Eine Dame verschwindet

Die “Entrückung” hat begonnen.

Oder so. Gähn.


Direktlink zum Video auf Youtube

Zum Weiterlesen:

  • Mysteriöses Ereignis: Frau verschwindet plötzlich während Live-TV-Sendung, Huffington Post am 18. März 2016
  • Frau verschwindet während TV-Sendung, oe24 am 17. März 2016
  • Woman mysteriously ‘disappears’ on live television – and the internet is left scratching its head, Mirror am 17. März 2016
  • Das russische Geisterauto – und die Auflösung, Wahrsagerchecks-Blog am 23. April 2014

9 Kommentare zu “Eine Dame verschwindet”


  1. 1 Hiatros 19. März 2016 um 22:28

    Gäähhnnn… Man sieht sogar wie sich die “verschwundene” Dame anfängt zu drehen… Setzt man die Bewegung sozusagen extrapoliert fort geht sie einfach hinter der anderen Frau zeitgleich aus dem Bild….gäähhnn…

  2. 2 Ralf 19. März 2016 um 22:42

    @Hiatros
    Genau…das habe ich auch gesehen…wirklich billig, da kann man sich wirklich wundern, das so etwas im Internet zum “Hype” wird :-)
    …viel schlimmer ist es, wenn im Schachspiel die Dame “verschwindet”…grausam so was ;-)

  3. 3 Natalie Grams 20. März 2016 um 07:31

    Video funktioniert nicht (mehr)

  4. 4 bernd 20. März 2016 um 08:09

    Das Video ist (jetzt) privat

  5. 5 Hannibal Lektor 20. März 2016 um 08:29

    Bekomme die Meldung, das Video sei privat. Kann es also nicht ansehen. Gibt’s das noch unter einem anderen Link?

  6. 6 Bernd Harder 20. März 2016 um 08:47

    Wieder da, mit erhellender Zeitlupe.

  7. 7 Günther 20. März 2016 um 13:39

    Natürlich ist das Quatsch, dass hier jemand verschwindet. Bemerkenswert finde ich die Sequenz aber allemal.

    Die Dame mit dem Buggy ist schon einiges näher an der Kamera. Damit erscheint sie zwar perspektivisch größer und deckt damit mehr Fläche ab, aber andererseits macht sie optisch mit einem Schritt mehr Strecke gut als die Madame Verschwindikowski. Letztere muss also einen ziemlichen Schritt am Leib haben, um sich hinter Frau Buggy so schön zu verstecken.

    Das ist natürlich möglich, keine Frage. Aber spontan aus der Hüfte geschossen würde ich eher vermuten, dass sich da jemand mit Adobe After Effects einen Spaß gemacht hat.

  8. 8 Xarry_H 21. März 2016 um 09:28

    Das mit after effects glaube ich gar nicht mal. Verwirrend ist eher der bildausschnitt.

    Da stehen jeweils 3 Bänke Rücken an Rücken dann ist ganz vorne links wohl son Mülleimer und das Gepäck band hat 1 oder 2 m Abstand dazu. Das sieht man so gar nicht. Vermutlich ist vor dem Mülleimer ein Durchgang und da ist sie blitzschnell verschwunden.

    Auch der typ der hinter der 1. Frau geht wirkt so gar nicht irritiert und der muss falls es wirklich mysterioes zugegangen sein soll irgendwas gemerkt haben.

  1. 1 Die verschwundene Frau | Wirklich skeptisch Pingback am 20. März 2016 um 09:00

NEU: Skeptiker 1/2016

SKEPTIKER 1/2016

GWUP im Social Web