Jetzt bewerben: der Carl Sagan- Journalistenpreis der GWUP

Die GWUP schreibt in diesem Jahr wieder den mit 1000 Euro dotierten “Carl Sagan Preis” für Journalisten aus.

Bis zum 22. Februar können Beiträge eingereicht oder vorgeschlagen werden, die

  • aus kritischer und wissenschaftlicher Sicht über ein Thema aus dem Bereich der Parawissenschaften informieren

oder

  • die Konsequenzen von parawissenschaftlich basierten Entscheidungen für das Individuum bzw. die Gesellschaft aufzeigen.

Teilnahmeberechtigt sind Journalisten und Wissenschaftskommunikatoren. Der Beitrag muss 2015 oder 2016 in einem Publikumsmedium in Deutschland, Österreich oder der Schweiz veröffentlicht worden sein. Berücksichtigt werden TV-, Radio-, Print- und Onlinepublikationen in deutscher Sprache.

Der Bewerbung beziehungsweise dem Vorschlag sollte eine Begründung beigefügt sein.

Über den Preisträger entscheidet eine fünfköpfige Jury, die Verleihung findet im Rahmen der SkepKon 2017 in Berlin statt.

Zum Weiterlesen:

  • „Bildervergleichs-Fake“: Postfaktisch sind immer die anderen, Über Medien am 3. Februar 2017
  • Für einen Wissenschaftler inakzeptable Mängel in der Logik: Harald Leschs Buch „Die Menschheit schafft sich ab”, Franks gesammeltes Halbwissen am 3. Februar 2017

0 Kommentare zu “Jetzt bewerben: der Carl Sagan- Journalistenpreis der GWUP”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren




NEU: Skeptiker 4/2016

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web