„Meine Fresse, Lügenpresse”: Neuer Live-Talk mit Tommy Krappweis und Gästen

Tommy Krappweis (“Dunning Kruger Blues”) hat eine neue Folge seines Live-Talks “GuckMaBla” eingespielt.


Direktlink zum Video auf Youtube

Diesmal geht es mit Bernhard Hoecker, Fabian Siegismund und Gast Sebastian Bartoschek um das Thema “Meine Fresse, Lügenpresse”:

Wir tauschen uns konsequent konstruktiv und krawallarm über unsere persönlichen Sichtweisen und Erfahrungen aus und versuchen am Ende zu einem Ergebnis zu kommen, das uns im besten Fall einen Schritt weiterbringt.”

In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf die siebenteilige Correctiv-Serie “über die Medien der Neuen Rechten” hin.

krappw

Einen bezeichnenden “Dialog” zwischen Krappweis und einem Chemtrail-Gläubigen kann man übrigens gerade auf seiner Facebook-Seite verfolgen.

Zum Weiterlesen:

  • Die “Postfaktokalypse” bei Tommy Krappweis, GWUP-Blog am 8. Dezember 2016
  • Skeptiker-Interview: Tommy Krappweis über Wirrwuzzis und den Dunning-Kruger-Blues, GWUP-Blog am 14. Dezember 2016
  • Medienkritik, Paranoia und “Alternativ-Journalismus”, GWUP-Blog am 2. November 2014
  • Post-was? Fakt you! Zeit-Online am 5. Januar 2016
  • Die Deutschen glauben so ziemlich alles, Welt-Online am 8. Januar 2016
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 1: Die Wochenzeitung „Junge Freiheit“, correctiv am 27. Dezember 2016
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 2: Das Magazin „Compact“, correctiv am 28. Dezember 2016
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 3: Das Magazin „Sezession“, correctiv am 29. Dezember 2916
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 4: Das Portal KenFM, correctiv am 30. Dezember 2016
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 5: Der Blog „Politically Incorrect“, correctiv am 2. Januar 2017
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 6: Der Kopp-Verlag, correctiv am 3. Januar 2017
  • Die Medien der Neuen Rechten, Teil 7: Das Webportal „RT Deutsch“, correctiv am 4. Januar 2017

7 Kommentare zu “„Meine Fresse, Lügenpresse”: Neuer Live-Talk mit Tommy Krappweis und Gästen”


  1. 1 crazyfrog 8. Januar 2017 um 18:29

    Meine Fresse, der Chemmie toppt mal wieder alles!

  2. 2 nihil jie 8. Januar 2017 um 19:16

    Ja schade, dass es diese Möglichkeit nicht gibt, mittels Chemikalien die vom Flugzeug versprüht werden, gezielt manchen Menschen zu Lobotomisieren. Ich glaube ich würde diese Möglichkeit sofort wahrnehmen… zumindest heute ;)

  3. 3 skeptikus 9. Januar 2017 um 19:59

    Schöne Diskussion. Sehr spannend. Danke.

  4. 4 Sebastian Bartoschek 10. Januar 2017 um 11:01

    Gerne :)

  5. 5 Michael Stängl 14. Januar 2017 um 01:15

    Ein schönes neues 2017, ich bin hier noch neu als Kommentator:

    Für alle zum vielleicht besseren Verständnis, wie man in Verschwörungstheoretische Kreise geraten kann aus meinem eigenen Leben:

    Im Zeitraum von 2007/2011 geriet ich selbst, damals zwar nicht als aktiver Kommentator, aber von meiner politischen Einstellung her selbst in die VT-Schiene.

    Das ging so:

    Ich hatte mich mit muslimischen Mitbürgern über alles mögliche unterhalten. Dabei fielen mir Dinge auf wie Ablehnung der Wissensgesellschaft, Antijudaismus (Jude als Schimpfwort in der Berufsschule Durch junge Muslime) und andere rückwärtsgewandte Dinge auf.

    Ich hatte im Internet zu recherchieren begonnen und stieß dabei auf die Seiten, über die in den hier verlinkten “Correctiv”-Berichten gesprochen wurde. Der Grund: Ich fühlte mich damals von den klassischen Medien unzulänglich informiert (–> gut gemeinte politische Korrektheit im Umgang mit Ausländern und den Problemen mit einigen von ihnen. Eine Korrektheit, die verhindert, dass da was besser gemacht werden kann, z. B. Extremisten aus dem Land zu halten, haben wir mit unseren eigenen genug zu tun).

    Im Lauf der Jahre bemerkte ich zahlreiche Logikbrüche und Dummheiten von Seiten von PI-News und Co:

    – Kritik am Antijudaismus (zurecht). Aber die Anwendung der selben antisemitischen Argumentationen bezüglich der Muslime und das unterschiedslos.

    – Generalisierende Ausländerfeindlichkeit. Benutzung mancher bei “Der Freiheit” oder den “Pro-PArteien” mitwirkenden Alibi-Ausländern.

    – Leugnung des aktuellen, anthropogenen Klimawandels (Propaganda der Ölindustrie um sich das Geschäft nicht verderben zu lassen. Propaganda religiöser Rechter um den Menschen schön klein zu halten gegenüber der Natur und Gott. Und, ist ja auch viiieeel bequemer, den Klimawandel zu leugnen, wie ich es einige Zeit tat, da mir, wo mir PI-News und Co schon in einer Sache recht zu haben schienen, auch in dieser Sache scheinbar “recht” hatten.

    – Und als Anhänger einer Verschwörungstheorie fühlt man sich ja so erhaben über all die “Schlafschafe” und merkt dabei nicht, wie man selbst zum “Wirrwuzzi” (Danke Tommy Krappweis für den Begriff) wird.Ich fühlte mich jedenfalls wie Neo aus der Matrix-Trilogie.

    – Das Beklagen, dass sich einige Muslime in eine Opferrolle (durch die “böse” westliche Gesellschaft) schleichen, aber sie (PI und Co.) tun das selbe, haben die gut gelernt.

    – Bei diesen Seiten schien mir durch die Teilnehmer und Mitwirkenden das Pro-Israel zu sein, oft nur aufgesetzt, so in der Art “Der Feind meines Feindes”.

    – Angebliche “Homosexualisierung” der Gesellschaft. Einerseits (was richtig ist) die genetisch determinierten Unterschiede von Frau und Mann nennen, andererseits aber von sexuellen Umerziehungsprogrammen der als Feinde ausgemachten liberalen und linken Kräfte faseln.

    An dieser Stelle gäbe es noch jede Menge andere Ungereimtheiten aufzulisten, das würde aber ein kompletter Süddeutsche Zeitung würdiger langer Artikel.

    So ab 2012 bis 2014 war ich dann vollends wieder aus dieser Denkrichtung ausgestiegen. Geholfen hatten mir mein nie nachlassendes Recherchieren und Nachforschen, das sich nie zufrieden geben mit dem Ist-Stand der Informationen als auch Wissensblogs wie dieser hier von GWUP, Psiram, Rationalwiki (besonders effektiv, weil Dummheiten von Rechtsextrem als auch Linksextrem, vom Christlichen und dem Islamischen, von linken und rechten Esoterikern gleichermaßen und daher für mich damals in der PI-Phase besonders glaubwürdig als Ausgangspunkt für mein Weiterrecherchieren kritisiert wurden), Astrodicticum Simplex, Bad Astronomy (beide für die flotte Schreibe) und eben mein ohnehin hohes Allgemeinwissen.

    Geblieben bei mir ist die Kritik an allen religiösen Fundamentalismen (auch des Islam), neu hinzugekommen ist bei mir das Verlangen, die politische Korrektheit wieder auf das ganz normale “Sei kein A-BLEEP-ch” und behandle alle Menschen mit dem ihnen zustehenden Grundrespekt. Kritisiere Dummheiten aller politischer und pseudo/antiwissenschaftlicher Lager.

    Kein Wegsehen bei einem der extremen Lager, wie das ausgehen kann, kann man an unserer deutschen Geschichte sehen. Alle Extremismen müssen bekämpft werden (Ich schau auf dich SPD, mit deinem Linkskriminalität leugnen während Rechtskriminalität zu recht bekämpft wird).

    Ich hoffe, mein schon reichlich lang gewordener Kommentar gibt gute Einblicke, wie man in eine VT-Denke hineingeraten kann, und wie man zum Beispiel auch wieder rauskommt.

  6. 6 Bernd Harder 14. Januar 2017 um 12:04

    @Michael Stängl:

    Herzlichen Dank für Ihre ausführliche Schilderung!

  7. 7 crazyfrog 15. Januar 2017 um 22:02

    “In diesem Zusammenhang weisen wir auch auf die siebenteilige Correctiv-Serie “über die Medien der Neuen Rechten” hin.”

    Nicht zu vergessen: Breitbart-News sind im Anmarsch:

    https://www.welt.de/kultur/article161197927/Eine-Woche-Breitbart-wir-haben-den-Selbstversuch-gemacht.html

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web

Aktuelle Kommentare