Kein UFO neben der ISS

Kaum hat der GWUP-Ufoexperte Werner Walter ein hörenswert-skeptisches Interview bei WDR 5 gegegeben, stürzt schon das nächste ufologische Luftschloss ab.

Der ehemalige Navy Seal und derzeitige NASA-Astronaut und ISS-Bordingenieur Christopher John Cassidy filmte gestern von der Internationalen Raumstation aus ein mysteriöses fliegendes Objekt im All:


Direktlink zum Video auf Youtube

Doch vor knapp zwei Stunden kam schon wieder die Auflösung.

Russische Experten wollen in dem “Ufo” eine davonschwebende Antennen-Abdeckung vom Zvezda Service Modul der ISS erkannt haben.

Auch sonst haben gläubige Alienfreaks es nicht leicht in diesen Tagen – was sich auch in einem stark erhöhten Aggressionslevel gegenüber unseren Ufo-Skeptikern äußert.

  • Die sagenumwobene “Area 51″ in der Wüste von Nevada?

Bloß eine ufologische Fata Morgana.


Direktlink zum Video auf Youtube

Auch hier gab’s vergangene Woche das Debunking.

Es handelt sich um ein Teil des Loon-Projekts von Google, mit dem der Suchmaschinen-Gigant durch Stratosphären-Luftballons das Internet überall auf der Welt verfügbar machen will.

Man ist darob fast geneigt, dem Chefredakteur des Magazins Astronomy, David J. Eicher, zuzustimmen, der in der Huffington Post darlegt:

Why UFOs Have Never Visited Earth — and Probably Never Will.”

Wer anderer Auffassung ist, sollte dafür zumindest gute Argumente haben.

Und sich vor allem vorher ein paar Gedanken machen, ehe er die Welt damit beglücken will.

Der Astronom Seth Shostak vom SETI-Institut hat ebenfalls in der Huffington Post ein paar Tipps veröffentlicht:

Contact With Aliens? Think Before You Call.”

Dazu gehört unter anderem:

If you’ve got mysterious objects in photos, check with a photographer friend first. Most of the supposed “otherworldly craft” I’ve seen on photos are either good candidates for airplanes or are well-known camera artifacts, such as internal reflections in the lens.

If your evidence is no more than a bright blob in a photo, it’s totally ambiguous and won’t convince anyone.

 Und:

If I sound skeptical, please don’t tell me “I know what I saw!” Everything you see is filtered through your visual system (imperfect) and your brain (also imperfect, despite what your mom told you).

Witness testimony is the worst kind of evidence in science.

Zu letzt genanntem Punkt haben wir erst heute wieder diesen Blogpost geschrieben.

 Zum Weiterlesen:

  • Der Ufo-Spezi, WDR 5 am 13. August 2013
  • NASA solves ‘UFO’ mystery outside International Space Station, FoxNews am 20. August 2013
  • Google to blame for UFO report last October, Doubtful News am 13. August 2013
  • Why UFOs Have Never Visited Earth — and Probably Never Will, Huff Post am 6. August 2013
  • Wie man seine Behauptungen belegt, sodas man ernst genommen wird, Astrodicticum simplex am 15. Februar 2010
  • Paranormal? Wenn unsere Sinne verrückt spielen, GWUP-Blog am 20. August 2013
  • Contact With Aliens? Think Before You Call, Huff Post am 6. August 2013

3 Kommentare zu “Kein UFO neben der ISS”


  1. 1 Randifan 22. August 2013 um 19:16

    Langweilig, dieses Thema sollte wirklich nur dann behandelt werden, wenn ein außeriridisches Raumschiff vor dem weißen Haus landet.

  2. 2 Pierre Castell 4. September 2013 um 23:12
  3. 3 Pierre Castell 23. September 2013 um 17:09

    Vor wenigen Minuten in der Sendung “RTL-West” (RTL):

    “Ufo-Alarm in Düsseldorf”

    In dem Beitrag wurde ein Video gezeigt, was in Düsseldorf wohl für Verwirrung sorgte:

    https://www.youtube.com/watch?v=l1jmy0i4-Bg

    In dem Beitrag kam der “Ufo-Spezialist” Lars Fischinger zu Wort.


NEU: Skeptiker 2/2013

SKEPTIKER 2/2013