quest“ im Juli in Horw: Letzte Plätze zu vergeben

Ein paar Plätze sind noch frei – beim Camp Quest 2016:

Camp

 “Das Sommerlager für Forscherinnen und Forscher” findet zum vierten Mal statt, diesmal in Horw bei Luzern, in nächster Nähe von Vierwaldstättersee und den Innerschweizer Bergen. Die Kosten betragen “je nach Einkommen CHF 288 bis CHF 580″.

Zur Online-Anmeldung geht es hier.

Gesucht werden auch noch Erwachsene, die sich …

… beim diesjährigen Camp Quest einbringen möchten, egal, in welcher Funktion – von der Mithilfe in der Küche bis hin zu naturwissenschaftlichen Experimenten mit den Kindern ist alles willkommen.”

Interessenten können sich bei Andreas Kyriacou von den Schweizer Skeptikern melden.

“Camp Quest” wurde 1996 in den USA begründet.

Zum Weiterlesen:

  • Camp Quest: Sommerspaß und kritisches Denken am Bodensee, GWUP-Blog am 3. März 2015
  • Adventures in SkeptiCamp, Skeptical Briefs Volume 25.3, Fall 2015

Entstörtes Weißbier: Barcode- Durchstreicher, der nächste

Schon länger nichts mehr von der Barcode-Hysterie gehört?

Das Thema ist nach wie vor virulent – das jüngste Beispiel (Neumarkter Lammsbräu) wird bei Wissenschaft & Skeptizismus diskutiert:

barr

Auf eine Anfrage, warum der Barcode durchgestrichen ist, hat das Unternehmen tatsächlich geantwortet:

Manche Menschen haben Sorge, Barcodes könnten Energien bündeln und würden damit die Qualität von Nahrungsmitteln beeinflussen. Eine Wirkung, die sich deren Meinung nach durch einen Querstrich im Barcode neutralisieren lässt.

Beides ist bisher wissenschaftlich nicht hinreichend belegt, weshalb wir dieser Theorie neutral gegenüberstehen.

Da es für uns und den Handel aber keinen Unterschied macht, ob wir unsere Barcodes mit einem Querstrich versehen oder nicht, kommen wir diesem speziellen Kundenwunsch nach.”

Da sollte man doch gleich die Nachfrage hinterherschicken, ob der besagte Querstrich denn auch energetisch ordnungsgemäß mit einem zertifizierten “CodeEx barcode-harmonizer” gezogen wird?

Und im Weiteren, ob die Firma Neumarkter Lammsbräu uns nicht vielleicht bereits vorentstörte original “Bio-Barcodes” abkaufen möchte, die wir jederzeit im GWUP-Büro drucken und versenden können?

Heute nur noch 6,66 Euro pro Stück. Der Erlös kommt unserer Arbeit zugute.

Zum Weiterlesen:

  • Peterswalder Schwarzwaldperle: Entstört oder gestört? GWUP-Blog am 2. Dezember 2013
  • Rabenhorst-Fruchtsäfte: Wer entstört die Barcode-Gegner? GWUP-Blog am 16. Mai 2014
  • Strichcodewarnung, GWUP-News am 6. April 2013
  • Verpackungen: Die Angst vor dem Barcode, test.de am 23. September 2013
  • Auf dem Eso-Strich, GWUP-Blog am 19. Juni 2013
  • Die Strichcode-Verschwörung: Bar jeder Vernunft, GWUP-Blog am 17. Mai 2013
  • Striche des Todes, die wilde Hilde und der Akkumulator, GWUP-Blog am 30. Mai 2013
  • Auf den Strich gegangen, GWUP-Blog am 7. Oktober 2009
  • Science Busters: Strichcode, FM4 am 17. Juni 2013
  • Schales Himalajasalz und die Folgen der entstörten Barcodes, GWUP-Blog am 27. September 2013
  • Strichcodes und Co: Die Gefahren absurder Hysterien, GWUP-Blog am 10. Juni 2014
  • Der böse Barcode und die Bioenergie, Christian Buggischs Blog am 3. April 2013

Von Hummeln und CDs: Warum diese Erklärungsversuche für die Homöopathie falsch sind

Beim Informationsnetzwerk Homöopathie gibt es die neue Rubrik “Kurz erklärt”:

KE

Die ersten vier Artikel behandeln folgende Themen:

Zum Weiterlesen:

  • Homöopathiewerbung bei T-Online – jetzt noch schamloser! Wahrsagerchecks-Blog am 22. Juni 2016
  • Die Homöopathie-CD hat einen Sprung, GWUP-Blog am 19. Juli 2011
  • Hummeln können fliegen – und Wissenschaft ist nicht bloß eine grobe Empfehlung, GWUP-Blog am 3. Oktober 2015
  • “Hummel-Paradoxon” bei Psiram
  • „Der Kaiser ist nackt“: Homöopathie in der Ärztezeitung, GWUP-Blog am 21. Juni 2016

Lydia Benecke bei Außer Sinnen in Nürnberg und bei Hoaxilla TV

Eher ungewöhnliches Thema in der “Außer Sinnen”-Reihe 2016:

Am kommenden Dienstag (28. Juni) spricht Lydia Benecke über

ly

Auch in der aktuellen Folge von Hoaxilla-TV ist die Kriminalpsychologin (Mitglied im GWUP-Wissenschaftsrat) zu Gast:


Direktlink zum Video auf Youtube

In dem Magazin Stern Crime (7/2016) ist ebenfalls ein Artikel über Lydia Benecke erschienen:

SternCrime

Zum Weiterlesen:

  • Außer Sinnen 2016 in Nürnberg mit Masernviren, Evolution und Verschwörungstheorien, GWUP-Blog am 2. Mai 2016
  • „Vermisstenhellseher“: Ein Nach-SkepKon-Facebook-Posting von Lydia Benecke, GWUP-Blog am 10. Mai 2016

Video: Tschernobyl, Fukushima und warum wir Angst vor Strahlung haben bei SitP Wien

Ein aktuelles Video von Skeptics in the Pub Wien befasst sich mit einem Thema, das auch hier im Blog schon heiß diskutiert wurde:


Direktlink zum Video auf Youtube

Wenige Gefahren des Alltags lösen so starke Emotionen und Angst aus wie Radioaktivität und (ionisierende) Strahlung. Wie aber korrelieren die gefühlten mit den tatsächlichen Strahlenrisiken?

Im Jahr 2016 jähren sich die Nuklearunfälle von Tschernobyl und Fukushima zum 30. bzw. 5. Mal. Was ist damals geschehen und welche Konsequenzen stehen der Menschheit aufgrund dieser Katastrophen noch bevor?

Prof. Dr. Steinhauser versucht anhand einfacher Beispiele, das Thema “Radioaktivität” dem interessierten Laien fassbar zu machen, um die damit assoziierten Risiken abschätzen zu können.”

Zum Weiterlesen:

  • Reaktorkatastrophen: Zwischen Angstmache und Verharmlosung, GWUP-Blog am 17. März 2016
  • The Mistrust of Science, The New Yorker am 10. Juni 2016
  • Bleibt skeptisch! Telepolis am 18. Juni 2016
  • Hört auf mit dem Angstmachen, futurezone am 8. September 2015
  • Risikowahrnehmung: Wenn man vor den falschen Dingen Angst hat, Astrodicticum simplex am 12. Mai 2012
  • Fünf Jahre Fukushima: Wie ein Reaktorunfall mal ein Seebeben auslöste, Primaklima am 16. Mai 2016
  • Eins zu einer Million, Spiegel 22/2016

„Das Geschwür Homöopathie“ heute in der FAZ

Wer es heute noch zum Kiosk schafft:

In der Mittwochsbeilage “Natur und Wissenschaft” geht es unter anderem um “Das Geschwür Homöopathie”:

faz

Zum Weiterlesen:

  • “Der Kaiser ist nackt”: Homöopathie in der Ärztezeitung, GWUP-Blog am 21. Juni 2016
  • „Ergebniswäsche“: Detailanalyse des Forschungsreaders Homöopathie der WissHom, GWUP-Blog am 19. Juni 2016
  • Video: Dr. Natalie Grams bei „Volle Kanne“ im ZDF, GWUP-Blog am 20. Juni 2016
  • So finden Homöopathen ein neues Mittel: Game of Thrones und vergewaltigte Engel, GWUP-Blog am 12. Juni 2016
  • Homöopathen in der Phrasenstarre, GWUP-Blog am 22. Januar 2011

Klar, Impfen ist auch eine individuelle Abwägung von Nutzen und Risiko

Lesenswerter Impf-Artikel bei der Huffington Post:

HU

Eine völlige Sicherheit, d. h. Schutz vor der Erkrankung und der komplette Schutz vor möglichen Nebenwirkungen der Impfung, lässt sich nicht erreichen. Deshalb muss für jede Impfung das Risiko des Impfens gegenüber dem Risiko, nicht geimpft zu sein, abgewogen werden.

Und das ist gar nicht so einfach. Denn das Risiko des Impfens steht Eltern ja akut vor Augen – die Krankheit dagegen ist immer nur ein mögliches Ereignis, das vielleicht nie eintreten wird (eben weil die Impfungen insgesamt populär sind).

Zudem gibt es für die Einschätzung von Risiken keine allgemein gültige “Währung”: schwere Impfkomplikationen sind extrem selten – aber was bedeutet das für mein Kind?

Die andere Seite der Waagschale (nämlich welche Komplikationen hätte mein Kind bei der “echten” Infektionskrankheit zu erwarten?) bleibt ja im Einzelfall unbekannt.”

Zum Weiterlesen:

  • Gesundheit für Kinder: Impfen, Huffington Post am 21. Juni 2016
  • Mit einer guten Geschichte Impfgegner, Homöopathie-Fans und Klimaleugner überzeugen? GWUP-Blog am 19. Juni 2016
  • Impfgegner: Mit solchen Leuten will man nicht mehr diskutieren, GWUP-Blog am 8. Juni 2016
  • Kinderlähmung: Weltweiter Impfstoffwechsel, Psiram am 16. Juni 2016

„Der Kaiser ist nackt“: Homöopathie in der Ärztezeitung

Heute in der Ärztezeitung:

ÄT

Ich halte fest: Während Homöopathen früher immer vertreten haben, ihr Konzept ließe sich nicht mit den reduktionistischen Methoden der naturwissenschaftlichen Medizin bewerten, stützen sie sich jetzt auf die früher verpönten randomisierten kontrollierten Studien. Sie haben es auch schon geschafft, in zahlreichen Kliniken und sogar an manchen Universitäten Fuß zu fassen.

Es ist höchste Zeit, wieder Hans Christian Andersen’s “Des Kaisers neue Kleider” zu lesen und nach dem Kind zu suchen, das in diesem wunderbaren Märchen ausruft: “Aber er hat ja gar nichts an!”. Erst da stimmt das ganze Volk ein. Und auch der Kaiser begreift, dass er nackt ist, so Andersen.

Wenn die Homöopathen das genaue Gegenteil für bewiesen halten, kann der Gesetzgeber doch endlich den Schutzzaun abbauen, der im Arzneimittelgesetz und im Sozialgesetzbuch heute noch um die besonderen Therapierichtungen aufgebaut ist. Was spricht dagegen?”

Zum Weiterlesen:

  • Wirksamkeit der Homöopathie: Streit ohne Ende, Ärztezeitung am 21. Juni 2016
  • „Ergebniswäsche“: Detailanalyse des Forschungsreaders Homöopathie der WissHom, GWUP-Blog am 19. Juni 2016
  • Homöopathie und Politik: Norbert Schmacke im Skeptiker-Interview, GWUP-Blog am 19. März 2016

“Ganz genau hingucken”: Dr. Mark Benecke über Geister und das Paranormale

Seit letzten Donnerstag läuft “Conjuring 2″ in den deutschen Kinos, der mal wieder auf einer “True Story” basiert – nämlich dem Enfield Poltergeist, der auch von CSI-Researcher Joe Nickell untersucht worden ist.

Über den Film und das Thema “Geister” im Allgemeinen hat das LIKE-Magazin mit Dr. Mark Benecke gesprochen:

like

Wir suchen [...] eher schnelle und einfache Lösungen und Erklärungen von außen — in Geistern und Psi-Kräften. Es ist viel interessanter, den Wundern und Problemen in langen Zügen auf die Pelle zu rücken [...] Im Laufe der Jahre habe ich gemerkt, dass es immer nur die eine Lösung gibt: ganz genau hingucken, experimentieren und drüber reden. Dann wird alles gut.”

Zum Weiterlesen:

  • Im exklusiven Interview mit Mark Benecke, Like-Online am 10. Juni 2016
  • “The Conjuring”: Zwei Geisterjäger im Reich der Fabel, GWUP-Blog am 18. Juli 2013
  • „Neue Augenzeugenberichte unheimlicher Phänomene”, GWUP-Blog am 28. November 2015
  • Sonderbare Erfahrungen an unheimlichen Orten: Spuk? GWUP-Blog am 10. Juni 2015
  • Skepkon-Video: Das Para im Normalen beim Ghosthunting-Vortrag von Hayley Stevens, GWUP-Blog am 27. Juli 2015
  • Enfield Poltergeist, Skeptical Inquirer Volume 36.4, July/August 2012
  • “Ist da was?” Unterwegs mit Geisterjägern, Skeptiker 4/2009
  • Spuk-Austreibung auf Anruf: die Geisterjägerin von Solingen, Vice am 21. Juni 2016




NEU: Skeptiker 2/2016

SKEPTIKER 2/2016

GWUP im Social Web