Die Kornkreis-Saison beginnt mit einem kleinen Wunder

Endlich – die Kornkreissaison hat begonnen:

Korn

Und es gibt tatsächlich so etwas wie ein Wunder zu vermelden: Die normalerweise blind-esoterikgläubige Augsburger Allgemeine findet ein paar kritische Worte:

Wer Luftbilder wie etwa jetzt aus Mammendorf sieht, für den ist es tatsächlich schwer vorstellbar, wie Menschen in einer Nacht-und-Nebel-Aktion so etwas fertigen können.

Offenbar reichen dafür jedoch einfachste Mittel. Im Juli 2013 fand die Polizei bei einem Kornkreis auf einem Weizenfeld zwischen Haunsheim und Gundelfingen (Kreis Dillingen) ein Brett, an dem Schnüre befestigt waren. In Internetforen ist zudem von Laserpointern, Grafikprogrammen und GPS zu lesen […]

Eher dem Irdischen zugewandte Kornkreis-Experten und auch bei der Polizei geht man davon aus, dass es in der Region zwischen Augsburg, München und Ammersee eine recht aktive Gruppe von “Kornkreismachern” gibt – vermutlich sogar mehrere.

Eine Szene, ähnlich der der Sprayer, die nachts in Großstädten Gebäude oder Züge auf illegale Weise mit ihren Graffiti “verschönern”. Leuten, denen es – wenn man so will – um Spaß, Herausforderung, aber auch um künstlerische Anerkennung, vielleicht sogar um Wettbewerb geht.

Dafür spricht nicht nur die regionale Häufung. Die Kornkreise der vergangenen Jahre wurden nicht nur immer größer, sondern auch komplexer.”

Dazu noch ein Erklär-Video aus England – und ein Bericht bei grenzwissenschaft-aktuell, der auf amüsante Weise zeigt, dass auch die unmittelbar Betroffenen klüger geworden sind:

Nach den Erfahrungen der vergangenen Jahre mit Kornkreisen nahe Andechs (2012), Raisting (2014) und Fürtsenfeldbruck (2015) hat der Mammendorfer Bauer sein Feld gegen eine Eintrittsobolus und koordiniert von der lokalen Polizei gleich von Beginn an für Besucher freigegeben – zugleich aber auch Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.”


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

2 Kommentare zu “Die Kornkreis-Saison beginnt mit einem kleinen Wunder”


  1. 1 Seneca Zero 1. August 2016 um 16:22

    Immer wieder lustig wenn Leute behaupten das Kornkreise nicht von Menschenhand sind, das sie zu komplex sind. Oft begleitet von Fotos die aus einem Hubschrauber gemacht wurden, einem Metall kolloss der auf der Stelle schweben kann, angetrieben duch komplexe Maschinerie in deren inneren Treibstoff permanent explodiert.

  2. 2 Michel 2. August 2016 um 21:16

    Ich denke mal, so Esoteriker wissen einfach nicht, was menschliche Intelligenz und Schaffenskraft alles vermag. Sie sollten nicht von sich auf den Rest der Menschheit schliessen.

Kommentieren




NEU: Skeptiker 3/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web