Nostradamus hat’s gesagt: Trump, die wahnsinnige Trompete, oder so irgendwie

Kaum ist der Prognosen-Check für die vergangenen zwölf Monate veröffentlicht, bringen sich unsere Lieferanten, die hellsehenden Dampfplauderer, fürs kommende Jahr in Stellung.

Im Wahrsagerchecks-Blog gibt es bereits “Palmblattblabla 2017” sowie “Ein paar Nostradamusprognosen”.

Auch Welt-Online tut sich in einschlägigen Internetforen um und kramt die Behauptung hervor, Nostradamus habe die Präsidentschaft von Donald Trump vorausgesagt.

Trumpp

In Centurie I, Quatrain 40 ist die Rede von einem „Trumpet“, der „Wahnsinn verbirgt“. Und ziemlich einleuchtend: „Trumpet“ ist gleich Trump.

Denn: Etymologisch basiert des Wort „Trump“ auf dem französischen Wort „Trompe“ und dem alten Hochdeutschen „Trumpa“. Damit war im 13. jahrhundert „fabrizieren, herstellen, betrügen“ gemeint.

Bis heute bedeutet  „tromper“ jemanden täuschen. Frei interpretiert: Der US-Präsident wird durchdrehen.”

Aha.

Es macht einfach immmer wieder Spaß, diesen Nonsens zu knicken.

trumpet

In dem entsprechenden Vers steht gar nicht “Trompe”, sondern “trombe” – und das ist eine alte Bezeichnung für die Trompete.

Offenbar benutzte Nostradamus das Wort “trombe” als Symbol für eine Kriegsfanfare. Der kanadische Sprachwissenschaftler Pierre Brind’Amour sieht in diesem Vierzeiler aus historischer Perspektive Anspielungen auf den französischen König Ludwig IX. (“Saint Louis”), der 1248 zu einem Kreuzzug gegen Ägypten aufbrach, 1263 das Münzwesen reorganisierte und zudem zwischen Rom und den Byzantinern vermittelte und damit zu einer kurzzeitigen Union von West- und Ostkirche beitrug – rund 250 Jahre vor Nostradamus’ Lebzeiten.

Was immer Trump als Präsident tun wird: Nostradamus wusste absolut nichts davon.

Und sogar seine eifrigsten Deuter scheinen das genau zu wissen. Überwiegend, stellt der Wahrsagerchecks-Blog fest, erscheinen die Nostradamus-Prognosen für 2017 anonym.

Zum Weiterlesen:

  • Nostradamus soll Trump prophezeit haben, Welt-Online am 23. Dezember 2016
  • Anonym schwafelt es sich besser: Ein paar Nostradamusprognosen für 2017, Wahrsagerchecks-Blog am 20. Dezember 2016
  • Wie analysiert man Nostradamus-Verse? GWUP-Blog am 21. April 2010
  • Nostradamus debunked: keine „extrem präzise Prophezeiung zu Mega-EM-Terror“, GWUP-Blog am 10. Juni 2016
  • Haben “Die Simpsons” Trump vorhergesagt? GWUP-Blog am 9. November 2016
  • Prognosen-Check 2016, GWUP-Blog am 15. Dezember 2016

1 Kommentar zu “Nostradamus hat’s gesagt: Trump, die wahnsinnige Trompete, oder so irgendwie”


  1. 1 crazyfrog 19. Januar 2017 um 14:12

    Dieser Nostradamus-Schwachsinn nimmt kein Ende.

    Jetzt kramt ein US-Sender sogar wieder den “brennenden Turm” raus, was die GWUP schon lang und breit (auch im Skeptiker) erklärt hat:

    http://blog.gwup.net/2016/07/08/the-lost-book-of-nostradamus-die-letzten-bilder-bis-zum-ende-der-welt/

    Jedenfalls fährt BLÖD voll drauf ab:

    http://m.bild.de/politik/ausland/donald-trump/so-dramatisch-sind-nostradamus-vorhersagen-fuer-das-trump-jahr-49814912.bildMobile.html

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web