Skeptiker-Interview mit Rayk Anders: „Unsinn möglichst nicht unwidersprochen stehen lassen“

Auch ihn zählt die Süddeutsche zum “Fight Club” gegen die Verschwörungsidiotie:

Rayk Anders, Youtube-Anti-Verschwörungs-Star, Moderator, Autor des Buches Eure Dummheit kotzt mich an, sagt:

Irgendwann wirst du wahnsinnig, weil der Markt überschwemmt wird mit diesem Mist.”

“Eure Dummheit kotzt mich an” haben wir schon im Oktober vorgestellt.

Für den neuen Skeptiker (4/2016) wollten wir von Rayk Anders wissen, ob die Leute, an die es addressiert ist, sein Buch überhaupt lesen:

Das wird vermutlich der Ausnahmefall sein. Und wenn, würden sie es wohl bereits nach wenigen Seiten beleidigt aus dem Fenster werfen.

Die Inhalte des Buches würden sie aber vielleicht trotzdem verfolgen.

Ich habe von vielen Lesern gehört, dass ihnen das Buch jede Menge Informationen liefert, die sie bei Diskussionen mit Wutbürgern gerne einbringen. Fast schon ein Nachschlage-Werk in Sachen Bullshit.”

9783423261364

Außerdem haben wir ihn nach Tipps für den Umgang mit Faktenleugnern und Verschwörungstheoretikern in den sozialen Medien gefragt:

Natürlich würde ich mir wünschen, dass wir die öffentliche Meinung im Netz nicht einfach den Wutbürgern und Truthern überlassen. In dem Sinne freue ich mich sehr, wenn ich sehe, wie ihnen online in den Kommentarspalten von engagierten Nutzern Paroli geboten wird.

Es ist auch auffällig, dass die Antworten auf Hass-Kommentare häufig weitaus mehr Likes von der Community erhalten. Vielleicht ja ein Schimmer Hoffnung?

Grundsätzlich finde ich es äußerst wichtig, Unsinn möglichst nicht unwidersprochen stehen zu lassen.”

anderss

Im Klappentext von Eure Dummheit kotzt mich an wird Anders als “eine wichtige Stimme, nicht nur für seine Generation” bezeichnet. Wie sieht der Journalist und Youtuber (Armes Deutschland) selbst diese Rolle?

Ich möchte dafür einstehen, dass unsere Meinungsfreiheit erhalten bleibt. So sehr ich viele Ansichten und Forderungen aus diesem Spektrum auch ablehne: Ich fordere weder ein AfD-Parteiverbot noch ein PEGIDA-Demonstrationsverbot. Immerhin kann man nicht erwarten, dass jeder derselben Meinung ist, wie man selbst. Damit muss man als Demokrat einfach leben.

Ich fordere dann jedoch auch mein Recht ein, mich Rechtspopulisten öffentlich entgegensetzen zu dürfen. Und zwar ohne, dass ich von ihren Anhängern ständig mit Gewalt und Tod bedroht werde. Das Erste funktioniert recht gut – bei Letzterem hapert es leider.”

Den Skeptiker mit Rayk Anders gibt’s für sechs Euro als gedrucktes Heft oder ePaper.

Zum Weiterlesen:

  • Rayk Anders als Autor: „Eure Dummheit kotzt mich an – Wie Bullshit unser Land vergiftet“, GWUP-Blog am 22. Oktober 2016
  • Rayk Anders: Eure Dummheit kotzt mich an. dtv premium, München 2016, 208 Seiten, 14,90 €
  • Der „Fight Club“ gegen die Wirrwuzzis in der Süddeutschen, GWUP-Blog am 9. Dezember 2016
  • Rezension: Eure Dummheit kotzt mich an, liberiarium am 6. Dezember 2016
  • Verschwörungs-Doku “Leben im Wahn” jetzt online verfügbar, GWUP-Blog am 14. Dezember 2015
  • Interview mit Rayk Anders: “Unsinn nicht unwidersprochen stehen lassen”, Skeptiker 4/2016

0 Kommentare zu “Skeptiker-Interview mit Rayk Anders: „Unsinn möglichst nicht unwidersprochen stehen lassen“”


  1. Keine Kommentare

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web