Vor Weihnachten im Handel: Das skeptische Kinderbuch „Susannchen glaubt nicht alles“

Mitte Dezember erscheint das skeptische Kinderbuch

Susannchen glaubt nicht alles”

14368904_1653849444926608_1156266279259158583_n

Die Autorin und Illustratorin Andrea Walter schreibt dazu in ihrem Blog:

In unserem Zeitalter, wo sich Fehlinformationen, Meinungen, Pseudowissenschaften und Ideologien im Internet verbreiten und für jeden zugänglich sind, ist es wichtiger denn je, Kinder gut auf die Gefahren des Informations-Wirrwarrs vorzubereiten.

Susannchen ist hierbei das sympathische, schlaue Mädchen, das mit der nötigen Portion Skepsis und dem Aufzeigen, welche Quellen wissenschaftlich und seriös sind, vorangeht. Dabei bringt sie auch jenen den nötigen Respekt entgegen, die verworrenen Weltbildern unterliegen.

Susannchen soll aber auch Erwachsene anregen, Kindern beim Filtern von Informationen zu helfen und ihnen den Unterschied zwischen Meinungen und Fakten zu erklären. Nach dem Motto: Kindern nicht sagen, was sie denken sollen, sondern ihnen vorleben, wie sie richtiges Denken erlernen können und zudem ihr Interesse an der Wissenschaft erwecken.”

Das Buch richtet sich an Kinder von 5-10 Jahren. Es erklärt verschiedene pseudowissenschaftliche und esoterische Praktiken und beantwortet Fragen wie: „Was ist echte Medizin?“, „Kann denn der Mond daran schuld sein, wenn Onkel Hans launisch ist?“ oder „Bringen schwarze Katzen wirklich Unglück?”

Zum Weiterlesen:

  • Susannchen glaubt nicht alles, Andrea bloggt am 22. September 2016
  • Neue Initiative vom Netzwerk Homöopathie: „Susannchen braucht keine Globuli“, GWUP-Blog am 22. Februar 2016
  • „Susannchen“ goes viral und andere Gründe, Kindern keine Globuli zu geben, GWUP-Blog am 1. April 2016
  • Kein Gewerbeschein für Humbug! Unsere Energethikerin will sich selbst abschaffen, GWUP-Blog am 11. November 2015

5 Kommentare zu “Vor Weihnachten im Handel: Das skeptische Kinderbuch „Susannchen glaubt nicht alles“”


  1. 1 Susanne Aust 7. Oktober 2016 um 18:50

    Susannchen hat auch eine Facebook-Seite (und bereits mehr Follower als der DZVhÄ…):

    https://www.facebook.com/susannchenbrauchtkeineglobuli/?fref=nf#

  2. 2 Svenja Bergs 8. Oktober 2016 um 13:57

    Liebe Susanne Aust, Die Facebook-Seite von Susannchen ist wirklich schön.

    Warum kann man das Buch dort nicht finden? :-(

  3. 3 Peter Lierhaus 8. Oktober 2016 um 18:33

    Hallo Skeptiker,

    kann man das Buch vorbestellen?

    Weihnachten ist noch was hin… und bis 12.12. habe ich das vielleicht nicht mehr auf dem Schirm.

  4. 4 Andrea 8. Oktober 2016 um 19:29

    Hallo Peter,
    du hast die Möglichkeit das Buch auf der Seite meines Verlages vorzubestellen: https://supr.com/nibeverlag
    http://www.nibeverlag.com

    VG Andrea

  5. 5 Susanne Aust 8. Oktober 2016 um 21:00

    Hallo Svenja,

    wir haben das Buch im August bereits einmal angekündigt:

    https://www.facebook.com/susannchenbrauchtkeineglobuli/photos/a.1154754404559256.1073741829.1143844205650276/1260438910657471/?type=3

    Aber Sie haben natürlich recht, auf das Buch müssen wir jetzt nochmals gezielt hinweisen. Mit dem größten Vergnügen! Ab Mitte November werden wir noch eine weitere Überraschungen dazu anbieten; mehr möchten wir aber im Moment noch nicht verraten…

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web