Das Gutachten liegt vor, der „Masern-Prozess“ geht weiter

Der sogenannte Masern-Prozess wird am 12. März fortgesetzt.

Das Gutachten von Prof. Andreas Podbielski, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene der Universität Rostock, liegt mittlerweile vor.

Laut einem Bericht des Online-Portals der Schwäbischen Zeitung kommt die Expertise zu dem Schluss, Bardens habe eindeutig die Beweise für die Existenz eines Masernvirus erbracht.

Sollte das Urteil entsprechend ausfallen, müsste der Virenleugner Stefan Lanka dem Mediziner David Bardens 100 000 Euro überweisen.

Dazu kämen Gerichtskosten in fünfstelliger Höhe.

Lanka hatte im Internet die genannte Summe für einen Existenzbeweis des Masern-Virus ausgelobt. Als Bardens ihm entsprechende Studien und Dokumente zukommen ließ, erklärte Lanka diese für “wertloses Papier”.

Seit April ist nun ein Prozess vor dem Landgericht Ravensburg anhängig.

Der aktuelle Artikel in der Schwäbischen streift auch die perfiden Aktivitäten von Impfgegnern, etwa die “Knautsch”-Kinderbücher der GNM-Aktivisten Daniela Amstutz und Harald Baumann, die laut Psiram

… schon Kindern die Denkweise der GNM nahe bringen sollen.”

Außerdem geht es um den Fall der vierjährigen Aliana aus Hessen, die infolge einer Masern-Infektion an Gehirnentzündung leidet und möglicherweise dieses Jahr nicht überleben wird.

  • Was zu beweisen war, schwaebische.de am 5. Dezember 2014
  • Masern-Prozess: Lanka scheitert mit Befangenheitsantrag, GWUP-Blog am 26. Mai 2014
  • Masern-Prozess: Es geht in die nächste Runde – mit einem Gutachten, GWUP-Blog am 24. April 2014
  • Gibt es das Masern-Virus? Der Prozess Bardens vs. Lanka, GWUP-Blog am 10. April 2014
  • Der Masern-Prozess und David Bardens bei Hoaxilla, GWUP-Blog am 21. April 2014
  • “Hinter mir die Wissenschaft”, Ruhrbarone am 10. April 2014
  • Masernprozess: Marla Glen & ein Gutachter, Ruhrbarone am 24. April 2014
  • Aliana und die Impfpflicht, GWUP-Blog am 12. November 2014
  • Warum sterben in Deutschland noch immer Kinder an den Masern? Focus-Online am 5. November 2014
  • 14-Jährige stirbt an Masern, Focus-Online am 11. März 2005
  • Kind stirbt an Masern-Spätfolgen, Ruhrnachrichten am 13. Juni 2013

12 Kommentare zu “Das Gutachten liegt vor, der „Masern-Prozess“ geht weiter”


  1. 1 Genesis 5. Dezember 2014 um 23:41

    Wie will Lanka eigentlich das Geld auftreiben, wenn er den Prozess verliert (Was wir ja mal schwer hoffen wollen)?

    100.000(+X)€ wir er ja wohl nicht so einfach aus dem Hut zaubern können.

    Und sein Guru ist ihm auch in den Rücken gefallen und hat ihn mehr oder minder als “Sympathisant der Juden” beschimpft (Steht auf Hamers eigener Website in Form eines Briefwechsels, ich will den Dreck hier aber nicht verlinken), von dem wird er also keinen roten Heller sehen.

    Na hoffentlich hat er wenigstens genug Kohle für die entstehenden Gerichtskosten, nicht dass die ganze Posse noch zum Pyrrhussieg für Herrn Bardens wird und er das am Ende bezahlen muss.

  2. 2 nota.bene 6. Dezember 2014 um 10:46

    Noch ist das Urteil nicht gesprochen, der Bär nicht erlegt. Selbst bei einer so eindeutigen Sachlage beträgt die Wahrscheinlichkeit für ein Urteil zugunsten von Bardens höchstens (oder besser: exakt) 50%.

    Recht haben und Recht bekommen sind auf dem Ozean der Justiz noch immer zweierlei Sachen, die voneinander völlig unabhängig sind.

    Natürlich drücke ich dem Kollegen Bardens alle Daumen, die ich habe. Und Lanka wünsche ich, dass er bis zum letzten Cent blechen muss.

    Wer weiss, vielleicht richtet er dafür ja ein Spendenkonto ein? Ich bin überzeugt, da käme einiges zusammen.

  3. 3 Beobachter 6. Dezember 2014 um 12:26

    @ nota.bene:

    “Selbst bei einer so eindeutigen Sachlage beträgt die Wahrscheinlichkeit für ein Urteil zugunsten von Bardens höchstens (oder besser: exakt) 50%.”

    Weshalb haben Sie diese Meinung?
    Wenn es nichts zu “deuteln” gibt?

  4. 4 Werner 6. Dezember 2014 um 16:07

    Da die “Schwäbische” mein Lokalblatt ist, kannte ich den Artikel schon. Ein Lob dem Redakteur für die eindeutige Stellungnahme und die überzeugenden Schlußfolgerungen.

    Wenn alle Artikel zu medizinischen Themen von solcher Sachkenntnis und Kompetenz geprägt wären, müsste man hier wahrscheinlich wesentlich weniger über solche Abstrusitäten wie Homöopathie gegen Ebola oder Schüßlersalze gegen alles diskutieren.

  5. 5 nota.bene 8. Dezember 2014 um 17:43

    @Beobachter:
    Weil Gerichte zwar immer Recht, aber nicht immer richtig sprechen. Weil recht haben und Recht bekommen zweierlei Dinge sind. Weil man vor Gericht und auf hoher See… na ja, Sie wissen schon.

  6. 6 Beobachter 9. Dezember 2014 um 08:18

    @ nota.bene:

    Ja, Recht haben und Recht bekommen sind zweierlei Dinge.
    Dieser “Masernprozess” bzw. diese Posse hat aber so viel Medienaufmerksamkeit erfahren, dass sich das Gericht keine Fehlentscheidung leisten kann.
    So hoffe ich wenigstens.
    Außerdem ist Lanka kein unbeschriebenes Blatt – es wäre an der Zeit, ein Exempel zu statuieren bzw. endlich durchzugreifen.

  7. 7 Holperbald 8. Januar 2015 um 14:13

    Im Prinzip gilt für Lanka wie für alle Verschwörungstheoretiker:

    1. Er muss nicht zahlen – Ein “Sieg” für die Gerechtigkeit

    2. Er muss zahlen – Man sieht, wie korrumpiert das System ist, er ist moralischer Sieger, war ja zu erwarten (Wobei dann sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Auslobens stellt?)

    So oder so – diejenigen, die eine “ergebnisoffene” Auseinandersetzung fordern, wollen die am wenigsten. Und schon gar nicht liegt man selbst falsch.

    Ich liebe das Beispiel, weil es so bildhaft die “Hamsterrad”-Denke der Verschwörungstheoretiker zeigt. Während Wissenschaft sich selbst durch “Kaputttesten” der Theorien selbst stets den Ast abzusägen sucht, hat der Verschwörungstheoretiker oder “Pseudo-Wissenschaftler” mit sowas keinen Kummer. Das Weltbild steht, die Realität wird angepasst.

  8. 8 Mary 1. März 2015 um 16:29

    Hi, findet man das Gutachten oder einen Bericht dazu auch anderswo?

    Ich möchte kein Abo für die schwäbische, kann dadurch den Artikel nicht lesen.

  9. 9 Bernd Harder 1. März 2015 um 16:36

    @Mary:

    In dem Zeitungsbericht steht nicht mehr als das, was wir daraus wiedergegeben haben.

    Das Gutachten ist ja noch nicht öffentlich, es wird erst beim nächsten Verhandlungstermin vorgestellt.

  10. 10 Herr Senf 12. März 2015 um 14:28

    Frisch aus den Nachrichten:
    Herr Lanka hat in erster Instanz verloren, die Bedingungen des “Preisausschreibens” sind formal erfüllt gewesen.
    Berufung soll eingelegt werden. Akzeptable Gerichtsentscheidung.

  11. 11 Bernd Harder 12. März 2015 um 14:30

    @Herr Senf:

    In wenigen Stunden gibts hier einen vollständigen Vor-Ort-Bericht.

  1. 1 Pastafarianischer Jahresrückblick 2014 2/5: Discord | FSMoSophica Pingback am 18. Dezember 2014 um 08:37

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2017

SKEPTIKER 4/2016

GWUP im Social Web