Jetzt online: „So gefährlich sind Heilpraktiker“ aus dem Stern

Jetzt online: die Stern-Titelgeschichte vom 20. April:

hps

An Heilpraktikerschulen werden lebensbedrohliche Irrlehren verbreitet. Auf Alternativmedizin-Messen kann man unkontrolliert gefährliche Wunderheilmittel kaufen. Selbst nach Todesfällen können Scharlatane kaum zur Verantwortung gezogen werden. Patientenschutz? Fehlanzeige.”

Zum Weiterlesen:

  • So gefährlich sind Heilpraktiker in Deutschland, Stern-Online am 1. Mai 2017
  • The German ‘HEILPRAKTIKER’ is a relic from the Nazis that endangers public health, edzardernst am 19. August 2016
  • „Er hat es wieder getan“: Stern- Titelgeschichte „Gefährliche Heilpraktiker“, GWUP-Blog am 19. April 2017

2 Kommentare zu “Jetzt online: „So gefährlich sind Heilpraktiker“ aus dem Stern”


  1. 1 crazyfrog 10. Mai 2017 um 00:03

    ” Mir fallen zwangsläufig einige Alternativ-Berufe und die dazu gehörigen Qualifikationen ein:

    Alternativ-Architekten: Haben als Kind Sandburgen gebaut, die echt lange gehalten haben. Haben „Inception“ fünf Mal gesehen und alles verstanden.

    Alternativ-Anwälte: Sind Mitglied im Mieterverein. Haben regelmäßig „Richterin Barbara Salesch“ geschaut.

    Alternativ-Chemiker: Haben schon mit 12 den Chemiekasten ab 16 gesprengt. Können Seifenblasen aus Spüli herstellen.

    Alternativ-Physiker: Ihnen wurde im Sportunterricht eine „stabile Physis“ bescheinigt. Sind regelmäßig beim Physiotherapeuten.

    Alternativ-Mathematiker: Verstehen was von Numerologie.

    Alternativ-Psychologen: Gehen das alles „mehr intuitiv“ an. Kennen sich super aus mit der „Psychologie der indischen Astrologie““.

    Alternativ-Philosophen: Haben jede Menge Lebenserfahrung und alles von Richard David Precht gelesen.

    Alternativ-Lehrer: Sind „innerlich Kind geblieben“. Haben bei Facebook als Ausbildung „Schule des Lebens“ angegeben.

    Alternativ-Polizisten: Haben ein „untrügliches Gespür“ für Recht und Ordnung. Kennen sich mit den zehn Geboten aus.

    Alternativ-Journalisten: Haben einen eigenen Blog. Glauben der gleichgeschalteten Lügenpresse nichts.

    Alternativ-Politiker: Haben irgendwas oder nichts gelernt. Treten in eine Partei ein und kapieren schnell, wo es lang geht. Machen Karriere, weil sie auf der Klaviatur der Machtstrukturen Virtuosität erlangen und schlagwortartig Meinungen bedienen können. Gut, der Unterschied zu echten Politikern lässt sich nur schwer darstellen.”

    http://news.doccheck.com/de/blog/post/6148-liebe-aerzte-warum-so-alternativlos/

  2. 2 Pierre Castell 22. Mai 2017 um 19:13

    In der Sendung “Markt” auf NDR gab es heute einen Beitrag zu Heilpraktiker:

    http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Heilpraktiker-Kritik-an-Ausbildung,heilpraktiker108.html

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web