Hörfunk-Feature in SWR 2: Beim Test für parawissenschaftliche Fähigkeiten

Kurz nach dem Jahreswechsel wurde bei SWR 2 das Feature “In der Dunkelheit sehen” von Christian Gailus über die Psi-Tests der GWUP wiederholt.

swr

Der eine spürt unsichtbaren Strahlen nach, der andere verlässt sich nur auf die Wissenschaft. Und beim jährlichen “Psi-Test” erlebt manch einer sein blaues Wunder.”

Hier geht’s zum Podcast (zirka 25 Minuten).

Zum Weiterlesen:

  • SkepKon-Video: Dr. Martin Mahner über die Psi-Tests, GWUP-Blog am 3. Dezember 2016
  • Die Mächte wollten nicht: Psi-Tests der GWUP in Würzburg, GWUP-Blog am 26. Juli 2016
  • Wissenschaft und Blödsinn: Was wäre, wenn jemand den PSI-Test der Skeptiker bestehen würde? GWUP-Blog am 2. Dezember 2015

 

6 Kommentare zu “Hörfunk-Feature in SWR 2: Beim Test für parawissenschaftliche Fähigkeiten”


  1. 1 Ralf im Vollrausch 11. Januar 2017 um 19:35

    Was wurde eigentlich aus dem Kandidat, der eine relativ hohe Trefferquote hatte, hat er sich einem erneuten Test gestellt?
    Ich glaube, es war ein schwäbischer Brunnenbauer.

  2. 2 Bernd Harder 11. Januar 2017 um 19:41

    @Ralf:

    Nie mehr gemeldet.

  3. 3 Ralf im Vollrausch 11. Januar 2017 um 19:55

    @Bernd Harder
    Ja, das dachte ich mir.
    Im SWR gab es damals sogar eine “Sondersendung”…
    Lieber den kleinen Erfolg genießen, als die Fähigkeit erneut unter Beweis zu stellen.
    Der Beitrag des SWR läßt sich nicht mehr ergoogeln. Ich kann mich aber erinnern das ich da etwas sah…

  4. 4 Bernd Harder 11. Januar 2017 um 19:58
  5. 5 Ralf im Vollrausch 11. Januar 2017 um 20:03

    Lach…
    Ja, danke…ich hatte den Beitrag sogar noch auf einer meiner Festplatten…meine private Mediathek ist fast so groß wie das Internet ;-)
    Timestamp: 24.08.2015 18:10

  6. 6 Ralf im Vollrausch 11. Januar 2017 um 21:11

    …nochmal angesehen…
    der Schlußsatz ist “genial”:

    König der Wünschelrutengänger oder nicht. Bernd Textor hat bewiesen, daß er kein Scharlatan ist – und wird auch ungekrönt seine Wasseradern aufspüren, so wie er das immer gemacht hat.

    Nur weil er 36 von 50 “erspürt” hat, wobei, wenn man den Wünschlern zuhört, 100% eine Kleinigkeit sind…

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web