Furchteinflößende Hühner: Das erste Buch von Molekularbiologe Martin Moder ist da

Der Molekularbiologe, SkepKon-Referent, Blogger und profil-Autor Martin Moder hat ein populärwissenschaftliches Buch über sein Fachgebiet geschrieben:

9783711000934-553x800

Aus der Verlagsbeschreibung:

Sie fragen sich, was Fruchtfliegen mit Bier zu tun haben und wie man in einem Reagenzglas ein Schnitzel züchtet?

Martin Moder stellt die entscheidenden Fragen zu Biologie und Genetik und beantwortet sie sogar. Humorvoll und verständlich beschreibt der Molekularbiologe, wie man wissenschaftlich korrekt kuschelt, furchteinflößende Hühner züchtet und warum sich Anti-Aging Fanatiker mit jemandem zusammennähen lassen sollten. Selten war es so unterhaltsam, etwas Spannendes zu lernen!

Mit praktisch-biologischen Tipps, um wissenschaftlich korrekt durch den Alltag zu kommen.”

In einer ersten Rezension bei wissenschaft-aktuell heißt es:

Aus dem Buch spricht eine ungetrübte und ansteckende Begeisterung des Autors für die biologische Wissenschaft. Moder sprüht vor Optimismus und versprüht gute Laune. „Es gibt in Ihrem Leben sowieso nur zwei Dinge, die Ihnen Freude bereiten: Serotonin und Dopamin.“ Auch die Lektüre dieses Buches setzt Glückshormone frei.”

Zum Weiterlesen:

2 Kommentare zu “Furchteinflößende Hühner: Das erste Buch von Molekularbiologe Martin Moder ist da”


  1. 1 noch'n Flo 23. September 2016 um 19:05

    Klingt spannend und lustig – kommt gleich auf meine aktuelle Amazon-Bestelliste.

  2. 2 crazyfrog 31. Oktober 2016 um 22:53

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web