Video: Ryke Geerd Hamers lebensgefährliche Scharlatanerie

Kritischer Beitrag über Hamers “Germanische Neue Medizin” im Schweizer Fernsehen.

Es geht um den Tod der 18-jährigen Eleonora Bottaro im vergangenen Jahr.

hamers

Der verurteilte deutsche Arzt Ryke Geerd Hamer behauptet, Krebskranke müssten nur ihre inneren Konflikte überwinden, um gesund zu werden. Der Gründer der GNM rät von Chemotherapie und Schmerzmittel ab. Viele GNM-Patienten sterben unter unerträglichen Schmerzen.

Die Rundschau-Recherche unter Schweizer Anhängern der gefährlichen GNM-Theorie. An der Theke befragt Sandro Brotz Nationalrätin Edith Graf-Litscher (SP/TG) über gesetzliche Schranken gegen Scharlatane.”

Hier geht’s zum Beitrag (zirka elf Minuten). Das Gespräch (auf Schweizerisch) mit Graf-Litscher findet sich hier.

Zum Weiterlesen:

  • „Lautsprecher des Wahns“ will 100 Millionen Entschädigung für Ryke Geerd Hamer, GWUP-Blog am 18. Februar 2017
  • Mein Studentenmädchen gegen Krebs: Neues Todesopfer der Germanischen Neuen Medizin, GWUP-Blog am 21. September 2015
  • Zynisch, schwachsinnig, tödlich: „Germanische Neue Medizin“, GWUP-Blog am 15. April 2015
  • Die absurden Lügen der GNM: “Praktisch kein jüdischer Patient stirbt an Krebs”, GWUP-Blog am 18. Februar 2016
  • Das Goldene Brett 2016: And the winner is … Ryke Geerd Hamer, GWUP-Blog am 11. Oktober 2016
  • “Neue Germanische Medizin”: Satire-Preis für Doktor Scharlatan, Spiegel-Online am 12. Oktober 2016

1 Kommentar zu “Video: Ryke Geerd Hamers lebensgefährliche Scharlatanerie”


  1. 1 nihil jie 18. Mai 2017 um 12:46

    Dieser Rundschau Beitrag macht mich nur aggressiv. Dass Hamer noch frei herumläuft ist eigentlich ein echter Skandal.


NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web