„Wie ich James Randi bei den PSI-Tests besiegte“ – zumindest in der Einbildung

Eine zunächst rätselhafte Nachricht auf der Facebook-Seite der GWUP:

NEWS … JAMES RANDI DEFEATED … I am not an alien but James Randi was defeated …Dear friends skeptics, an interesting book …and curious… HOW I DEFEATED JAMES RANDI – COURAGE JAMES, Stop RUN AWAY LIKE A FRIGHTENED RABBIT … ACCEPT MY CHALLENGE.”

Das Ganze mündet in einen Link zu einem selbstverlegten Buch mit dem Titel

THE PARANORMAL MAN: Italian Psychic debunks JAMES RANDI”

Darin behauptet ein gewisser Maurizio Armanetti:

The official documents from the Italian government which certify the paranormal abilities of the only Sensitive that has CHALLENGED AND DEFEATED the biggest international skeptics around the world for more than 25 years.”

Ja was denn nun?

Hat der Herr Armanetti James Randi besiegt (“How I defeated James Randi”) – oder will er Randi lediglich provozieren, ihn zu testen (“Stop run away”)?

Wie an dem eigenwilligen Gebrauch der Feststelltaste schon abzulesen ist, leidet der selbsternannte “Paranormal Man” primär unter einem extremen Geltungsbedürfnis.

Auf Anfrage teilte uns der italienische Skeptiker-Chef Massimo Polidoro mit:

Dieser Mann belästigt uns seit etwa 20 Jahren.

Er ist Wünschelrutengänger und wollte, dass wir ihn testen. Wir haben alle Anstrengungen unternommen, einen für beide Seiten akzeptablen Versuchsaufbau zu finden – aber Armanetti war mit keinem Vorschlag einverstanden.

Er stellte sich einen Test so vor, dass wir ihn beim Rutengehen begleiten und ihm die Eine-Million-Dollar auszahlen, wenn er irgendwo Wasser findet. An einem echten wissenschaftlichen Versuch ist er überhaupt nicht interessiert.

Nach zahllosen Diskussionen haben wir den Kontakt zu ihm abgebrochen, um ihm nicht ständig neue Publicity zu verschaffen (das ist alles, wonach er wirklich sucht).

Jetzt versucht Armanetti, James Randi in die Angelegenheit hineinzuziehen, aber der ignoriert ihn natürlich. Außerdem schreibt Armanetti wahllos Skeptiker auf der ganzen Welt an und versucht auf sich aufmerksam zu machen.

Natürlich hat auch die italienische Regierung keine Tests mit ihm durchgeführt.”

Die ganze Geschichte gibt’s bei CICAP:

Rabdomanzia: quando diventa impossibile sperimentare”

Zum Weiterlesen:

  • James-Randi-Film „An Honest Liar“ jetzt online verfügbar, GWUP-Blog am 5. Juni 2015
  • James Randi zum 87. Geburtstag: Paranormales auf dem Prüfstand, GWUP-Blog am 10. August 2015
  • Warum Wünschelrutengehen keine Wissenschaft ist, GWUP-Blog am 17. November 2013
  • PSI-Tests 2015: So geht es weiter mit dem Überraschungskandidat, GWUP-Blog am 4. August 2015
  • (Ver)Mutungen am Stollen: Wünschelrutengänger und ihre Suche nach Erzen, FSMoSophica am 16. Oktober 2014

1 Kommentar zu “„Wie ich James Randi bei den PSI-Tests besiegte“ – zumindest in der Einbildung”


  1. 1 Udo 2. September 2015 um 17:13

    Druckfehler, ich nehme an sein Buch sollte heissen:

    THE PARANORMAL MAN: Italian Psychotic debunks JAMES RANDI

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web