Zwölf Verdikte gegen die Homöopathie: „Die Diskussion ist vorbei“

In The Spectator Health listet Prof. Edzard Ernst ein Dutzend Stellungnahmen gegen die Homöopathie von international renommierten wissenschaftlichen Einrichtungen auf.

sph

The principles of homeopathy contradict known chemical, physical and biological laws and persuasive scientific trials proving its effectiveness are not available.”

Russian Academy of Sciences

Homeopathy should not be used to treat health conditions that are chronic, serious, or could become serious. People who choose homeopathy may put their health at risk if they reject or delay treatments for which there is good evidence for safety and effectiveness.”

National Health and Medical Research Council, Australia

These products are not supported by scientific evidence.”

Health Canada

Homeopathic remedies don’t meet the criteria of evidence based medicine.”

Hungarian Academy of Sciences

The incorporation of anthroposophical and homeopathic products in the Swedish directive on medicinal products would run counter to several of the fundamental principles regarding medicinal products and evidence-based medicine.”

Swedish Academy of Sciences

We recommend parents and caregivers not give homeopathic teething tablets and gels to children and seek advice from their healthcare professional for safe alternatives.”

US Food and Drug Administration

There is little evidence to support homeopathy as an effective treatment for any specific condition.”

National Centre for Complementary and Integrative Health, US

There is no good-quality evidence that homeopathy is effective as a treatment for any health condition.”

National Health Service, UK

Homeopathic remedies perform no better than placebos, and the principles on which homeopathy is based are scientifically implausible.”

House of Commons Science and Technology Committee, UK

Homeopathy has not definitively proven its efficacy in any specific indication or clinical situation.”

Ministry of Health, Spain

There is a constant increase in the quantity of evidence and the conviction of the scientific community in medicine, that homeopathy should be treated as one of the unscientific methods of so-called “alternative medicine”, which proposes worthless products without scientifically proven efficacy.”

National Medical Council, Poland

From a purely clinical perspective, the fact remains that there is no valid empirical proof
 of the efficacy of homeopathy (evidence-based medicine) beyond the placebo effect.”

Federaal Kenniscentrum voor de Gezondheidszorg, Belgium

Ernst’s Fazit:

The debate about homeopathy is over.”

akad

Der Blog Keine Ahnung von Garnix greift aus dieser Liste speziell das Verdikt der Russischen Akademie der Wissenschaften heraus und erklärt:

Die Bedeutung des russischen Memorandums [ist] gar nicht hoch genug einzuschätzen.

Die Russische Akademie der Wissenschaften, eine weltweit hoch anerkannte Vereinigung von hochrangigen Wissenschaftlern, macht sich nach einem umfassenden Gutachterverfahren explizit die Ansicht des ganz überwiegenden Teils der wissenschaftlichen Welt zu eigen, dass Homöopathie eine Scheintherapie ohne eigenen therapeutischen Wert ist und zieht daraus den konsequenten Schluss, sie aus dem öffentlichen Gesundheitswesen und aus der medizinischen Ausbildung zu verbannen.

Die Akademie beruft sich ausdrücklich auf die einschlägigen weltweiten Veröffentlichungen und Reviews, die die Grundlage jeder wissenschaftlich orientierten Homöopathiekritik sind, egal wo.”

Zum Weiterlesen:

  • The debate about homeopathy is over. These verdicts prove it, Spectator Health am 9. Juni 2017
  • Wichtige Erinnerung! Dann: Ende der Debatte! Keine Ahnung von Garnix am 9. Juni 2017
  • How to protect yourself from bogus claims about so-called alternative medicine, edzardernst am 10.Juni 2017
  • Homöopathie: Mythen und Fakten über Globuli, heilpraxis.net am 16. Mai 2017
  • „Einen Hauch von Nobelpreisluft schnuppern“, mit freundlicher Unterstützung ihres Homöopathie-Unternehmens, Plazeboalarm am 6. Juni 2017
  • So entlarven Sie medizinische Fake News, Universitätsklinikum Freiburg am 30. Mai 2017
  • „Gefährliche Lügen“: Wird Deutschland zur letzten globalen Homöopathie-Bastion? GWUP-Blog am 11. Februar 2017

4 Kommentare zu “Zwölf Verdikte gegen die Homöopathie: „Die Diskussion ist vorbei“”


  1. 1 RPGNo1 10. Juni 2017 um 20:31

    Ich möchte eine wichtige Ergänzung einbringen: Die WISSENSCHAFTLICHE Debatte ist vorüber.
    Die politisch-ideolgisch gefärbte Debatte leider noch lange nicht.

  2. 2 Bernd Harder 10. Juni 2017 um 20:33

    @RPGNo1:

    Das ist wohl wahr, wie man heute wieder in Hamburg sehen konnte:

    https://twitter.com/Lisafraszewski/status/873534029617876992

  3. 3 Bernd Harder 10. Juni 2017 um 20:39

    Es ging um die Veranstaltung “Deutschland, einig Globuli-Land?” beim Netzwerk Recherche:

    https://twitter.com/nicolakuhrt/status/873534837122007041

    https://nr17.sched.com/event/AJ93/deutschland-einig-globuli-land

  4. 4 Udo Endruscheit 10. Juni 2017 um 21:59

    @RPGNo1: An sich sollte die politisch-ideologische Debatte mit der Erledigung der wissenschaftlichen Debatte so erledigt sein, wie Saurons Macht mit dem Verschwinden des Rings im Feuerberg.
    Sie hält sich am Leben, indem sie immer wieder auf Wissenschaftlichkeit rekurriert. Die Russische Akademie der Wissenschaften hat in ihrem Memorandum ausdrücklich darauf hingewiesen:

    “In dem Bemühen, das Vertrauen der Patienten zu gewinnen, erhebt die Homöopathie regelmäßig einen „alternativen“ wissenschaftlichen Anspruch für ihre eigenen Prinzipien und Methoden. Die Fortexistenz der Homöopathie trotz des Fehlens von zuverlässigen wissenschaftlichen Beweisen für ihre Wirksamkeit über mehr als zwei Jahrhunderte hinweg wird auch durch die Tatsache erklärbar, dass ständig der Anspruch erhoben wurde, es gebe angeblich anwendbare wissenschaftliche Ansätze zu erkunden.”

    Der Faden muss durchgeschnitten werden, wo immer er sich auch zeigt. Frau Bajic hat heute in Hamburg immerhin schon mal erklärt, sie erhebe nicht den Anspruch, dass die Homöopathie spezifisch wirke. Obwohl sie sicherlich nicht mehr weiß, was sie überhaupt gesagt hat – nach Ende der Veranstaltung twitterte sie bereits wieder die üblichen Parolen.

Kommentieren




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web