„Quantenquark“ und rechte Verschwörungstheorien

Zu seinem Vortrag “Rechte Esoterik im Internet-TV” am 30. Januar bei Skeptics in the Pub Hamburg hat Dr. Holm Hümmler einen ergänzenden Artikel in seinem Blog veröffentlicht.

qq

Quantenquark dient […] also ganz offensichtlich zur Finanzierung von Verschwörungstheorien und rechter Propaganda.

Das ist aber nicht alles. Quantenquark ist an anderer Stelle auch Teil der Rechtfertigung und Argumentation stark rechtslastiger Vorstellungen, vor allem im Zusammenhang mit Verschwörungstheorien. Das zeigt sich zum Beispiel auf Secret.tv, einem Internetangebot, das von Jan van Helsing (Jan Udo Holey) gegründet wurde. Van Helsing wurde vor allem durch glorifizierende Verschwörungstheorien um angebliche Wundertechnologien des Dritten Reiches bekannt.

Das „Manifest“ von van Helsings Nachfolger beruft sich auf die Quantenphysik für die Behauptung, es gäbe keine physische Realität und Wahrheit sei etwas rein Subjektives. Ob sich so etwas tatsächlich aus der Quantenphysik folgern lässt, ist ein Thema, über das ich auch mal einen Artikel schreiben muss. Hier wird diese Behauptung jedenfalls als Rechtfertigung benutzt, um allerlei Verschwörungstheorien zu verbreiten.”

Zum Weiterlesen:

  • Quantenquark und braune Sauce, Relativer Quantenquark am 20. Januar 2017
  • „Rechte Esoterik im Internet-TV“ bei Skeptics in the Pub Hamburg, GWUP-Blog am 10. Januar 2017
  • Vortragsvideo von Dr. Holm Hümmler: „Geschäftsmodell Verschwörungstheorie?“ GWUP-Blog am 23. Dezember 2016
  • Chemtrails und Co: “Verschwörungstheorien sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen” – Interview mit Dr. Sebastian Bartoschek, euronews am 6. Januar 2017
  • Quantentheorie. Ein Sachcomic, TibiaPress 2011

0 Kommentare zu “„Quantenquark“ und rechte Verschwörungstheorien”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web