Mélanie Hahnemann, die Frau an der Seite des Homöopathie-Erfinders

Neuer Artikel in der Homöopedia:

homeö

Durch seine zweite Frau Mélanie erhielt der Homöopathie-Erfinder mitsamt seiner Methode Zugang zur vornehmen Pariser Gesellschaft. Nach Hahnemanns Tod 1843 übernahm die Französin zunächst seine Praxis, was ihr später untersagt wurde, da sie keine Zulassung besaß.

Zum Weiterlesen:

  • Neu in der “Homöopedia”: die Avogadrogrenze, GWUP-Blog am 1. März 2017

0 Kommentare zu “Mélanie Hahnemann, die Frau an der Seite des Homöopathie-Erfinders”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren




NEU: Skeptiker1/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web