66 Jahre Roswell

Heute vor 66 Jahren ereignete sich der legendäre “Roswell-Crash”, bei dem angeblich ein Alien-Raumschiff in der Wüste von Neu-Mexiko abgeschmiert sein soll.

Jede Menge Infos dazu gibt’s im Blog der Ufo-Meldestelle.

Einen großen Bericht über dieses Ereignis hat GWUP-Ufo-Experte Werner Walter vor sechs Jahren für die GWUP-News verfasst:

Im Juli 1947 veröffentlichen die Militärbehörden eine Pressemeldung, die ungefähr so anfängt: “Die vielen Gerüchte um unbekannte Flugobjekte wurden Wirklichkeit, als ein Nachrichtenoffizier der 509. Bomberdivision des 8. Luftwaffenstützpunkts Roswell das Glück hatte, einer der Scheiben habhaft zu werden.”

Einige Zeitungen an Ort titelten: “Fliegende Untertasse von der Air Force gefangen.” Über eine Agentur gingen ein paar Sätze dazu um den Globus und da und dort wurde dies dann eben so gedruckt.

24 Stunden später dementierte das Militär und erklärte, dass das, was man für ein Ufo gehalten habe, in Wirklichkeit ein Wetterballon gewesen sei, der in einen nahe gelegenen Bauernhof gestürzt war [...]

Heute ist das Roswell-Ereignis vor allem ein Riesengeschäft für die Stadt. Ein eigenes Museum sowie ein sich jährlich im Juli wiederholendes Festival zieht Tausende von “Ufo-Gläubigen” aus aller Welt nach Roswell in Amerika, dem Land der unbegrenzten Geschäfts-Möglichkeiten.

Roswell ist wie Cape Kennedy inzwischen zur eigenen Legende geworden und gehört zur US-Pop-Kultur wie Superman, Burger und Coca-Cola.

Und das alles nur wegen eines geplatzten riesigen Versuchs-”Wetterballons”, der damals im Geheimprojekt MOGUL als militärisches Spionage-Fernaufklärungsobjekt mit angehängten Spezialsonden dienen sollte.”

Zum Weiterlesen:

  • 60 Jahre Roswell, GWUP-News vom 12. Dezember 2007
  • Reiseziel Roswell: der Allfahrtsort, GWUP-Blog am 31. Juli 2011
  • Elefant im Garten: Die Wahrheit über den angeblichen Absturz eines Ufos bei Roswell 1947, Der Spiegel 45/1995
  • Der Roswell-Zwischenfall: Ufo-Absturz in Neu-Mexiko? ufo-information.de
  • Weitere Infos zum Roswell-Ufo-Absturz, ufo-information am 26. September 2012

6 Kommentare zu “66 Jahre Roswell”


  1. 1 Daniel Fischer 10. Juli 2013 um 01:52

    Also bitte … der “Zwischenfall” (also der Absturz des Ballons wie auch das Auffinden der Reste seines Radarreflektors) ereignete sich bereits Mitte Juni 1947. Was sich jeden Anfang Juli jährt, ist lediglich der Beginn des Mythos drum herum – der aber gleich wieder und bis zur Wiederaufwärmung durch bestimmte Autoren für Jahrzehnte in der Versenkung verschwand.

  2. 2 Bernd Harder 10. Juli 2013 um 10:06

    @Daniel: Da hast Du wie immer recht.

  3. 3 Roland 10. Juli 2013 um 14:50

    …über das genaue Datum herrscht immer noch unklarheit. Es gibt da verschiedene.

  4. 4 Ralf 10. Juli 2013 um 15:11

    Weil xy so schön gesungen hat, deshalb will ich auch mal…
    …mit 66 Jahren, da fängt das Leben an… *sing*

  5. 5 DER ADMIN 11. Juli 2013 um 10:20

    @Michael aus Gelsenkirchen:

    Bitte unterlassen Sie es, unser Blog in regelmäßigen Abständen unter wechselnden Pseudonymen (MTPC, Ufofreak, M. Franky, Captain Future etc. … ja, Sie wissen schon) mit stets identischen Kommentaren zu überschwemmen.

    Wir werden diese und andere Kommentare von Ihnen nicht freischalten, da sie weder unseren Qualitätsansprüchen genügen noch sich in der Vergangenheit gezeigt hat, dass Sie zu einer Diskussion fähig oder willens sind.

    Wir sind jedoch zuversichtlich, dass Sie mit Ihren 41 Lebensjahren in der Lage sind, unsere Entscheidung zu respektieren.

    Vielen Dank.

    PS: Ja, letztes Wort.

  6. 6 p0etwarri0r 11. Juli 2013 um 11:28

    @DER ADMIN:

    Well played, my friend! :)

Kommentieren




NEU: Skeptiker 2/2013

SKEPTIKER 2/2013